Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > Stuttgart > City-Lounge Stuttgart

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.06.18, 19:15   #1636
jack000
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von jack000
 
Registriert seit: 01.08.2011
Ort: Stuttgart
Alter: 44
Beiträge: 974
jack000 ist ein wunderbarer Anblickjack000 ist ein wunderbarer Anblickjack000 ist ein wunderbarer Anblickjack000 ist ein wunderbarer Anblickjack000 ist ein wunderbarer Anblickjack000 ist ein wunderbarer Anblickjack000 ist ein wunderbarer Anblickjack000 ist ein wunderbarer Anblick
^ Der Unterschied ist aber, das die Gleise oben zusätzliche Zufahrtsstrecken hätten. Wenn es im Tiefbahnhof 10 Gleise gibt, wird der Fildertunnel trotzdem nicht viergleisig.

Ebenso sind Forderungen nach einem 9-10 Gleis sowieso nicht umsetzbar. Wo sollen die denn hin? Dann kann man alles noch mal neu planen, da diese ja auch auf dem Umfang der Weichenanlage vor dem Bahnhof Einfluss hätte.

Einen Teil der Gleise (8 sind beim Geisler-Modell angedacht) oben liegen zu lassen ist hingegen kein Problem und benötigt nur Minimalaufwand.

Man könnte sogar die oben liegenden Gleise unter die Erde legen mit überschaubarem Aufwand.
jack000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.18, 10:27   #1637
ippolit
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 07.12.2015
Ort: Stuttgart
Beiträge: 658
ippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbar
Ist kein Problem, konterkariert nur alles was wir gerade mit S21 gewinnen, wertvollen innerstädtischen Raum zur positiven Entwicklung unserer Stadt.

Wie man die oben liegenden Gleise unter die Erde legen will und das noch zu vertretbaren Aufwand ... bei einen davor liegenden Tunnelgebirge das mehr als 13m hoch ist, bleibt Dein Geheimnis...

Das 9te und 10te Gleis die sogenannten kurzen Gleise wären möglich gewesen zu vertretbaren Kosten hätte man denn irgendwann mal auf Kooperation geschaltet, heute ja wäre der Kosten Nutzenfaktor nicht mehr vermittelbar.

Das der Fildertunnel zu klein bemessen ist, ist eine ganz neue Nachricht...
Richtig ist das man mit der P-Spange die hochfrequentierte Feuerbacher Einfahrt entlasten kann...

So streiten wir noch Heute.... über einen Bedarf den ich aus Großzügigkeit gebaut hätte, weil einer ein neues Geschäftsmodell hat wie er die Stadt Stuttgart erpressen kann ... denn Eines ist doch Gewiss wer nicht mal in der Lage war/ist eine Bahnlinie von Stuttgart nach Berlin langfristig zu bedienen, sicher nie 8 Gleise bewirtschaften kann... So wird der Kläger Stuttgarter Netz AG, bald sich sein Recht vergolden lassen, sollte er es denn bekommen... aber auch das wird einen Gegner nicht erschrecken, denn...

Im Klartext es geht um Stuttgart und nicht darum Recht zu bekommen auf Kosten von Stuttgart.
ippolit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.18, 19:06   #1638
jack000
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von jack000
 
Registriert seit: 01.08.2011
Ort: Stuttgart
Alter: 44
Beiträge: 974
jack000 ist ein wunderbarer Anblickjack000 ist ein wunderbarer Anblickjack000 ist ein wunderbarer Anblickjack000 ist ein wunderbarer Anblickjack000 ist ein wunderbarer Anblickjack000 ist ein wunderbarer Anblickjack000 ist ein wunderbarer Anblickjack000 ist ein wunderbarer Anblick
Zitat:
Zitat von ippolit Beitrag anzeigen
Ist kein Problem, konterkariert nur alles was wir gerade mit S21 gewinnen, wertvollen innerstädtischen Raum zur positiven Entwicklung unserer Stadt.
Irgendwelche neuen Bürobauten braucht die Stadt Stuttgart nicht. Es herrscht Vollbeschäftigung und wenn eine Firma pleite macht, kann eine andere in die bestehenden Büroräume einziehen.
=> Abgesehen davon würden die neuen Bürobauten nur immensen Verkehr anziehen (Die werden ja nicht alle mit Bus und Bahn zur Arbeit kommen) und Stuttgart den ersten Platz als Stauhauptstadt in Deutschland zementieren und auf lange Zeit uneinholbar machen.

Z.B. Die ENBW hat ihren Standort in der Innenstadt dicht gemacht. Die meisten Arbeitsplätze sind woanders an anderen Standorten gelandet (Außerhalb von Stuttgart). Wenn also die nun nicht mehr vorhandenen Arbeitsplätze in Stuttgart ersetzt werden müssten muss man also ein neues Gebäude bauen in dem neue Arbeitsplätze entstehen? Und was ist denn mit dem vorherigen Gebäude? Bleibt das auf alle Zeiten leer stehend oder wird es für neue Arbeitsplätze genutzt werden?

Zitat:
Wie man die oben liegenden Gleise unter die Erde legen will und das noch zu vertretbaren Aufwand ... bei einen davor liegenden Tunnelgebirge das mehr als 13m hoch ist, bleibt Dein Geheimnis...
Wo soll denn das Problem liegen? Welches Tunnelgebirge? Da wo die Gleise momentan liegen ist nichts darunter.
=> Ausbuddeln und die Gleise tiefer legen ist also kein Problem in einem Umfeld wo nichts im Wege ist.
Abgesehen davon haben Hindernisse bei der Tieferlegung des HBFs auch nie eine Rolle gespielt:
- Nesenbach Düker
- 15 Promille Neigung
- Abriss von Denkmalgeschützten Gebäude
- 50 Jahre alter Kulturklub "Röhre" wird dicht gemacht
- Bahndirektion (Denkmalgeschützt) wird bis auf die Fassade abgerissen
- etc...

Also wo soll denn jetzt das Problem liegen die bestehenden Gleise unter die Erde zu legen (Es werden ja maximal nur die Hälfte davon gebraucht)?

Zitat:
Das 9te und 10te Gleis die sogenannten kurzen Gleise wären möglich gewesen zu vertretbaren Kosten hätte man denn irgendwann mal auf Kooperation geschaltet, heute ja wäre der Kosten Nutzenfaktor nicht mehr vermittelbar.
Warum haben sich dann die S21-Befürworter nicht wehement dafür eingesetzt? Es hieß doch im Gegenteil immer, dass die bestehende Planung eine hohe Kapazitätzsteigerung bedeutet ... und nun reicht es ganz plötzlich doch nicht mehr?

Zitat:
Das der Fildertunnel zu klein bemessen ist, ist eine ganz neue Nachricht...
Richtig ist das man mit der P-Spange die hochfrequentierte Feuerbacher Einfahrt entlasten kann...
Und warum wird die nicht gebaut? Gegner mal wieder schuld?
=> Aber keine Sorge, S21 ist ja seit dem Beschluss 1994 (=vor 24 Jahren) immer in Bewegung (Wie man beim Flughafen sehen kann) und ggf. tut sich bei dem Thema P-Spange auch noch was.

Zitat:
So streiten wir noch Heute.... über einen Bedarf den ich aus Großzügigkeit gebaut hätte, weil einer ein neues Geschäftsmodell hat wie er die Stadt Stuttgart erpressen kann ... denn Eines ist doch Gewiss wer nicht mal in der Lage war/ist eine Bahnlinie von Stuttgart nach Berlin langfristig zu bedienen, sicher nie 8 Gleise bewirtschaften kann... So wird der Kläger Stuttgarter Netz AG, bald sich sein Recht vergolden lassen, sollte er es denn bekommen... aber auch das wird einen Gegner nicht erschrecken, denn...
Es wird nur das bezahlt was wirtschaftlich ist. Wie kann es denn sein, das die Stuttgarter Netz AG sich irgendwas vergolden lassen kann für die es lt. den S21 Befürwortern doch gar keinen Bedarf gibt?

Zitat:
Im Klartext es geht um Stuttgart und nicht darum Recht zu bekommen auf Kosten von Stuttgart.
Jetzt nehmen wir mal an, S21 wäre genau so gebaut wie geplant worden ... dann hätten wir am Bahnhof 8 Gleise und der Flughafenbahnhof kein 3. Gleis (Weil ja immer behauptet wurde, dass es keine Kapazitätsprobleme gibt).
=> Das wäre dann doch auch keine Lösung gewesen mit der du Einverstanden gewesen wärest weil du doch jetzt 10 Gleise und die P-Spange haben möchtest?
jack000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.18, 20:34   #1639
ippolit
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 07.12.2015
Ort: Stuttgart
Beiträge: 658
ippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbar
So lange Antwort, nur fehlt mir das was eine positive Entwicklung ausmacht, den Enthusiasmus diesen zu tun.

Durch S21 ist es möglich eine Stadt zu bauen für Menschen und eben nicht um einen Verkehrsträger herum, es gab nämlich durch den heutigen Kopfbhf lange bevor es die autogerechte Stadt gab, die bahngerechte...

Also die Abkehr von der bahngerechten zu einer in der Menschen gerne leben und lebe ich gerne hier, freue ich mich. wenn Gäste oder Neubürger ebenso gerne hier leben/wohnen.

Das mit der Großzügigkeit von Infrastrukturmaßnahmen, hat etwas damit zu Tun dass man eben nicht alles nur von Investitionskosten abhängt, ich habe persönlich noch nie alleine auf die Herstellungskosten geachtet, denn was einem den Hahn zudreht sind eher die ständigen Betriebskosten...

Die Erweiterungen hätten die Betriebskosten vielleicht sogar verringert als erhöht und diese wären dann auch das, was man in den über 3,30m hohen Jugendstilhäusern heute so sehr schätzt es sei denn man ist Energieberater.

So kannst du interpretieren was Du willst, wer Großzügig ist, erhält im Laufe seines Lebens durch vielerlei Gegebenheiten meist mehr als der Knickrige, im schwäbischen auch Enteklemmer genannte...

Also Spaß bei der Sache und Anderen was schönes gönnen (über 3km haben in Zukunft den Park vor der Nase)

und Leider muss man als Befürworter hier immer noch helfen die Vergangenheit nicht zu verklären, als sich darum zu kümmern was einen Spaß machen würde....
ippolit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.18, 22:52   #1640
jack000
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von jack000
 
Registriert seit: 01.08.2011
Ort: Stuttgart
Alter: 44
Beiträge: 974
jack000 ist ein wunderbarer Anblickjack000 ist ein wunderbarer Anblickjack000 ist ein wunderbarer Anblickjack000 ist ein wunderbarer Anblickjack000 ist ein wunderbarer Anblickjack000 ist ein wunderbarer Anblickjack000 ist ein wunderbarer Anblickjack000 ist ein wunderbarer Anblick
^ Sorry, aber ich sehe in dem Beitrag nicht wirklich eine Antwort auf dem meinen.
= >Es wurden doch konkrete Fragen gestellt, z.B. warum jeglicher Zweifel an den Kapazitäten als Hirngespinste hingestellt wurden und nun wollen die Befürworter ebenso Änderungen weil sie Kapazitätsprobleme vermeiden wollen.

Darauf kann man doch auch konkret antworten?

Du hast eine sehr interessante Aussage gemacht: Es geht nicht darum wer Recht hat, sondern es geht um Stuttgart!
=> Da gebe ich dir vollkommen Recht und diese Grabenkämpfe sollten beendet werden. Ich selbst war mal 100% S21 Befürworter, dann K21 Befürworter und in Summe der Informationen die ich mir angeignet habe bin ich nun beim Kombibahnhof als Diskussionsgrundlage angelangt (Da es ohne Kompromisse nicht gehen wird ...)
jack000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.18, 22:53   #1641
ippolit
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 07.12.2015
Ort: Stuttgart
Beiträge: 658
ippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbar
Kapazität: Ich bin persönlich sicher, dass der Bhf groß genug ist. Trotzdem möchte ich weder einen Bhf wie in Essen bei denen man das Gefühl hat, das man auch mit 4 Gleisen hätte zurecht kommen können, weil die meisten Gleise kaum genutzt werden, noch einen der zu klein ist...
9-10 Gleise würden sicher noch keine Ödnis erzeugen, so hätte ich sofort 9-10 Gleise gebaut... damit auch mal ein Zügle dort länger stehen könnte...

Meine Antwort wird nicht konkreter, denn wer Großzügig denkt rechnet halt gröber und genau das entspannt und macht Glücklicher.

Mit keinem Gegner konnte ich zur heißen Zeit darüber diskutieren ohne 10 mal gesagt zu bekommen dass ich auch der Meinung wäre S21 wäre...

Hirngespinst, wenn der Gegenüber nur 0 und 1 kennt, Expertenwissen nur akzeptiert wenn es die eigene Meinung unterstützt, emotional sehr aufgeladen ist und keinerlei Kompromissbereitschaft zeigt, kommt bei mir nicht der Begriff Hirngespinst, sondern Zeitverschwendung.

Das die Kapazität nicht ausreicht ist imho ein Wunsch und /oder eine Hoffnung und wird eben nicht dazu benutzt das 9. und 10. Gleis zu fordern, sondern um den Bahnhofbau zu eliminieren.

Bis heute haben auch viele noch nicht verstanden, was Zulaufgleise sind und welchen Einfluss die 8 Zulaufgleise von S21 zu den 5 von k21 bedeuten. So wurde wenig sachlich/ehrlich über S21 diskutiert....

Bei einem Kopfbhf können mehr Züge stehen, nur ist stehen nur dann sinnvoll wenn es sehr wenige Anschlusszüge zu einem Ort gibt (z.B. 1 Zug pro Stunde), erhöhe ich die Frequenz ist der letzte Vorteil eines Kopbhfs weg, denn z.B: in der Berliner U-Bahn schaut kaum einer auf die Fahrpläne, wann die U9 kommt, da sie alle paar min kommt.

Will ich Menschen zum umsteigen vom Auto zum Zug gewinnen, müssen die Züge häufiger und es müssen mehr direkte Verbindungen angeboten werden um umsteigen zu vermeiden, das geht nur mit einem Durchgangsbhf.
Wieso sollten wir es nicht schaffen Pendler mit ihrem kleinen Gepäck in den Metropolzügen ähnlich frequent im Tiefbhf, wie heute in der S-Bahnstation durchzuschleusen.
Wird erst mal das autonome Auto/Kleinbus den ÖPNV erobern, wiegen die Vorteile oben noch mehr.

Ein Kombi bei dem man mehr als 400m im Regelfall laufen muss um den Zug zu wechseln, ist alles nur kein Vehikel um einen der Heute mit dem Auto fährt dazu zu bewegen umzusteigen... und wäre imho zementierte Rechthaberei, die am Ende keinen etwas bringt und wird auch die Stadtentwicklung erheblich zurückwerfen bzw. verhindern.
ippolit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.18, 09:19   #1642
ippolit
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 07.12.2015
Ort: Stuttgart
Beiträge: 658
ippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbar
Die Stuttgarter Netz hat endgültig verloren, auch in der letzten Instanz in Leipzig gab es den Hinweis das es ein Umbau und eben keine Stilllegung ist.

Als Befürworter kommt hier keine richtige Freude auf, es ist eher wie der Moment wo der Wadenbeiesser endlich loslässt...

Nichstdestrotrotz wie die StZ im Kommentar dazu schreibt ist der Sieger die Stadt
StZ streit-um-die-gleise-in-stuttgart-die-stadt-ist-der-sieger

Als Gegner ist man wohl weiterhin in der Trotzphase und kommt mal wieder mit der Kapazität, die irgendwann den Dummen, Uninformierten oder Uneinsichtigen davon überzeugen wird, das...
So kann man sich weiterhin von Montag zu Montag retten, Viel Spaß dabei.

StZ - Kritiker setzen trotz Urteils auf Erhalt der Gleise

P.S.: OB Kuhn hat diesmal sehr klar und imho gut auf das Ergebnis reagiert
Zitat:
OB Fritz Kuhn (Grüne) zeigt sich entsprechend erleichtert über das Urteil. Die Entscheidung stelle „nun eine sichere Grundlage für die Entwicklung des künftigen Rosensteinquartiers“ dar. „Das Areal ist eine einmalige städtebauliche Chance für Stuttgart
ippolit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.18, 13:41   #1643
Oberlehrer
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 26.10.2010
Ort: Halbhöhe
Beiträge: 91
Oberlehrer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreOberlehrer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreOberlehrer sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Zitat:
Zitat von Ohlsen Beitrag anzeigen
. . .
Ich würde nen grösseren Geldbetrag darauf setzen dass S21 sich irgendwie noch in ne Kombilösung verwandelt ;-). . .
Zitat:
Zitat von Oberlehrer Beitrag anzeigen
Ich will mir ja nicht nachsagen lassen einen jungen Familienvater ruiniert zu haben, daher schlage ich vor:
"n hunni" für mich, wenn ich recht habe; zweihundert für Dich, wenn Du recht behalten solltest und nach Fertigstellung von S21 tatsächlich und auf Dauer oberirdische Kopfbahngleise im Hauptbahnhof Stuttgart für Fern- und/oder Regionalzüge genutzt werden. Deal?
Zitat:
Zitat von Ohlsen Beitrag anzeigen
. . . gern ok "ja ich will ", brauchen wir da noch irgendwas schriftliches?
Hab ich jetzt gewonnen???
Von mir aus kann man aber auch noch zuwarten.
Oberlehrer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.18, 19:32   #1644
jack000
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von jack000
 
Registriert seit: 01.08.2011
Ort: Stuttgart
Alter: 44
Beiträge: 974
jack000 ist ein wunderbarer Anblickjack000 ist ein wunderbarer Anblickjack000 ist ein wunderbarer Anblickjack000 ist ein wunderbarer Anblickjack000 ist ein wunderbarer Anblickjack000 ist ein wunderbarer Anblickjack000 ist ein wunderbarer Anblickjack000 ist ein wunderbarer Anblick
Zitat:
Zitat von Oberlehrer Beitrag anzeigen
Hab ich jetzt gewonnen???
Von mir aus kann man aber auch noch zuwarten.
Die Entscheidung des Gerichts ist keine Aussage darüber ob die Gleise oben teilweise liegen bleiben!

Die tatsächliche Entscheidung darüber erfolgt erst dann wenn S21 fertig ist und sich bewährt hat. Sollten die voraus gesagten Unzulänglichkeiten eintreten müssen die Gleise oben liegen bleiben. Bisher sind immer sämtliche Unzulänglichkeiten eingetreten.

Ich kann mir aber durchaus die Skrupellosigkeit/Rücksichtslosigkeit vorstellen, dass die Gleise oben einfach nach Zeitplan abgerissen werden, egal ob der Tiefbahnhof funktioniert oder nicht (Würde zumindest dem üblichen Stil von dem S21-Tiefbahnhof folgen)
=> Daher ist für mich der Maßstab bei der Sache nicht ob die Gleise entfernt werden, sondern ob sie entfernt hätten werden sollen!
jack000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.18, 10:42   #1645
Wagahai
DAF-Team
 
Benutzerbild von Wagahai
 
Registriert seit: 25.08.2004
Ort: Stuttgart
Beiträge: 10.838
Wagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes Ansehen
War doch zu erwarten, auch in der Vorinstanz wurde schon klar abgeloset, so wie so gut wie bei allen gerichtlichen Verfahren der Anti-S21-Lobbyisten. Weg mit dem Schienendreck und -gequietsche oberirdisch in der City, braucht kein Mensch. Dafür aber Wohnungen, Wohnungen, Wohnungen.

Auf der ganzen Welt funktionieren Tief- und Durchgangsbahnhöfe, nur im Musterländle soll´s aus irgendwelchen mysteriösen Gründen nicht funktionieren. Das Fabulieren muss ein Ende haben. Die Karawane zieht weiter. Tief.

Oberlehrer kassiert.
__________________
一犬影に吠ゆれば百犬声に吠ゆ。 (Ikken kage ni hoyureba hyakken koe ni hoyu)
Bellt der Hund einen Schatten an, bellen hundert Hunde mit.
Wagahai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.18, 13:58   #1646
Ohlsen
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 30.07.2010
Ort: Stuttgart
Alter: 39
Beiträge: 1.802
Ohlsen ist ein LichtblickOhlsen ist ein LichtblickOhlsen ist ein LichtblickOhlsen ist ein LichtblickOhlsen ist ein LichtblickOhlsen ist ein Lichtblick
Zitat:
Zitat von Oberlehrer Beitrag anzeigen
Hab ich jetzt gewonnen???
Nö :-), "nach Fertigstellung von S21" also im Jahr 2029

zum Gerichtsurteil, ich denke da wurde eventuell sogar eine chance verpasst damit alle beteiligten gesichtswahrend raus kommen. Wenn z.B. die Bahn wüsste dass ihre pläne auf kante genäht sind dann wäre so ein alibi gerichtsurteil doch ne super sache. Ganz ehrlich dass wäre jetzt die chance gewesen ne kombilösung zu machen (ob da dann gleise oben oder unten liegen egal) bei der alle gegenüber ihren zielgruppen (ob befürworter oder gegner) auf der sicheren seite gewesen wären, da es ja eben ein gerichtsurteil war ;-)
Ohlsen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.18, 17:27   #1647
ippolit
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 07.12.2015
Ort: Stuttgart
Beiträge: 658
ippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbar
Nein es wird so kommen, wie es kommen wird, am Ende wird S21, so wie die Elbphilharmonie zuvor Hamburg, Stuttgart nach Vorne bringen.

Denn anders wie die Gegner wollen, geht es um Stuttgart und nichts anderes, denn die Chance ist jetzt da,wie unser Fritzle endlich verlautbart hat, voll auf die neuen Flächen zu setzen. Das ist die Chance die greifbar ist.

Das traurige ist, dass wir bis dahin noch viel Umstriegsgefaselei aushalten müssen, denn ein wahrer Gegner ist Aufrecht....und weiterhin werden sie alles tun so dass die Stadtentwicklung verzögert wird und darauf auch noch Stolz sein.

@Oberlehrer
der Ohlsen wird es erst glauben, wenn die ersten Gebäude auf dem dann ehemaligen Gleisfeld stehen werden.
ippolit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.18, 22:00   #1648
jack000
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von jack000
 
Registriert seit: 01.08.2011
Ort: Stuttgart
Alter: 44
Beiträge: 974
jack000 ist ein wunderbarer Anblickjack000 ist ein wunderbarer Anblickjack000 ist ein wunderbarer Anblickjack000 ist ein wunderbarer Anblickjack000 ist ein wunderbarer Anblickjack000 ist ein wunderbarer Anblickjack000 ist ein wunderbarer Anblickjack000 ist ein wunderbarer Anblick
Zitat:
Zitat von Wagahai Beitrag anzeigen
Weg mit dem Schienendreck und -gequietsche oberirdisch in der City, braucht kein Mensch. Dafür aber Wohnungen, Wohnungen, Wohnungen.
Es werden aber dafür auch Büros gebaut, die mehr Menschen beschäftigen die in den Wohnungen wohnen können. Ebenso ist z.B. das neue Rosensteinviertel eine Sackgasse und da davon auszugehen ist das es sich um Wohnungen für Besserverdiener handelt, wird eine jede Wohnung mindestens 1-2 Autos nach sich ziehen die die bereits übelst belasteten Strassen komplett lahm legen werden.

Zitat:
Auf der ganzen Welt funktionieren Tief- und Durchgangsbahnhöfe, nur im Musterländle soll´s aus irgendwelchen mysteriösen Gründen nicht funktionieren.
Wieso "mysteriösen Gründe"? Die Gründe wurden doch genannt! Wenn man sich dir Tief- und Durchgangsbahnhöfe anschaut, dann sind es entweder Erweiterungen und/oder Ausbauten die ohne Zweifel eine Kapazitätserweiterung nach sich ziehen.
=> Wenn jetzt von den Befürwortern Erweiterungen wie "10 Gleise" gefordert werden, dann war doch die bisherige Planung nicht ausreichend?
jack000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.18, 22:12   #1649
ippolit
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 07.12.2015
Ort: Stuttgart
Beiträge: 658
ippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbar
Zitat:
Zitat von jack000 Beitrag anzeigen
=> Wenn jetzt von den Befürwortern Erweiterungen wie "10 Gleise" gefordert werden, dann war doch die bisherige Planung nicht ausreichend?
Ja Du lernst es nie, es gibt wohl nur 0 und 1 und Großzügigkeit scheint nicht zu Dir vorzudringen...

Wenn man Kapazitätsprobleme sieht und eben nicht zuerst das 9. und 10. Gleis fordert, sollte man erkennen das man damit sämtliche Glaubwürdigkeit verspielt.

So will man verstehen, was man verstehen will und muss wohl warten bis sich die Wirklichkeit zementiert...
ippolit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.18, 11:50   #1650
ippolit
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 07.12.2015
Ort: Stuttgart
Beiträge: 658
ippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbarippolit ist im DAF unverzichtbar
wo wären wir heute, wenn Heinz Dürr länger Bahnchef geblieben wäre

StZ Interview mit Heinz Dürr

Schon 1994 hat man ein Stadtviertel geplant, dass eigentlich die Grünen hätten gut finden müssen...
Zitat:
Die Stadt hat bis heute die Chancen nicht richtig erkannt. Wir hatten damals von Renzo Piano ein grünes Stadtviertel entwickeln lassen, bei dem erneuerbare Energien und Elektroautos im Mittelpunkt standen – also richtig grün.
so sind wir heute mit unser Kuschelbürgerbeteiligung weit davon entfernt was 1994 mit einem Städteplaner von Rang möglich war...
ippolit ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:31 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum