Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.10.12, 01:33   #31
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 9.235
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
City-Ost

Die RP berichtete heute über die Diskussion der Stadtrat-Parteien über die Zukunft des Geländes des ehemaligen Güterbahnhofs mit 20.000 Qm Fläche, das Aurelis entwickeln will. SPD und FWG wünschen sich einen Fachmarkt, die FDP und die Grünen Bürobauten, die CDU ist noch unentschieden - aber eher skeptisch gegenüber einem Fachmarkt. Im einige Beiträge zuvor erwähnten Masterplan werden Büros und Grünflächen vorgesehen.
Die FDP fürchtet mögliche Schwächung der City, sollte auf dem Areal innenstadtrelevanter Handel angesiedelt werden - ein Baumarkt wäre weniger kritisch. Aurelis tendiert hingegen zum Fachmarkt.
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.12, 19:48   #32
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 9.235
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
City-Ost (2)

^ Heute zitierte die RP den planungspolitischen Sprecher der SPD, der mit Schadensersatzforderungen - auch gegenüber den Ratsmitgliedern - droht, sollte Aurelis keinen Fachmarkt bauen dürfen. Neben der SPD und der FWG sind alle anderen Ratsfraktionen gegen dieses Konzept. Es beruht auf einem Rahmenplan aus dem Jahr 2002, der für 15 Jahre gelten sollte.

Für gewöhnlich schafft etwa ein Hochhausrahmenplan einer größeren Stadt kein automatisches Baurecht - wie verbindlich kann schon ein Rahmenplan oder ein Masterplan sein? (Der neue Masterplan sieht übrigens auf dem Gelände Büros und Grünflächen vor.) Wenn es nicht anders gehen sollte, könnte vielleicht Aurelis über einem etwas reduzierten Fachmarkt hochwertige Büroetagen errichten, was das Projekt urbaner erscheinen lassen würde?

----

Nachtrag 03.11.2012: Heute wurde ein weiterer RP-Artikel veröffentlicht, nach dem Aurelis sich verärgert gibt und an die Vermaktungschancen von 145.000 Qm Bürofläche zweifelt. (Mein Senf - notfalls könnten anstelle eines Teils der Büroflächen Wohnungen entstehen, wird überall in der Region praktiziert.) Das Unternehmen empfehlt Bürobau an der Lürriper Straße.
Am 6. November wird in der Bezirksvertretung Ost sowie im städtischen Bau- und Planungsausschuss über die Zukunft des Areals beraten.

Geändert von Bau-Lcfr (03.11.12 um 02:05 Uhr)
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.12, 22:51   #33
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 2.959
nikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbar
Richtfest an der Hochschule Niederrhein

PM: "Nach nur neun Monaten Bauzeit feierte die Hochschule Niederrhein heute das Richtfest des Neubaus auf dem Campus in Mönchengladbach. Gemeinsam investieren das Land, der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB) und die Hochschule Niederrhein rund 20 Millionen Euro in den Neubau.
Mit dem Richtfest für den Neubau des Multigebäudes ist die bauliche Erweiterung der Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach exakt im Zeitplan.
Durch den Neubau entstehen 900 Quadratmeter zusätzliche Fläche für den Fachbereich Wirtschaftswissenschaften."

Quelle: http://www.wissenschaft.nrw.de/press.../pm1211051.php
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.12, 20:25   #34
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 9.235
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
Neues Polizeipräsidium

Die RP berichtete heute über den geplanten und als sehr aussichtsreich eingestuften Neubau des Polizeipräsidiums an der Krefelder Straße im Stadtteil Neuwerk. Er soll 2014 starten - von 2013 bis 2014 ist Straßenausbau geplant, der 2,8 Millionen EUR kosten soll.

Wieso die Polizei so weit abseits sitzen soll, während in der City-Ost bessere Nutzungen als ein Fachmarkt für kaum möglich erklärt werden (s. #31/#32), wird nicht erklärt.
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.12, 00:44   #35
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 2.959
nikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbar
Entwicklung des Denkmalbereiches im Nordpark



PM:
"Seit Beginn der 90er Jahre hat sich das früher einmal von der Britischen Rheinarmee genutzte Areal im Nordpark bis heute zur Erfolgsgeschichte entwickelt. Aktuell soll das 165 Hektar große Gebiet entlang der Aachener Straße für den Business-Park II um weitere 240.000 Quadratmeter erweitert werden. Markanter Bestandteil des Nordparks ist der Denkmalbereich, ein historisches Gründerzeit-Ensemble aus den Jahren 1904 bis 1909, das Investoren nach dem Wegzug der Militärs in einen Businesspark mit modernen Büroarbeitsplätzen umgewandelt haben. Heute arbeiten rund 650 Menschen vorwiegend aus der IT- und Kreativwirtschaft in den 17 Gebäuden, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts in typischer Jugendstilbauweise errichtet wurden. Und es könnten schon bald mehr sein, denn auch die beiden letzten Gebäude werden inzwischen zur Vermietung angeboten.

Ab Januar steht das ehemalige „Heizkraftwerk“ in der Heinz-Nixdorf-Straße als Bürogebäude mit rund 350 Quadratmetern und weiteren hundert Quadratmetern für Archivzwecke zur Verfügung. Das ehemals weniger ansehnliche „Heizkraftwerk“, das heute immer noch den Denkmalbereich im Nordpark mit Wärme speist und von dem lediglich der meterhohe Schornstein zeugt, bildet mit seinem modernen Neubau einen Kontrapunkt zu den umliegenden Jugendstilbauten. Wie bei zahlreichen anderen Bauten im Nordpark auch, haben Projektentwickler Ralf Maibaum und Architekt Uwe Meincke bei dem zeitgemäßen Gebäude, dessen Fassade durch Stahlglaselemente aufgelockert wird und das über zwei Dachterrassen im Staffelgeschoss verfügt, Hand angelegt. Das barrierefreie Gebäude mit Aufzug bis in den neun Meter tiefen Keller ist mit modernster Klimatechnik ausgestattet.

Wenige hundert Meter weiter westlich ist seit kurzem eine weitere Baustelle an den Start gegangen, die nun die gesamte Entwicklung des Denkmalbereichs abschließt. Auf dem ehemaligen Krankenhausgelände, das ebenfalls von dem Projektentwickler Maibaum erworben wurde, entsteht in den nächsten 13 Monaten ein zweigeschossiges modernes Bürogebäude mit einer Nutzfläche von insgesamt rund 2.400 Quadratmetern. Die beiden Neubauten bieten ausreichend Platz für 50 Arbeitsplätze.

„Heute zählt der Nordpark insgesamt bereits rund 2.000 Arbeitsplätze. Mit dem geplanten Neubau der Santander-Bank werden es in wenigen Jahren bereits 3.500 Arbeitsplätze sein. Und mit dem Business-Park II hat der Nordpark im Endausbau rund 5.000 Arbeitsplätze“, freut sich Dr. Ulrich Schückhaus über die positive Entwicklung. Und noch eine Zahl belegt die Erfolgsstory des Nordparks: Das Denkmalensemble weist einen Leerstand von gerade mal einem Prozent auf. Eine Entwicklung, die sich sehen lassen kann."

Quelle: http://www.moenchengladbach.de/index...a1dda2963b9a14
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.12, 22:41   #36
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 2.959
nikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbar
Neues JU 52-Eventhangar am Flughafen entsteht

PM: "Für 4,36 Millionen Euro soll am Mönchengladbacher Flughafen ein Eventhangar entstehen, in dem nicht nur die legendäre Ju 52 ausgestellt wird, sondern der auch weiteren Raum für Veranstaltungen bietet. Errichtet wird der Eventhangar in seiner typischen Architektur aus Glas und Stahlträgern unter gewölbtem Dach neben dem heutigen Flughafen-Terminal. Das Baukonzept sieht eine Eventfläche vor, die neben der Ju 52 Platz für die Durchführung verschiedener Veranstaltungen ermöglicht. Die Eventfläche bietet auf ca. 1.100 m2 Platz für 200 Personen an Tischen oder 400 Personen in Reihenbestuhlung. Im ersten Obergeschoss ist neben zwei Seminarräumen ein Restaurant der gehobenen Klasse denkbar. Zugleich soll im Eventhangar auch an das Leben und Werk des Mönchengladbacher Technikpioniers Hugo Junkers erinnert werden. Außerdem werden von Mönchengladbach aus an bestimmten Tagen Rundflüge mit der „Tante Ju“ angeboten.
Bis zum 18. Januar 2013 können sich nun Betreiber bewerben."

Quelle: http://www.moenchengladbach.de/index...77639cf47548e9
siehe auch:
http://www.wz-newsline.de/lokales/mo...unkt-1.1177879
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.12, 23:17   #37
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 2.959
nikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbar
Masterplan Mönchengladbach

PM: "Der Masterplan biegt auf die Zielgerade ein. Am 12. Dezember 2012 wurde der Rohentwurf in der Aula des Gymnasiums an der Gartenstraße präsentiert. Aus einer grundlegenden Idee sind viele umsetzbare Einzelprojekte entstanden. Die Veranstaltung soll allerdings auch noch Raum für Anregungen bieten, die zur Anpassung des Masterplans in Details führen können. Für das Frühjahr 2013 ist die Übergabe des fertigen Planwerks an die Stadt vorgesehen.
Das Architektenbüro Grimshaw und seine beiden deutschen Partnerbüros sehen unter anderem Wasserfläche statt Parken am Geroweiher, eine Neugestaltung des Platzes vor den künftigen Mönchengladbach Arcaden und die Schaffung eines Radweges zwischen dem Gladbacher Bahnhof und dem Bahnhof Mülfort vor. Diese und weitere Maßnahmen sollen dem Gladbach-Tal ein grüneres Erscheinungsbild verleihen. Das Gebiet soll eine klare Struktur erhalten und an Attraktivität gewinnen.
Vorgestellt werden konkret Ergebnisse der Teilraumworkshops zu den Themen Abteiberg, Gewerbegebiet-Ost, Gesprächsrunde Verkehr, Hochschulquartier und Rheydt."

Quelle: WFMG-Newsletter Dezember 2012
Weitere Informationen zum Masterplan unter http://www.mg3-0.de
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.12, 01:31   #38
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 9.235
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
Abteiberg: Kein Ibis-Hotel genehmigt

Die RP berichtete heute, dass der Bau eines Drei-Sterne-Hotels für die Ibis-Gruppe auf dem Abteiberg von den Kommunalpolitikern in der Aufsichtsratssitzung der Entwicklungsgesellschaft einstimmig abgelehnt wurde. Der Entwurf sollte zwar "markante Architektur" aufweisen, jedoch von der Entwurfsqualität eines Design-Hotels "weit entfernt" sein, was preiswertere Übernachtungen ermöglichen würde. Die Politiker können sich dort dennoch ein kleineres Hotel vorstellen, das "die Themen Kunst und Kultur aufnimmt".
Der Abteiberg habe als Kulturhügel nach dem neuen Masterplan eine "zentrale Bedeutung" für die Stadt. Dies erinnerte kürzlich der städtische Baudezernent Andreas Wurff, wie dieser RP-Artikel vom 15.12.2012 berichtete. Wurff bevorzugt das Konzept des Architekten Dr. Horst Schmitges, nach dem das Haus Zoar (Foto im Artikel) erhalten und in einen Neubau integriert worden wäre - mit Platz für maximal 60 Hotelzimmer.
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.12, 17:55   #39
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 9.235
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
Ex-Zentralbad-Areal

Die WZ berichtete gestern über das Gelände des 2001 abgebrannten und woanders neu gebauten Zentralbads an der Lüpertzender Straße. Auf dem 15.000 Qm großen Grundstück will ein niederländischer Investor 160 Wohnungen gehobener Preisklasse sowie Büros bauen. Es sollen einige Masterplan-Anregungen umgesetzt werden wie Begrünung mit dem renaturierten Gladbach. Bis Juni 2014 könnten delaillierte Pläne eingereicht werden.
Eine der Ratsparteien hält den angesetzten Grundstückspreis für zu niedrig und fordert eine erneute Ausschreibung (es gab bereits eine, damals mangelte es laut Artikel an Interessenten).
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.13, 15:02   #40
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 2.959
nikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbar
Abteiberg: Neubau Wohnkomplex

Die RP berichtet von Plänen eines Investors auf dem Gelände des leerstehenden Jugendzentrums, in unmittelbarer Nähe zum Museum Abteiberg, einen zwei- bis dreigeschossigen Wohnkomplex zu errichten. Für die Gestaltung ist der Architekt Dr. Burkhard Schrammen verantwortlich. Dieser sieht auf dem 800m² großen Grundstück vor auch Platz für Dienstleistungen und ein Café zu schaffen. Mitte 2013 wird mit dem Planungsrecht gerechnet, dann kann der Abriss der Bestandsgebäude Anfang 2014 beginnen.

Quelle: http://www.rp-online.de/niederrhein-...uung-1.3123893
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.13, 11:49   #41
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 9.235
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
City-Ost: Interview mit Ralph Schneemann

Unter #31/#32 berichtete ich im Oktober-November über den Streit um die Planung der City-Ost, wo der Investor Aurelis einen Baumarkt, aber der neue Masterplan Büros und Grünflächen vorsehen. Anfang März veröffentlichte die RP ein Interview mit dem Leiter der Aurelis-Projektentwicklung Ralph Schneemann, der die Nachfrage nach Büroflächen dort bezweifelt. Außerdem mahnt er die "extrem hohen Kosten in der Herstellung und in der Erhaltung" der Grün- und Wasserflächen an und droht, dass das Areal zur Brachfläche werden könne bis in "20 bis 30 Jahren" die Bürobauten stehen.

In den Bebauungsplanentwurf und die Gutachten hat Aurelis dem Manager nach 1,5 Mio. EUR investiert. Im Dezember 2012 wurde beim Verwaltungsgericht Düsseldorf eine Klage gegen die Stadt eingereicht.
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.13, 02:07   #42
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 9.235
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
Arcaden

Die WZ berichtete gestern über den Baufortschritt der Arcaden. In der 14.000 Qm großen und 12 m tiefen Baugrube werden derzeit die Fundamente gegossen. Es gibt drei 60 Meter hohe Turmdrehkräne - insgesamt sollen es sechs werden. Der Bauleitung nach seien die Arbeiten im Zeitplan.
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.13, 17:42   #43
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 9.235
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
Neubau der Kreishandwerkerschaft

Unter #23 berichtete ich im Juli 2012 über das am Westende der Oststraße zu errichtende Gebäude der Kreishandwerkerschaft. Der Rohbau steht bereits, dem Schild nach soll das Gebäude im August 2013 fertig sein (nicht dass bei der recht langweiligen Gestaltung irgend jemand darauf ungeduldig warten würde). Heute habe ich vor Ort Fotos gemacht:





Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.13, 20:26   #44
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 9.235
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
Arcaden

Heute habe ich Fotos der Fundamentarbeiten gemacht:








Die unter #18 und #25 erwähnte Interimshalle habe ich ebenfalls fotografiert:


Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.13, 08:21   #45
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 9.235
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
Begehrte innenstädtische ETWs

Die RP schrieb heute über die Nachfrage nach hochklassigen Eigentumswohnungen in der Innenstadt, die stark das Angebot übersteigt. Näher beschrieben wurde das gerade im Umbau befindliche gründerzeitliche Van-Laack-Gebäude an der August-Pieper-Straße, in dem zwei von 39 Lofts an Eigennutzer und die meisten an Kapitalanleger verkauft wurden. Der Denkmalstatus biete dort steuerliche Vorteile.

Die Nachfrage wird u.a. mit der Nähe Düsseldorfs begründet - besonders gesucht werden zentrale Lagen mit kurzen Wegen und einer guten Infrastruktur, wo die Wohngegend gewachsen und ruhig ist.
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:44 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum