Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Dresden


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.02.14, 20:09   #31
Dunkel_Ich
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Dunkel_Ich
 
Registriert seit: 23.07.2010
Ort: HDN/B
Beiträge: 802
Dunkel_Ich sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreDunkel_Ich sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreDunkel_Ich sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Hi Elli, jetzt haben sich unsere Beiträge überschnitten. Deinen zweiten Absatz kann ich nur unterstreichen und teile deine Skepsis. Die Beweggründe für die Aufstockungen sind zwar nachvollziehbar (da vergleichsweise unkompliziert und billig), aber nachteilig, was den städtebaulichen und optischen Aspekt angeht.
__________________
Bilder von mir, wenn nicht anders angegeben.
Dunkel_Ich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.14, 22:33   #32
Elli Kny
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Elli Kny
 
Registriert seit: 20.09.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 3.763
Elli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiell
Aufstockung WGJ-Wohnzeilen Blasewitzer Strasse

ähnlich wie um die weintraubenstrasse in der inneren neustadt, wo satteldächer jeweils durch eine penthouse-etage mit flachdach ersetzt wurden, stelle ich mir die aufstockung um 2 etagen bei der WGJ vor.

dazu hab ich superprofessionell mal eine ansicht zurechtgebastelt, auf was man sich etwa gefasst machen muss
Beispielvisualisierung:

bei den WGJ-wohnzeilen sind es allerdings 5 bestandsgeschosse.
__________________
sofern keine quellenangabe - alle bilder copyright by elli kny
Elli Kny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.14, 22:45   #33
Elli Kny
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Elli Kny
 
Registriert seit: 20.09.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 3.763
Elli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiell
Weil schon die Frage nach einer Rahmenplanung bzw. Vorstellung zum Plattenwerksgelände (7) kam, habe ich mal die Grobplanung des Stadtplanungsamtes SPA (veröffentlicht in Flyern, Herbst 2012) rausgesucht. Der Plan ist wie immer mit Vorsicht zu genießen, denn es kann auch alles anders kommen. Vielleicht dient er aber gut zur Diskussion.


Quelle: Stadtplanungsamt Dresden

Irgendwann im oder ab März soll ein studentischer Workshop zur Nutzung/Bebauung des Plattenwerkareals (7) stattfinden, welcher vom SPA, der WGJ und der TUD initiiert wird. Auch wenn es nur zum mal austoben für Studis gedacht ist, seh ich es mit gemischten Gefühlen, denn ich würde diese große Grünfläche dringend von vollständiger Bebauung freilassen. Es soll in der Johannstadthalle stattfinden - mal sehen, was rauskommt. Gute Ideen sind immer gut.

Zahlen im Plan: 1+2...Käthe-Kollwitz-Ufer, 3...Sparkassengelände an der Gerokstraße, 4...bisheriges Nahversorgungszentrum (Konsum, Aldi, Kleinkrams), 5...Kunsthaus Schokoladenfabrik (marode), 6...neue Rettungswache (in Bau)
__________________
sofern keine quellenangabe - alle bilder copyright by elli kny
Elli Kny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.14, 17:16   #34
RianMa
DAF-Team
 
Benutzerbild von RianMa
 
Registriert seit: 03.01.2012
Ort: Berlin/Dresden
Alter: 27
Beiträge: 576
RianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz sein
Neubau Wallotstraße 1-5

Der Neubau in der Wallotstraße, den wir zuletzt in Post #20 zum Thema hatten, ist mittlerweile im Rohbau fertiggestellt. Laut dem Bauschild soll die schlüsselfertige Übergabe des Gebäudes im September sein. Bei der aktuellen Lage gehe ich aber von einem früheren Fertigstellungstermin aus.

Städtebaulich ist dieses Projekt nur zu begrüßen. Der Neubau legt sich in einem Winkel auf das Grundstück und knickt dabei an der Ecke Wallotstraße/Schuhmannstraße nach hinten weg. Eine mögliche Verlängerung der Schuhmannstraße bis zur Nicolaistraße nach historischem Vorbild ist also weiterhin möglich. Ein Pluspunkt ist auch, dass sich das Gebäude fast direkt an die Gehwegkante anlehnt. Durch die Loggien wollte man wohl ein wenig davon abrücken. Solange dann aber die davor liegende Freifläche nicht einfach nur eine belanglose Rasenfläche wird (wie es ja in der Umgebung bei allen DDR-Zeilen der Fall ist), ist das Abrücken akzeptabel.



Die Fassade kann man erst beurteilen, wenn auch alles fertig ist. Zu viel kann man allerdings laut Bauschild nicht erwarten. Allgemein bestand die Schwierigkeit darin, dass man die Wohnungen nach Süden ausrichten möchte, um dort der Sonne wegen private Außenräume zu realisieren. Dadurch sind fast alle Loggien/Balkone auf der Straßenseite angeordnet worden statt auf der passenderen Innenhofseite.





Der Eingang in die Tiefgarage erfolgt auf der westlichen Seite.



Etwas besser ist hier nochmal der Abstand des Neubaus vom angenehm breiten Gehweg zu erkennen.



Die Rückseite zum Hof, von der Nicolaistraße aus gesehen:

__________________
Alle Fotographien sind generell durch mich aufgenommen und bei Gebrauch mit ©RianMa zu kennzeichnen. Danke.
RianMa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.14, 17:37   #35
Elli Kny
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Elli Kny
 
Registriert seit: 20.09.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 3.763
Elli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiell
ja, hier vermute ich ein besseres erscheinungsbild in real als auf der billigen visualisierung. das mit der balkonausrichtung zur strasse finde ich eher gut, da werde ich glatt zum südeuropäer: das lebendige immer auf den privaten und abgeschotteten innenhof auszurichten, sehe ich als große schwäche der nachkriegsstrukturen allg. an. dadurch wirken deutsche städte immer wie ausgestorben, zumindest im vergleich zum süden. man will es aber so und hier spielte natürlich nur die sonne eine rolle, jedoch ist die abschottende bauweise auch ein zeichen der individualistischen entfremdung seinen mitmenschen gegenüber. hier, wie gesagt, wurde es aber mal richtig gemacht. eigentlich müsste es hintenraus auch balkone geben. vielleicht angeschraubte?

sehr positiv hier: der radweg wurde neu asphaltiert (obig bild 5). fehlen nur noch die bäumchen auf dem pflasterstreifen.
Elli Kny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.14, 12:52   #36
RianMa
DAF-Team
 
Benutzerbild von RianMa
 
Registriert seit: 03.01.2012
Ort: Berlin/Dresden
Alter: 27
Beiträge: 576
RianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz sein
KVS-Neubau Marschnerstraße

Der Erweiterungsbau des Kommunalen Versorgungsverbandes Sachsen (KVS) in der Marschnerstraße ist mittlerweile aus der Baugrube emporgewachsen und im ersten Obergeschoss angelangt (zuletzt in #18).

Der Blick aus Richtung Süden:









Mit dem Bau des Verbindungstraktes zwischen dem entstehenden Neubau und dem Bestandsbau ist bisher noch nicht begonnen worden. Hier noch ein Foto des bisher nicht gezeigten Bauschildes:

__________________
Alle Fotographien sind generell durch mich aufgenommen und bei Gebrauch mit ©RianMa zu kennzeichnen. Danke.
RianMa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.14, 13:44   #37
RianMa
DAF-Team
 
Benutzerbild von RianMa
 
Registriert seit: 03.01.2012
Ort: Berlin/Dresden
Alter: 27
Beiträge: 576
RianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz sein
Bertolt-Brecht-Gymnasium

Das 1967 erbaute Bertolt-Brecht-Gymnasium in der Lortzingstraße 1, eine DDR-Typenschule in Plattenbauweise, wird seit 2010 modernisiert. Verantwortlich dafür zeichnet sich das Büro Sucharski Architektur. Nach der Durchführung von Schallschutz- und Unfallschutzmaßnahmen sowie der Sanierung des Glasdaches über der Aula und der Pausenhalle ist man aktuell bei der Umgestaltung des östlichen Eingangsbereiches in das Schulgebäude. Ein neuer Aufzug wird installiert und die Außenbereiche aufgewertet.

Die südliche Front:





Die Nordseite des Gymnasiums:



Zudem sollen in diesem Jahr die beiden veralteten Turnhallen zugunsten einer neuen Dreifeldsporthalle mit 200 Zuschauerplätzen abgerissen werden. Die Vorbereitungen dafür laufen. Geplant sind zusätzliche drei bis vier Klassenräume, die ebenfalls in den Neubau integriert werden.

Die Turnhallen befinden sich an der Thomaestraße und bieten aktuell die folgenden Eindrücke:







Im hinteren Bereich werden die Freiflächen bereits für den Neubau vorbereitet.





Auf der Seite des beauftragten Büros Heinle Wischer und Partner findet man die folgende Visualisierung:



Quelle: Heinle Wischer und Partner
__________________
Alle Fotographien sind generell durch mich aufgenommen und bei Gebrauch mit ©RianMa zu kennzeichnen. Danke.
RianMa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.14, 13:58   #38
RianMa
DAF-Team
 
Benutzerbild von RianMa
 
Registriert seit: 03.01.2012
Ort: Berlin/Dresden
Alter: 27
Beiträge: 576
RianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz seinRianMa kann im DAF auf vieles stolz sein
Neubau Rettungswache Gerokstraße

Einen kurzen Zwischenbericht möchte ich noch zum Neubau der durch das Brand- und Katastrophenschutzamt geplanten Rettungswache in der Gerokstraße abliefern (zuletzt in Post #9). Der Bau schreitet planmäßig voran. Aktuell arbeitet man an der Errichtung der Stahlbetondecke des abschließenden Gebäudedaches. Bis zur endgültigen Fertigstellung sollten aber noch einige Wochen vergehen. Die Wache erhält eine Verkleidung mit dunklen Ziegeln und die Fenster werden mit hellen Betonfertigteileinfassungen ausgestattet. Auch das Umfeld muss noch auf Vordermann gebracht und der Auffahrtsbereich für die Feuerwehrfahrzeuge angelegt werden.





Der Blick von Osten auf den Neubau:

__________________
Alle Fotographien sind generell durch mich aufgenommen und bei Gebrauch mit ©RianMa zu kennzeichnen. Danke.
RianMa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.14, 19:17   #39
Elli Kny
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Elli Kny
 
Registriert seit: 20.09.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 3.763
Elli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiell
Bio-Innovationszentrum - Hallenerweiterung

ich muss mich leider korrigieren: der nach wie vor bestehende funktionsbau hinter dem BIZ wird durch einen anbau erweitert.
eine durchbindung der bisher unbekannten terscheckstrasse ist damit endgültig nicht mehr möglich.
es existiert aber ein schotterweg für fußgänger, welcher auch von radlern genutzt werden kann. dieser schlängelt sich allerdings etwas unvorteilhaft um das funktionsgebäude herum und mündet an die fetscherstrasse.

draufsicht hier




der funktionsbau und die abgewinkelte durchwegung um das gebäude herum
__________________
sofern keine quellenangabe - alle bilder copyright by elli kny

Geändert von Elli Kny (12.03.14 um 20:51 Uhr) Grund: falschmeldung korrigiert
Elli Kny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.14, 21:00   #40
Elli Kny
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Elli Kny
 
Registriert seit: 20.09.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 3.763
Elli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiell
Fabrikbauten am Tatzberg - bald Abriss

um platz für die neuen forschungszentren an der strasse tatzberg zu bekommen wird derzeit der abriss der letzten industriebauten vorbereitet. dazu werden aus alten ddr-funktionsbauten nebstan schadstoffe ausgebaut. danach soll der abriss erfolgen - wann genau ist noch nicht bekannt, ggf alsbald danach.
bereits vor ca. 1,5 jahren erfolgten die ersten abrisse von neben- und flachgebäuden.

draufsichthier

damit einher geht auch der bedauerliche verlust dieser schönen industriehalle, der verlust ist jedoch angesichts der funktionen der neuen forschungszentren vertretbar.



lustig der symmetrische baumbewuchs auf dem giebel
__________________
sofern keine quellenangabe - alle bilder copyright by elli kny
Elli Kny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.14, 19:33   #41
Elli Kny
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Elli Kny
 
Registriert seit: 20.09.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 3.763
Elli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiell
Plattenwerk Johannstadt - Visionen

seit freitag läuft die präsentation des studentischen workshops zum ex-plattenwerk-gelände. in der "johannstadthalle" an der holbeinstrasse sind 40 arbeiten dazu in plan und modell (allg. art der baumassen-anordnung) ausgestellt (2,- eintritt) sowie eine sammlung von hausentwürfen für unterschiedliche kubaturen. vorgegeben war die fläche des plattenwerks, nicht die restliche johannstadt-nord mit ihrem großen baupotential.
die heute brachliegende fläche wurde zumeist verdichtet beplant, mit aussparungen für kleine plätze oder abwechslungsreiche öffentliche räume.

luftbildansicht des areals

hier nur mal ein beispielhafter bebauungsvorschlag eines der studentischen teams
rot sind die zuletzt entstandenen funktionsbauten (ausser: schokofabrik)



zum vergleich eine darstellung der vorkriegsbebauung (mit farblichem schadenszustand nach der bombardierung 1945)

quelle: stadt dresden


dazu eine übersicht über den heutigen zustand - bezüglich städtebaulicher problemstellung:
hervorgehoben sind der horrende flächenfraß der städtischen schul- und kitaflächen (rot) sowie die stark untergenutzten flächen durch brachen, barracken, garagen und flachbauten (gelb). beides wirkt sich verheerend auf diese zerrissene und defizitäre stadtstruktur aus.

kartengrundlage: stadtverwaltung dresden


gleichzeitig wird mitunter das angebliche fehlen von bauflächen bemängelt. seltsamerweise stets "schwierige eigentumsverhältnisse" oder eigentümer, der wille zur beibehaltung sämtlicher kita- und schulstandorte seitens verwaltung und anwohnerschaft sowie die sanierung einer jeden ddr-plattenbauschule führen zu einem hausgemachten entwicklungsstillstand in johannstadt-nord.

wohl auch aufgrund dieses äußerst unattraktiven stadtbildes verirren sich folgerichtig kaum investoren in den bereich, der bauboom geht derzeit gänzlich am stadtteil vorbei. statt dessen entwickelt(e) sich der großplattenbereich zum sozialen brennpunkt (hoher zuwandereranteil, hohe anzahl sog. sozial schwacher). das plattenwerkareal gehört seit ca. 10 jahren allein einem eigentümer (einer berliner firma), allerdings gibt es derzeit keine bekannten absichten dessen, was mit der riesenfläche geschehen könnte. die berliner firma war nach der "wende" anteilseigner am plattenwerk und wurde im stillegungsverfahren des werkes zum eigentümer der fläche.

die beseitigung der werksanlagen und -flachbauten als beräumung dieses zentralen schandflecks erfolgte allein durch engagement der stadt, die ein förderprogramm mit bund und land dazu nutzte. seither ist das gelände brachliegend zu einer grünfläche geworden, die immerhin für die bevölkerung zugänglich ist.

da es in johannstadt insgesamt noch sehr viele potentielle bauflächen gibt und die derzeitigen schwerpunkte an anderen stellen stattfinden, hoffe ich auf eine beibehaltung der grünfläche am plattenwerk. das dies auch in modifizierter form noch möglich ist, zeigt die nächste eigene variante einer bebauung, die gleichsam das umfeld mit einbezog. grün das plattenwerk, braun die baustellen, rot die bauflächen der stadtreparatur, rosa die erfordernisse im strassenbau.

b-plan-karte: stadtverwaltung dresden

diese später noch etwas zu qualifizierende grünfläche an der stelle des plattenwerks würde als stadtteilpark eine hier wichtige scharnierwirkung zwischen den drei unterschiedlichen ausprägungen der johannstadt darstellen. an genau der stelle treffen der soziale "brennpunkt" der großplatte, das junge und gründerzeitliche altbauquartier gen elbe und die "rentnerstadt" südlich des areals aufeinander. alle 3 bereiche wirken mit ihren nutzungsansprüchen auf den bereich in der mitte ein, ein reines zubauen wäre dem nicht zuträglich. wie dies alles umzusetzen sein wird, bleibt herausforderung für das stadtplanungsamt und die politik. dazu müsste aber zunächst das bewußtsein dafür wachsen.
__________________
sofern keine quellenangabe - alle bilder copyright by elli kny
Elli Kny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.14, 21:25   #42
Elli Kny
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Elli Kny
 
Registriert seit: 20.09.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 3.763
Elli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiell
Aufwertung an Wohnzeilen

standorte hier

die zweite sanierungswelle im bestand der WG Aufbau geht weiter. weitere 3 wohnblöcke erhalten eine aufwertung: Hänelstrasse 6-8b, Hänelstrasse 12-18 und die hier gezeigte wallotstrasse 2-8. dies umfasst fassadensanierung, reparaturen, wohnungssanierungen und anbringen von balkonen - hier zB strassenseitig. bauzeit: märz - november.
__________________
sofern keine quellenangabe - alle bilder copyright by elli kny
Elli Kny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.14, 22:05   #43
Saxonia
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Saxonia
 
Registriert seit: 26.08.2011
Ort: Werdau/Erfurt
Beiträge: 2.714
Saxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz sein
Da kann man die Dämmstärke auf die heute üblichen Plastebomberstandards anpassen, so wie hier geht das natürlich nicht .

Die vorherige Sanierung scheint mir hier noch gar nicht so lang her zu sein, vlt. Ende der 90er Jahre oder noch später. Weißt du zufällig genaueres?
__________________
Für den Erhalt der Zittauer Mandaukaserne
Kontoinhaber: Freunde der Mandaukaserne e.V.
IBAN: DE17 1207 0024 0568 8833 60 BIC:DEUTDXXX Deutsche Bank PGK
Saxonia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.14, 22:18   #44
Elli Kny
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Elli Kny
 
Registriert seit: 20.09.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 3.763
Elli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiell
diese blöcke müssten ca. 1993-96 erstsaniert worden sein. so sind also schon 20 jahre rum und neben etlichen reparaturen nutzen die gleich die gelegenheit zu mehr balkonen. das ist meist auch schon länger angedacht und entspricht mE auch den wünschen der genossenschafter (mieter). weltbewegend ist solches natürlich nicht, ausserdem steigen wohl auch die mieten etwas. notwendig und sinnvoll ist eine zweitsanierung einiger dieser bestände allemal. der traum all dieses abzureissen und toll neuzubauen ist schon lange vom tisch. wenns sowas überhaupt gegeben hätte, dann wäre aber die relativ ordentliche johannstadt-süd kaum prioritär gewesen und commiblock-zone geblieben - eben luftig-grüne sozialistische stadt.

auch seh ich gerade, dass die wohl etliche fenster vergrößern, auch balkontüren einbauen müssen. diese schießscharten sind ja unerträglich. die dämmstärke wirkt wegen den kleinen fenstern etwas brutal, aber ich glaube die blöcke sind damals noch nicht so derart eingepackt worden wie heute manchmal. das kann auch diesmal so bleiben, die dämmung wird mE gar nicht angerührt - aber mal sehen. auf dem bauschild steht auch nur fassadeninstandsetzung.
Elli Kny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.14, 19:03   #45
Elli Kny
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Elli Kny
 
Registriert seit: 20.09.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 3.763
Elli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiell
Wie aus dem Amtsblatt hervorgeht, steht der Verkauf des städtischen Flurstücks 148/8 - Altstadt II zum Beschluss. Das ist die Fläche zwischen "ADAC-Bürohaus" an der Striesener Straße und dem Apotheken-Flachbau an der Thomaestraße.

Standort hier

Ich hoffe auf eine passende Anschlussbebauung ans Bürohaus sowie eine Blockrand-Ecke. Um den Fetscherplatz muss es endlich baulich weitergehen.
Elli Kny ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:15 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum