Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Chemnitz


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.11.14, 23:42   #76
(dwt).
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von (dwt).
 
Registriert seit: 17.01.2013
Ort: Chemnitz
Beiträge: 4.416
(dwt). hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Zitat:
Zitat von (dwt). Beitrag anzeigen
Beim letzten Unsanierten Wohnhaus an dieser Ecke, der Nummer 20, kann man hoffen das dieser Container eventuell auf eine mögliche Sanierung weist.

Neefestraße, Stadtteil Kapellenberg.



Oktober2014
^^^^
Und so ist es dann auch..
Es wird Gewerkelt.

Ein Aktuelles Bild von heute.


November2014
__________________
((-yt-))
Alle Bilder soweit nicht anders angegeben von (dwt).
D-A-F Projektkarte Chemnitz
(dwt). ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.14, 17:34   #77
(dwt).
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von (dwt).
 
Registriert seit: 17.01.2013
Ort: Chemnitz
Beiträge: 4.416
(dwt). hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Zitat:
Zitat von (dwt). Beitrag anzeigen
Ab 2015 plant die KPM/BPE Bau ein Wohnhaus an der Stollberger-Straße.

Stadtteil Kapellenberg.



..Identisch mit einen Neubau der bereits im Stadtteil Reichenbrand errichtet wird.
Link
Dazu ein paar Bilder von der Umgebung Plus Grundstück.
Bis heute deutet nichts auf einen Neubau an dieser Stelle hin.





Nachbarbebauung:

__________________
((-yt-))
Alle Bilder soweit nicht anders angegeben von (dwt).
D-A-F Projektkarte Chemnitz
(dwt). ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.14, 17:42   #78
(dwt).
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von (dwt).
 
Registriert seit: 17.01.2013
Ort: Chemnitz
Beiträge: 4.416
(dwt). hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
update: Neubau dreier Mehrfamilienhäuser an der Parkstraße.

Stadtteil Kapellenberg.

Zuletzt im Beitrag hier einzusehen.

Beim Dritten und letzten Haus, ist man nun schon so gut wie bei der endhöhe angekommen.





November2014
__________________
((-yt-))
Alle Bilder soweit nicht anders angegeben von (dwt).
D-A-F Projektkarte Chemnitz
(dwt). ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.14, 18:34   #79
lguenth1
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2008
Ort: Rochlitz
Beiträge: 2.379
lguenth1 ist im DAF berühmtlguenth1 ist im DAF berühmt
Heute werden in der Freien Presse die äußerst erfreulichen Investitionspläne für den Bahnhof Mitte vorgestellt (Link). Karl Stocker, ein Bauunternehmer aus Bayern, hat den Komplex mit seinen 1600 Quadratmeter Nutzfläche bei einer Versteigerung erworben - und zwar Ende 2012 für 45.000 Euro. Für zwei Millionen Euro soll der Bahnhof ab Frühjahr 2015 etwa ein Jahr lang umfassend saniert werden. Die zukünftige Nutzung kann man als Kulturzentrum charakterisieren: im früheren Bahnhofsrestaurant soll ein Aufführungsraum entstehen, ein Café wird in das Gebäude einziehen, auch die Chemnitzer Chorakademie wird im Gebäude proben und auftreten. Ein Hostel in der ersten Etage rundet das Ganze dann aus wirtschaftlicher Hinsicht ab. Offensichtlich wird viel Wert auf denkmalpflegerische Aspekte gelegt, so soll etwa die Aufschrift mit dem ursprünglichen Name Nicolai-Bahnhof wieder angebracht werden und das Glasdach über dem Haupteingang wiederhergestellt werden.

Aktueller Zustand:

Foto: (dwt).

Visualisierung:
http://www.freiepresse.de/DYNIMG/62/09/4876209_W620.jpg
Entwurf: Thomas Esper / Quelle: freiepresse.de
Modhinweis: Visualisierung geurlt, da Hotlinking im DAF nicht erlaubt.
__________________
D-A-F Projektkarte Chemnitz
lguenth1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.14, 22:14   #80
(dwt).
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von (dwt).
 
Registriert seit: 17.01.2013
Ort: Chemnitz
Beiträge: 4.416
(dwt). hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Na, wenn das mal keine gute Nachricht ist!

Und mit einen Hostel auch gar nicht so schlecht,
dazu auch altes wieder hervorheben möchte....

Top!
__________________
((-yt-))
Alle Bilder soweit nicht anders angegeben von (dwt).
D-A-F Projektkarte Chemnitz
(dwt). ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.14, 09:50   #81
(dwt).
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von (dwt).
 
Registriert seit: 17.01.2013
Ort: Chemnitz
Beiträge: 4.416
(dwt). hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Wie bereits bekannt, wird in Chemnitz viel in die Sanierungen an Schulen Investiert.
So auch im Stadtteil Kappel, wo sich dieser doch recht einfache Bau von der Stollberger Straße bis zur Haydnstraße Ecke Horststraße zieht.



Ansicht Stollberger-Straße:





Ansicht Haydnstraße:





Direkt an der anderen Seite der Straße, arbeitet man am Dach des Hauses Nr. 38.
Keine Ahnung ob dieses Haus Leer steht und es wohlmöglich mehr als eine Dachreparatur wird.



Horst Ecke Haydnstraße:

Dezember2014
__________________
((-yt-))
Alle Bilder soweit nicht anders angegeben von (dwt).
D-A-F Projektkarte Chemnitz
(dwt). ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.14, 09:55   #82
(dwt).
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von (dwt).
 
Registriert seit: 17.01.2013
Ort: Chemnitz
Beiträge: 4.416
(dwt). hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Noch ein Bild von der Lützowstraße 32.
Die Gerüste an der Rückseite und auch an den Seitlichen Wänden sind gefallen.
Nun wird im inneren des Hauses Gemalert.

Zuletzt im Beitrag hier zu sehen.

Stadtteil Kappel

Dezember2014
__________________
((-yt-))
Alle Bilder soweit nicht anders angegeben von (dwt).
D-A-F Projektkarte Chemnitz
(dwt). ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.14, 00:32   #83
(dwt).
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von (dwt).
 
Registriert seit: 17.01.2013
Ort: Chemnitz
Beiträge: 4.416
(dwt). hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
An der Parkstraße 28 im Stadtteil Kapellenberg
wird in 2015 ein schon erbautes Bürogebäude zu einen Loft-Wohnhaus umgebaut.

Siehe Anzeige bei Immobilienscout, hier.
__________________
((-yt-))
Alle Bilder soweit nicht anders angegeben von (dwt).
D-A-F Projektkarte Chemnitz
(dwt). ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.14, 11:42   #84
Viennaandy
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 12.07.2014
Ort: Wien
Alter: 40
Beiträge: 30
Viennaandy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Netter Versuch mit dem Bürohausumbau, kann mir aber nicht vorstellen, dass sich da viele Interessenten finden für mind. 2.400 EUR/m2, noch dazu in einem Gebäude aus 2000. Aber vielleicht täusche ich mich ja.
Viennaandy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.15, 21:07   #85
mq1973
Debütant

 
Registriert seit: 19.01.2015
Ort: Baden bei Wien
Beiträge: 4
mq1973 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Guten Abend,

per Zufall bin ich über eine Google-Suche nach Häusern meines Urgroßvaters, des Chemnitzer Architekten Ernst Albin Marquardt auf das Deutsche Architektur Forum und den Eintrag zu der Siedlung "Am Flughafen" und das Haus "Parkstraße 9" gestoßen. Was meine Person anbelangt, so bin ich weder Architekt noch Architekturbeflissener, sondern betreibe seit einigen Jahren private Ahnenforschung und bin immer wieder auf gut Glück im Internet unterwegs, um von Ostösterreich aus (wo ich wohne) Neues über Albin Marquardt und seine Bauten herauszufinden. So hoffe ich trotzdem hier im Forum "aufgenommen" zu werden. Wenn jemand Interesse an den Gebäuden von Ernst Albin Marquardt oder vielleicht sogar Infos/Bilder für mich hat, bitte einfach melden. Bisher habe ich folgende Bauten von ihm herausgefunden: Enzmannstraße 4,13+15, Kanzlerstraße 6+10.

Die Diskussion im Architekturforum über den Stadtteil Kappellenberg habe ich überflogen. Da ich nicht ortskundig bin, ist sie etwas verwirrend für mich. Einerseits wird eine Siedlung "Am Flughafen" erwähnt, andererseits ein Haus Parkstraße 9. In der Diskussionsrunde tauchen immer wieder Fotos von Häusern/einem Haus in der Parkstraße (ohne Hausnummernangabe) auf. Ist die Nr. 9 das auf Seite 3 oben, wo gerade saniert wird? Und: gibt es Fotos von der Siedlung "Am Flughafen"?

Albin stammt aus Leipzig und heiratete in das aufstrebende Chemnitz in die wohlhabende Familie des Baumeisters und Steinbruchbesitzers Carl Richard Steinert (ehem. Enzmannstraße 6 - von diesem Gebäude fehlt mir leider ein Foto!) ein. Dessen Vater Carl Traugott Steinert war auch in der Zimmermann-/Baubranche tätig und wohnte 1855 am "Katzberg 5" (spätere Hohe Straße, Kaßberg - auch hier fehlt mir ein Foto des Gebäudes), muss somit eines der ersten Kaßberger Häuser besessen haben.

Albin Marquardt soll einerseits vor allem beim Bau von Mietzinshäusern tätig gewesen sein, andererseits aber auch im Automobilbereich. Nach einer Studienreise nach Amerika 1937 wurde er von Daimler Benz mit der Planung und Bauoberleitung des Umbaus der Großreparaturwerkstelle Chemnitz in der Dresdner Straße (gibt es diese Gebäude heute noch?) betraut sowie mit dem Neubau einer gleichen Anlage in Zwickau.

Ich hoffe, dass meine Infos hier nicht völlig fehl am Platze und vielleicht für den einen oder anderen interessant sind. Vielleicht werde ich ja im Architekturforum noch weiter fündig.

Liebe Grüße aus Baden bei Wien sendet
Andreas
mq1973 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.15, 21:46   #86
Hannes Kuhnert
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 13.07.2009
Ort: Chemnitz
Beiträge: 501
Hannes Kuhnert sitzt schon auf dem ersten Ast
Parkstraße 28

Zitat:
Zitat von Viennaandy Beitrag anzeigen
Netter Versuch mit dem Bürohausumbau, kann mir aber nicht vorstellen, dass sich da viele Interessenten finden für mind. 2.400 EUR/m2, noch dazu in einem Gebäude aus 2000. Aber vielleicht täusche ich mich ja.
Prinzipiell kann auch ein Gebäude aus den letzten Jahren Charakter, Komfort und attraktive Ausstrahlung haben, die für hohe Preise gut sind. Auch eine Umnutzung von gewöhnlichen Büros zu teuren Wohnungen ist nicht zwingend abwegig. Bei einem Umbau kann man ja schon einiges an so einem Haus ändern. Nicht mit akzeptablem Aufwand lösbar ist allerdings das im vorliegenden Fall bestehende Problem der geringen Deckenhöhen. Ich komme immer mal dort vorbei – meines Erachtens sind diese Räumlichkeiten speziell vom „Höhenformat“ her einfach keine geeignete Grundlage für „Wohnen auf hohem Niveau“.
Hannes Kuhnert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.15, 22:27   #87
(dwt).
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von (dwt).
 
Registriert seit: 17.01.2013
Ort: Chemnitz
Beiträge: 4.416
(dwt). hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Zitat:
Zitat von mq1973 Beitrag anzeigen
Guten Abend,

per Zufall bin ich über eine Google-Suche nach Häusern meines Urgroßvaters, des Chemnitzer Architekten Ernst Albin Marquardt auf das Deutsche Architektur Forum und den Eintrag zu der Siedlung "Am Flughafen" und das Haus "Parkstraße 9" gestoßen. Was meine Person anbelangt, so bin ich weder Architekt noch Architekturbeflissener, sondern betreibe seit einigen Jahren private Ahnenforschung und bin immer wieder auf gut Glück im Internet unterwegs, um von Ostösterreich aus (wo ich wohne) Neues über Albin Marquardt und seine Bauten herauszufinden. So hoffe ich trotzdem hier im Forum "aufgenommen" zu werden. Wenn jemand Interesse an den Gebäuden von Ernst Albin Marquardt oder vielleicht sogar Infos/Bilder für mich hat, bitte einfach melden. Bisher habe ich folgende Bauten von ihm herausgefunden: Enzmannstraße 4,13+15, Kanzlerstraße 6+10.
Hallo hier im Forum.
Um deiner Frage auch gleich eine Antwort zu geben, ob auf Seite 3 das erst gezeigte die Parkstraße 9 ist, ja.

Hierbei handelt es sich um die Parkstraße 9 & 9a.
Wobei die Nummer 9 Saniert und bewohnt ist und die Nummer 9a leider wieder als Sanierungsvorhaben aufgegeben wurde.

Ich halte die Augen offen, wenn sich etwas Positives ergibt.

Was die Enzmannstraße oder auch Kanzlerstraße angeht, klicke dich bei Wikipedia ein.

Weitere Informationen kann ich dir leider nicht geben.

Grüße nach Österreich.
__________________
((-yt-))
Alle Bilder soweit nicht anders angegeben von (dwt).
D-A-F Projektkarte Chemnitz

Geändert von (dwt). (20.01.15 um 00:39 Uhr) Grund: korrigierung..
(dwt). ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.15, 23:44   #88
lguenth1
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2008
Ort: Rochlitz
Beiträge: 2.379
lguenth1 ist im DAF berühmtlguenth1 ist im DAF berühmt
@mq1973: Willkommen im Forum. Dein Beitrag ist sehr interessant. Es geht schon damit los, dass Du von einem Albin Marquardt schreibst, während die auf der offiziellen Denkmalliste basierende Wikipedia-Liste einen Alwin Marquardt erwähnt (Link). Ehrlich gesagt wäre es durchaus interessant, einen eigenen Wikipedia-Beitrag über Deinen Urgroßvater zu verfassen, die Relevanz ist durch die Erwähnung in mindestens zwei Artikeln auf jeden Fall gegeben. Du hast wahrscheinlich genug Infos gesammelt, um das auch mit Nachweisen auszuschmücken.

Zur Parkstraße 9, 9a gab es mal einen sehr interssanten Artikel, der die Geschichte dieses Hauses, seiner jüdischen Eigentümer und seiner Nachwendegeschichte beleuchtet hat. Wenn ich dem Link von damals folge, erhalte ich leider den Hinweis, dass dieser nur noch aus dem Hausnetz der Friedrich-Ebert -Stiftung abrufbar ist (Link). Dort solltest Du Dich aber wirklich mal an die Fernleihe wenden.

Zur Siedlung Am Flughafen habe ich für die Denkmalliste auch zwei Fotos gemacht, der Link zum Luftbild gibt einen guten Überblick:




(dwt), wiederum hat die von Dir erwähnten denkmalgeschützten Gebäude auf dem Kaßberg fotografiert (wobei dort der Architekt in der Denkmalliste nicht erwähnt ist).

Enzmannstraße 4:


Enzmannstraße 13:


Enzmannstraße 15:


Kanzlerstraße 6:


Kanzlerstraße 10:


Von der Enzmannstraße 6 gibt es bisher kein Foto, weil dieses Gebäude kein Kulturdenkmal ist. Daher nur der Link zum Luftbild. Auch unter der Adresse Hohe Straße 5 wird heute ein Gebäude aus DDR-Zeiten geführt. Das ist aber auch so nah an der von den Alliierten ausgelöschten Innenstadt, dass es wahrscheinlich im Bombenhagel zerstört worden ist.

Zur Großreparaturwerkstelle Chemnitz in der Dresdner Straße bin ich überfragt. Hast Du weitere Informationen, die eine genauere räumliche Eingrenzung ermöglichen?
__________________
D-A-F Projektkarte Chemnitz
lguenth1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.15, 11:26   #89
(dwt).
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von (dwt).
 
Registriert seit: 17.01.2013
Ort: Chemnitz
Beiträge: 4.416
(dwt). hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Ein Bild der Enzmannstraße 06 von heute.
Das Haus wurde zusammen mit einen Gebäude an der Reichsstraße in etwa 2009/2010 Saniert.

Enzmannstraße 6/Kaßberg.Januar 2015.
__________________
((-yt-))
Alle Bilder soweit nicht anders angegeben von (dwt).
D-A-F Projektkarte Chemnitz
(dwt). ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.15, 20:35   #90
mq1973
Debütant

 
Registriert seit: 19.01.2015
Ort: Baden bei Wien
Beiträge: 4
mq1973 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Hallo dwt und lguenth1,

vielen Dank für die freundliche Aufnahme hier im Forum und die Fotos (die ich bereits aus dem Internet kannte, aber nicht so hochauflösend hatte). Albin Marquardt (offziell Ernst Albin Marquardt und definitiv in keiner meiner Dokumente (Urkunden, Lebenslauf etc.) Alwin genannt) hat seinen Stil ja ganz schön nach der Mode der Zeit geändert oder seinen Bauherren angepasst - von Gründerzeit über eine Mischkulanz von allem (Enzmannstraße 13+15, scheinbar "Heimatstil" genannt) bis zum Bauhaus, alles dabei.

Über einen eigenen Wikipedia-Artikel hab ich auch schon öfters nachgedacht. Material hätte ich mittlerweile reichlich, Zeit weniger (neben Job, Familie und Hobbies).

Das Forum hier ist wohl rein regional aufgegliedert. Einen Thread für einen Architekten kann man da vermutlich nicht aufmachen?

Zum Foto Enzmannstraße 6: das sieht mir doch sehr modern aus - das original Haus dürfte wohl zerbomt worden sein. Der um die Jahrhundertwende dort wohnende Baumeister Carl Richard Steinert (Schwiegervater von Ernst Albin Marquardt) war angeblich v.a. aufgrund seiner Chemnitzer Steinbrüche sehr wohlhabend, soll aber in der Weltwirtschaftskrise alles verloren haben.

Die erwähnte Geschichte zur Parkstraße 9 und deren jüdischen Bauherren soll diesen März unter dem Buchtitel "Wem gehört das Haus in Chemnitz" erscheinen!

Zur "Großreparaturwerkstelle" von Daimler Benz in der Chemnitzer Dresdner Straße habe ich nur Albin Marquardts Hinweis in seinem Lebenslauf, dass er sie nach seiner Studienreise 1937 in die USA errichtet haben soll. Hier http://www.altes-chemnitz.de/chemnitz/dresdner.htm habe ich soeben folgendes gefunden: "In der Dresdnerstraße 48-52 befanden sich in Folge verschiedene Maschinenfabriken, zuletzt ab 1911 die Sächsische Maschinefabrik. Nach deren Konkurs mietete die Daimler-Benz AG einen Teil des Geländes von Nr. 48 und richtete eine Vertretung mit Reparaturwerkstatt ein. Aus ihm ging der Kraftfahrzeugreparaturbetrieb VEB Elan hervor." Vielleicht Zufall, aber Carl Richard Steinert zog (vermutlich nach Verlust seines Vermögens) in den späten 1930er Jahren in die Dresdnerstraße 44 (also nur zwei Häuser weiter), wo bis zu deren Verbot die Concordia Loge der Staatlichen Akademie für Technik untergebracht war.

Verd... man müsste mal vor Ort sein und Zeit haben... ;o)

lG
Andreas

Geändert von mq1973 (20.01.15 um 20:54 Uhr)
mq1973 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:44 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum