Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Norden > Braunschweig


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.05.14, 10:19   #16
Die Feder
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 19.12.2012
Ort: Braunschweig
Beiträge: 246
Die Feder befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zitat:
Zitat von Die Feder Beitrag anzeigen
Langsam muss sich die Verwaltung mal äußern...
Die Verwaltung hat sich geäußert. Aus der Stellungnahme der Verwaltung vor dem Bezirksrat:

Zur Brücke:
Die Ausschreibung „Okerbrücke Ringgleis Feuerwehrstraße“ ist veröffentlicht, die Vergabe soll im Bauausschuss am 1.07.2014 erfolgen. Der Baubeginn ist im Juli 2014 geplant. Die Fertigstellung erfolgt im Frühjahr 2015.

Zur Fortführung unter Berücksichtigung des Umbaus der Feuerwache:
Von allen beteiligten Fachbereichen ist "die gemeinsame Absicht bekundet worden, eine Führung des Ringgleisweges nahe an der ehemaligen Ringgleistrasse südlich des Grundstücks von BS Energy (Heizkraftwerk Mitte) zu ermöglichen und eine Trasse freizuhalten."

Zur weiteren Fortführung bis zur Hamburger Straße
Zwischen der Straße Hasenwinkel und dem geplanten Übergang an der Hamburger Straße (über das städtische Grundstück „Reiherstraße 2“) stehen die erforderlichen Grundstücksflächen zurzeit nicht zur Verfügung.

Deshalb soll es zunächst einen vorübergehenden Umweg vom Hasenwinkel über die Tunicastraße auf den Wendenring und von dort auf der Hamburger Straße in Richtung der Weiterführung über das ehemalige BZ-Gelände geben.
Die Feder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.14, 12:01   #17
Die Feder
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 19.12.2012
Ort: Braunschweig
Beiträge: 246
Die Feder befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Industriepfad: Ergebnis Ideenfindung

Die Verwaltung hat sich für einen der Entwürfe zum geplanten Industriepfad entschieden (Quelle: Ratsinfo der Stadt Braunschweig):

Nochmal zur Grundidee: Mit dem Industriepfad soll ein Informations- bzw. Kommunikations- und Ausstellungssystem auf dem Gelände des Westbahnhofs entstehen, das die lokale Industriegeschichte und die Bedeutung für gesamte Stadt darstellt.

Grundidee des Siegerentwurfs von „Brederlau + Holik“ ist die Positionierung eines FORUM INDUSTRIEGLEIS - Westbahnhof, wo sowohl die Industrie- und Eisenbahngeschichte als auch die für den gesamtstädtischen Kontext wichtigen Ereignisse thematisiert werden. Die Idee des Entwurfs ist ein Arrangement von containerähnlichen Modulen, die an Waggons und den Transport von Industrieerzeugnissen erinnern sollen.

Die Objekte bestehen aus einem Metallrahmen, der Texttafeln, aber auch andere Objekte zu den vier übergeordneten Ausstellungsthemen aufnehmen kann:
01 Jödebrunnen und Kontorhaus
02 Braunschweiger Ringgleis
03 Leben und Wohnen
04 Industrie und Arbeiten.

Interessant und richtig: Die Ausstellungsobjekte sind robust gestaltet und kaum zu beschädigen. Gesprühte Graffitis sowie Gebrauchsspuren und Materialalterung sind als Gestaltungsmittel einkalkuliert.

Material, Farbigkeit sowie weitere Details wie die Schrift folgen der Charakteristik von Güterwaggons. Die Farbigkeit ist homogen rost-rotbraun (RAL 3011) und entspricht den gegenwärtigen Güterwaggons der Deutschen Bahn.

Der Kostenrahmen von 100.000 € erlaubt die Aufstellung von sieben Containerobjekten mit den entsprechenden Inhalten.

Zeitplan
Im Juni Beauftragung für die Detailplanung und Ausschreibung,
im August Auftrag für die Umsetzung
Mitte Oktober 2014 Fertigstellung




Bilder: Stadt Braunschweig

Geändert von Die Feder (03.06.14 um 16:37 Uhr)
Die Feder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.14, 10:12   #18
chief
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 18.10.2012
Ort: Bremen
Alter: 32
Beiträge: 789
chief könnte bald berühmt werden
Weiteres am Westbahnhof

Im westlichen Ringgebiet am Ringgleis entsteht der größte Jugendplatz der Stadt. Die Kosten belaufen sich auf ca. 900.000 €. Auf insgesamt rund 13.740 Quadratmeter entsteht eine überdachte Skateanlage in Betonbauweise, ein Basketballfeld, ein Aufenthaltsbereich mit Tischtennis sowie ein Kunstrasenspielfeld. Bis Ende Oktober diesen Jahres werden die Landschaftsbauarbeiten abgeschlossen sein. Ab Frühjahr 2015 beginnt dann schließlich der zweite Bauabschnitt. Auf einer rund 2.700 Quadratmeter großen Fläche entsteht ein BMX-Parcours.

Auch am Mehrgenerationenpark (Bewegungsparcours) haben die maßgeblichen Landschaftsbauarbeiten begonnen. Es entsteht ein Fitness-Weg mit insgesamt elf Bewegungsstationen.

Die Baumaßnahmen sind Teil des Entwicklungskonzeptes für den Westbahnhof, das auch von der EU gefördert wird.



http://braunschweigheute.de/biken-sk...tadt-entsteht/
chief ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.14, 16:58   #19
Die Feder
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 19.12.2012
Ort: Braunschweig
Beiträge: 246
Die Feder befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Auch in der BZ vom 3. Juni (online vom 2. Juni)

Darin auch noch mal eine Übersichtsgrafik über das Gesamtgelände ...

Nicht zu vergessen auch noch das Kletterzentrum, das auf 8.000 m2 in der Fliegerhalle und auf dem angrenzenden Gelände entstehen soll. Baubeginn da steht aber noch in den Sternen. Letzte Nachricht/ Artikel dazu in der BZ am 11.1.2014

Der Bebauungsplan muss dazu noch geändert werden (Anpassung an die Erfordernisse der Kletterhalle) - geht im Juli in den Verwaltungsausschuss.

Hier mal eine Visualisierung von Seiten des Investors:




Quelle für beide Dateien: Ratsinfo der Stadt
Die Feder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.14, 12:36   #20
chief
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 18.10.2012
Ort: Bremen
Alter: 32
Beiträge: 789
chief könnte bald berühmt werden
Westbahnhof

Wie hier bereits beschrieben wird nach einem Entwurf des Büros Brederlau + Holik am Westbahnhof ein „Forum Industriegleis“ entstehen. Das Büro braucht die Hilfe von Experten zu den folgenden Themen, die im Industriepfad gezeigt werden sollen: Jödebrunnen und Kontorhaus, Ringgleis, Leben und Wohnen sowie Industrie und Arbeiten.

http://www.braunschweiger-zeitung.de...id1501334.html
chief ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.14, 16:48   #21
Braunschweiger
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 15.10.2012
Ort: Braunschweig
Beiträge: 510
Braunschweiger ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Ringgleis 2014

Da könnte noch so viel am Wegesrand geplant werden (z.B. Eissporthalle, Cafe, Bars, Geschäfte, Freizeithallen, Veranstaltungshallen)...
Es gibt viele Brach-und Freiflächen entlang des Ringgleises, besonders am Westbahnhof!
Braunschweiger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.14, 10:31   #22
Die Feder
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 19.12.2012
Ort: Braunschweig
Beiträge: 246
Die Feder befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
„Kletterzentrum wäre hervorragende Ergänzung für den Westbahnhof“

Zitat:
Zitat von Braunschweiger Beitrag anzeigen
Es gibt viele Brach-und Freiflächen entlang des Ringgleises, besonders am Westbahnhof!
Der neue OB meldet sich zu Wort:
„Kletterzentrum wäre hervorragende Ergänzung für den Westbahnhof“
Der Verwaltungsausschuss hat die Auslegung des geänderten Bebauungsplanes „Westbahnhof“ beschlossen. Baugenehmigung könnte dann im Herbst 2014 erteilt werden.

Zitat Markurth: „Ein alter Gewerbe- und Industriebereich erhält eine ganz neue Funktion: Freizeit-, Naherholungs-, Gesundheits- und Bildungsangebote für alle Generationen, zudem hervorragend erschlossen und ergänzt durch den Ringgleis-Radweg. Eine Attraktivitätssteigerung für das westliche Ringgebiet, aber eben auch für Menschen aus dem gesamten Stadtgebiet. Das Kletterzentrum in privater Initiative kann dabei ein weiterer attraktiver Baustein sein.“

Quelle: Stadt Braunschweig
Die Feder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.14, 11:33   #23
chief
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 18.10.2012
Ort: Bremen
Alter: 32
Beiträge: 789
chief könnte bald berühmt werden
Bürgerhaushalt

Der Lückenschluss des Ringgleises hat im Rahmen des Bürgerhaushalts Top Noten erhalten. Ansonsten waren die Vorschläge insgesamt sehr fahrradlastig.
So wurden auch die Verbesserung der Radstation, Sanierung von Fahrradwegen genannt sowie die Umsetzung eines Radweges Mascherode-Salzdahlum.

Ansonsten sind noch aus dem Bereich ÖPNV die Einführung von Kurzstreckentarifen zu nennen. Ansonsten fällt die Forderung nach öffentliche Toiletten z.B. am Heidbergsee, dem Omnibusbahnhof, Braunschweiger Parkanlagen auf. Darüber hinaus wurden noch "neue" Ideen eingebracht wie die Realisation einer Markthalle und dem generellen Ausbau des Busbahnhofs.
chief ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.14, 11:13   #24
chief
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 18.10.2012
Ort: Bremen
Alter: 32
Beiträge: 789
chief könnte bald berühmt werden
Jugendplatz Westbahnhof

Wie hier bereits erwähnt entsteht am Westbahnhof zwischen Münchenstraße und Blumenstraße ein Jugendplatz direkt am Ringgleis, der die Größe von 3 Fußballfeldern hat. Die Kosten belaufen sich auf 850.000 Euro und sind Teil eines 4 Millionen Euro Bauprogramms, um das Viertel aufzuwerten. Der Jugendplatz soll Ende Oktober eröffnen.

Auf dem Platz wird ein Kunstrasenfeld, eine Skaterbühne mit Rampen, Treppen, Einzelstufen und Kehren sowie ebener Fläche entstehen. Zudem wird ein Streetbasketballfeld, Tischtennisplatz integriert.
Seit Anfang der Woche werden Beton-Elemente für die größte städtische Skateboard Anlage angeliefert. Auch die Dirtbiker werden im zweiten Bauabschnitt eine Anlage in der Größe eines halben Fußball Feldes erhalten.
chief ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.14, 11:24   #25
HCKBS
Mitglied

 
Registriert seit: 01.03.2013
Ort: Braunschweig
Beiträge: 194
HCKBS könnte bald berühmt werdenHCKBS könnte bald berühmt werden
Hier ein paar aktuelle Fotos vom Ringgleis im Bereich des Westbahnhofs. Zunächst der neugestaltete Jugendplatz zwischen Münchenstraße und Blumenstraße:





Die alte Fliegerhalle, die zum Kletterpark umgebaut werden soll (BZ-Link: http://www.braunschweiger-zeitung.de...id1611659.html)



Bewegungsparcours am Ringgleis:





Fotos von mir.
HCKBS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.14, 22:37   #26
HCKBS
Mitglied

 
Registriert seit: 01.03.2013
Ort: Braunschweig
Beiträge: 194
HCKBS könnte bald berühmt werdenHCKBS könnte bald berühmt werden
Der Sportausschuss hat am heutigen Montag dem Boulder e. V. einen Zuschuss von 350.000 Euro für die Ausstattung der ehemaligen Fliegerhalle am Westbahnhof (direkt am Ringgleis) mit Kletterelementen zur Nutzung als Boulderhalle bewilligt. Die Boulderhalle für den Boulder-Verein soll mit einer benachbarten, neu zu errichtenden Seilkletterhalle zusammen das „Kletterzentrum Braunschweig“ bilden. Die Seilkletterhalle mit angeschlossener Gastronomie und Kletterartikel-Shop ist ein vorrangig kommerzielles Projekt. Die städtische Förderung bezieht sich daher ausschließlich auf die Boulderhalle. Infos hier:
http://www.braunschweig.de/politik_v...000269722.html
HCKBS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.14, 14:41   #27
Die Feder
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 19.12.2012
Ort: Braunschweig
Beiträge: 246
Die Feder befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
"Kein Geld mehr für das Ringgleis?"

Ich hatte es ja vor einem Jahr schon geunkt, dass die Verwaltung das Projekt "Ausbau des Ringgleises" nur noch auf Sparflamme verfolgt. Jetzt springt auch die Presse auf: "Kein Geld mehr fürs Ringgleis?" titelt Braunschweig heute.de.

"Mit der sechsten Sitzung des Gesamtstädtischen Arbeitskreises Ringgleis am Mittwoch, wurde die Bürgerbeteiligung zur Planung fortgesetzt. Leider gab es schlechte Nachrichten – es sind für den weiteren Ausbau momentan keine Haushaltsmittel für das Jahr 2015 vorgesehen."

Und gibt einen kurzen Überblick über den derzeitigen Stand. Nix Neues also.

Interessant allenfalls der Gastvortrag von Dr. Rainer Mühlnickel (Böregio). Er hob die Bedeutung einer guten, systematischen Ausschilderung hervor. Und sprach sich dafür aus, das Ringgleis mit alternativen Routen schon jetzt zu schließen. So könnte man ohne einen größeren Aufwand frühzeitig ein Komplettpaket bieten.

Und da hat der Mann Recht! Systematische Vernetzung. Aber ich denke, die Verantwortlichen in der Verwaltung haben die Lust an dem Spielzeug "Alternative Infrastruktur" schon verloren. Einen wirklichen Kümmerer gibt es da nicht.
Die Feder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.14, 16:52   #28
Braunschweiger
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 15.10.2012
Ort: Braunschweig
Beiträge: 510
Braunschweiger ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Feder, es ist wirklich traurig - zumindest ein Ringgleiserweiterungsprojekt für 2015 hätte man ja in Angriff nehmen können.

kleine Anmerkung: die Stadt hat wahrscheinlich gerade viel zu tun, den Verkehr zu managen und die Baustellen zu überprüfen. Die Anzahl der Autos in BS steigt, die Baustellen dauern lange, der Berufs-und Feierabendverkehr kommt zum Erliegen und Straßen bzw. auch Parkplätze werden zurückgebaut. Heute morgen konnte ich 'live' mit Ansehen wie an der Jasperallee Fahrradfahrer bedrängt wurden, weil der Fahrradverkehr über die Straße verläuft. Zudem staute es sich aufgrund der langsameren Geschwindigkeit der Radfahrer.
Vielleicht habt ihr es auch schon bemerkt...
Braunschweiger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.14, 16:48   #29
HCKBS
Mitglied

 
Registriert seit: 01.03.2013
Ort: Braunschweig
Beiträge: 194
HCKBS könnte bald berühmt werdenHCKBS könnte bald berühmt werden
Der erste Abschnitt des Jugendplatzes am Ringgleis wurde nun feierlich eröffnet. Auf einer Fläche von 13.740 Quadratmetern findet man eine überdachte Skate-Anlage, ein Basketballfeld, einen Tischtennis-Bereich und ein Kunstrasen-Spielfeld. Ein Bericht mit einigen Fotos hier:
http://braunschweigheute.de/braunsch...n-jugendplatz/
HCKBS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.14, 18:18   #30
Die Feder
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 19.12.2012
Ort: Braunschweig
Beiträge: 246
Die Feder befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Grüne fordern mehr Engagement beim Ringgleisausbau

Zitat:
Zitat von Die Feder Beitrag anzeigen
Ich hatte es ja vor einem Jahr schon geunkt, dass die Verwaltung das Projekt "Ausbau des Ringgleises" nur noch auf Sparflamme verfolgt.
Jetzt machen die Grünen vielleicht ein bisschen Druck: Mit einem Antrag, der am 27.11 in den Rat eingereicht wird, könnte wieder Bewegung in das Thema kommen, schreibt BraunschweigHeute.de.

Die drei Gretchenfragen:
1. Welches sind die nächsten konkreten Maßnahmen zur Weiterführung des Ringgleises und wann werden diese von der Verwaltung umgesetzt?
2. Wie viele Gelder stehen in den kommenden Haushaltsjahren 2015 bis 2018 im Investitionsprogramm der Stadt Braunschweig für den Ringgleis-Ausbau bereit?
3. Wie will die Verwaltung die hohen Erwartungen der Bürgerinnen und Bürger bezüglich einer baldigen Realisierung der gesamten Ringgleis-Trasse erfüllen?

Hier der Link auf den Antrag der Grünen
Die Feder ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:49 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum