Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Dresden


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.02.17, 21:42   #166
Arwed
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Arwed
 
Registriert seit: 02.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 253
Arwed wird schon bald berühmt werdenArwed wird schon bald berühmt werden
Dauergast war ich in der späteren Ausstellung in den heutigen Räumen des Münzkabinetts. Jedenfalls freue ich mich auch riesig auf ein Wiedersehen mit alten Bekannten (Schlossmodelle) und neuen. Die Schlossausstellung wird super, das weiß ich jetzt schon. Die Räumlichkeiten im Erdgeschoss des Ostflügels (Kemenate, gotische Halle und angrenzende Räume) erzählen ja allein schon wahnsinnig viel über die Baugeschichte. Dazu noch die Modelle, Originalbauteile und die Visualisierungen werden es noch richtig "rund" machen. Ich habe mal irgendwo gelesen, dass die Ausstellung sogar ohne Eintritt zugänglich sein soll - das wäre aber fast zuviel des Guten.
Antonstädter, ich kann mir nicht vorstellen, dass Wände und Gewölbe der Räume verputzt werden. Man wird alles noch reinigen, die Steine verfugen und stellenweise ausbessern. Doch es wäre zu schade, am Ort der Präsentation der Schlossbaugeschichte gerade diese zu verstecken.
Arwed ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.17, 22:33   #167
BautzenFan
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 26.07.2008
Ort: Markkleeberg
Beiträge: 37
BautzenFan befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zitat:
Zitat von Arwed Beitrag anzeigen
Die Schlossausstellung wird super, das weiß ich jetzt schon. Die Räumlichkeiten im Erdgeschoss des Ostflügels (Kemenate, gotische Halle und angrenzende Räume) erzählen ja allein schon wahnsinnig viel über die Baugeschichte. Dazu noch die Modelle, Originalbauteile und die Visualisierungen werden es noch richtig "rund" machen. Ich habe mal irgendwo gelesen, dass die Ausstellung sogar ohne Eintritt zugänglich sein soll - das wäre aber fast zuviel des Guten.
In erster Auflage erschien im September 2006 ein "Schloss-Buch" von Peter Ufer (Chefradakteur der Lokalredaktion der Sächsischen Zeitung) und Dirk Syndram (SKD) mit dem Titel: "Die Rückkehr des Dresdner Schlosses". Und dort heißt es wörtlich:
Zitat:
Im Verlauf der ersten Wiederaufbauarbeiten der Schlossruine wurden in den 1980er Jahren, im Erdgeschoss des Ostflügels, Gewölberäume des frühen 14. Jahrhunderts herauspräpariert. [Anm.: Es muss aber wohl heißen: des 15. Jahrhunderts] Es sind die einzigen gotischen Innenräume Dresdens. Ebenso wie die wiedererstandene Schlosskapelle werden sie als "Zeitfenster" Besuchern kostenfrei offen stehen. Durch Bauplastik der späten Gotik und der Frührenaissance, Modelle und audiovisuelle Medien wird in den gotischen Räumen der Weg von der Brückenfestung zur Burg und schließlich zum repräsentativen Schloss nachvollziehbar.
Da Syndram hier als Koautor wirkte, bewerte ich die Aussage über den kostenfreien Zugang als quasi offiziell. Das Zitat ist aber noch in anderer Hinsicht interessant. So wie das hier formuliert ist, entspricht diese Nutzungskonzeption haargenau dem DDR-Plan, nämlich eine museale Darstellung der Baugeschichte in der Gotischen Halle, in den nördlich angrenzenden gotischen Einzelräumen (z.B. der tolle Raum mit den Kurschwertern) Präsentation von Bauplastik aus Gotik und Renaissance.
Nun habe ich aber vor kurzem eine Broschüre ergattert, in der Visualisierungen aus dem Wettbewerbsbeitrag des Büros Kulka zusammengefasst sind (mit dem er die Ausschreibung für den Wiederaufbau des Ostflügels und der Überdachung des Kleinen Schlosshofs gewonnen hatte (Stand Ende 2004). Und dort ist nun der gesamte Bereich nördlich der Gotischen Halle für Gastronomienutzung vorgesehen - sogar mit Außensitzen im nördlichen Bereich der Schlossstraße. M.E. ist die grundsätzliche Nutzung der einzelnen Raumbereiche doch sicher vom AG vorgegeben worden. Was jetzt wirklich gültig ist, weiß ich leider nicht.

Arweds Ausführungen über die vermutliche Endgestaltung der Gotischen Halle (siehe voranstehenden Beitrag) sehe ich genauso. Elli hatte vor einiger Zeitdie ganzen Planen mit den Visualisierungen abfotografiert - Alle Räume sind in ihrem geplanten Endzustand dargestellt. Und demnach wäre das die Zukunft der Gotischen Halle (gefällt mir sehr gut, auch weil sehr gut passend zur Nutzungsthematik Baugeschichte des Schlosses).


Foto von Elli Kny
BautzenFan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.17, 22:57   #168
Arwed
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Arwed
 
Registriert seit: 02.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 253
Arwed wird schon bald berühmt werdenArwed wird schon bald berühmt werden
BautzenFan, diese Broschüre würde mich sehr interessieren. Falls Du daraus ein paar Auszüge scannen und einstellen könntest, wäre das sehr schön.
Wenn nun auch die Räume mit den Kurschwertern gastronomisch genutzt würden, wäre mir das nun doch zu viel. Allerdings glaube ich auch nicht, dass das so passieren wird. Die Räume werden als Foyer für die gotische Halle gebraucht, sonst würde man ja direkt vom Hof bzw. von der Straße in die Halle gehen. Es wurde ja auch schon ein zusätzlicher Eingang von der Schlossstrasse aus angelegt. Ich denke auch, dass von diesem Foyer aus zukünftig auch der Weg auf den Hausmannsturm beginnen wird. Der Wendelstein NO hat ja auch einen Zugang von innen. Das würde perfekt passen: Eine Theke bedient den Zugang zur gotischen Halle (irgendeine Einlasskontrolle muss es ja trotzdem geben) und den Aufgang zum Turm.
Arwed ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.17, 19:46   #169
Chris1988
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 03.03.2014
Ort: Dresden
Beiträge: 1.068
Chris1988 wird schon bald berühmt werdenChris1988 wird schon bald berühmt werden
Rätsel gelöst!

http://www.sachsen-fernsehen.de/neue...ekanal-338100/

Es handelt sich bei der kleinen Treppe am Schloss um den Zugang(Ausgang) zum historischen Fernwärmekanal unter der Brühlschen Terrasse, welcher Schloss, Gemädegalerie und Hofkirche versorgt und noch heute eine Hauptleitung beinhaltet, welche den gesamten Neumarkt versorgt.
Er war früher schon für Besucher zugänglich. Künftig soll das auch wieder in kleinen Gruppen möglich sein.
Die Treppe hat nun einen hydraulischen Schachtdeckel und die Sandsteinelemente sind also doch nur Poller.

Hat also nichts mit dem Schlosskeller bzw. Gastro oder Museum zutun.

edit:
Die vermeintlichen Poller dienen der Belüftung des Kanals.
http://www.sz-online.de/nachrichten/...54.html​


Zusätzlich noch ein Blick in die Gewänderausstellung im Renaissanceflügel, welche einzigartig ist.
http://www.sachsen-fernsehen.de/rena...lendet-338154/

Geändert von Chris1988 (23.02.17 um 21:39 Uhr)
Chris1988 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.17, 08:52   #170
Arwed
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Arwed
 
Registriert seit: 02.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 253
Arwed wird schon bald berühmt werdenArwed wird schon bald berühmt werden
Chris, vielen Dank für die Info. Letztlich für mich zwar etwas enttäuschend, doch zumindest mein Rätseln beendend.
Auf den Ausstieg für den Kanal wäre ich nie gekommen. Ich habe mich mal etwas zum Verlauf des Fernwärmekanals informiert. Damit ist es natürlich sonnenklar. http://www.trigis.de/tl_files/TRIGIS...CANNING_02.png
Arwed ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:56 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum