Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Mitte > Frankfurt am Main


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.12.11, 13:59   #76
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 7.442
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Entwurf aus Gutachterverfahren "Wohnhochhaus Europaviertel"

NH ProjektStadt hat ein Gutachterverfahren bezüglich der Planung eines Wohnhochhauses ausgerichtet. Einer der Teilnehmer war das Büro Stefan Forster. Die Architekten beschreiben ihren Hochhaus-Entwurf mit anschließender siebengeschossiger Bebauung auf ihrer Website als geschlossene Bebauung im Norden, während nach Süden drei Kämme den Straßenraum definieren. Insgesamt sollen 244 Wohnungen (!) entstehen, die sich alle nach Süden oder Westen orientieren und über großzügige Loggien oder Terrassen verfügen.

Ich vermute, es handelt sich um das Quartier "Boulevard Mitte" und um das Baufeld 22/23. Den Kauf dieses Baufelds hat das Unternehmen in dieser Pressemitteilung bekannt gegeben. Ich nehme an, dass der Forster-Entwurf ein positiveres Echo hier im Forum hervorrufen wird als die Pläne der NH ProjektStadt für Baufeld 4b. Welche Platzierung die Architekten im Verfahren erreicht haben, ist mir nicht bekannt, sonstige Teilnehmer auch nicht.

Der Bebauungsplan sieht im westlichen Teil des Baufelds eine Maximalhöhe von 60 Metern vor. Auf Baufeld 43, nördlich davon und auf der anderen Seite der Europa-Allee gelegen, sind ebenfalls 60 Meter zulässig, so dass (auch) an der Ostseite des Europagartens eine Torsituation entstehen kann. Visualisierungen:



2



3



4


Bilder: Stefan Forster Architekten

Das sollte das Baufeld sein:


Grafik: aurelis Real Estate, Foto: Schmittchen
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.11, 15:43   #77
itchedSky
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von itchedSky
 
Registriert seit: 06.07.2003
Ort: hier
Beiträge: 1.146
itchedSky ist ein LichtblickitchedSky ist ein LichtblickitchedSky ist ein LichtblickitchedSky ist ein LichtblickitchedSky ist ein LichtblickitchedSky ist ein LichtblickitchedSky ist ein Lichtblick
Du hast richtig vermutet, zumindest von mir gibt es von mir einen uneingeschränkten Applaus für diesen Entwurf. Vor allem der sparsame Einsatz des rechten Winkels, die helle Fassade in Verbindung mit den Sonnenterrassen hat man selten in FFm gesehen. Das Europaviertel braucht mehr solcher Entwürfe.
__________________
Anerkennung ist eine seltene Pflanze die meist auf Gräbern wächst
itchedSky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.11, 16:06   #78
Beggi
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Beggi
 
Registriert seit: 25.04.2007
Ort: Rhein-Main-Gebiet
Beiträge: 2.560
Beggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes Ansehen
Auch von mir würde es Applaus geben, käme der Entwurf zur Umsetzung.

Endlich mal eine andere Formensprache als bei den meisten Europaviertel-Monotonie-Kästen. Für das Viertel wäre der Entwurf sicher ein optischer Gewinn. Und auch für die Bewohner hätte das Hochhaus - trotz sehr hoher Wohnungsdichte - mit seiner Vielzahl von Loggien oder Terrassen Vorzüge. Zumindest die Sonnenanbeter und Skylinefans unter ihnen könnten auf ihre Kosten kommen.
__________________
Foto(s) von Beggi, falls keine andere Quellenangabe vorhanden.
Beggi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.11, 22:37   #79
alexander
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 20.06.2010
Ort: Frankfurt
Beiträge: 23
alexander befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Wohn(hoch)haus Baufeld 22/23

m.E. zeigen die Darstellungen von oben nach unten:

1.Bild: Blick von der Europaallee, kurz vor dem geplanten Tunnel nach Südosten auf das Haus, nach rechts geht der Fußweg in die Schwalbacher Straße über.

2.Bild: Blick von der Niedernhausener Straße/Ecke Schwalbacher Straße nach Osten. Rechts die Schwalbacher Straße, nach links die Fortsetzung als Fußweg zur Europaallee

4. Bild: Niedernhausener Straße, im Hintergrund parallel die Europaallee verlaufend.

Die Einfahrt zur Tiefgarage wird wohl im östlichen Teil, also an der Hattersheimer Straße liegen, da auf den Darstellungen keine Einfahrten (westlich/südlich/östlich) erkennbar.
alexander ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.11, 10:53   #80
EV-FFM
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von EV-FFM
 
Registriert seit: 11.07.2010
Ort: Frankfurt
Beiträge: 48
EV-FFM ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Wollen wir hoffen, dass das endgültige Hochhaus wenigstens ansatzweise so wie der Entwurf aussieht. Mich erinnert das Gebäude an die HHs in Miami.
Das Wohngebäude aus http://www.deutsches-architektur-for...&postcount=305 passt allerdings nun garnicht mehr ins Bild.
EV-FFM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.11, 11:34   #81
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 7.442
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Wohnbau-Projekt "WestPark1" im Quartier Boulevard Mitte

Das Wohnhochhaus und das anschließende siebengeschossige Wohnhaus auf dem Baufeld 22/23 werden nach einem Entwurf des Frankfurter Architekturbüros Dietz Joppien gebaut. Das Büro konnte sich in dem am 13. Dezember entschiedenen Gutachterverfahren gegen die Mitbewerber Stefan Forster Architekten sowie Meixner Schlüter Wendt Architekten durchsetzen.

Der Arbeitstitel des Projekts lautet "WestPark1". Es sind 225 Eigentumswohnungen, Gastronomie und Gewerbe geplant. Auch dieser Entwurf sieht 19 Geschosse vor. Ich gehe daher davon aus, dass die nach dem Bebauungsplan zulässige Höhe von 60 Metern voll ausgenutzt wird. Weitere Informationen aus einer heutigen Pressemitteilung der NH ProjektStadt (Hervorhebungen von mir):
Die neunköpfige Jury unter Leitung von Prof. Günter Pfeifer (Pfeifer Kuhn Architekten, Freiburg) hatte vor allem die „intelligente städtebauliche Figur“ des Gebäudes am Boulevard Mitte überzeugt, das in Westrichtung zum Europagarten ein Hochhaus-Bauteil mit 19 Stockwerken und nach Osten im zweiten Baukörper sieben Geschosse aufweist. „Die Südfassade des Hochhauses ist mit integrierten Dachterrassen und Balkonzonen abgestaffelt, was den Baukörper nach oben verschlankt. Die Nordfassade ist dagegen leicht geknickt, nimmt damit dem Boulevard die parallele Härte und gibt dem Ende der Bebauung zum Europapark hin die richtige Zäsur“, lobt Prof. Thomas Dilger den Entwurf der Architekten. Neben dem Geschäftsführer des Bauherren Nassauische Heimstätte gehörten der Jury an: Stadtrat Edwin Schwarz; Planungsamtsleiter Dieter von Lüpke; Prof. Rüdiger Kramm (Kramm & Strigl Architekten, Darmstadt); die Stadtverordneten Lothar Stapf und Ulrich Baier; Thomas Reinhard, Vertriebsleiter des Immobilienunternehmens aurelis Real Estate GmbH & Co. KG sowie Peter Klarmann, Leiter Projektentwicklung der NH ProjektStadt.

Die Nassauische Heimstätte hatte das 5.000 Quadratmeter große Grundstück im September für 17,6 Millionen Euro von der aurelis gekauft. Projektentwicklung und Vertrieb der Eigentumswohnungen wird sie nun mit ihrer Marke NH ProjektStadt vorantreiben. Für den Baubeginn fasst das Unternehmen das erste Halbjahr 2013 ins Auge. Der Entwurf von Dietz Joppien unter dem Arbeitstitel WestPark1 weist eine Bruttogeschossfläche von rund 37.500 qm auf. Im Erdgeschoss sind Läden und Gastronomie vorgesehen, ein überhöhtes Geschoss zur besonders ausgeprägten Nordwestecke des Gebäudes setzt einen architektonischen Akzent. Die Wohnfläche von rund 25.000 m² verteilt sich auf 225 Wohnungen mit Größen zwischen 70 und 130 qm, wobei 2- und 3-Zimmer-Wohnungen einen deutlichen Schwerpunkt bilden. Die Wohnungszuschnitte mit den klaren Zonierungen sind variabel und lassen verschiedene Grundrisslösungen zu. Die beiden großzügigen Treppenhäuser mit der „Etagenlobby“ bilden einen besonderen Beitrag für urbanes Wohnen. Die Gestaltung der Balkonzone bietet darüber hinaus die Möglichkeit, an allen Wohnungen Energiegärten zur solaren Energiegewinnung vorzusehen und in das energetische und räumliche Konzept zu integrieren. In einer zweigeschossigen Tiefgarage werden ca. 300 Stellplätze untergebracht.
Ansicht von Norden:



Von Westen:



Bei Nacht, auch von Westen:



Bonus #1: Südwest-Ansicht mit Zeppelin.


Bild: Dietz Joppien Architekten, Frankfurt

Bonus #2: Nochmals die Westansicht, jedoch in höherer Auflösung.
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.11, 14:04   #82
sipaq
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 21.03.2011
Ort: Mainhattan
Beiträge: 564
sipaq braucht man einfachsipaq braucht man einfachsipaq braucht man einfachsipaq braucht man einfachsipaq braucht man einfachsipaq braucht man einfach
Schade, dass es der Entwurf von Stefan Forster Architekten nicht geschafft hat. Der hatte Potential, wie es ja auch schon andere Thread-Teilnehmer geäußert haben. Der Siegervorschlag ist zwar alles andere als schlecht, aber im Vergleich doch deutlich "gewöhnlicher" (sorry, mir fällt kein anderes passendes Wort ein).
sipaq ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.11, 01:41   #83
Fettucine
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 19.02.2011
Ort: OF a.M.
Alter: 40
Beiträge: 87
Fettucine wird schon bald berühmt werdenFettucine wird schon bald berühmt werden
Sipaq, bin der gleichen meinung Forster war hier ein super Projekt mit Stil. Jetzt kommt der nächste Vorortsblock. Ich finde das Projekt von Dietz primitiv im Vergleich zu Forsters. Wow, was für ein Verlust für die Stadt...

Was ist das für ein Rasen/Haufen direkt neben dem Gebäude was in dem letzten Bild unter dem Hand von dem Typen mit Brillen sich zeigt? Soll da Wein gebaut werden oder was? Wo ist die Stadt verschwunden wieder - die bauen Vorortblocks!
Fettucine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.11, 02:33   #84
danielson
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 06.08.2007
Ort: Frankfurt am Main
Alter: 28
Beiträge: 80
danielson hat die ersten Äste schon erklommen...
Ich muss mich der Meinung ebenfalls anschließen.
Die Rundungen des Forster Entwurfes haben das Gebäude dynamsich und irgendwie harmonisch wirken lassen. Eine sehr flüssige Eingliederung.
Der Siegerentwurf wirkt durch die Kasteform irgendwie wie ein Fremdkörper.
Schade.
danielson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.11, 09:14   #85
itchedSky
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von itchedSky
 
Registriert seit: 06.07.2003
Ort: hier
Beiträge: 1.146
itchedSky ist ein LichtblickitchedSky ist ein LichtblickitchedSky ist ein LichtblickitchedSky ist ein LichtblickitchedSky ist ein LichtblickitchedSky ist ein LichtblickitchedSky ist ein Lichtblick
Ursprünglich war dieser Alptraum von Gebäude noch langweiliger und da hat man sich wohl noch schnell entschlossen entlang des exakt ausgemessenen goldenen Schnitts einen Knick einzufügen - tja, hat nichts genützt. Das Teil ist immer noch um Längen schlechter als der Forster Entwurf
__________________
Anerkennung ist eine seltene Pflanze die meist auf Gräbern wächst
itchedSky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.11, 09:41   #86
RMA
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von RMA
 
Registriert seit: 07.02.2006
Ort: Frankfurt-Höchst
Alter: 35
Beiträge: 1.499
RMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle Zukunft
Man kann es so sehen: der Neubau wird nun wieder hervorragend ins jetzige Europaviertel passen. Der Forster-Entwurf wäre ein urbanes Leuchtfeuer gewesen. Der jetzige Entwurf könnte dagegen auch in irgendeiner chinesischen Industriestadt stehen.
__________________
Meine Bilder stehen, sofern nicht explizit anders angegeben, unter der Lizenz Creative Commons „Namensnennung-keine kommerzielle Nutzung 3.0 Unported“.
RMA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.11, 10:23   #87
sipaq
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 21.03.2011
Ort: Mainhattan
Beiträge: 564
sipaq braucht man einfachsipaq braucht man einfachsipaq braucht man einfachsipaq braucht man einfachsipaq braucht man einfachsipaq braucht man einfach
Heute berichtet auch die FNP über das Thema. Alle wesentlichen Infos aus dem Artikel hatte Schmittchen in #361 schon genannt.
sipaq ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.11, 11:45   #88
Adama
...
 
Registriert seit: 03.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Alter: 39
Beiträge: 5.186
Adama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes Ansehen
Beide jetzt bekannten Entwürfe haben Ihre Schwächen, der Forster Entwurf eindeutig weniger.
Der Dietz Entwurf ist in meinen Augen einfach nur scheusslich, abweisend, steril.
Fassade unregelmässig, der Knick völlg überflüssig, gerade das Strickte des Boulevards macht Ihn doch aus, dieses Bauteil wirkt nun wie ein Fremdkörper.

An beiden Entwürfen mag mir der lange Ost-West Trakt nicht gefallen, ist mir in der Länge zu massiv, eine leichte Abstufung gen Osten hätte beiden Entwürfen gut getan.
Immerhin wirkt der Forster Entwurf durch seine Rundungen, durch die wärmere Fassade um Längen einladender als der ausgewählte. Hier hätte nach einer Überarbeitung ein neues Beispielprojekt fürs Europaviertel entstehen können, so bleibt es bei beliebiger Investitionsarchitektur ohne Charme und gänzlich ohne Wärme und der Vergleich mit Platte (gerade in Bezug auf die Nordseite bei beiden Entwürfen!) lässt sich leider nicht ganz leugnen.
Adama ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.11, 12:27   #89
skyliner
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von skyliner
 
Registriert seit: 17.01.2008
Ort: Niederdorfelden
Alter: 46
Beiträge: 1.322
skyliner hat eine wundervolle Zukunftskyliner hat eine wundervolle Zukunftskyliner hat eine wundervolle Zukunftskyliner hat eine wundervolle Zukunftskyliner hat eine wundervolle Zukunftskyliner hat eine wundervolle Zukunftskyliner hat eine wundervolle Zukunftskyliner hat eine wundervolle Zukunftskyliner hat eine wundervolle Zukunftskyliner hat eine wundervolle Zukunftskyliner hat eine wundervolle Zukunft
JA, der Foster-Entwurf war zweifelsfrei hübscher anzuschauen. Könnte mir kaum vorstellen, daß irgendwer anderer Meinung sein könnte!

Fürchte es könnte mal wieder am Geld gelegen haben, sprich, die fein ausgebildeten "Rundungen" bei >Foster könnten evtl. teurer zu bauen sein, als der Dietz-Entwurf.

Wie auch immer: Auf den Tag, an dem Investoren sich von den "Strömungen", sprich Meinungen der DAF-Mitglieder leiten lassen, warte ich noch!

Freuen würd`ich dafür umso mehr!!
skyliner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.11, 14:50   #90
mahlzeit
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von mahlzeit
 
Registriert seit: 12.03.2008
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 381
mahlzeit braucht man einfachmahlzeit braucht man einfachmahlzeit braucht man einfachmahlzeit braucht man einfachmahlzeit braucht man einfachmahlzeit braucht man einfach
Die "Idee" hiner dem Knick hat sich mir erst bei den letzten beiden Renderings erschlossen: Aus den Wohnungen wird man ein hübsches, vermarktbares Skylinepanorama haben. Der Preis hierfür ist eindeutig zu hoch, dem Boulevard wird hier viel Wirkung genommen!

Dass der Entwurf von "Dietz Joppien" deulich günstiger würde als der Foster denke ich eher nicht. Somit bleibt es mir größtenteils ein Rätsel, warum er gewonnen hat. Einziger Lichtblick ist die Rückseite - die Straßenfront ist weitgehend uninspiriert und schaut mir sehr nach einem zu groß geratenen Riedberger aus... gerade im Vergleich mit dem, was hätte kommen können, eine herbe Enttäuschung.
mahlzeit ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:28 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum