Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.12.11, 14:41   #76
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.072
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Bundesverkehrsministerium plant Mittel für RRX ein

PM: "Bei der Finanzierung des geplanten Rhein-Ruhr-Express (RRX) wurde jetzt eine weitere Hürde genommen. Im Entwurf des Investitionsrahmenplans für die Verkehrsinfrastruktur des Bundes bis 2015 wurden 184,4 Millionen Euro für den RXX zwischen Dortmund und Köln eingestellt. Der Rahmenplan, den Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer jetzt vorstellte, ist die Leitlinie für die Investitionen des Bundes. [...]
Bereits vor fünf Jahren hatten Land, Bund und Deutsche Bahn eine Rahmenvereinbarung unterzeichnet, die Trasse Köln, Düsseldorf, Duisburg, Essen und Dortmund für den Rhein-Ruhr-Express auszubauen. Die RVR-Regionaldirektorin hatte die Resolution umgehend an das Bundesverkehrsministerium weitergeleitet."

Quelle: idr
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.11, 22:16   #77
Salzufler
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Salzufler
 
Registriert seit: 03.09.2008
Ort: München
Beiträge: 447
Salzufler wird schon bald berühmt werdenSalzufler wird schon bald berühmt werden
Ein Zeitungsartikel dazu:

RP-Online

Das Geld wird aufgeteilt in:

Dortmund HBF: 44 Millionen Euro
Planung: 40 Millionen Euro

Der Rest kommt den ersten Bauabschnitten zu Gute. Das dürfte demnach die Strecke Köln - Leverkusen - Düsseldorf sein, für die bereits Planfeststellungsverfahren laufen. Demnach soll die S-Bahn-Trasse durchgehend zweispurig ausgebaut werden. Damit hat es herzlich wenig mit dem Rhein-Ruhr-Express zu tun.

Des weiteren gibt es Anzeichen darauf, dass der RRX auch in Düsseldorf-Benrath halten wird. Wenn das so kommt wird er auc in Köln-Mülheim halten müssen und unterscheidet sich damit kein bisshen mehr von den heutigen RE-Zügen.

Ein Vorschlag von mir:
Da das Streckennetz des RRX im Vergleich zu früheren Planungen erheblich ausgedehnt wurde finde ich den Namen Rhein-Ruhr-Express nicht mehr passend und plädiere dafür das Zugangebot künftig unter dem Namen

Nordrhein-Westfalen-Express (NWX)

fimieren zu lassen.
Salzufler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.12, 12:50   #78
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 10.715
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
Zitat:
Zitat von Salzufler Beitrag anzeigen
Des weiteren gibt es Anzeichen darauf, dass der RRX auch in Düsseldorf-Benrath halten wird. Wenn das so kommt wird er auc in Köln-Mülheim halten müssen und unterscheidet sich damit kein bisshen mehr von den heutigen RE-Zügen.
Ich sehe keinen Grund, wieso er sich unterscheiden sollte - bis auf das Bedürfnis der Politiker nach Aktionismus, Pomp und medienwirksamen Namen. Man braucht lediglich mehr und größere Züge - ich pendle lieber länger mit der S1, in der ich immer einen Sitzplatz finde, statt dicht gedrängt im RE1 zu stehen.
Vor zwei Wochen erlebte ich im RE1 einen Horror-Heimweg, als in einem der Wagen die Klimaanlage ausfiel und die Behördenbahn auf den Einfall gekommen ist, den Waggon einfach abzuschließen. Vielleicht möchte ich selbst entscheiden, ob ich in der Hitze sitzen möchte oder dicht eingepfercht stehen... ebenso in der Hitze, bei dieser Dichte. Das Reinstopfen der Beförderungsfälle dauerte jedesmal so lange, dass der Zug sich über 20 Minuten Verspätung einhandelte, die ich länger stehen musste.

Ein halbes Jahr lang gab es hier keine Infos zum Thema, zuletzt lediglich diesen WAZ-Artikel vom 01.06.2012 über die "scharfe Kritik" des Langenfelder Bürgermeisters, weil der RRX an seiner Milchkanne nicht halten soll. Wieso sollte er, wenn die RE-Züge es bisher nie taten? Eine Frage ist, ob manche der bisherigen RE-Halte ausgelassen werden sollen - der RE7 hält übrigens derzeit nicht in Köln-Mülheim, sondern fährt nur durch. Ob der RRX etliche S-Bahn-Halte bedienen soll, ist nicht einmal eine Frage, sondern eine groteske Vorstellung.

Der Bürgermeister von Langenfeld sollte mit seinen 100.000 EW in Langenfeld und Monheim zusammen nicht zu laut auftreten - mit S6 und S68 hat er mehr S-Bahnen in die City, als die Bewohner im Düsseldorfer Norden und im westlichen Ruhrgebiet, die nur die S1 alle 20-30 Minuten haben.
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.12, 21:35   #79
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 10.715
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
Köln-Mülheim

Da es lange nichts mehr zum Thema gab, verlinke ich diesen KStA-Artikel vom 2. Juli über die Aufregung um den Halt in Köln-Mülheim - Düsseldorf-Benrath und Wattenscheid sind nach diesem Artikel bereits dabei. Weitere Infos sind: Streichung von RE1/5 für den RRX und das Jahr 2020 als Termin.
Würden die Planer gleich über RegionalExpress-Züge im 15-Minuten-Takt reden, wäre uns diese ganze Aufregung erspart geblieben.

Am Rande fand ich interessant, wie wichtig für die Bewohner des Kölner Nordens das Pendeln nach Düsseldorf ist - was mit der S-Bahn 40 und mit dem RE 20 Minuten dauert (interessanterweise sind es die gleichen Zeiten wie aus dem anderen Mülheim aus der anderen Richtung, wo die REs nach Düsseldorf genauso gestürmt werden).

# Das KStA-Redaktionskommentar zum Thema ebenfalls vom 2. Juli
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.12, 12:03   #80
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 10.715
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
Einwände aus Leverkusen

Die RP berichtete am 26. Juli über 450 Einwände, die aus Leverkusen gegen den Ausbau der Strecke kamen - vor allem wegen des Lärmschutzes. Die Pläne wurden zeitgleich in Köln ausgelegt, woher kein einziger Einwand kam.
Ich finde es merkwürdig, denn in Köln führen die Bahngleise durch dicht bebaute Gebiete, während es in Leverkusen zumeist entweder Ackerland oder die Bayerwerke sind - und am Hauptbahnhof steht bloß ein Einkaufszentrum. Wen soll da der Bahnlärm stören?

Geplant ist der Bau des zweiten S-Bahn-Gleises und des vierten Gleises für schnellere Züge. Die DB will künftig auf der für Personenzüge konzipierten Strecke regelmäßig Güterzüge fahren lassen. Dafür habe ich kein Verständnis - wenn die besonders lauten Güterzüge den verstärkten Lärmschutz erforderlich machen, dessen Kosten dem Personennahverkehr (RRX) angerechnet werden. Die Strecke muss ausgebaut werden, weil sie überlastet ist, was ständig zu Störungen und Verspätungen führt - erst recht habe ich kein Verständnis dafür, dass die teure und schwierig durchzusetzende Massnahme mit dem Verstopfen mit zusätzlichen Güterzügen zunichte gemacht werden sollte.
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.13, 20:43   #81
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.072
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Grundsatzvertrag zur RXX-Fahrzeugbeschaffung

PM: "Die europaweite Ausschreibung von rund 80 barrierefreien Doppelstock-Fahrzeugen für den Rhein-Ruhr-Express (RXX) startet im Oktober. Die Ausschreibung umfasst zugleich die Wartung der Züge mit der Garantie täglicher Verfügbarkeit für 30 Jahre. Den entsprechenden RRX-Grundsatzvertrag haben das NRW-Verkehrsministerium und die drei SPNV-Aufgabenträger - Verkehrsverbund Rhein-Ruhr, Zweckverband Nahverkehr Rheinland und Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe - heute unterzeichnet.
Bis zu 900 Millionen Euro werden in die Züge investiert. Die Fahrzeugbeschaffung ist von der Vergabe der Eisenbahnbetriebsleistung entkoppelt. Eigentümer der Fahrzeuge werden die Zweckverbände; sie verpachten diese dann an ein oder mehrere Eisenbahnverkehrsunternehmen.
Die neuen Wagen sollen ab 2018 fahren, auch wenn der RXX dann noch nicht den Betrieb aufgenommen hat. Die Fahrzeuge werden auf den Linien RE1, RE4, RE5, RE6 und RE11 eingesetzt.
Für den RRX muss das Schienennetz so ausgebaut werden, dass entlang der Strecke zwischen Dortmund und Köln ein vom Fernverkehr unabhängiger Betrieb im 15-Minuten-Takt abgewickelt werden kann."

Quelle: idr
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.13, 19:49   #82
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 10.715
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
Düsseldorf-Benrath

Die Rheinische Post schrieb heute, dass der vorerst nicht geplante RRX-Halt in Benrath zusätzlich 75 bis 94 Mio. EUR kosten würde. Die Strecke müsste auf einer Länge von ca. 3 Kilometern 6-gleisig ausgebaut werden, dazu kämen mehrere Ingenieursbauwerke. Der Bundesverkehrsminister hat kürzlich einigen Düsseldorfer Politikern versprochen, die Machbarkeit des Haltes in Benrath erneut zu prüfen.
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.14, 14:16   #83
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.072
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
VRR schreibt Betrieb auf den Linien des künftigen RRX aus

PM: "Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) schreibt als federführender Aufgabenträger den Betrieb des Rhein-Ruhr Expresses (RRX) ab 2018 aus. Betroffen sind die fünf RE-Linien (RE 1, 4, 5, 6 und 11), die perspektivisch in das RRX-System überführt werden sollen. Das Leistungsvolumen umfasst insgesamt 14,2 Millionen Zug-Kilometer pro Jahr. Damit ist das SPNV-Wettbewerbsverfahren nach VRR-Angaben das größte in Deutschland seit der Marktöffnung.
Träger der Ausschreibung sind neben dem VRR der Zweckverband Nahverkehr Rheinland, der Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe, der Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Nord sowie Verkehrsverbund und Fördergesellschaft Nordhessen mbH.
Der Zuschlag wird voraussichtlich im Herbst erteilt, die Verträge laufen dann von 2018 bis 2033. Parallel soll im vierten Quartal auch der Hersteller der Fahrzeuge den Zuschlag erhalten. Gemäß dem RRX-Grundsatzvertrag zwischen dem Land und den beteiligten Aufgabenträgern wird für den Rhein-Ruhr Express die Beschaffung der Züge vom späteren Betrieb getrennt."

Quelle: idr
Infos: www.vrr.de
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.14, 01:25   #84
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 10.715
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
Baumassnahmen im Raum Düsseldorf

Die RP berichtete gestern über die im Raum Düsseldorf vorgesehenen Baumassnahmen - die Strecke zwischen Düsseldorf-Reisholz und Duisburg wird sechsgleisig ausgebaut, entlang der Strecke werden 3-4 Meter hohe Lärmschutzwände entstehen. Südlich des Düsseldorfer Hauptbahnhofs wird die Strecke 10 Meter weiter westlich als jetzt (in den Volksgarten hinein) reichen.

2015 beginnt das Planfeststellungsverfahren - es wird eine starke Einbeziehung der Anwohner angestrebt, um Ärger wie beim Stuttgart 21 zu vermeiden.
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.14, 22:43   #85
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.072
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Erste Finanzierungsvereinbarungen zum RRX sind unterzeichnet

PM: "Bund, Land NRW und Deutsche Bahn haben die ersten beiden Verträge zum Rhein-Ruhr-Express RRX und zum Ausbau des Dortmunder Hauptbahnhofs unterzeichnet. 200 Millionen Euro werden in den ersten Planfeststellungsbereich investiert, der die Strecke zwischen Köln-Mülheim und Langenfeld-Berghausen umfasst. Sobald Baurecht vorliegt, kann die Bahn mit dem Bau beginnen. Grünes Licht gibt es auch für den rund 107 Millionen Euro teuren Ausbau der Knotenpunkts Dortmunder Hauptbahnhof. Begonnen wird voraussichtlich im ersten Quartal 2017. Von den Kosten trägt der Bund 46,5 Millionen Euro, das Land NRW 45,2 Millionen Euro und die DB Station&Service AG 15,7 Millionen Euro.
Auch eine Planungsvereinbarung für den Ausbau weiterer Stationen auf den Außen-Ästen der geplanten RRX-Strecke wurde heute unterzeichnet. Die Planungskosten betragen rund. 5,5 Millionen Euro und werden vom Land NRW getragen."

Quelle: idr
Infos: www.rrx.de
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.15, 16:15   #86
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.072
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Siemens soll den Zuschlag für 82 neue RRX-Züge erhalten

PM: "Die Züge des geplanten Rhein-Ruhr-Express werden voraussichtlich von Siemens gebaut. Das gaben die am RRX beteiligten Zweckverbände unter Federführung des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) nach dem Ende des europaweiten Vergabeverfahrens bekannt. Siemens wird die RRX-Züge konstruieren, produzieren und über einen Zeitraum von mehr als 30 Jahren instandhalten. Insgesamt sollen 82 Fahrzeuge gebaut werden. Ende 2018 sollen die ersten in Betrieb gehen.
Das Land NRW hat das Verfahren kontinuierlich begleitet und wird sich am Kauf der Fahrzeuge mit 60 Millionen Euro beteiligen.
Noch müssen alle Zweckverbände der Entscheidung zustimmen."

Quelle: idr
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.15, 23:52   #87
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 10.715
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
Die Betreiber-Ausschreibung

Focus meldete Ende April, dass es in der unter #83 erwähnten Ausschreibung fünf Bieter gibt, darunter die DB und den britischen National Express. Die DB sieht wenig Chancen auf den Zuschlag - da sie in den letzten Monaten nur noch gelegentlich fährt, freut es mich geradezu. Vielleicht wäre es jedoch sicherer, die Linien aufzuteilen - sollte in einem der Unternehmen (schon wieder mal) gestreikt werden, würden zumindest die anderen fahren - dort, wo entlang der Hauptstrecke die Linien gebündelt sind.
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.15, 14:03   #88
Echnaton
DAF-Team
 
Benutzerbild von Echnaton
 
Registriert seit: 14.10.2005
Ort: Düssel vs. Rhein
Beiträge: 3.389
Echnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfach
Der Auftrag ist wohl endgültig an die National Express und Abellio Rail NRW gegangen. Sie übernehmen Ende 2018 die Verkehre.

http://www.wz-newsline.de/home/wirts...-nrw-1.1965356
__________________
"Die technischen Gründe, mit denen einst das System des öffentlich-rechtlichen Rundfunks gerechtfertigt wurde, sind heutzutage weitgehend verblasst." Wiss. Beirat beim BmF
Echnaton ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.16, 11:35   #89
Xysorphomonian
Mitglied

 
Registriert seit: 27.01.2010
Ort: Metro. Ruhr / Bochum
Alter: 34
Beiträge: 108
Xysorphomonian ist im DAF berühmtXysorphomonian ist im DAF berühmt
Eine Randnotiz: Nachdem die Leistungsausschreibungen beendet sind (siehe die drei vorherigen Beiträge), und Siemens erfolgreich um die Lieferung und den Betrieb der Fahrzeuge bieten konnte, baut sie nun ein Betriebswerk im Dortmunder Norden.
Baustart für das Betriebswerk an der Bornstraße soll laut WAZ/derwesten.de im Oktober erfolgen.
Hier, wo sich die mehrere RRX-Linien teilen, wird die Flotte von 82 Fahrzeugen vom Typ Desiro HC gewartet werden. Der Wartungsvertrag läuft mit Siemens und dem VRR läuft über 32 Jahre, hierzu hat der VRR das Gelände gekauft und an Siemens verpachtet.
Xysorphomonian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.17, 17:06   #90
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.072
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
RRX-Nutzenstudie

PM: "Das Ruhrgebiet wird in mehrfacher Hinsicht vom geplanten Rhein-Ruhr-Express (RRX) profitieren. Das geht aus einer Nutzenstudie für die Region hervor, die NRW-Verkehrsminister Michael Groschek heute in Düsseldorf vorgestellt hat. Für das Ruhrgebiet bedeute der RRX vor allem eine engere Verknüpfung mit dem Rheinland und mit Westfalen, so der Minister. Er verbessere die Mobilität von vielen Zehntausenden Pendlern und sei Tempomacher für Nordrhein-Westfalen. So haben laut Studie etwa eine Million Pendler in den Städten und Gemeinden mit RRX-Halt im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr Zugang zum RRX. Zudem wird das Angebot für Bahnfahrer deutlich erhöht. Zwischen Dortmund und Duisburg sollen beispielsweise im RRX werktags 80 Züge je Richtung verkehren. Das entspreche einer Steigerung des Angebots um mehr als 40 Prozent gegenüber 2016, heißt es in der Studie.
Positive Effekte vermerkt die Studie auch für die Wirtschaft, u.a. durch Aufträge für Unternehmen der Bahnbranche und durch eine Entlastung der Autobahnen.
Mehr als 2,65 Milliarden Euro fließen in den kommenden Jahren in den Ausbau des Rhein-Ruhr-Express in ganz NRW. Hinzu kommen 800 Millionen Euro für die Beschaffung von 82 RRX-Zügen. Im Ruhrgebiet werden für den RRX insgesamt 31 Stationen umgebaut. Ende 2018 sollen die ersten Fahrzeuge auf der Strecke Düsseldorf-Kassel in den Regelbetrieb gehen, unter anderem über Duisburg, Essen und Dortmund."

Quelle: idr
Infos: www.rrx.de
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:34 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum