Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Galerie > Fotoalben > Europa


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.08.16, 22:31   #1
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 4.135
Cowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes Ansehen
Toskana

Die Toskana, jene Region in Norditalien (oder auch Mittelitalien, je nach Definition) gelegen, ist sicher jedem ein Begriff. Ich kam schon ein bisschen rum auf der Welt, aber eine Gegend, in der Landschaften, Städte und Ortschaften gleichermaßen so liebreizend daherkommen, habe ich bislang noch nicht gesehen. Eine Übertreibung, wie sie oft in Reiseführern vorkommt, ist kaum möglich, wenn man die Toskana beschreiben möchte. Selbst Pisa, das in meinen Augen im Vergleich ein bisschen hinten runterfällt, wäre woanders trotz erheblicher Kriegsschäden durch alliierte Bomber schon das Nonplusultra.

Ein paar Bilder aus der Toskana, die ich 2013 sowie im Juli und August 2016 geknipst habe, füge ich heute und in nächster Zeit in diesen Thread ein.

Beginnen werde ich mit Lari, einer Gemeinde ca. 35 km von Pisa entfernt und auf einer Anhöhe südlich des Arnotals gelegen. Sehenswert ist die Burg in der Mitte des Ortes sowie Martelli, die angeblich kleinste familienbetriebene Nudelfabrik der Welt.


Lari von Süden aus gesehen. Im Hintergrund die Pisaner Berge.



Mit dem Teleobjektiv lassen sich bei guter Sicht auch die Apuanischen Alpen heranzoomen. Die um die 2000 Meter hohen Berge liegen Luftlinie noch über 100 km vom Standort des Fotografen entfernt.





Im Morgenlicht sowie in der vom nächtlichen Regen gewaschenen Luft betrachtet schon weit weniger dramatisch, die Berge, aber immer noch genauso weit weg gelegen.






Zurück zum Ort Lari, diesmal von Norden her betrachtet.






Und Lari von der Burg aus gesehen.









Das letzte Bild für heute. Im Hintergrund seht ihr schon die Vororte von Pisa.

Bilder: Cowboy
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.16, 22:59   #2
Regent
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 14.07.2005
Ort: Stuttgart
Beiträge: 1.675
Regent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle Zukunft
Die Toskana ist wirklich eine tolle Gegend, mit einigen touristischen Highlights. Mein persönliches Highlight war vor allem die Küche, insbesondere das Bistecca alla fiorentina – ein gigantisches Rinder-Steak vom Grill, das erst so ab 1 Kg Gewicht anfängt.
Regent ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.16, 13:31   #3
Robbi
DAF-Team
 
Benutzerbild von Robbi
 
Registriert seit: 20.11.2009
Ort: Mainz
Alter: 34
Beiträge: 1.488
Robbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes Ansehen
Schöne Aufnahmen, vielen Dank! Mir ging es ähnlich, vor meinem ersten Besuch war ich etwas misstrauisch, ob die ganzen Berichte über die Toskana nicht übertrieben sind, aber es gibt tatsächlich viele einmalige tolle Städte, Dörfer und Landschaften zu entdecken. Und wie Regent schreibt: Das Essen ist ein absolutes Highlight!
Robbi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.16, 22:26   #4
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 4.135
Cowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes Ansehen
Lucca

Nicht zu vergessen das tolle Sommerwetter in Italien. 3 Wochen lang brannte die Sonne von einem fast wolkenlosen Himmel. Mit Regen wurden wir erst wieder konfrontiert, als wir auf dem Rückweg nachts den Brenner passierten. In Bozen funkelten noch bei 26 Grad die Sterne. In Innsbruck, 120 km weiter nördlich, Starkregen um 14 Grad, der mit wenigen Unterbrechungen bis Leipzig anhielt. Als ob der Wettergott diesen Sommer was gegen uns hätte.

Ein paar Fotos aus Lucca, einer etwa 90.000 Seelen zählenden Stadt nördlich von Pisa. Neben einer sehenswerten und komplett erhaltenen Altstadt beeindrucken die Befestigungsanlage und die Gotteshäuser der Stadt. Generell fällt auf, dass in den sehr belebten Fußgängerzonen der Filialisierungsgrad der Geschäfte im Vergleich zu Deutschland kaum ausgeprägt ist und man doch noch viel Originelles entdeckt.


San Michele mit Marktplatz, hier "Forum" genannt.





Hauptfassade aus dem 12 Jh von San Michele





Forum






Ausschnitt Piazza dell'anfiteatro





Typische Altstadtgasse in Lucca. Das Auge kann sich kaum sattsehen von den historischen Fassadenabfolgen.





Palazzo Pfanner mit historischem Garten






Mosaik an der Frontseite von San Frediano

Bilder: Cowboy
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:49 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum