Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Norden


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.10.14, 17:25   #106
RianMa
DAF-Team
 
Benutzerbild von RianMa
 
Registriert seit: 03.01.2012
Ort: Berlin/Dresden
Alter: 27
Beiträge: 592
RianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz sein
Sanierung Georg-Friedrich-Kerstingschule

Auch am anderen Schulgebäude in der Güstrower Innenstadt am Heiliggeisthof sind die Sanierungsarbeiten nahezu abgeschlossen (zuletzt in Post #82). Die Hauptfront der Georg-Friedrich-Kersting-Grundschule ist abgerüstet und zeigt sich nun komplett mit ihrer neuen, eierschalengelben Farbgebung.

Das Bild vor der Sanierung (August 2012) und danach:







Das Haupthaus im Vergleich:





Weitere Eindrücke vom Heiliggeisthof, der nun ein frischeres Gesicht erhalten hat.



Auf der Nordseite grenzt noch die 2006 hervorragend sanierte Heiliggeistkappelle an den Hof. Im Süden muss letztlich nur noch der östliche Teil des symmetrisch gestalteten Wohnhauses saniert werden.



Der Blick von der Gleviner Straße in den Hof:



Auf der Rückseite muss der Verbindergang zwischen dem Hauptgebäude und der Turnhalle noch fertiggestellt werden. Ansonsten ist hier in den letzten zwei Monaten der gesamte Schulhof neu gestaltet worden. Dieser befand sich vor der Sanierung auf dem Heiliggeisthof an der Straße. Aus Sicherheitsgründen hat man diesen nun verlegt.

Auch hier eine vergleichende Perspektive:







Da dieses Vorhaben im Großen und Ganzen abgeschlossen ist, wird das der letzte Artikel dazu gewesen sein. Den Verbindergang kann ich nach der Fertigstellung nochmal gesondert zeigen, sofern er unerwartet besondere architektonische Qualitäten offenbaren sollte. Das Projekt startete im Sommer des letzten Jahres (erster Beitrag war #40) und kostete 2,6 Millionen Euro.
__________________
Alle Fotographien sind generell durch mich aufgenommen und bei Gebrauch mit ©RianMa zu kennzeichnen. Danke.
RianMa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.14, 17:40   #107
RianMa
DAF-Team
 
Benutzerbild von RianMa
 
Registriert seit: 03.01.2012
Ort: Berlin/Dresden
Alter: 27
Beiträge: 592
RianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz sein
Schlossstraße 8

Die kleine Modernisierung in der Schlossstraße 8 (zuletzt in #83) ist ebenfalls beendet worden. Das Dach hat eine neue Eindeckung und die Fassade einen neuen Anstrich erhalten, was eine erhebliche Aufwertung bedeutet. Ich hätte gerne noch eine Veränderung im Bereich der Fenster gesehen, aber das kann man sich ja für später aufheben.



Von diesem Objekt kann ich gerade kein älteres Bild mit dem Vorzustand finden, aber in diesem Fall ist es vielleicht auch nicht so wichtig.
__________________
Alle Fotographien sind generell durch mich aufgenommen und bei Gebrauch mit ©RianMa zu kennzeichnen. Danke.
RianMa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.14, 18:50   #108
RianMa
DAF-Team
 
Benutzerbild von RianMa
 
Registriert seit: 03.01.2012
Ort: Berlin/Dresden
Alter: 27
Beiträge: 592
RianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz sein
Sanierung Domstraße 6

Am 30. September wurde auf der Baustelle in der Domstraße 6 Richtfest gefeiert (zuletzt in #84). Die alten Dachstühle, die aufgrund einer unvertretbaren Kontamination mit Holzschutzmitteln komplett abgenommen werden mussten, sind nun wiedererrichtet worden. Die Arbeiten im gesamten Komplex sind in vollem Gange und sollen Ende des kommenden Jahres (witterungsabhängig) abgeschlossen werden.

Viele Details sind durch die teils behangenen Gerüste nicht zu erkennen. Der Außenputz wurde großflächig abgeschlagen. In den nächsten Tagen/Wochen werden die Satteldächer, die aktuell noch nackt sind, wieder eingedeckt werden.

Der Blick von Süden aus der Domstraße:







Und der entgegengesetzte Blick aus der nördlichen Domstraße:



Im letzten Beitrag hatte ich die Gerüste am Nachbarbau Domstraße 7 erwähnt. Die Fachwerkfassade ist weiß verputzt worden und hat im Erdgeschoss zwei Fenster erhalten. Das graue Gebäude links im Bild ist eine Immobilie des Ernst-Barlach-Theaters und könnte auch eine Sanierung vertragen.

__________________
Alle Fotographien sind generell durch mich aufgenommen und bei Gebrauch mit ©RianMa zu kennzeichnen. Danke.
RianMa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.14, 22:15   #109
Saxonia
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Saxonia
 
Registriert seit: 26.08.2011
Ort: Werdau/Erfurt
Beiträge: 2.776
Saxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz sein
Ich bin tatsächlich immer wieder über das Maß an Bau- und Sanierungstätigkeiten erstaunt. Güstrow ist ja doch nicht so groß. Aber wenn ich das, was du hier zeigst, mit ähnlich großen Städten aus meiner Region vergleiche, fast unglaublich. In Werdau sucht man beispielsweise seit einer Ewigkeit einen Investor für das letzte verbliebene spätbarocke Haus der Wiederaufbauzeit nach dem Stadtbrand 1756. Das wird auch recht aktiv von Seiten der Stadt beworben, aber nada. Ähnlich stets um den letzten Laubengang. Von zahlreichen Historismusperlen der industriellen Blüte ganz zu schweigen.
Ich freue mich natürlich dennoch über die Entwicklung in Güstrow. Es passt nur nicht ganz in das stets vermittelte Bild von der strukturschwachen Region Mecklenburg. In Westsachsen mag dank einiger großer Firmen wie VW mehr Wirtschaftskraft sitzen, aber im Stadtbild schlägt sich das aus meiner Sicht gerade in den mittelgroßen Städten leider noch nicht wieder.
__________________
Für den Erhalt der Zittauer Mandaukaserne
Kontoinhaber: Freunde der Mandaukaserne e.V.
IBAN: DE17 1207 0024 0568 8833 60 BIC:DEUTDXXX Deutsche Bank PGK
Saxonia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.14, 07:05   #110
HelgeK
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von HelgeK
 
Registriert seit: 05.02.2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 231
HelgeK ist im DAF berühmtHelgeK ist im DAF berühmt
Danke für die tollen Berichte!

Mir ist das irgendwo auch unbegreiflich, wie die Güstrower das hinbekommen. Dem gängigen Bild nach gibt es ja dort nur ein paar Rentner. Mag ja sein, dass Fördergelder im Spiel sind - trotzdem braucht es für das Gezeigte viele, engagierte Investoren!
HelgeK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.14, 07:23   #111
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 4.052
Cowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle Zukunft
@ Saxonia,

Güstrow ist nach Schwerin, Rostock, Stralsund und Neubrandenburg wichtigste Stadt in Mecklenburg. In Sachsen rangiert Görlitz an 5. Stelle, nur mal so als Vergleich. Darüberhinaus ist Güstrow Dom- und Residenzstadt und ist somit touristisch ganz anders aufgestellt als Werdau. Mit der vor Ort ansässigen FH dürfte zudem genügend Leben in die Kleinstadt kommen. Es gibt in Deutschland zudem einige Beispiele dafür, dass eine stärkere Wirtschaftskraft nicht zwangsläufig eine größere Nachfrage nach Immobilien nach sich zieht oder gar eine bessere Stadtbildpflege bedeutet. Meines Erachtens werden Immobilien in touristischen Regionen viel stärker nachgefragt und gepflegt. Und Meck-Pomm profitiert seit Jahren von gestiegener Nachfrage nach Immobilien. Die Ostsee-Region ist schon abgegrast, jetzt kommt eben das Hinterland, so auch Güstrow, dran. Beispiele wie Güstrow finden sich allerdings auch in Sachsen. Nach meiner Beobachtung wird in Freiberg gegenwärtig sehr viel investiert wie in kaum einem anderen Mittelzentrum im Freistaat. Es ist schon sehr beeindruckend, was in der sächsischen Bergstadt im Moment gebaut wird. Ist halt nur keiner vor Ort, der das hier dokumentiert.

Aber hier geht es um Güstrow. Sehr schöne Dokumentation. Für mich besonders interessant ist der FH-Komplex gerade in Hinblick auf die Vor- und Nachkriegszeit.



@HelgeK,

unsere Beiträge haben sich überschnitten. Wie schon gesagt, in Meck-Pomm gibt es seit Jahren einen Run auf Immobilien. Da ist nix mehr mit Fördergeldern im privaten Sektor und so...
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.14, 13:54   #112
Saxonia
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Saxonia
 
Registriert seit: 26.08.2011
Ort: Werdau/Erfurt
Beiträge: 2.776
Saxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz sein
Joa, ich sehe aber Plauen rein wirtschaftlich schon noch vor Görlitz. Ich sprach ja auch konkret von Westsachsen (Pleißenland, Vogtland). Dazu zähle ich Freiberg nicht mehr. Ostthüringen mit Greiz und Altenburg sehe ich ähnlich. Die Lage für Baudenkmäler ist äußerst kritisch. Man muss hier auch die heutige Bevölkerung im Bezug zur Vorkriegsbevölkerung sehen. Die ist teilweise wesentlich geringer und das wurde auch nicht vom gesteigerten Platzbedarf aufgefangen. Auf die Industriezentren ist das besonders durchgeschlagen. Ein solches Überangebot an Wohnbauten oder Wanderungsbewegungen der Bevölkerung wie hier hat es in Mecklenburg nie gegeben. Dort wohnen heute mehr Menschen als vor dem Krieg.
__________________
Für den Erhalt der Zittauer Mandaukaserne
Kontoinhaber: Freunde der Mandaukaserne e.V.
IBAN: DE17 1207 0024 0568 8833 60 BIC:DEUTDXXX Deutsche Bank PGK
Saxonia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.14, 18:07   #113
RianMa
DAF-Team
 
Benutzerbild von RianMa
 
Registriert seit: 03.01.2012
Ort: Berlin/Dresden
Alter: 27
Beiträge: 592
RianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz sein
@Cowboy: In deiner Liste fehlt noch Wismar, was wirtschaftlich und nach Einwohnerzahlen vor Güstrow liegt.
Es hat durchaus verschiedene Faktoren, warum aktuell eine starke Bautätigkeit in Güstrow vorherrscht. Die Innenstadt hat sich in den letzten Jahren zu einem beliebten Wohngebiet gemausert. Private Investoren nutzen die vorhandenen Förderungsoptionen durch die öffentliche Hand. Der Schwerpunkt seitens der Stadt liegt ebenfalls seit Jahren im Bereich Altstadtsanierung. Seit einiger Zeit investieren auch die örtlichen Wohnungsgesellschaften verstärkt in ihre Altstadtobjekte (Sonnenhof, Mühlentorviertel), weil sie ein Stück vom Kuchen abhaben wollen.
Die Domstraße 6 (obiger Beitrag) ist zum Beispiel ein Projekt eines Investors, der in der Güstrower Innenstadt bereits weitere sieben Häuser in unterschiedlichen Straßen saniert hat.
Ich bin froh, dass soviel in der Stadt voran geht. Wer weiß, wie die Entwicklungen in den kommenden Jahren ausfallen werden.
__________________
Alle Fotographien sind generell durch mich aufgenommen und bei Gebrauch mit ©RianMa zu kennzeichnen. Danke.
RianMa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.14, 18:25   #114
RianMa
DAF-Team
 
Benutzerbild von RianMa
 
Registriert seit: 03.01.2012
Ort: Berlin/Dresden
Alter: 27
Beiträge: 592
RianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz sein
Sanierung Domstraße 21

Die Sanierungsarbeiten am Gebäude Domstraße 21 sind nun endlich gestartet worden. Die Baumaßnahme wird wohl Ende des kommenden Jahres abgeschlossen sein. Das Geschäft im Erdgeschoss soll auch weiterhin bestehen bleiben. In den oberen Etagen sind acht Wohnungen angedacht.





Durch den Abriss des Brandhauses ist aktuell ein besserer Blick auf das Sanierungsvorhaben möglich.



Noch ein Blick von Westen aus dem Grünen Winkel:

__________________
Alle Fotographien sind generell durch mich aufgenommen und bei Gebrauch mit ©RianMa zu kennzeichnen. Danke.
RianMa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.14, 19:00   #115
RianMa
DAF-Team
 
Benutzerbild von RianMa
 
Registriert seit: 03.01.2012
Ort: Berlin/Dresden
Alter: 27
Beiträge: 592
RianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz sein
Zukunft Markt 30

Direkt nebenan wurden mittlerweile die Abrissarbeiten komplett beendet, sodass zumindest der Grüne Winkel wieder befahrbar ist. Die Durchfahrt vom Markt ist jedoch weiterhin gesperrt, da das benachbarte Haus Markt 30 noch immer einsturzgefährdet ist.
Die Stadt hat das denkmalgeschützte Objekt nun gekauft und möchte so viel vom Bestand erhalten wie möglich. Dazu sollen demnächst Gutachter in das Gebäude gelassen werden, deren Ergebnisse darüber entscheiden, wie viel erhalten werden kann oder ob eine Sanierung überhaupt eine Option darstellt. Das Gebäude mit der klassizistischen Fassade ist das Geburtshaus des Sprachforschers Friedrich Lorentz, der hier am 28. Dezember 1870 geboren wurde und sich Zeit seines Lebens der Erforschung der kaschubischen Sprache widmete.





Auf dem folgenden Bild kann man die Hermenköpfe erkennen, die im Bereich der Pilaster ionische Kapitelle tragen.



Es sollten möglichst schnell Sicherungsmaßnahmen am Dach durchgeführt werden, damit durch Witterungseinflüsse nicht noch mehr Substanz zerstört wird. Die südliche Traufseite:



Die westlichen Anbauten, die im Falle einer Sanierung höchstwahrscheinlich abgebrochen werden, um so eine Wohnnutzung mit Garten zu ermöglichen.



Das Ganze nochmal im Zusammenhang:



Bezüglich des Marktes 29 (zuletzt #96 und #97) wurde Kritik laut, dass hier zu schnell die noch vorhandene Substanz abgerissen worden ist. Es wird befürchtet, dass dabei historische Befunde beseitigt worden sind. Das 400 Jahre alte Gebäude war einer der letzten Renaissanceständerbauten in Mecklenburg, dessen straßenseitige Ständerwand nach dem Brand noch teilweise vorhanden war. Eine Integrierung in einen jetzt notwendigen Neubau hätte geprüft werden können. Erhalten geblieben sind eine Knagge, drei Bleiglasfenster, mehrere Innentüren und die barocke Haustür, die im Zuge der Sanierung in einer Werkstatt aufgearbeitet wurden.
Die Abrissgenehmigung wurde ohne Auflagen erteilt. Um die Verkehrssituation wieder zu entspannen (durch die Öffnung des Grünen Winkels), wurde der Abriss schnell vollzogen, heißt es von Seiten des Eigentümers und der Stadt.
__________________
Alle Fotographien sind generell durch mich aufgenommen und bei Gebrauch mit ©RianMa zu kennzeichnen. Danke.
RianMa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.14, 19:20   #116
RianMa
DAF-Team
 
Benutzerbild von RianMa
 
Registriert seit: 03.01.2012
Ort: Berlin/Dresden
Alter: 27
Beiträge: 592
RianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz sein
Neubauvorhaben Mühlenstraße

Es geht weiter in die östlich vom Markt gelegene Mühlenstraße. Auch hier ist das Bestandsgebäude mittlerweile komplett abgerissen worden. Im letzten Beitrag in #88 hatte ich bereits erwähnt, dass an dieser Stelle ein Neubau entstehen soll, dessen Fassade die gleiche sein wird wie die des Vorgängerbaus. Die historischen Kellerräume bleiben erhalten und werden integriert. Der Eingang zum Keller ist auf dem zweiten Foto ansatzweise zu sehen.





Ein Blick in die Mühlenstraße. Die Baulücke befindet sich links. Mal schauen, wann hier die Errichtung des Neubaus starten wird.



In #88 hatte ich zudem die eingerüsteten Gebäude Mühlenstraße 12 und 13 gezeigt. Hier wurden Arbeiten im Bereich des Giebelabschlusses durchgeführt, die in der Zwischenzeit auch beendet worden sind.

__________________
Alle Fotographien sind generell durch mich aufgenommen und bei Gebrauch mit ©RianMa zu kennzeichnen. Danke.
RianMa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.14, 19:33   #117
RianMa
DAF-Team
 
Benutzerbild von RianMa
 
Registriert seit: 03.01.2012
Ort: Berlin/Dresden
Alter: 27
Beiträge: 592
RianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz sein
Sanierung Am Berge 1

Ein paar Schritte weiter an der Ecke Mühlenstraße/Am Berge ist nun ebenfalls der Startschuss gefallen für die Sanierung des Eckgebäudes (Sanierungsankündigung erwähnt in Post #37). Ich bin gespannt, was man aus diesem Gebäude machen kann.



__________________
Alle Fotographien sind generell durch mich aufgenommen und bei Gebrauch mit ©RianMa zu kennzeichnen. Danke.
RianMa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.14, 20:28   #118
RianMa
DAF-Team
 
Benutzerbild von RianMa
 
Registriert seit: 03.01.2012
Ort: Berlin/Dresden
Alter: 27
Beiträge: 592
RianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz sein
Sanierung Lange Straße 49

Ich freue mich auch, mitteilen zu können, dass am Gebäude Lange Straße 49 endlich die Sanierungsarbeiten gestartet sind. Und diese scheinen recht umfangreich zu werden. Die Straßenfassade zeigt sich nur noch als Ziegelrohbau; die Fenster wurden entfernt und der Putz abgeschlagen. Aktuell wird der Dachstuhl neu aufgebaut.



So sah das Gebäude in unsaniertem Zustand aus:







Die Rückseite zum Hof:



Wohl im kommenden Jahr werden auch die Sanierungstätigkeiten an den Gebäuden Lange Straße 45 und 46 starten, für welche sich ebenfalls die Schelfbauhütte Schwerin verantwortlich zeichnet. Vor einigen Jahren hätte ich im Leben nicht damit gerechnet, dass diese Objekte gerettet werden können. Das Auffälligste sind hierbei sicherlich die beiden Eingangstüren.





Randnotiz: Weiter südlich wird im Moment das Dach eines DDR-Plattenbaus neu eingedeckt.

__________________
Alle Fotographien sind generell durch mich aufgenommen und bei Gebrauch mit ©RianMa zu kennzeichnen. Danke.
RianMa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.14, 20:37   #119
RianMa
DAF-Team
 
Benutzerbild von RianMa
 
Registriert seit: 03.01.2012
Ort: Berlin/Dresden
Alter: 27
Beiträge: 592
RianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz sein
Umbaumaßnahmen Pferdemarkt 34

Drei kleinere Maßnahmen möchte ich noch zeigen. Zuerst habe ich auf dem Pferdemarkt entdeckt, dass die Nummer 34 leergeräumt wird. Es scheint, als wäre das gesamte Gebäude nicht mehr in Nutzung, obwohl ich mich auch irren kann. Nichtsdestotrotz gibt es jetzt zwei Bestandsaufnahmen des Objektes:



__________________
Alle Fotographien sind generell durch mich aufgenommen und bei Gebrauch mit ©RianMa zu kennzeichnen. Danke.
RianMa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.14, 20:48   #120
RianMa
DAF-Team
 
Benutzerbild von RianMa
 
Registriert seit: 03.01.2012
Ort: Berlin/Dresden
Alter: 27
Beiträge: 592
RianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz sein
Fassadenauffrischung Bleicherstraße 13

In der Bleicherstraße, dessen Bebauung im Zuge der ersten Stadterweiterung im 19. Jahrhundert entstanden ist und von der ich bisher noch keine Aufnahmen im Strang gezeigt habe, finden momentan Arbeiten an der Fassade der Nummer 13 statt. Auch bei dieser Maßnahme kann ich wieder nicht genau sagen, was alles angetastet wird. Der vorbildlich sanierte und rot gestrichene Nachbar zeigt, wie es geht. Man sollte die Kunststofffenster gegen passendere Modelle ersetzen.







Noch ein Blick auf den östlichen Teil der doch recht ansehnlichen Bleicherstraße:

__________________
Alle Fotographien sind generell durch mich aufgenommen und bei Gebrauch mit ©RianMa zu kennzeichnen. Danke.
RianMa ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:33 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum