Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Essen/Duisburg


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.05.13, 10:11   #61
hfrik
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 16.12.2010
Ort: Leinfelden
Beiträge: 1.295
hfrik ist essentiellhfrik ist essentiellhfrik ist essentiellhfrik ist essentiellhfrik ist essentiellhfrik ist essentiellhfrik ist essentiellhfrik ist essentiell
Also Ortsfremder finde ich das extrem mager was im Bereich des HBf's - immerhin der am besten mit ÖV erschlossene Bereich in der Stadt - an Baumassen vorgesehen ist. Die für eine Stadt der Größe Duisburgs recht geringen Fahrgastzahlen am Hbf dürften eine Folge davon sein - würde man da richtig Klotzen, könnte sich das perspektivisch verdoppeln, und auch die Wirtschaft mächtig ankurbeln (kurze Wege durch hohe bauliche Dichte und erreichbarkeit sparen den Firmen spürbar Kosten, wodurch diese Wachsen und sich gegenseitig ankurbeln)
hfrik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.13, 23:11   #62
Avenger
Mitglied

 
Registriert seit: 25.03.2011
Ort: Duisburg
Alter: 31
Beiträge: 125
Avenger befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Wieso wenig geplant ?
Büro-Gebäude MD + Inter City Hotel entlang der neuen Platte und südlich davon wird die "Duisburger-Freiheit Nord" geplant, mit mehreren Bürogebäuden und einem Parkhaus. Dazu natürlich noch der Rest der Duisburger-Freiheit jenseits der Koloniestr.

Ich sehe da auch gar keinen Platz mehr, für noch mehr. Einen möglichen Standort für weitere Büros würde ich persönlich noch zwischen Otto-Keller und Neudorfer Str. auf der Ostseite sehen. Allerdings ist da leider Wohnbebauung.

Was die Fahrgastzahlen angeht liegt der HBF bei etwa 100.000 am Tag, ich habe leider jedoch keinen Vergleich zur Hand.
Avenger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.13, 13:43   #63
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.594
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
In Bahnhofsnähe entsteht bis 2014 ein weiteres Hotel


Quelle: www.derwesten.de – Urheber: Dittrich-Architekten

Mit dem Stadthotel am Buchenbaum soll bis 2014 ein weiteres Hotel in Bahnhofsnähe entstehen. Noch in diesem Jahr soll an der Ecke Am Buchenbaum/Hohe Straße ein Hotel abgerissen werden. Als Ersatz soll innerhalb eines Jahres ein sechsgeschossiger Bau errichtet werden, in dem 100 Doppelzimmer, ein Restaurant, eine Bar, ein Bistro und Konferenzräume untergebracht werden sollen. Außerdem soll das Hotel über eine eigene Tiefgarage verfügen. Laut Investorin Kerstin Krämer belaufen sich die Kosten auf 12-13 Millionen Euro. Die Investorin betreibt noch zwei weitere Hotels in der Duisburger Innenstadt und erhofft sich durch den Neubau Synergie-Effekte. Die Planungen übernimmt das Büro Dittrich-Architekten aus Mülheim an der Ruhr.

Quelle: Investoren planen Hotelprojekte am Duisburger Bahnhofsplatz (Der Westen vom 13. Juni 2013)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.13, 14:28   #64
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.594
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Baustart für InterCity-Hotel wird verschoben

Der ursprünglich für dieses Jahr vorgesehene Baustart für das InterCity-Hotel am Hauptbahnhof muss verschoben werden. Als Grund wird angegeben, dass sich der Ausbau der BAB 59 länger hinzieht als geplant. Die Bauarbeiten für das InterCity-Hotel sollen nun erst im Mai 2014 starten. Die Eröffnung des Hotels ist für Ende 2015 vorgesehen.

Quelle: Radio Duisburg Lokalnachrichten vom 16. Oktober 2013
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.13, 00:52   #65
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.594
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Interessenten für Multi-Grundstück

Nach der Übernahme von Multi Development durch einen amerikanischen Investor gilt es als unsicher, ob Multi Development noch eine Deutschlandzentrale bräuchte. Gegenüber Radio Duisburg habe die Stadt angegeben, dass sie bereits mit potenziellen Interessenten Gespräche über das Baugrundstück am Bahnhofsvorplatz geführt habe. Weitere Details gab die Stadt bisher nicht bekannt.

Quelle: Radio Duisburg Lokalnachrichten vom 12. November 2013
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.13, 01:18   #66
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.594
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Verwirrung um Multi Development

In der vergangenen Woche vermeldete die Duisburger Lokalpresse unisono, dass sich Multi Development von den Plänen für seine neue Hauptverwaltung am Duisburger Hauptbahnhof verabschiedet habe. Weil der Bau des Bürogebäudes für die künftige Gestaltung des Bahnhofsvorplatzes von entscheidender Bedeutung sei, plane die Stadt deshalb die Suche nach einem neuen Investor für das Grundstück. Künftige Pläne würde die Stadt so gestalten, dass möglichst wenige Bäume entlang der Mercatorstraße gefällt werden müssten. In den vergangenen Monaten gab es teils heftigen Widerstand gegen die Fällung von rund zwei Dutzend Platanen, die als bauvorbereitende Maßnahme notwendig gewesen wäre. Sehr zu Freude der Kritiker, hob die Stadt nach dem vermeintlichen Rückzug Multis die Fällgenehmigung erst einmal auf.

Schon kurz nach der Übernahme durch die amerikanische Blackstone-Gruppe hatte es Gerüchte gegeben, dass Multi Development vom Bau einer Hauptverwaltung Abstand nehmen könnte. Doch nach einem Bericht der Immobilienzeitung halte Multi Development weiter an seinen Plänen für die neue Hauptverwaltung fest und zeigte sich von den Presseberichten daher überrascht. Nach der Übernahme durch Blackstone habe man die Funktion als wachstumsorientierte und europaweite Plattform für Handelsimmobilien übernommen, weswegen man weiterhin an einem Büroneubau interessiert sei. Man befände sich zudem weiterhin mit der Stadt in Gesprächen über Vertragsdetails.
Die Stadt reagierte wiederum mit Verwunderung auf das bestehende Interesse und nahm dieses überraschend zur Kenntnis. Des Weiteren stellte die Stadt aus ihrer Sicht die Dinge so dar, dass man Multi Development eine Frist zur Erklärung gesetzt habe, doch diese ließ das Unternehmen verstreichen. Als Konsequenz sah die Stadt daraufhin die Zusammenarbeit als beendet an.

Grob zusammengefasst: Die Stadt hat Multi eine Frist gesetzt, innerhalb der sich das Unternehmen erklären sollte, ob es weiter an den Plänen zur Realisierung der neuen Hauptverwaltung festhält. Aus dem Verstreichen der Frist interpretierte man seitens der Stadt, dass die Planungen nicht weiterfolgt würden und plante daher die Suche nach einem neuen Investor. Multi Development sei dagegen jedoch weiter daran interessiert, eine neue Verwaltung am Bahnhof zu bauen. Beide Parteien sollten sich an dieser Stelle an einen Tisch setzen und wahrscheinliche Kommunikationsprobleme aus dem Weg räumen. Es wäre schade um den Bau, der bereits vollvermietet gewesen wäre…

Quellen:
Multi baut nicht, Bäume bleiben vorerst stehen (Rheinische Post vom 19. November 2013)
Stadt Duisburg sucht neuen Investor am Bahnhofsvorplatz (Der Westen vom 21. November 2013)
Duisburg: Verwirrung um Multi-Projekte (Immobilienzeitung vom 21. November 2013)
Duisburg: Ringen um Multi-Zentrale – Stadt "überrascht" (Thomas Daily News vom 27. November 2013)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.13, 00:42   #67
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.594
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Zwischenfazit zu den Plänen 12/2013 inkl. Platzgestaltung

Anfang des Jahres titelte die Lokalpresse aufgrund der Vielzahl von ehrgeizigen Bauprojekten noch „Das neue Duisburg am Hauptbahnhof“. Teilweise sollte schon in diesem Jahr mit der Umsetzung einiger Projekte begonnen werden. Doch lassen sich zum Jahresende erhebliche Verzögerungen feststellen, wie ganz aktuell beim Bau der Firmenzentrale von Multi Development – Zeit also für ein erstes Zwischenfazit:

Im Zeitplan liegen vor allem die Infrastrukturmaßnahmen. Fast fertig sind die Arbeiten am einstigen großen Verteilerkreis, dem Mercatorkreisel. Sogar früher als geplant konnten in dem Bereich die neuen Auf- und Abfahrten Duisburg-Zentrum der BAB 59 in Betrieb genommen werden. Der sechsspurige Ausbau der Autobahn liegt ebenfalls im Zeitplan und soll in Fahrtrichtung Süden bis Ende des Jahres abgeschlossen werden. Zum selben Zeitpunkt wird erwartet, dass an der Saarstraße die Abdichtung der Autobahnbrücke fertig sein wird. Aufgeschoben wurde jedoch erst einmal der Umbau der Mercatorstraße. Dieser sollte aus dem Grundstücksverkauf des Baufeldes, auf dem die Firmenzentrale von Multi Development entstehen sollte, finanziert werden. Stillstand herrscht auch (noch) auf der südlich an den Hauptbahnhof angrenzenden Fläche der Duisburger Freiheit. Obwohl vor kurzem der Betreiber eines geplanten Parkhauses abgesprungen ist, sollen die Erschließungsarbeiten auf dem Gelände beginnen. Definitiv verschoben wurden der Bau eines neuen bzw. die Einrichtung eines provisorischen Busbahnhofes. Diese Arbeiten stehen und hängen mit der Realisierung des InterCity-Hotels. Mitte November hat das Vorhaben zumindest eine wichtige Hürde genommen, so habe die Stadt mit dem Investor den Kaufvertrag für das Grundstück unterzeichnet. Es ist zu hoffen, dass einem Baubeginn im Frühjahr nichts mehr im Wege steht, wenngleich dieser ein halbes Jahr später erfolgen würde als geplant. Zumindest zählt die Unterzeichnung des Kaufvertrages zu den positiven Meldungen des Jahres, ebenso wie die Ankündigung über den Bau eines weiteren Hotels in Bahnhofsnähe sowie die Pläne der Targo Bank, die ihren Standort nördlich des Hauptbahnhofes erweitern möchte.

Unklar ist allerdings noch, wie es bei der Gestaltung des Bahnhofsvorplatzes weiter gehen soll. Der Beginn der Maßnahmen war bisher für 2014/15 vorgesehen, doch bleibt abzuwarten, ob sie so schnell realisiert werden könnten. Dem auf den Ergebnissen der Charette-Woche basierenden Gestaltungsentwurf hat der Stadtrat bereits im Sommer abgesegnet. Ein entsprechender Förderantrag wurde mittlerweile gestellt. Es folgen abschließend einige Visualisierungen zum Bahnhofsvorplatz:

Bahnhofsvorplatz Duisburg

Quelle: Der Westen – Urheber Stadt Duisburg

Zu erkennen ist die lange Sitzbank in der Mitte des Platzes, hinter sich Wasserspiele befinden. In Richtung Bürogebäude erkennt man Teile des Magnolienhains sowie die lockere Bestuhlung, die einst auf dem König-Heinrich-Platz zu finden war. Ebenso erkennt man im Hintergrund die geplante Gastronomie. Überwiegend soll der Platz allerdings frei bleiben, um so für größere Veranstaltungen genutzt werden zu können. Kosten soll die Gestaltung ca. 6,5 Millionen Euro.

weitere Visualisierung (aufgrund der Größe nur als Lnik):

Magnolien-Hain

Blick auf das bisher geplante Bürogebäude von Multi Development

Bahnhofsvorplatz bei Dämmerung

Bahnhofsvorplatz bei Nacht

Quelle: Rheinische Post – Urheber Stadt Duisburg

Quellen:
Blick auf eine schöne (teure) Platte (Rheinische Post vom 6. Juni 2013)
Das soll auf der Duisburger Bahnhofplatte ab 2015 entstehen (Der Westen vom 6. Juni 2013)
Duisburger Bahnhofsplatte – Naschmarkt nach Wiener Vorbild? (Der Westen vom 11. Oktober 2013)
Das „neue Duisburg“ hat Verspätung (Der Westen vom 22. November 2013)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.14, 01:56   #68
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.594
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Lässt Steigenberger gleich zwei Hotels am Bahnhof bauen?

Es gibt aktuelle Meldungen zu den Steigenberger-Plänen. Nachdem im November bereits die Verträge über den Verkauf des Grundstücks für das InterCity-Hotel unterzeichnet wurden, könnte in den nächsten Wochen der Bauantrag eingereicht werden. So verlautete es jetzt der Investor und Bauherr Feuring, der mittlerweile alle notwendigen Verträge mit der Steigenberger-Gruppe ausgearbeitet hat. Der Baubeginn hängt allerdings davon ab, wie schnell ein Generalunternehmen gefunden wird, dass den Neubau realisieren wird. Theoretisch könnten die Arbeiten noch im August oder Oktober beginnen, spätestens aber im Frühjahr 2015. Steigenberger hofft, das InterCity-Hotel bis Mitte 2016 eröffnen zu können. Negativ an dieser Meldung ist, dass sich der geplante Baubeginn weiter verschiebt.

Doch es gibt noch eine positive Meldung aus dem Hause Steigenberger. So prüfe das Unternehmen, ob auf dem Grundstück, auf dem die Hauptverwaltung von Multi Development errichtet werden sollte, ein weiteres Hotel gebaut werden könnte. Alternative Standorte für ein zweites Steigenberger-Hotel seien der Innenhafen und das Mercator-Quartier.

Quelle: Bald drei Hotels an der Bahnhofsplatte? (Westdeutsche Allgemeine Zeitung vom 24. Januar 2014)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.14, 22:00   #69
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.594
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Ungeahnte Probleme bei InterCity-Hotel aufgetreten

Duisburgs Planungsdezernent Carsten Tum hat noch Mitte April in einem Interview mit der Immobilienzeitung erklärt, dass Steigenberger in Kürze den Bauantrag für das geplante InterCity-Hotel einreichen wolle. Auch sagte er einen möglichen Baustart noch im Herbst diesen Jahres voraus, doch traten nun im Planungsprozess ungeahnte Probleme auf. Denn der Beirat der Unteren Landschaftsbehörde hat sich dagegen ausgesprochen, dass eine Platane gefällt, die die Zufahrt zum geplanten Hotel verhindern würde. Auch sprach sich der Beirat dagegen aus, dass entlang der Mercatorstraße einige Platanen zurechtgeschnitten werden, wodurch der notwendige Abstand zum Hotelgebäude gewährleistet werden sollte. Jetzt müssen sich sowohl die Bezirksvertretung Mitte als auch der Stadtrat mit dem Thema befassen. Hoffentlich artet der Konflikt nicht so aus wie bei den Planungen für die Zentrale von Multi Development...Für das Grundstück gibt es nach derzeitigem Stand laut Rheinischer Post noch keinen neuen Investor.

Quelle: Platanen soll kein Blatt gekrümmt werden (Rheinische Post vom 7. Mai 2014)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.14, 17:17   #70
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.594
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
InterCity Hotel: Erste bauvorbereitende Maßnahme gestartet

Die Stadt hat Anfang Juni mit der ersten bauvorbereitenden Maßnahme für das geplante InterCity-Hotel am Hauptbahnhof begonnen. Hierbei wird eine größere Trafostation am Busbahnhof abgerissen. Ersetzt wird sie durch zwei kleinere Stationen an der Friedrich-Wilhelm-Straße und im Bereich der neuen Fußgängerbrücke über die BAB 59. Bis August werden die Kabelarbeiten der Stadtwerke noch andauern. Damit entspricht die Stadt ihrer Verpflichtung aus dem Kaufvertrag, dem Investor ein baureifes Grundstück zu überlassen.

Der Bauantrag selbst wurde bisher nicht eingereicht. Seitens der Stadt wird aber gehofft, dass dieser noch im Laufe des Sommers gestellt wird. Spätestens Anfang 2015 wird mit dem Start der Bauarbeiten gerechnet.

Quelle: Trafo-Station weicht für geplantes Intercity-Hotel in Duisburg (Der Westen vom 4. Juni 2014)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.14, 01:00   #71
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.594
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
90 Gestaltungsvorschläge für den Bahnhofsvorplatz

Auf die Ausschreibung zur künstlerischen Gestaltung des Bahnhofsvorplatzes haben sich über 90 Interessenten gemeldet, womit die Erwartungen der Stadt deutlich übertroffen wurden. Bis August will ein Gremium die fünf besten Vorschläge auswählen und vorstellen. Maßgeblich hierfür sind die Vorgaben aus dem Charette-Verfahren. Im Anschluss bekommen die Künstler(-gruppen) noch einmal Zeit ihre Pläne zu überarbeiten. Es wird aber damit gerechnet, dass frühestens im November eine Entscheidung über die endgültige Gestaltung des Bahnhofsvorplatzes fallen wird. Für das Projekt wird eine Summe von 275.000 Euro bereitgestellt.

Quellen: Radio Duisburg Lokalnachrichten vom 18. Juli 2014 (1) und (2)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.14, 17:14   #72
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.594
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Angeblich liegen die Planungen für Hotel auf Eis

Zurzeit ruhen die Planungen für den provisorischen Busbahnhof an der Otto-Keller-Straße. Grund hierfür ist laut Der Westen die Tatsache, dass die Pläne für das InterCity-Hotel am Hauptbahnhof erst einmal auf Eis liegen sollen. Laut Ratsbeschluss des letzten Sommers würde der provisorische Busbahnhof erst dann angelegt, wenn die Arbeiten für das Hotel beginnen.

Immerhin laufen die Planungen für den neuen Fernbus-Bahnhof an der Ostseite des Hauptbahnhofes, wenngleich diese noch lange nicht abgeschlossen sind. Die Stadt ist gerade dabei sich Gutachten zu den Themen Lärm, Verkehr, etc. einzuholen. Erst danach wolle man in die Detailplanung einsteigen. Eine Prognose, wann mit einem Baubeginn zu rechnen sei, wollte die Stadt nicht abgeben...

Quelle: Das Fernbusangebot in Duisburg wächst weiter (Der Westen vom 22. Juli 2014)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.14, 16:39   #73
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.594
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Stadt informiert über Pläne für Bürogebäude

Vor rund einem Jahr gab es einen erbitterten Widerstand gegen die Pläne von Multi Development, das gegenüber des Hauptbahnhofes seine neue Firmenzentrale errichten wollte. Der Hauptkritikpunkt war seinerzeit die Fällung von 32 Platanen im Rahmen der bauvorbereitenden Maßnahmen. Nachdem Multi Development aufgekauft wurde und damit das Aus des Projektes besiegelt war, kühlten die erhitzten Gemüter ab.

Als vor wenigen Wochen erste Details zum neuen Entwurf des Bebauungsplans bekannt wurden, kochten die Emotionen erneut hoch. Die Stadt informierte als Reaktion am Donnerstag Bürger über den momentanen Stand der Planungen. Demnach sieht der B-Plan an der Mercatorstraße ein maximal fünf geschossiges Bürogebäude mit Gastronomie im Erdgeschoss vor. Zur Schaffung des Baufeldes soll die Mercatorstraße in diesem Bereich von vier auf zwei Spuren verringert werden. Der Fahrradweg soll auf der Ostseite der Straße angelegt werden. Durch eine veränderte Verkehrsführung gelänge es, acht Platanen zu retten. Dies ist der Ansatzpunkt der Kritiker, die gerne noch mehr Bäume retten wollen. Außerdem merken sie an, dass sich durch die neue Straßenführung die Verkehrssituation verschlechtern würde. Des Weiteren wird das Vorgehen der Stadt negativ gesehen, weil es für das Grundstück noch keinen Investor gebe.

Quelle: Kritik an den neuen Plänen zur Mercatorstraße in Duisburg (Der Westen vom 20. September 2014)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.14, 09:17   #74
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 10.306
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
^ Sieht der Masterplan Innenstadt nicht ohnehin den Rückbau einiger Hauptstraßen vor? Vielleicht könnte die Geschossigkeit statt maximal fünf 6 oder 7 betragen, dann könnte man noch ein paar Bäume retten?

Da es so schwierig ist, für die Innenstadt bauwillige Investoren zu finden (wurde kürzlich im anderen Thread angesprochen), ein Protestieren gegen jeden Neubau dürfte keine zukunftsbringende Einstellung sein. Es sei denn, das Ding würde potthässlich kommen und das Flair seiner Umgebung noch weiter belasten. Schon wieder Fassaden-Weißputz? (Dafür zeigt diese Visualisierung 6 Geschosse, was urbaner wirkt.)
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.14, 18:17   #75
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.594
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
^

Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
^ Sieht der Masterplan Innenstadt nicht ohnehin den Rückbau einiger Hauptstraßen vor? Vielleicht könnte die Geschossigkeit statt maximal fünf 6 oder 7 betragen, dann könnte man noch ein paar Bäume retten?
Das ist richtig. Einige Hauptstraßen in der Innenstadt sollen zurückgebaut werden, wie unter anderem die Mercator- und die Poststraße in Höhe des Rathauses. Die Ziele sind eine Reduzierung des Durchgangsverkehrs und die Schaffung neuer Baufelder. Der letzte Punkt wirkt sich auf die geplante Führung der Mercatorstraße aus, in dessen Folge die Bäume gefällt werden sollen. Der Spielraum für das Baufeld ist auf der anderen Seite durch die BAB 59 eingeschränkt. Die genaue Größe des Grundstückes kenne ich allerdings nicht. Daher kann ich nur schwer abschätzen, ob man so einfach einen schmaleren Baukörper mit einer höheren Geschosszahl errichten kann.

Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
Da es so schwierig ist, für die Innenstadt bauwillige Investoren zu finden (wurde kürzlich im anderen Thread angesprochen)
Nach dem Aus von Multi Development hat es während der Neuplanung des Grundstückes keine Werbung gegeben. Ich denke, dass die Vermarktung der Fläche unmittelbar nach Abschluss des Planungsverfahrens beginnen wird. Dann sollte das Interesse von potenziellen Investoren steigen. Allerdings finde ich schade, dass man lediglich auf Büronutzung zu setzen scheint. Mit Steigenberger hat bereits eine Hotelkette Interesse an dem Grundstück bekundet. Die Fläche dürfte auch für Ketten wie Motel-1, HolidayInn oder B & B-Hotels, die zentrale Lagen bevorzugen, interessant sein. Deswegen sollte man meiner Meinung nach eine Hotelnutzung nicht ausschließen.

Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
Schon wieder Fassaden-Weißputz? (Dafür zeigt diese Visualisierung 6 Geschosse, was urbaner wirkt.)
In einer älteren Visualisierung sie es so aus, dass es sich nicht um Putz, sondern um weiße Fassadenelemente handelt. Siehe hier.
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:01 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum