Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Leipzig


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.10.13, 14:21   #31
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 3.975
Cowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle Zukunft
Da vom prämierten Entwurf in der Presse bislang wenig durchdrang, gibt's von mir noch eine Zusammenfassung:

Die Idee der Architekten bestand darin, in erster Linie ein Forum für die Öffentlichkeit zu schaffen. Anstatt das Gebäude auf einen Sockel zu stellen, sollen Passanten, hier als "Flaneure" bezeichnet, angehalten sein, das Gelände als öffentlichen Raum zu durchschreiten. Aus Richtung Innenstadt und Hauptbahnhof erscheint kein frontales Gebäude, sondern ein von Säulen definierter öffentlicher Raum. In diesem Raum findet man eine komplexe Landschaft von Lichtungen im "Säulenwald" vor, die entweder begrünt oder topographisch geformt ist und für "Picknicks" und "Konzerte" geeignet sei. Die Erscheinungsform der Lichtungen und Gebäude im Forum werden durch die Säulen verwischt, Räume seien dadurch nicht einheitlich definiert. Die Ebene besteht aus drei Landschaften. Im nordwestlichen Teil des Forums, in maximaler Sicht zur Gerberstraße, befindet sich der Baukörper für Ausstellungen und Tagungen, entlang der Keilstraße soll sich die Kantine befinden und im dritten Bereich Rezeption, Empfang etc. Die oberen Stockwerke sollen flexibel gestaltet werden können.

Über die Hälfte des Grundstücks dient als öffentlicher Raum, der durch die bereits angesprochenen Säulen in unterschiedlicher Dichte sowie Räume und Lichtungen geprägt sein wird. Die Architekten ließen sich dabei von der Geschichte des Ortes inspirieren. Der öffentliche Raum soll eine Re-Interpretation des Löhr'schen Gartens aus dem 18.Jh sein. Die drei geplanten Lichtungen beinhalten drei Elemente des Löhr'schen Gartens. Die südliche Lichtung, grün und dicht bepflanzt, erinnert an die einstige Orangerie. Die östliche Lichtung wird in Anlehnung an den einstigen Schneckenhügel aus dem 18.Jh als begehbarer Hügel mit spiralförmigem Pfad gestaltet. Die große Lichtung im Zentrum formt eine Vertiefung und ein natürliches Auditorium mit einer zentralen Bühne für Veranstaltungen und als Verweilort. Im Boden soll in Anlehnung an den Löhr'schen Teich ein Wasser-Feature integriert werden.

Die Jury kommt zu dem Schluss, dass das Londoner Büro "acme" einen plastischen Stadtbaustein entworfen hat, der aus einer perforierten dachartigen Fläche besteht und von einem unterschiedlich dichten Stadtwald aus Betonstützen getragen wird. Die Freifläche orientiere sich in Richtung Innenstadt und weckt damit Neugierde der aus dieser Richgung kommenden Besucher. Die Aufteilung der Gebäudevolumen wurde von der Jury kontrovers diskutiert. Die unabhängige Bespielung der Gebäudeteile sei vorteilhaft, allerdings erfordere die eindeutige Orientierung und Besucherlenkung noch eine Verbesserung. Die sehr hohe Verdichtung der Säulen wurde ebenso kritisch hinterfragt. Die "Pilzstützen" tragen wesentlich zur Verschattung der Gebäude im Forum bei, was wohl ebenfalls als eher negativ angesehen wurde. Die große Raumtiefe wird hinsichtlich Belüftung und Belichtung zudem kritisch gesehen, ebenso die offene Verbindung in den Obergeschossen. Die Materialität wurde wiederum gelobt. Die weißen Fensterprofile verblenden sich mit den Stützen zu einem "diffusen, harmonischen Bild".

Viel Lob gab es von der Jury für die visionäre Lösung der Briten, die sich in einem unverwechselbaren Erscheinungsbild manifestiere.


Anbei noch zwei Fotos von mir (bisserl schief und dunkel, aber naja...):




Bilder: Cowboy


Ein Mitarbeiter auf der Ausstellung sagte mir, dass die endgültige Entscheidung im Januar fallen soll und gleich danach soll mit den Bauarbeiten begonnen werden.
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.13, 17:47   #32
miumiuwonwon
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von miumiuwonwon
 
Registriert seit: 29.02.2012
Ort: Leipzig
Beiträge: 802
miumiuwonwon ist jedem bekannt und beliebtmiumiuwonwon ist jedem bekannt und beliebtmiumiuwonwon ist jedem bekannt und beliebtmiumiuwonwon ist jedem bekannt und beliebtmiumiuwonwon ist jedem bekannt und beliebtmiumiuwonwon ist jedem bekannt und beliebtmiumiuwonwon ist jedem bekannt und beliebt
Zitat:
Zitat von Cowboy Beitrag anzeigen
...Einigen Entwürfen sieht man an, dass sie mit dem vis-à-vis gelegenen Bildermuseum kommunizieren wollen. ...
Besten Dank für die ausführlichen Informationen, Cowboy. Bezüglich des Bildermuseums gebe ich dir vollkommen recht - Da läuft gerade die Ausstellung 'Beauty and the Beast'.
miumiuwonwon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.13, 16:10   #33
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 3.975
Cowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle Zukunft
Wie angekündigt weitere Entwürfe aus dem Wettbewerb (Handybilder!):

Diese außerirdische Trutzburg der Saxonen auf dem fernen Planeten Lipsia wurde von Zaha Hadid entworfen. Sicher irgendwie beeindruckend hässlich.

Visualisierung: Zaha Hadid Architects


Dieses Hochhaus ist m.W. ein Entwurf von Max Dudler. Der Sockel ist ziemlich einfallslos gestaltet. Angeblich sollen die Fenster mit den Fenstern des Hotel Astoria auf der gegenüberliegenden Straßenseite kommunizieren. Und dieser Entwurf ist - unschwer zu erkennen - das Pendant zum Bildermuseum auf der anderen Seite des Tröndlinrings.
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.13, 16:58   #34
miumiuwonwon
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von miumiuwonwon
 
Registriert seit: 29.02.2012
Ort: Leipzig
Beiträge: 802
miumiuwonwon ist jedem bekannt und beliebtmiumiuwonwon ist jedem bekannt und beliebtmiumiuwonwon ist jedem bekannt und beliebtmiumiuwonwon ist jedem bekannt und beliebtmiumiuwonwon ist jedem bekannt und beliebtmiumiuwonwon ist jedem bekannt und beliebtmiumiuwonwon ist jedem bekannt und beliebt
Der Entwurf von Zaha Hadid ist an sich nicht schlecht, vorausgesetzt, es ist ein 300+ Supertall. Aber so eine Zwergengruppe mitten in der Stadt? Wir leben doch nicht im Miniatur Wunderland!

Geändert von miumiuwonwon (17.10.13 um 17:47 Uhr)
miumiuwonwon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.13, 17:44   #35
miumiuwonwon
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von miumiuwonwon
 
Registriert seit: 29.02.2012
Ort: Leipzig
Beiträge: 802
miumiuwonwon ist jedem bekannt und beliebtmiumiuwonwon ist jedem bekannt und beliebtmiumiuwonwon ist jedem bekannt und beliebtmiumiuwonwon ist jedem bekannt und beliebtmiumiuwonwon ist jedem bekannt und beliebtmiumiuwonwon ist jedem bekannt und beliebtmiumiuwonwon ist jedem bekannt und beliebt
Sorry, ich kann einfach nicht aufhören zu poten:

Bildquelle: http://www.niklasgoldbach.de
miumiuwonwon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.13, 20:16   #36
Altbaufan_
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 05.04.2013
Ort: Leipzig
Beiträge: 1.189
Altbaufan_ ist ein geschätzer MenschAltbaufan_ ist ein geschätzer MenschAltbaufan_ ist ein geschätzer MenschAltbaufan_ ist ein geschätzer Mensch
[Die gute alte "Edit" hat diesen Beitrag entfernt]

Geändert von Altbaufan_ (25.07.14 um 10:49 Uhr)
Altbaufan_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.13, 20:46   #37
miumiuwonwon
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von miumiuwonwon
 
Registriert seit: 29.02.2012
Ort: Leipzig
Beiträge: 802
miumiuwonwon ist jedem bekannt und beliebtmiumiuwonwon ist jedem bekannt und beliebtmiumiuwonwon ist jedem bekannt und beliebtmiumiuwonwon ist jedem bekannt und beliebtmiumiuwonwon ist jedem bekannt und beliebtmiumiuwonwon ist jedem bekannt und beliebtmiumiuwonwon ist jedem bekannt und beliebt
Okay, Leute. Auf der Website von 'competitionline' sind E-N-D-L-I-C-H ein paar große Bilder von ingenhoven architects aus Düsseldorf (2. Preis. Bilder 1 + 2) bzw. sauerbruch hutton aus Berlin (3. Preis. Bilder 1 + 2) zu sehen. Mehr dazu bitte hier klicken.
miumiuwonwon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.13, 08:43   #38
Eklektizist
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 19.09.2011
Ort: Köln
Beiträge: 579
Eklektizist ist ein hoch geschätzer MenschEklektizist ist ein hoch geschätzer MenschEklektizist ist ein hoch geschätzer MenschEklektizist ist ein hoch geschätzer Mensch
Wirklich interessanter Fund. Die bisher nicht gezeigte Außenansicht des zweiten Preises ist aus meiner Sicht bezüglich Banalität kaum noch zu unterbieten. Es macht den Eindruck, als wäre sämtliche gestalterische Kompetenz in die Überdachung des Innenhofes geflossen, so dass die Außenfassade mal schnell von der Hilfskraft des Architekturbüros hingerotzt werden musste. Da reißt auch die schmeichelnde Visualisierung in einem dramatischen Abendhimmel und nach oben abstrahlendem Lichthof nichts mehr raus
Eklektizist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.13, 22:03   #39
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 3.975
Cowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle Zukunft
Beim Entwurf von Ingenhoven Architects frage ich mich auch, wie der es auf den 2. Platz geschafft hat. Die horizontalen Fensterbänder sind wohl so was wie eine Reminiszenz an das ehemalige Robotrongebäude. So weit, so unoriginell. Mir erschließt sich allerdings die Nutzungsabsicht im Inneren nicht. Eine große, glasüberdachte Fläche. Ein Empfangstresen in der Mitte, zwei Bäume und ein paar Stühle, worauf wer auch immer aus welchen Gründen sitzen soll. Und die ganze Längsfront ist offen. Wenn im Winter der kalte Nordwind erst einmal den Schnee ins Forum weht, dann werden sich nicht nur die frierenden Damen hinterm Tresen fragen, wem sie das zu verdanken haben.
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.13, 22:40   #40
Altbaufan_
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 05.04.2013
Ort: Leipzig
Beiträge: 1.189
Altbaufan_ ist ein geschätzer MenschAltbaufan_ ist ein geschätzer MenschAltbaufan_ ist ein geschätzer MenschAltbaufan_ ist ein geschätzer Mensch
[Die gute alte "Edit" hat diesen Beitrag entfernt]

Geändert von Altbaufan_ (25.07.14 um 10:56 Uhr)
Altbaufan_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.13, 16:31   #41
miumiuwonwon
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von miumiuwonwon
 
Registriert seit: 29.02.2012
Ort: Leipzig
Beiträge: 802
miumiuwonwon ist jedem bekannt und beliebtmiumiuwonwon ist jedem bekannt und beliebtmiumiuwonwon ist jedem bekannt und beliebtmiumiuwonwon ist jedem bekannt und beliebtmiumiuwonwon ist jedem bekannt und beliebtmiumiuwonwon ist jedem bekannt und beliebtmiumiuwonwon ist jedem bekannt und beliebt
Falls ich weiter posten darf ...

Heute möchte ich die 'Vogelperspektive' des Entwurfs vom jeweiligen Preisträger präsentieren, die auf der Website von 'wettbewerbe aktuell' erst kürzlich veröffentlicht ist, wobei die von Ingenhoven architects (2. Preis) mit der von Riegler · Riewe Architekten GmbH (Ankauf) offensichtlch verwechselt ist.

1. Preis:
ACME, London

2. Preis:
Ingenhoven architects, Düsseldorf

3. Preis:
sauerbruch · hutton, Berlin

Ankauf:
Riegler · Riewe Architekten GmbH, Graz
miumiuwonwon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.14, 08:06   #42
miumiuwonwon
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von miumiuwonwon
 
Registriert seit: 29.02.2012
Ort: Leipzig
Beiträge: 802
miumiuwonwon ist jedem bekannt und beliebtmiumiuwonwon ist jedem bekannt und beliebtmiumiuwonwon ist jedem bekannt und beliebtmiumiuwonwon ist jedem bekannt und beliebtmiumiuwonwon ist jedem bekannt und beliebtmiumiuwonwon ist jedem bekannt und beliebtmiumiuwonwon ist jedem bekannt und beliebt
Gute Nachricht! Die Entscheidung für den Firmensitz von der SAB ist nun gefallen, an der Gerberstraße wird ab 2015 den Entwurf des Londoner Architekturbüros ACME realisiert, der bei einem Wettbewerb im vergangenen Herbst den ersten Platz belegt hatte.
miumiuwonwon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.14, 08:49   #43
LE Mon. hist.
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Leipzig
Alter: 42
Beiträge: 3.936
LE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfach
Noch ein paar Zusatzinformationen aus einem Artikel in der

LVZ vom 1.8.2014
Sächsische Aufbaubank schenkt Leipzig einen Säulenplatz
Spektakulärer Entwurf von Londoner Architekten wird ab 2015 an der Gerberstraße gebaut

Beate Bartsch, die Sprecherin der Förderbank, erklärte auf LVZ-Anfrage: "Nach erfolgloser Rüge eines unterlegenen Preisträgers und dadurch bedingter mehrmonatiger Verzögerung, die wir sehr bedauern, steht nunmehr das Architekturbüro ACME als Sieger des Wettbewerbs fest. ... Wir befinden uns im Endstadium der Beauftragung. Mit einem Vertragsabschluss ist bis Ende August zu rechnen."

Anschließend werden die Architekten mit der Detailplanung und dem Einholen technischer Genehmigungen beginnen, so daß der Baustart voraussichtlich 2015 erfolgen wird. Wesentlicher Grund für die Verzögerung war, dass ein unterlegenes Büro Beschwerde vor die Vergabekammer eingelegt und danach beim Oberlandesgericht geklagt hatte. Es zog jedoch die Klage wieder zurück, nachdem ihm dort die Erfolglosigkeit des Ansinnens klargemacht worden war.

Die Baukosten für das sechsgeschossige Gebäude, das 600 Mitarbeiter aufnehmen kann, werden auf 60 Millionen Euro geschätzt. Mehr als die Hälfte des Grundstücks wird nun in einen öffentlichen Platz verwandelt, der auch für Konzerte und sonstige Veranstaltungen dient. Die 24 Meter hohen Säulen tragen runde Dachelemente und sorgen so für Regenschutz und Verschattung. Die ACME-Architekten Felicity Brouwers, Heidrun Schuhmann, Friedrich Ludewig und Isabel de la Mora haben für den neuen Platz eine Bestuhlung wie in der Londoner BBC-Konzerthalle vorgesehen, welche ebenfalls von dem namhaften Büro gebaut wurde.
LE Mon. hist. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.14, 14:02   #44
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 3.975
Cowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle Zukunft
Leipzig: Neubau der SAB (Realisierung ACME-Entwurf Anfang 2015)

^ Danke für die Info. Die beste Nachricht ist die, dass der sicher nicht nur aus meiner Sicht beste Entwurf umgesetzt wird. Es hieß ja, dass auch der zweite und dritte Preis weiter Chancen auf eine Realisierung hätten. Der Baubeginn war ohnehin, das stand komischerweise nur in der Sächsischen Zeitung aus Dresden, für frühestens Ende 2014 geplant. Von daher kann die Verzögerung so groß nicht sein. Gewundert habe ich mich lediglich darüber, dass es wieder gleich so ruhig um das Projekt wurde. Jetzt wissen wir auch warum.
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.14, 06:20   #45
hedges
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von hedges
 
Registriert seit: 28.08.2009
Ort: Leipzig/London
Beiträge: 973
hedges wird schon bald berühmt werdenhedges wird schon bald berühmt werden
^ die Nachricht über die Entscheidung der Jury ist tatsächlich eine sehr sehr gute Nachricht. Dass dieser Entwurf überhaupt den 1. Platz gemacht hatte und dann tatsächlich gebaut würde, hätte ich nicht gedacht. Zum Gebäude und seinen Vorteilen wurde schon alles gesagt. Ich denke genau so dass es die beste Lösung für einen der am stäksten perforierten Teil der Stadt ist. Die suggerierte Mischung aus Administration und Öffentlichkeit macht die Bank bzw. den "Platz" mehr zugänglich. Ich denke Realisierung wird auch einen positiven Ansatz für das Quartier - hin zum Astoria - geben. Toll!
hedges ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:50 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum