Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Dresden


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.03.14, 23:43   #16
Elli Kny
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Elli Kny
 
Registriert seit: 20.09.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 3.752
Elli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiell
Procom-Quartier - Zusatz

die DNN veröffentlichte einen frühzeitigen planungsstand. es sollen aufgelockerte wohnblöcke entstehen und wie man sieht auch schallschutzriegel entlang der lauten kanten. der schwarze doppelbau am unteren bildrand ist der sog. zollhof (nun studentenwohnungen). das projekt betrifft also nicht die ganze villeroy-fläche.

Foto: nps tchoban voss GmbH & Co KG

mehr infos zum konflikt mit globus hier. procom wollte hier ebenso und schon seit längerem einzelhandel bauen. ach herrje. immerhin scheint das vom tisch, aber der gram ist nun groß gegenüber globus und der stadt. das grundstück gehört procom schon seit etwa 10 jahren. das nunmehrige investvolumen in den wohnungsbau liegt im 3stelligen millionenbereich.
Elli Kny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.14, 22:33   #17
Elli Kny
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Elli Kny
 
Registriert seit: 20.09.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 3.752
Elli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiell
Globus Einkaufszentrum

standort am alten leipziger bahnhof - hier

gemäß dem letzten stadtratsbeschluss liegt nun der bebauungsplan für die öffentlichkeit aus.




perspektivischer blick vom neustädter bahnhof in richtung elbe



draufsicht von süden (leipziger strasse)


die große neubauhalle erhält ein parkdeck auf dem dach und darüber noch ein dach für eine großflächige solaranlage. hinter der halle wird noch ein mitarbeiterparkplatz sein.

nun können eingaben und widersprüche zum VB-plan eingereicht werden. erwähnenswert ist dabei, dass das plangebiet im hochwassergebiet liegt und daher dort laut sächs. wassergesetz bzw. wasserhaushaltsgesetz keine neubauten zulässig sind. all die anderen aspekte, wie mißachtung vieler rahmenkonzepte usw., sind nicht rechtsverbindlich und werden in der abwägung ausgewogen - sprich: sie gelten nicht.
seit kurzem liegen die stadtweiten wasserstandszahlen für die juniflut 2013 vor. diese werden derzeit in das stadtweite höhenmodell eingerechnet. wie schon bekannt, werden sich andere flutgebietsgrenzen ausprägen, da seit 2002 einige deichmaßnahmen anderswo erfolgten. die noch rechtsgültige hochwasserlinie (zu sehen im themenstadtplan) weist für das globusareal schon lange eine fehlberechnung auf, die durch die jetzige neumodellierung wohl ohnehin zutage treten wird. damit liegt ein gewichtiger widerspruchs-tatbestand gegen das vorhaben vor.

ausserdem wurde dem benachbarten eigentümer (procom-gruppe hamburg) die errichtung eines kaufland-vollsortimenters seit jahren verweigert, hauptsächlich wegen der befürchteten verkehrsprobleme und mit verweis auf das zentrenkonzept der stadt. also beides punkte, die bei globus nun keine rolle spielen durften. procom will ggf klagen, allerdings ist dann nicht globus beklagt sondern die stadt dresden - wegen ungleichbehandlung. es hätte also keine auswirkungen auf globus, sondern bei rechtsprechung für procom dürfte neben dem globus noch ein kaufland errichtet werden.

soweit meine kurze sicht der dinge - es wird hier spannend - in alle richtungen - in den nä. monaten.
Elli Kny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.14, 08:56   #18
Elli Kny
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Elli Kny
 
Registriert seit: 20.09.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 3.752
Elli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiell
Hafencity - zusammenfassender Zwischenstand

die hochwasserauswertung ist abgeschlossen, in dem gebiet liegen bei flut 20 bis 30 cm höhere wasserstände an, als bisher angenommen.
einen schönen überblick über den sachstand gibt folgender artikel.

Artikel hier

leider geht das umweltamt (in person von herrn amtschef kodö) irrig von "höheren schutzgüterwerten aus, die bereits geschaffen wurden". hää, dort ist seit jahren nichts passiert, die meinen allein den kleinen zollhof, wo jetzt studenten wohnen. das erfordert aber nicht gleich einen komplettschutz von marienbrücke bis molenbrücke. noch vor kurzem war dies allein noch herzlich zu wenig - logisch. aber egal, wichtiger ist dies:
zum anderen legt das Amt sich auf die seltsame Betrachtung fest: "Der Schutz des gesamten Gebietes sei eine öffentliche Aufgabe, die man nicht privaten Investoren überlassen könne". das ist natürlich schwachsinn und ist hier klar interessegeleitet. man will gern 5 jahre den gebietsschutz planen, um dann alle investoren verloren zu haben. alle bisherigen investoren haben einen flutschutz nach wünschen der stadt zugesagt - auf eigene kosten - aber man möchte wohl eher steuermillionen - die man nicht einmal hat - unnütz ausgeben.

nun schließen sich die stadträte diesem unfug bekanntlich unterschiedlich an oder auch nicht und es wird auf die zustandekommenden mehrheiten ankommen, wie weitergearbeitet wird. auf der letzten sitzung des alten stadtrats soll dies nun entschieden werden, wo durchaus eine pro-HC-mehrheit kommen kann. dann wäre der beschluss auch ein halbes jahr gültig.

__________________
sofern keine quellenangabe - alle bilder copyright by elli kny
Elli Kny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.14, 09:20   #19
Elli Kny
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Elli Kny
 
Registriert seit: 20.09.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 3.752
Elli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiell
Hafencity - Zusatz

was auffällt ist, dass mittlerweile nicht mehr so ganz alles in frage gestellt wird, sondern es schon um das WIE geht, wie eine solche randstreifenbebauung unter schutz umgesetzt werden kann. damit behalten die bauverfechter die oberhand.

ein weiterer großer knackpunkt ist derzeit die rechtliche einordnung des gebiets, wo heute bis zu 80% versiegelung und eine favelanische barrackenlandschaft das nordwestliche entree zur "barocken pracht" darstellen.
ist es ein schon älteres baugebiet oder nicht? die baubefürworter spielen auf die lange industriell-bauliche entwicklung des gebiets an, also dass es schon immer bauland war. die anderen sehen in den barracken oder der heutigen versiegelung keine aussage über den baulandcharakter. im einen fall wären also bauliche dinge zulässig, im anderen nicht.
auch hier deutet sich eher die haltung zum bauland an, alles andere wäre auch allzu herbe manipulation der sachlage. letztlich gehts darum, baurecht zu schaffen.

daneben gibts noch zig spielchen, die derzeit so laufen.
Elli Kny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.15, 21:23   #20
Chris1988
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 03.03.2014
Ort: Dresden
Beiträge: 1.068
Chris1988 wird schon bald berühmt werdenChris1988 wird schon bald berühmt werden
Marina Garden

Heute gabs ein Krisengipfel in der Landesdirektion

https://mopo24.de/nachrichten/stadt-...n-dresden-6207

Morgen äußert sich die Stadt dazu.
Chris1988 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.15, 00:21   #21
Elli Kny
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Elli Kny
 
Registriert seit: 20.09.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 3.752
Elli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiell
^ ergänzend zur Marina, Hafencity, Leipziger Vorstadt, Globus:

PM der Stadt über die Pressekonferenz der 3 mächtigen Amtsleiter, mit denen man sich besser nicht anlegen sollte.


Nun soll zunächst ein neuer-masterplan-fuer-leipziger-vorstadt erarbeitet werden. Ich glaube es wurde der Herbst genannt, bis wann die Anpassungen eingearbeitet werden sollen, die sich v.a. aufgrund Nutzungskonflikten ergeben.

Auch die DNN schrob was.

mein Fazit: einerseits ist nun die Stadt am Zuge und muss mal zu Potte kommen, es gibts tatsächlich Nachbesserungsbedarf (v.a. um den Alten Schlachthof). Andererseits ist die Stadt juristisch im Vorteil (Marina Garden) und eine Lösung kann letztlich am ehesten innerhalb von Kompromissen mit Investoren gefunden werden. Alle müssen sich ein Stück weit bewegen, das sollte doch möglich sein. Mal sehen was Globus macht, das ist für mich am spannensten.
Elli Kny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.15, 15:24   #22
Elli Kny
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Elli Kny
 
Registriert seit: 20.09.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 3.752
Elli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiell
^ ergänzend nun Vorplanungen in Leipziger Vorstadt / Hafencity:

Es kommt Bewegung in die Sache - die SäZ berichtet.

An der Leipziger Strasse kann elbseitig gemäß geänderten B-Plänen nunmehr 6-geschossig gebaut werden und nun wohl auch auf dem Procom-Areal. Es sollen mehr Wohnungen als gedacht errichtet werden.
Elli Kny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.15, 18:33   #23
Altbaufan_
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 05.04.2013
Ort: Leipzig
Beiträge: 1.190
Altbaufan_ ist ein geschätzer MenschAltbaufan_ ist ein geschätzer MenschAltbaufan_ ist ein geschätzer MenschAltbaufan_ ist ein geschätzer Mensch
Ich hoffe, es ist hier richtig:

Die Investorin des umstrittenen Dresdner Bauprojektes "Marina Garden" hat ein Stück des Elberadweges abbaggern lassen.

http://www.mdr.de/nachrichten/abriss...-6c4417e7.html

Da ich die Details des Rechtsstreits nicht kenne, dürfen sich gern andere zu dieser doch seltenen und vermutlich rechtswidrigen Aktion eines Eigentümers äußern, schließlich war der Radweg mit öffentlichen Geldern gebaut, egal wem das Grundstück (heute) gehört.
Altbaufan_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.15, 20:11   #24
efhdd
[Mitglied]
 
Registriert seit: 18.09.2014
Ort: Dresden
Beiträge: 336
efhdd ist bald nicht mehr zu helfen
Der Artikel verschweigt geflissentlich, dass es sich bei dem Schläger um einen unserer sogenannten Volksvertreter von RRG handelt, aber gut ist. Um genau zu sein war es ein grüner Ortsbeirat, der hier eine ältere Frau schlägt.

Wie ich gelesen habe, soll es sogar Beifallsbekundungen für diese gewalttätige Straftat gegeben haben. Und Frau Stange möchte sich wirklich von solchen Leuten ins Amt wählen lassen? Einfach nur arm...
efhdd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.15, 23:28   #25
Altbaufan_
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 05.04.2013
Ort: Leipzig
Beiträge: 1.190
Altbaufan_ ist ein geschätzer MenschAltbaufan_ ist ein geschätzer MenschAltbaufan_ ist ein geschätzer MenschAltbaufan_ ist ein geschätzer Mensch
Mir ging es bei diesem Posting nicht um irgendwelche durchgeknallten Grünen-Stadträte, sondern um die Tatsache, dass a) ein Luxusobjekt nicht genehmigt wird und b) eine Investorin schlichten Rechtsbruch begeht und dort nur einen Weg zerstört und dies weder beräumen lässt noch absperrt.
Das ist einfach nur unterste Schublade und daran haben beide Seiten Schuld. Jedoch sollte man im Hochwassergebiet grundsätzlich nicht mehr bauen, 2002 und 2013 sowie weitere Jahre brachten dort teils deutliche Überflutungen. Luxuswohnen alle 10 oder 20 oder 50 Jahre im Schlamm?!
Altbaufan_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.15, 00:06   #26
efhdd
[Mitglied]
 
Registriert seit: 18.09.2014
Ort: Dresden
Beiträge: 336
efhdd ist bald nicht mehr zu helfen
Es wird im gesamten Stadtgebiet im Hochwassergebiet gebaut, wie ich bei meinen Recherchen bezüglich EFH/Wohnung festgestellt habe. Alleine in Laubegast und Kleinschachwitz gab es mehrere Projekte. In Mickten plant m.W. auch der neue Stadtrat schon wieder. Es ist also nur ein vorgeschobenes Argument und ein schlechtes dazu, da lediglich die Tiefgarage bei einem Jahrhunderthochwasser absaufen würde und nicht wie bei vielen anderen aktuell gebauten Projekten das Erdgeschoss des Wohnbereichs.

Das Projekt hätte im Prinzip genehmigt werden müssen. Die Verwaltung hat es mit Absicht verzögert. Um es mal für RRG-Wähler plastisch darzustellen: Du bist arbeitslos geworden und meldest dich beim Arbeitsamt und füllst deinen ALG-I-Antrag aus. Dir steht das ALG-I-Geld zu und der Antrag ist laut geltendem Recht innerhalb 3 Monaten zu entscheiden. Aber das Amt entscheidet einfach nicht über deinen Antrag und lässt ihn liegen, du bekommst kein Geld, obwohl du Anspruch hättest, dein Vermieter kündigt dir, weil es den nicht interessiert und dann bist du obdachlos auf der Straße.

Wir werden sehen, ob die Stadt Dresden eine Entschädigung von ein paar Millionen zahlen muss. Wenn nicht, dann ist das eine ziemlich Regelungslücke im kommunalen Gesetz / sächsischen Landesrecht. Denn was die Stadt gemacht hat, widerspricht jedem logischen Verständnis von Rechtsstaat.
efhdd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.15, 00:22   #27
Christian84DD
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Christian84DD
 
Registriert seit: 12.01.2014
Ort: Dresden
Beiträge: 774
Christian84DD sorgt für eine nette AtmosphäreChristian84DD sorgt für eine nette AtmosphäreChristian84DD sorgt für eine nette Atmosphäre
^
Zitat:
Um es mal für RRG-Wähler plastisch darzustellen: Du bist arbeitslos geworden...
Kann das mal bitte ein Moderator unterbinden!
Christian84DD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.15, 00:44   #28
efhdd
[Mitglied]
 
Registriert seit: 18.09.2014
Ort: Dresden
Beiträge: 336
efhdd ist bald nicht mehr zu helfen
Bitte das Zitat nicht derart aus dem Zusammenhang reißen, also wirklich.

Das Beispiel passt schon ganz gut. Man hat eigentlich ein Recht auf etwas (Baurecht, ALG-I-Anspruch), welches aber durch Verwaltungsakt bestätigt werden muss. Theoretisch darf die Behörde weder schuldhaft verzögern, noch ablehnen wenn sie es aufgrund der Vorschriften akzeptieren müsste. Es ist der feine Unterschied zwischen Recht haben (Baurecht, ALG-I-Anspruch) und Recht bekommen.
efhdd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.15, 12:50   #29
Elli Kny
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Elli Kny
 
Registriert seit: 20.09.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 3.752
Elli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiellElli Kny ist essentiell
^ bei unterschiedlichen Rechtsauffassungen entscheiden unter zivilisierten Personen die Gerichte, was hier bereits auf dem Weg ist.

Einladung: Heute 15 Uhr: feierliche Wiedereröffnung des Elberadwegs vor Ort - ganz spontan und selbstorganisiert.

Einbringen des Bitumens durch das STA, ganz links der Bauleiter. Unten: Zustand gegen 11 Uhr.


der alte Schutt wurde zuvor abgefahren.

Der Verursacher der Backpfeife legte sein Amt als Ortsbeirat nieder und trat bereits aus der Grünen Partei aus.
__________________
sofern keine quellenangabe - alle bilder copyright by elli kny
Elli Kny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.15, 12:53   #30
efhdd
[Mitglied]
 
Registriert seit: 18.09.2014
Ort: Dresden
Beiträge: 336
efhdd ist bald nicht mehr zu helfen
Zitat:
Zitat von Elli Kny Beitrag anzeigen
^ bei unterschiedlichen Rechtsauffassungen entscheiden unter zivilisierten Personen die Gerichte, was hier bereits auf dem Weg ist.
Außer bei RRG, dort entscheidet das Faustrecht, oder wie? Oder was ist die Rechtfertigung unseres grünen Ortsbeirats dafür, einer älteren Frau ins Gesicht zu schlagen?
efhdd ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:57 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum