Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Essen/Duisburg

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.01.17, 10:01   #136
Avenger
Mitglied

 
Registriert seit: 25.03.2011
Ort: Duisburg
Alter: 31
Beiträge: 138
Avenger hat die ersten Äste schon erklommen...
Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
Nicht einmal das. Seit vielen Jahren ist genau jede Stadt im Ruhrgebiet felsenfest überzeugt, dass gerade sie eine Zentralität von mehreren 100% erreichen muss, indem die Leute von der ganzen Umgebung gerade dorthin zum Einkaufen strömen - obwohl sie fast nichts von den umliegenden Städten unterscheidet. Umgesetzt wird es auf die simpelste Weise mit solchen Outlet-Klötzen wie hier geplant - es wurden bereits so viele andere hingestellt. Unter dem Strich bleibt die Kaufkraft in den Städten, wo sie ist, bloß weg von der jeweiligen Innenstadt.

Stattdessen sollte man sich Mühe geben, durch attraktive City-Gestaltung eben diese zum Ort des Erlebniskaufs zu machen. Als ich zuletzt länger in der Duisburger City war, wurde dort das Kaufhaus mit grauem Putz verunstaltet - was mir ein Signal wurde, dass man mich dort als Besucher nicht haben will. So bleibe ich halt weg - wieso sollte jemand aus breiter Nachbarschaft hinfahren, um Scheußlichkeiten zu sehen, die man auch unter der Nase hat?
Die Austauschbarkeit der Innenstädte ist ja schon länger ein, in der Forschung, kritisch diskutiertes Thema.
Warum das bisher nicht bei den "Städten" und Investoren angekommen ist erschließt sich mir nicht.

Und was ich besonders schlimm finde: In vielen Städten gibt es noch einige Gebäude aus der vorletzten Jahrhundertwende, nur sind diese im Erdgeschoss komplett mit Werbetafeln, neuen großen Schaufenstern etc verunstaltet.
Dabei fahren Menschen extra in, meist kleinere, Städte in denen die Gebäude nur Saniert sind.
Dabei ergibt sich doch gerade in Großstädten, in denen oben genannte Gebäude ja doch eher die Ausnahme sind, eine wesentlich höherer Wiedererkennungswert.
Aber stattdessen sieht man Gebäude um Gebäude, Stadt um Stadt die gleichen Fassaden, die sich nur durch den Schriftzug unterscheiden.

Von den EKZ will ich gar nicht erst anfangen, da bietet das Forum tatsächlich eine rühmliche Ausnahme. Die KöGa ist dafür das komplette Gegenteil.
(Wobei den Vogel, im negativen Sinne, fûr mich innen, wie außen, der Limbecker Platz abschießt.
Avenger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.17, 18:45   #137
DesignDuisburg
Mitglied

 
Registriert seit: 03.07.2015
Ort: NRW
Beiträge: 177
DesignDuisburg sitzt schon auf dem ersten Ast
So jetzt habe ich zeit mal meinen Senf dazu zu geben;
Ich bin zwar mit 18 wahrscheinlich einer der jüngsten und im Bereich Stadtplanung unerfahrensten User hier, aber ich würde trotzdem gerne was dazu sagen.

Zu den Outlet Planungen:
Klar so ein Outlet hat seine Vor-& Nachteile.
Ein großer Vorteil ist aufjedenfall das Duisburg einen neuen Anziehungspunkt hat. Ich denke wenn tatsächlich das größte Outlet Deutschlands hier hin gebaut würde, würden viele Menschen nach duisburg kommen. Ob danach noch einige in die Innenstadt gehen ist wirklich fraglich..
Die stadt denkt ja über eine anbindung an die königsstraße nach, meiner Meinung nach ist dies unmöglich. wie soll das bitte aussehen? Eine unendlich lange Brücke die über den Bahnhofsvorplatz hin zur Königsstraße führt ?

Naja genug Ironie..
Kommen wir zu den Nachteilen.
Der größte Nachteil ist in meinen Augen das Kaufkraft von der Innenstadt abgezogen wird.
Und dieses Argument reicht mm nach auch vollkommen aus damit das Outlet an dieser stelle definitiv nicht gebaut wird. Man sollte sich lieber auf die Innenstadt und den Innenhafen konzentrieren an stelle so einen Schwachsinn zu planen der die Innenstadt auslöscht (siehe Oberhausen )
Ich hoffe sehr das das Outlet nicht an dieser stelle kommt.
Eine alternative Fläche würde meiner Meinung nach die Altstadt darstellen aber ich denke nicht das es dazu kommen wird, leider.

Jetzt wollte ich noch generell was zu duisburg und der Zukunft sagen.
Für mich stellt sich nämlich bald die frage ob ich duisburg verlasse und nach Düsseldorf ziehe, oder hier bleibe.

Innenstadt:
Ich finde unsere Innenstadt bis auf den Bereich zwischen Stadttheater und forum übertrieben hässlich.
Es gibt wenig schöne Fassaden, wenige Grünflächen, viele billig shops ..
die Waldstraße und der sonnenhell waren mal schön, das ist leider auch schon vorbei .
Leider weiß ich auch nicht ob allein Maßnahmen wie Pflastererneuerung, mehr Grünflächen und Fassaden Umgestaltung dem erst der Innenstadt helfen.
Ich meine schaut euch doch zb mal die Düsseldorfer Straße an.
In meinen Augen eine der hässlichsten Straßen in der Innenstadt. Da wirkt nichts attraktiv oder hochwertig , kein wunder das wir nur so komische läden in duisburg haben.
Um diese Straße schöner zu machen müsste man neben der pflastererneuuerung in meinen Augen viel mehr machen. Wie wäre es zb mit einer schöneren moderneren Fassade des kaufhos und was ist eigentlich mit dem schönen Gebäude wo mal Schacht 4/8 drin war? Es rottet vor sich hin. Dort könnte man meiner Meinung nach ein wunderschönes hotel einrichten anstatt das schöne Gebäude einfach leer zu lassen.Zudem finde ich sollte man den Mittelstreifen auf der Düsseldorfer Straße auf dem so komische Fahrrad Stationen sind ganz begrünen und evtl als kleinen Grüngürtel mit sitzmöglichkeitn umgestalten.

oder sehen wir uns die königsstraße an:
diese hässlichen glaspavillions sollte man abreissen, der Brunnen mit dem lifesaver sollte man auch mal renovieren das Becken sieht total abschreckend aus. ich würde es drumherum am rand mit hols verkleiden quasi als rundbank auf der man sitzen kann.
Ach ich hätte so viele Ideen für unsere stadt aber leider bringt das ja nichts

Innenhafen
Der Innenhafen ist für mich mit abstand der schönste Ort in duisburg.
Trotzdem könnte auch hier einiges gemacht werden.
Ich bin ja heilfroh wenn The Curve endlich gebaut wird und dadurch neuer Schwung und ein architektonisches Highlight den Innenhöfen im neuen Glanz erstrahlen lassen.
Die restlichen schon vorhandenen Bürogebäude finde ich eig ganz oke, bis auf die beiden H2 Offices. gefällt mir einfach nicht :/
Auch finde ich nicht gut das der Faltstadtpark am Binnenhafen nachts überhaupt nicht beleuchtet ist. man sollte wenigstens ein paar Laternen aufteilen oder ich fände es cool wenn man diesen weg der an der Synagoge vorbei führt im Boden beleuchten würde.
Ansonsten bin ich eig sehr erfreut über die Entwicklung des innenhafenviertels.
Der Neubau von schauinsland reisen wird dem quartier mehr Urbanität verleihen und auch der Erweiterungsbau des Museums wird das quartier deutlich aufwerten. Zudem wird es ja eine aussichtsplattform auf dem museum geben die von der Promenade aus zugänglich seien wird. das finde ich sehr gut. vllt wird es ja auch Gastronomie auf dem Dach geben man darf ja wohl träumen dürfen hahaha
Auch der Neubau von krankikom gefällt mir sehr, da die Fassade verschiedene Farben und Beleuchtungen wechseln kann. ich denke das wird den Innenhöfen auch aufwerten.

Negativ finde ich am Binnenhafen noch, wie die Fläche hinter dem museum kuppersmühle als Parkplatz genutzt wird, anstatt dort ein schönes Gebäude oder einen park zu bauen. zudem sollte die letzte gracht zu Ende gebaut werden das wird mal zeit.:Nono:

Naja genug gemeckert, was sagt ihr ? Ist meine Kritik berechtigt und wie findet ihr meine Ideen?
DesignDuisburg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.17, 17:04   #138
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.240
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Rat macht Weg frei für Planungen zum Designer Outlet Cente

PM: "Die Grundsatzentscheidung für das geplante Duisburger Designer Outlet Center steht. Der Duisburger Rat hat in seiner gestrigen Sitzung das Vorhaben mehrheitlich befürwortet und damit den Weg für weitere Schritte freigemacht. SPD und und CDU hatten für das Projekt gestimmt, die AfD hat sich enthalten (2), die übrigen Vertreter haben gegen das Vorhaben votiert. Die Verwaltung muss nun die weiteren Schritte wie die Änderung des Einzelhandels- und Zentrenkonzepts, die Aufstellung eines Bebauungsplans und die Flächennutzungsplan-Änderung vorbereiten und einleiten. Eine einzelhandelsbezogene Verträglichkeitsanalyse für das wohl größte Outlet-Center Deutschlands auf dem ehemaligen Bahngelände "Duisburger Freiheit" in Innenstadtnähe ist bereits in Arbeit, danach muss ein städtebaulicher Entwurf vorgelegt werden. Erst danach können die Bauleitplanverfahren formal eingeleitet werden.
Auf einen Zeitplan will sich die Stadt nicht festlegen. Die weiteren Schritte würden sicher einige Zeit in Anspruch nehmen, so das Presseamt.
Die Krüger Grundstück GmbH, Eigentümerin des Geländes, plant in Duisburg ein Designer Outlet Center mit rund 30.000 Quadratmetern Verkaufsfläche und bis zu 175 Geschäften. Betreiber soll das spanische Unternehmen Neinver werden.
Kritik an den Plänen gibt es u.a., weil das Center auf dem ehemaligen Loveparade-Gelände entstehen soll, auf dem 2010 bei einer Massenpanik mehr als 20 Menschen ums Leben kamen. Hier befindet sich auch eine Gedenkstätte für die Opfer."

Quelle: idr
Infos: www.duisburg.de
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.17, 00:28   #139
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.638
Duis.burg.er ist ein LichtblickDuis.burg.er ist ein LichtblickDuis.burg.er ist ein LichtblickDuis.burg.er ist ein LichtblickDuis.burg.er ist ein LichtblickDuis.burg.er ist ein Lichtblick
Quartier 1: Aurelis blickt in die nahe Zukunft

Während in rund vier Wochen der Grundstein für den Neubau des Landesumweltamtes gelegt wird, blicken die Verantwortlichen schon in die (nahe) Zukunft. Drei Baufelder sind derzeit im Quartier 1 noch verfügbar. Bei Aurelis geht man davon aus, dass diese Grundstücke relativ schnell vermarktet werden können. Derzeit werde so viel in Duisburg investiert wie schon lange nicht mehr, insbesondere das Bahnhofsumfeld zeige sich dabei sehr dynamisch. Es wird prognostiziert, dass die Entwicklung des Quartiers 1 in fünf bis sieben Jahren abgeschlossen ist.

Quelle: Im April wird der Grundstein gelegt (Rheinische Post vom 8. März 2017)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.17, 13:01   #140
DesignDuisburg
Mitglied

 
Registriert seit: 03.07.2015
Ort: NRW
Beiträge: 177
DesignDuisburg sitzt schon auf dem ersten Ast
Protest gegen DOC

Ich habe eine Frage, unswar habe ich von einer unterschreiten Sammlung gegen den bau des docs gehört. anscheinend sind 11tsd Unterschriften notwendig.

Wisst ihr genaueres davon? ich würde gerne dagegen unterschrieben, da die Innenstadt damit sowas von tot wäre und das wäre traurig.

und weiß jemand zufällig wie sowas abläuft? wenn wirklich 11 Tsd Unterschriften gesammelt werden, wird das doc dann aufjedenfall nicht gebaut?
DesignDuisburg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.17, 00:07   #141
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.638
Duis.burg.er ist ein LichtblickDuis.burg.er ist ein LichtblickDuis.burg.er ist ein LichtblickDuis.burg.er ist ein LichtblickDuis.burg.er ist ein LichtblickDuis.burg.er ist ein Lichtblick
Einige Parteien und Verbände haben gestern bei der Stadtverwaltung ein Bürgerbegehren beantragt, um die Planungen zum DOC zu stoppen. Damit das Bürgergehren erfolgreich ist, müssen bis Anfang Mai drei Prozent der wahlberechtigten Duisburger für die Initiative unterschreiben. Das sind dann ungefähr die von dir genannten 11.000 Unterschriften.

Ist das Begehren erfolgreich, dann kann der Stadtrat seinen Beschluss zurücknehmen. Es kann aber auch sein, dass ein Bürgerentscheid durchgeführt wird. Dieser würde dann wahrscheinlich parallel zur Bundestags- und Oberbürgermeisterwahl stattfinden. Die 11.000 Unterschriften bedeuten also nicht automatisch ein Aus der DOC-Pläne, sondern leiten nur die nächsten Schritte ein.
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.17, 06:52   #142
DesignDuisburg
Mitglied

 
Registriert seit: 03.07.2015
Ort: NRW
Beiträge: 177
DesignDuisburg sitzt schon auf dem ersten Ast
Ideen für Fläche des alten Güterbahnhofs

mich würde mal interessieren was ihr für Ideen habt als Alternative zum DOC.
Ob das Doc jetzt gut oder schlecht ist darüber lässt sich streiten. Zwar wäre es eine weitere Attraktion für duisburg und würde viele Menschen anlocken jedoch verlassen wahrscheinlich viele Läden die Innenstadt und Investitionen bleiben aus.

Meine alternativen Ideen:
- Freizeitpark (die Fläche ist aufjedenfall mit ca 30 ha gross genug und ein Freizeitpark würde gerade im sommer viele Menschen nach duisburg bringen. noch dazu die tolle Lage.)

- einen grossen Park ( mehr Grünflächen für die Stadt werden ständig gefordert. wie wäre es mit einem riesigen Park mit kleinem See und Sport und erholungsangeboten)

- Stadt der Zukunft ( moderne Büroflächen sind aber gefragt in Duisburg aber auch knapp. warum nicht ein neues Viertel das hauptsäxhlich aus bürohochhäusern besteht schaffen und mit Grünflächen ergänzen )

was sind eure Ideen?
DesignDuisburg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.17, 15:22   #143
Ruhri
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 12.04.2017
Ort: Duisburg
Alter: 28
Beiträge: 9
Ruhri befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Sollte das DOC nicht kommen reden wir vermutlich erstmal von Stillstand bis 2025 vorher wird da vermutlich kein Bagger rollen.

Man kann für oder gegen das DOC sein, aber jedem DOC Gegner muss klar sein, wenn das DOC nicht kommt, wird nicht sofort ein alternativer Investor da sein der dort 100.000 Arbeitsplätze schafft, das Gelände wird erstmal 2-3 Immobilienmessen brach liegen, die Treppe im Innenhafen lässt grüßen.

Ein Park wäre dort meiner Meinung nach völlig deplaziert, wer will schon einen Park zwischen Autobahn und ICE-Strecke, genauso ist wohnen dort eher schlecht. Der Traum wäre natürlich die Idee von Foster mit der Duisburger Freiheit, ein Büropark direkt mit Anbindung zum Hauptbahnhof. Aber bis so ein Park fertig erschlossen ist reden wir locker auch wieder von 20 Jahren.

Das DOC ist nicht die ideale Bebauung, aber es würde schnell gehen und wir wären die schlimmste Brachfläche im Pott endlich los.
Ruhri ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.17, 18:12   #144
duisburger92
Fast ein Mitglied

 
Benutzerbild von duisburger92
 
Registriert seit: 21.09.2012
Ort: Duisburg
Alter: 26
Beiträge: 12
duisburger92 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Aber ist es das wert, nur um die Fläche dort endlich zu bebauen und eine Brachfläche loszuwerden, einfach eine neue Shopping"attraktion" dorthin zu klatschen? Ich denke, wir konnten jetzt so viele Jahre mit der Brachfläche leben, es würde nicht schmerzen, noch weitere 10, 20 Jahre zu warten, wenn man dafür dann am Ende ein Resultat hat, wo man wirklich einen guten Nutzen von hat.

Ich bin auf jeden Fall der Ansicht, dass ein Top Büroquartier oder auch ein Büropark, mit zwei, drei Hochbauten, direkt an der A59 bzw dem Regional und Fernverkehr eine weitaus bessere Alternative wäre. Was wäre das für ein wundervoller Anblich auf die Skyline. Mit Hochbauten meine ich Hochhäuser um die 100Meter Marke. Das ist vielleicht nicht realistisch, man müsste natürlich Ankermieter und die nötigen Investoren finden, allerdings denke ich dass man bei einer guten Vermarktung die Chancen hätte dies auch zu erreichen. Das denke ich fehlt der Stadt Duisburg momentan leider, der nötige WOW Effekt. Ich weiß nicht wie es euch geht, aber wenn ich mit dem Zug nach Essen fahre bin ich jedes Mal total neidisch auf diesen Großstadtspirit, den Essen ausstrahlt. Ich denke einfach, es fehlt das Imposante hier in unserer Stadt. Wir haben eine wirklich schöne Innenstadt, die Geschäfte sind definitiv kein Knaller, eine Shopping Stadt sind wir definitiv nicht.

Aber muss sie das sein? Und kann sich das nicht vielleicht durch so einen Büropark noch entwickeln? Als ich damals diesem Forum beigetreten bin, las ich in alten verwaisten Threads von einem "Gate to Asia" - ich glaube es war eine Art Dauermesse für in Asien ansässige Firmen? Bin mir nicht sicher, jedenfalls wagte man sich an solche Großprojekte heran. Auch der Mercator-Tower war wohl mal für die Fläche ein Thema.
Und wenn ich das richtig in Erinnerung habe, so hat Aurelis damals auch an Krieger verkauft - ohne die Stadt Duisburg vorher zu informieren. Diese hatte nämlich andere Pläne als Möbelcenter oder Outlet Store.
Warum davon allerdings heute nicht mehr die Rede ist, weiß ich leider nicht. Man hofft wohl, wie viele Duisburger, einfach nur so schnell wie möglich die Brachfläche loszuwerden.

Also ich finde es sollte ein Büropark dort angelegt werden, denn
-er würde Arbeitsplätze schaffen
-Die Innenstadt mit Sicherheit auch beleben, da die Mitarbeiter sicher auch Duisburg erkunden würden.
-Es wäre ein Top Blickfang auf unsere Stadt
-Für Spaziergänger für abendliche Spaziergänge sicher auch eine tolle Sache
&
-Natürlich zieht nicht gleich jeder Mitarbeiter auch nach Duisburg, aber über die Jahre wäre vielleicht ein Trend zu erkennen (Außerdem würde das Outlet sicher auch nicht viel diesbezüglich fördern).

Und abschließend, stellt euch vor, ihr fahrt Richtung Süden auf der Achse, es ein ist warmer Sommerabend, und ihr seid kurz vor dem Mercatortunnel, lasst den Blick auf euch wirken wenn auf der linken Seite langsam der Fernsehturm und dann der Targobankkomplex erscheinen. Angestrahlt vom Sonnenuntergang. Und noch schöner, wenn ihr Richtung Norden fahrt, am Höhepunkt der Wanheimerorter A59 Brücke seid und nun bergab, Richtung Mercator Tunnel fahrt, wie imposant wäre das Bild auf moderne attraktive Architektur... eine ganze Fläche steht frei! Man könnte nicht nur einen, nein gleich mehrere bewundernswerte architektonische Highlights dorthin setzen und kann für wenige sekunden den Blick auf dieses Gebäudeensemble werfen. Zumindest als Beifahrer ;-)

Ich weiß, das ist sehr romantisierend und natürlich höchst unwahrscheinlich, dass, sollte es überhaupt je zu einer "Büropark-Alternative" kommen, dort auch Hochhäuser errichtet werden. Aber stellt es euch nur mal vor. Ich finde es weitaus attraktiver als ein Outlet Center. Das denke ich darüber.
Außerdem finde ich die Konsumgeilheit, die uns alle so im Griff hat einfach nur abstoßend. Es gibt Roermond, Venlo, Düsseldorf, Dortmund, Essen, das Centro, das RheinRhur Zentrum und ja, auch noch in unserer Stadt gibt es sie. Geschäfte wo man sein Geld nur so zum Fenster rausschmeißen kann. Muss man jetzt auch noch unsere Stadt damit zuklatschen? Und das bei immer weiter wachsenden Onlinehandel.. Sehe da den Sinn einfach nicht.

NEIN zum Outlet.
duisburger92 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.17, 20:33   #145
Avenger
Mitglied

 
Registriert seit: 25.03.2011
Ort: Duisburg
Alter: 31
Beiträge: 138
Avenger hat die ersten Äste schon erklommen...



Quelle: Foster und Partner

Mehr gibts dazu nicht zu sagen: Es gibt eine in meine Augen sehr gute Planung, die von einem bekannten und renommierten Büro erarbeitet wurde.
Avenger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.17, 09:44   #146
Reelo
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 03.07.2015
Ort: Deutschland
Beiträge: 17
Reelo sitzt schon auf dem ersten Ast
^^
Hatte dieses Thema bereits im Ideenthread behandelt. Bezüglich Potential und Zukunft ist die Ansiedlung eines Outlets fatal, abgesehen von den Auswirkungen auf die restliche Innenstadt.
Aktuell zeichnet es sich ab, als wird das Bürerbegehren gegen das DOC nicht annähernd genug Stimmen erhalten.
Eine Umsetzung nach Foster ist zwingend erforderlich. Wie bereits von mir vorgeschlagen könnte man die Büroflächen im Sinne eines Gate to Asia vermarkten. Die Stadt müsste nur ihr Chinanetzwerk nutzen, um Kontakte zu finanzstarken Konzernen mit Expansionsplänen in Europa herzustellen. Mit einem einzigen Investor könnte eine Kettenreaktion erfolgen und hier könnte eine hochwertige Clusterbebauung entstehen, wie sie derzeit in nahezu allen europäischen Ballungsräumen vorangetrieben wird.
Reelo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.17, 17:28   #147
Ruhri
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 12.04.2017
Ort: Duisburg
Alter: 28
Beiträge: 9
Ruhri befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Abwarten, ich mein sie haben nach 45% der Zeit 4.000 Stimmen und 11.000 sind nötig, vermutlich mit doppelten Stimmen und falschen Unterschriften brauchen sie schon so 13.000 - 14.000 um auf der sicheren Seite zu sein. Es wird zumindest sehr knapp vor allem, wenn man bedenkt, dass sicherlich die ersten Tage mehr ziehen.

Aber ich bin als Unterstützer des DOC mittlerweile optimistisch, dass die Mehrheit der Bürger sogar für das DOC stimmen würde.
Ruhri ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.17, 21:44   #148
Avenger
Mitglied

 
Registriert seit: 25.03.2011
Ort: Duisburg
Alter: 31
Beiträge: 138
Avenger hat die ersten Äste schon erklommen...
Nach 2 Wochen waren 4.000 Stimmen zusammen. Und das trotz der Osterferien und der wohl überraschend schnellen Genehmigung. Die richtige Werbung für das Begehren ist jetzt erst fertig, wer durch die City geht, kann es gar nicht übersehen.
Insgesamt sind circa 6 Wochen (bis zum 25.05.) Zeit.

Also noch mehr als 55%
Avenger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.17, 11:56   #149
Avenger
Mitglied

 
Registriert seit: 25.03.2011
Ort: Duisburg
Alter: 31
Beiträge: 138
Avenger hat die ersten Äste schon erklommen...
Aktueller Stand:
10.000 Unterschriften
Restzeit circa 2 Wochen
Avenger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.17, 14:01   #150
DesignDuisburg
Mitglied

 
Registriert seit: 03.07.2015
Ort: NRW
Beiträge: 177
DesignDuisburg sitzt schon auf dem ersten Ast
ich bin so glücklich das genug stimmen zusammen gekommen sind (sogar mehr als nötig) 16.000

Hoffentlich wird das DOC nicht gebaut und stadtdessen weiter in die Innenstadt investiert
DesignDuisburg ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:46 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum