Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.10.15, 13:10   #106
Betonrüttler
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Betonrüttler
 
Registriert seit: 26.08.2014
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 349
Betonrüttler ist jedem bekannt und beliebtBetonrüttler ist jedem bekannt und beliebtBetonrüttler ist jedem bekannt und beliebtBetonrüttler ist jedem bekannt und beliebtBetonrüttler ist jedem bekannt und beliebtBetonrüttler ist jedem bekannt und beliebtBetonrüttler ist jedem bekannt und beliebt
Ich brauche die Stadt nicht zu besuchen, um erkennen zu können, dass diese Umwandlung der Straße in eine Fußgängerzone (es sind keine 400 Meter) nicht zum Verkehrschaos in Nord-Süd Richtung führen kann. Das Stadtzentrum von Brüssel (genannt Pentagon) wird umschlossen von einem 8 km langen vielspurigen Straßenring, zum Teil in Tunnellage. Es gibt noch zwei weitere Ringe um Brüssel herum (30 km Länge und 80 km Länge). Dermaßen ausgestattet ist es doch eher ein Witz, wieso man nicht noch viel größere Bereiche des Zentrums für Autos sperrt.
Betonrüttler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.16, 21:52   #107
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.041
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Verkehrsinfrastruktur im Ruhrgebiet sollen ausgebaut werden

PM: "Der Verkehr im Ruhrgebiet soll in Zukunft störungsfreier rollen. Das versprechen die Maßnahmen, die der Bundesverkehrswegeplan für die Region vorsieht. Bundesverkehrsminister Dobrindt stellte gestern das bisher "stärkste Investitionsprogramm für die Infrastruktur" in Berlin vor. Demnach will der Bund bis 2030 insgesamt 264,5 Milliarden Euro für die Modernisierung, Vernetzung und Verbesserung der Verkehrswege investieren. NRW bekommt 37,4 Prozent aller Sofortmaßnahmen zur Staubeseitigung, die bundesweit finanziert werden. Zahlreiche Maßnahmen des vordringlichen Bedarfs und der Engpassbeseitigung sollen die Verkehrssituation im Ruhrgebiet entspannen.

Zu den wichtigsten Projekten für die Region zählen der streckenweise Ausbau von A 40, A 42 und A 43 auf sechs Spuren. Als prioritär eingstuft ist auch die A 40-Rheinbrücke Duisburg-Neuenkamp.

Im Bereich Schienenverkehr plant der Bund mehr als 1,7 Milliarden Euro für den Rhein-Ruhr-Express (RRX). Bei den Wasserstraßen hat es u.a. der Ausbau des Wesel-Datteln-Kanals auf die Prioritätenliste geschafft, Kosten rund 646 Millionen Euro.

Im nächsten Schritt startet nun die Öffentlichkeitsbeteiligung für den Bundesverkehrswegeplan. Ab dem 21. März sind Details zu Untersuchungen und Begründungen über das Projektinformationssystem (PRINS) im Internet einsehbar. Beschlossen wird der Plan letztlich vom Bundeskabinett."

Quelle: idr
siehe auch: http://www.rp-online.de/nrw/panorama...-aid-1.5841331
Weitere Informationen: www.bmvi.de und www.bvwp2030.de
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.16, 08:15   #108
Xalinai
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Xalinai
 
Registriert seit: 22.05.2008
Ort: Köln
Alter: 55
Beiträge: 1.220
Xalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiell
Dazu ein Satz Links:
A40 / A52: Umbau des Autobahndreiecks Essen-Ost
A40: Lärmsanierung zwischen Essen-Ost und Gelsenkirchen-Süd
A40: Rheinbrücke Neuenkamp muss erneuert werden
A42: Sanierung bei Duisburg
A43: Ausbau zwischen Recklinghausen und Bochum

Weitere Projekte werden sich dann wohl auch hier finden lassen:
Projektübersicht bei strassen.nrw.de
Xalinai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.16, 21:14   #109
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.041
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
NRW: Flächenverschleiß 2014

Ich packs mal hier rein...

PM: "Im Jahr 2014 erhöhte sich die Siedlungs- und Verkehrsfläche in Nordrhein-Westfalen durchschnittlich um 9,0 Hektar pro Tag; zehn Jahre zuvor hatte der tägliche Anstieg noch bei 19,7 Hektar pro Tag gelegen. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als amtliche Statistikstelle des Landes anlässlich des Tages des Wohn- und Siedlungswesens (5. Oktober 2016) mitteilt, lag der Anteil der Siedlungs- und Verkehrsfläche an der gesamten Landesfläche Ende 2014 mit 7 794 Quadratkilometern bei knapp 23 Prozent. Seit 2004 wurde die Siedlungs- und Verkehrsfläche in NRW um 5,8 Prozent bzw. 424 Quadratkilometer ausgedehnt. Rheinland-Pfalz und Hessen wiesen mit einem Anstieg der Siedlungs- und Verkehrsfläche um 3,6 bzw. 3,7 Prozent die geringsten Steigerungsraten aller Flächenländer auf. Im Bundesdurchschnitt lag der Anstieg bei 7,2 Prozent.

Wie die Statistiker weiter mitteilen, zählen zur Siedlungs- und Verkehrsfläche neben Gebäude- und Freiflächen, Betriebsflächen (ohne Abbauland) und Verkehrsflächen auch Erholungs- und Friedhofsflächen. Diese und weitere interessante Ergebnisse zur Umweltbeanspruchung in NRW und den anderen Bundesländern stehen auf der Internetseite des Arbeitskreises „Umweltökonomische Gesamtrechnungen der Länder” zur Verfügung."

Quelle: https://www.it.nrw.de/presse/pressem...es_265_16.html
Aufschlüsselung auf die einzelnen Gemeinden, Städte und Kreise: https://www.it.nrw.de/presse/pressem...pdf/265_16.pdf
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.16, 15:33   #110
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.041
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Bochum/Herne: Baufreigabe für Ausbau der A43

PM: "Das Bundesverkehrsministerium hat Baufreigaben in Höhe von 365 Millionen Euro für sechs weitere Bundesfernstraßenprojekte erteilt. 269 Millionen davon sind für den Ausbau der A43 zwischen Bochum-Riemke und dem Autobahnkreuz Herne vorgesehen. Die Planungen für das Projekt sind bereits abgeschlossen, 2017 soll mit den Arbeiten begonnen werden."

Quelle: idr
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.17, 15:48   #111
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.041
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Spatenstich für Betuwe-Linie gesetzt

PM: "Der Ausbau der Hauptschlagader des Schienengüterverkehrs "Betuwe-Linie" von Emmerich-Oberhausen und nach Rotterdam startet offiziell. Am 20. Januar 2017 wurde der Spatenstich für die 73 Kilometer lange Schienenverkehrsstrecke gesetzt. Ziel ist es, mehr Güter von der Straße zwischen Nordrhein-Westfalen und den Niederlanden auf die Schiene zu bringen und den Transport effektiver abzuwickeln. Im Mittelpunkt des Projekts steht der dreigleisige Ausbau der Strecke. Im Zuge der Arbeiten werden auch insgesamt 47 Brücken neu oder umgebaut und 55 Bahnübergänge beseitigt sowie insgesamt 75 Kilometer Schallschutzwände errichtet und bei Anwohnern schallschutzsichere Fenster eingebaut.
Die Betuwe-Linie ist Teil des Güterverkehrskorridors zwischen Rotterdam und Genua und erhält durch den Ausbau eine bedeutende Funktion für den internationalen Reise- und Güterverkehr. Das mit 1,5 Milliarden Euro veranschlagte Projekt zählt zu den wichtigsten Schieneninfrastrukturmaßnahmen Deutschlands. Die Planungen liefen über Jahrzehnte.
Das Land NRW beteiligt sich mit insgesamt rund 450 Millionen Euro an dem Bauvorhaben und der Bund mit 750 Millionen Euro."

Quelle: idr
Infos: www.mbwsv.nrw.de
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.17, 19:09   #112
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.041
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Hagen: Autobahnbrücke Hengstey wird ab 2018 neu gebaut

PM: "Die Brücke Hengstey auf der A1 zwischen den Anschlussstellen Hagen-West und Hagen-Nord wird erneuert. Für die Arbeiten, die Anfang 2018 starten sollen, hat das Land NRW die Projektmanagementgesellschaft DEGES beauftragt. Die Brücke, die acht Bahngleise und zwei Gemeindestraßen überspannt, wurde 1960 vierspurig erbaut und 1985 auf drei Fahrstreifen je Richtung verbreitert. Aufgrund der hohen Verkehrsbelastung ist die Tragfähigkeit der Brücke bereits seit einiger Zeit eingeschränkt.
Die Fertigstellung ist für 2021 geplant. Die Gesamtkosten für den Ersatzneubau betragen rund elf Millionen Euro."

Quelle: idr
Infos: www.deges.de
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.17, 15:59   #113
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.041
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
A40-Ausbau in Dortmund und Ortsumgehung Wesel

PM: "Die Metropole Ruhr profitiert von der Bewilligung von Bundesmitteln für wichtige Straßenbau-Projekte. Insgesamt investiert der Bund 466,3 Millionen Euro in die Infrastruktur. Mehr als 200 Millionen fließen in den Ausbau der Autobahn 40 bei Dortmund und den Neubau der Bundesstraße 58, Ortsumgehung Wesel. Mit der Bewilligung kann der Bau nun beginnen.

In Dortmund wird die heutige B1 von Dortmund-Ost (B236) bis zum Autobahnkreuz Dortmund/Unna (A1/A 44) sechsstreifig zur A40 ausgebaut. Diese Baumaßnahme wird 105,1 Millionen Euro kosten.

Beim Abschnitt der B58 in Wesel handelt es sich um den Neubau einer ca. 3,8 Kilometer langen Ortsumgehung. Der nun für den Bau freigegebene Abschnitt beginnt östlich der bereits fertiggestellten Rheinbrücke und führt bis zum Anschluss an die B70 in Wesel. Die Maßnahme kostet 107,3 Millionen Euro."

Quelle: idr
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:46 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum