Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Mitte > Frankfurt am Main


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.10.14, 07:58   #31
Hausmeister
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 01.05.2014
Ort: Friedrichsdorf
Beiträge: 224
Hausmeister ist im DAF berühmtHausmeister ist im DAF berühmt
Das Grauen! Wie kann man nur ein derart uninspiriertes und unpassendes Staffelgeschoss auf ein historisches Bauwerk draufpappen?! Noch nicht mal farblich passt man sich an, nein, es soll mal wieder WEISS werden!!

Demgegenüber ist das Wohnhochhaus fast zu verschmerzen, obwohl es sich in keiner Weise am Bestand orientiert. Und die Fassade ist natürlich auch weiß, wie originell! Vielleicht prozessiert jemand aus der Nachbarschaft gegen die Befreiung vom Bebauungsplan...

Nun ja, wie schon oben gesagt, harmoniert alles wunderbar - mit dem Senckenberg-Umbau gegenüber.
Hausmeister ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.14, 10:31   #32
Äppler
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Äppler
 
Registriert seit: 21.05.2003
Ort: Nordhessen
Alter: 41
Beiträge: 230
Äppler hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Wo ist hier die versteckte Kamera?!

Das Dach kann bloß ein ganz mieser Scherz sein, ähnlich zu bewundern ja schon gegenüber dem Hbf, noch oft genug im Bahnhofsviertel, neben der Paulskirche oder bei der Deutschen Bank.

Da werden in den letzten Jahren bei einigen kleineren Gründerzeitlern peu a peu die Notdächer in Vernünftige verwandelt und dann bei diesem - für Frankfurter Verhältnisse - Vorzeigegebäude so ein Schlag in die Fresse. Nicht zu fassen!
Äppler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.14, 11:44   #33
itchedSky
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von itchedSky
 
Registriert seit: 06.07.2003
Ort: hier
Beiträge: 1.146
itchedSky ist ein LichtblickitchedSky ist ein LichtblickitchedSky ist ein LichtblickitchedSky ist ein LichtblickitchedSky ist ein LichtblickitchedSky ist ein LichtblickitchedSky ist ein Lichtblick
Eine Dachform, ähnlich der des komplett neuen Opernplatz Hotels hätte es wohl nicht getan?
http://www.dafmap.de/d/serve.py?2012....cellsbau2.jpg

Nochmal das Rendering von Schmittchens Beitrag zum Vergleich:
http://www.deutsches-architektur-for...10.2014_01.jpg
Es ist wirklich ein Alptraum!
__________________
Anerkennung ist eine seltene Pflanze die meist auf Gräbern wächst
itchedSky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.14, 12:24   #34
Eisber
 
Beiträge: n/a
Speziell hier würde mich ein persönlicher Kommentar von Schmittchen brennend interessieren, wie er dies als offenkundig sehr architekturinteressierter Frankfurter einschätzt. Auch im Kontext des wechselvollen Umgangs mit den Resten des alten Frankfurts, den der Krieg übrig gelassen hat.

-----------------
Ich erlaube mir mal, das hier einfach dazuzuschreiben: Mein Kommentar steht unter der Visualisierung in Beitrag #16. 'Nuff said! (Sch)
  Mit Zitat antworten
Alt 10.10.14, 12:55   #35
zeisselgaertner
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von zeisselgaertner
 
Registriert seit: 04.03.2014
Ort: Frankfurt am Main
Alter: 53
Beiträge: 52
zeisselgaertner könnte bald berühmt werden
Gestaltung : Note 6

Dass das Staffelgeschoss noch nicht mal den Rhythmus der Fenster der Bestandsgeschosse aufnimmt, ist wirklich schlimmste 60er-Jahre-Barberei.

Es wird Zeit für eine Frankfurter Schandfleck-Steuer. Mit den sprudelnden Einnahmen ließe sich qualifiziertes Personal für Bauamt und Denkmalschutz einkaufen.
zeisselgaertner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.14, 13:03   #36
rako
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 17.10.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 327
rako sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärerako sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärerako sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Zitat:
Zitat von tunnelklick Beitrag anzeigen
Der Vergleich mit Schmittchens Postkarte zeigt ja, dass die Fassade des Altbaus nach dem Krieg noch schwer geglättet wurde.
Die Fassade wurde nicht geglättet, ursprünglich hatte das Gebäude nur zwei Vollgeschosse. Es wurde dann wohl vor oder nach dem Krieg massiv aufgestockt. Während bei den beiden Vollgeschossen sowie dem Erdgeschoss der Fassadenschmuck noch weitgehend erhalten ist, wurden die Aufstockungen wesentlich schlichter gestaltet.
rako ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.14, 18:02   #37
Irrlicht
Mitglied

 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: FFM
Beiträge: 171
Irrlicht ist im DAF berühmtIrrlicht ist im DAF berühmt
Zitat:
Zitat von Schmittchen Beitrag anzeigen
Hinsichtlich der Höhe soll eine Befreiung von Bebauungsplan erteilt werden.
Zitat:
Zitat von Schmittchen Beitrag anzeigen
Was die Nutzung anbelangt, hält sich die Deutsche Office AG bisher alle Möglichkeiten offen. Auch eine Bürolösung wäre noch denkbar, "wenn sich in letzter Sekunde Mieter finden sollten". Ideal wäre aber aus Sicht des Vorstandsmitglieds Jürgen Overath, mit dem die IZ gesprochen hat, ein Hotel.
Wenn in letzter Sekunde dann doch ein Büro- oder Hotelnutzer anbeißt, wird die Höhenbeschränkung des Bebauungsplans dann auch fallen gelassen? Das wäre in meinen Augen ein Unding!
Irrlicht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.14, 18:39   #38
Miguel
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Miguel
 
Registriert seit: 15.07.2004
Ort: Frankfurt am Main
Alter: 38
Beiträge: 785
Miguel ist essentiellMiguel ist essentiellMiguel ist essentiellMiguel ist essentiellMiguel ist essentiellMiguel ist essentiellMiguel ist essentiellMiguel ist essentiellMiguel ist essentiellMiguel ist essentiell
Die Schandflecksteuer ist eine gute Idee! Frankfurt wäre praktisch schuldenfrei. Die Architekten und Bauherren dieses Neo-Notdachs müssten noch einen zusätzlichen Aufschlag für die Verschlechterung gegenüber dem Ist-Zustand bezahlen. Dieser sieht so aus (Bilder aus dem Jahr 2011, hat sich aber am Gebäude selbst nichts geändert, nur gegenüber):




Bilder: Miguel
Miguel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.14, 15:17   #39
Golden Age
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Golden Age
 
Registriert seit: 01.09.2008
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 1.049
Golden Age kann im DAF auf vieles stolz seinGolden Age kann im DAF auf vieles stolz seinGolden Age kann im DAF auf vieles stolz seinGolden Age kann im DAF auf vieles stolz seinGolden Age kann im DAF auf vieles stolz seinGolden Age kann im DAF auf vieles stolz seinGolden Age kann im DAF auf vieles stolz seinGolden Age kann im DAF auf vieles stolz seinGolden Age kann im DAF auf vieles stolz seinGolden Age kann im DAF auf vieles stolz seinGolden Age kann im DAF auf vieles stolz sein
Was besonders erschütternd ist, dass mit "Jo.Franzke" ja eigentlich ein Büro am Werk ist, dass es viel besser können müsste. Sie haben ja schon in der Vergangenheit bewiesen, dass sie behutsame Architektur in Frankfurt entwerfen und ausführen können. Für mich sind sie mit diesem jämmerlichen, lustlosen Dachabschluss deutlich in Ansehen gesunken.

Wenn man sich nicht mal mehr auf die Frankfurter Architekten der Avantgarde verlassen kann, einen halbwegs passablen Entwurf auf die Beine zu kriegen, scheint etwas faul zu sein im Staate Dänemark. Zudem stellt sich mir die Frage, ob man bei 12,5% Büroleerstand wirklich wieder einen weiteren 0815-Bürokasten an der wenig exponierten Lage an der Senckenberger Anlage benötigt. Leider hat die Immobilienbranche wenig Lehren aus der Vergangenheit gezogen. Hat man schon vergessen, dass Eurohypo, IVG oder Hypo Real Estate mit Vollgas an die Wand gefahren wurden?
Golden Age ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.14, 15:48   #40
porteño
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von porteño
 
Registriert seit: 10.10.2006
Ort: Rund um den Main...
Beiträge: 724
porteño hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Was ist eigentlich hier los? Viele Projekte erfahren wenig bis gar keine Kommentierung und hier lässt man sich nun bereits über zwei Seiten über die Architektur einer vorläufigen Realisierungsstudie für einen Bauvorbescheid und die Kapitalpartnersuche aus?!

1. Ich lese den Artikel so, dass ein 40.000 m2 großes Sockelleerstand Büroensemble im Westend in reines Wohnen umgenutzt wird. Das ist eine super Nachricht!!! Dass sich dort im jetzigen Markt noch ein Büronutzer kurzfristig finden lässt, ist so wahrscheinlich wie dass Feldmann und Cunitz nach einer Magistratssitzung noch ein Bier zusammen trinken gehen.

2. Zu Projektbeginn versucht der Eigentümer natürlich so wenig Geld wie nötig auszugeben, bevor die Realisierung feststeht und der Projektpartner an Bord ist. Die Umbaupläne der Architekten werden daher nur gerade so erforderlich für den Bauvorbescheid vorliegen, wenn überhaupt. Im Bauvorbescheid wurde wahrscheinlich nur die Kubatur, Umnutzung in Wohnen, Höhe des Wohnturms, Baulinien, Nachbarthemen, usw. abgefragt. Eventuell gibt es auch nur das Rendering. Dass der Komplex so wie auf dem Rendering umgesetzt wird, halte ich für unwahrscheinlich, vor allem da der Glasanteil für Wohnen auch zu hoch erscheint.

Erstmal abwarten bis der Projektpartner an Bord ist, der Bauantrag eingereicht wurde und finale Renderings vorliegen. Und selbst dann sollte man eigentlich auf das gebaute Ergebnis warten, bevor man ein Urteil fällt.

An denjenigen mit der roten Laterne: Ich versuche hier nur ab und zu mal eine Lanze für den Markt und die Praxis zu brechen, kann es aber auch lassen, wenn nicht erwünscht und man lieber auf Sofa-Stadtplaner Niveau diskutieren möchte.
__________________
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist ohne Signatur gültig!

Geändert von porteño (12.10.14 um 22:07 Uhr)
porteño ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.14, 17:26   #41
Beggi
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Beggi
 
Registriert seit: 25.04.2007
Ort: Rhein-Main-Gebiet
Beiträge: 2.560
Beggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes Ansehen
Zitat:
Und selbst dann sollte man eigentlich auf das gebaute Ergebnis warten, bevor man ein Urteil fällt.
Lieber porteño, bei einem derart schaurigen Entwurf ist es doch relativ normal, dass die Betrachter ihren Unmut kundtun, auch wenn es vielleicht noch Änderungen geben wird. Die Forumsmitglieder stellen meist in gewisser Weise einen Querschnitt der öffentlichen Meinung dar (freilich nicht repräsenntativ aber Tendenzen aufzeigend) und ihre Kommentare werden es mit Sicherheit schon auf den einen oder anderen Architekten-Monitor geschafft haben. Auf diese Weise wird die Meinung von Menschen mit Interesse an der architektonischen Entwicklung der Stadt veröffentlicht. Bauherren und Planer können es sich bestimmt nicht leisten, ganz an den Bürgern vorbeizuplanen, der eigene Ruf ist viel zu wichtig für zukünftige Aufträge. Wenn wir hier im Forum immer auf die finale Visualisierung warten würden, dann wäre es meist zu spät für Kritik.

Und deshalb schreibe ich es jetzt auch: Diese visualisierte Verunstaltung der Ex-Oberpostdirektion kann nur als extreme geschmackliche Entgleisung des Architekten bezeichnet werden.
__________________
Foto(s) von Beggi, falls keine andere Quellenangabe vorhanden.
Beggi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.14, 18:14   #42
Immobilienmogul
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 31.08.2008
Ort: Frankfurt a.M.
Beiträge: 283
Immobilienmogul braucht man einfachImmobilienmogul braucht man einfachImmobilienmogul braucht man einfachImmobilienmogul braucht man einfachImmobilienmogul braucht man einfachImmobilienmogul braucht man einfach
Also was mich am meisten ärgert ist wie man in diesen Tagen so einfach mit dem Totschlagsargument "Mehr Wohnungen" ernsthaft auf die Tagesordnung kommt und bei der Stadt durchgewunken wird.

An diese Stelle gehört einfach kein neues Wohnhochhaus hin und 400 Wohnungen sprengt eh die Maßstäbe. Auch die klar ausdefinierten Westendränder sollten dafür nicht geopfert werden, es weckt nur Begehrlichkeiten an anderer Stelle.

Die von mir noch nicht mal sonderlich geschätzte Gründerzeitarchitektur und das Grundstück sind einfach prädestiniert für ein 5***** Haus - wo sonst gibt es in Frankfurt so ein großes Grundstück mit schöner Boulevard - und Vorfahrt - Situation. Einfach zu schade für einen Apartmenttum ....

Liebe Stadt, bleib bitte hart, es kommt schon noch jemand, der dies in eine Hotelperle verwandelt.
Immobilienmogul ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.14, 21:58   #43
porteño
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von porteño
 
Registriert seit: 10.10.2006
Ort: Rund um den Main...
Beiträge: 724
porteño hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Zitat:
Zitat von Beggi Beitrag anzeigen
Auf diese Weise wird die Meinung von Menschen mit Interesse an der architektonischen Entwicklung der Stadt veröffentlicht. Bauherren und Planer können es sich bestimmt nicht leisten, ganz an den Bürgern vorbeizuplanen, der eigene Ruf ist viel zu wichtig für zukünftige Aufträge.
Dein Idealismus in Ehren, aber ich bin da skeptisch. Wenn die Architekten von ihrem Entwurf überzeugt sind, wird ihnen die Kritik hier egal sein.

Immobilienmogul, ein 5 Sterne Hotel direkt gegenüber der Messe in einem repräsentativem Altbau wäre natürlich die optimale Lösung, aber meinst du nicht, dass die Eigentümer auch selbst so viel Phantasie hatten, um auf diese naheliegendste Lösung ihres Leerstandproblems zu kommen? Sieh dir doch einfach mal den Grundriss an. Wenn sich daraus keine marktgerechten gleichmäßig großen, einem 5 Sterne Haus würdigen, Hotelzimmer machen lassen, geht das vielleicht einfach nicht.
__________________
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist ohne Signatur gültig!
porteño ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.14, 23:32   #44
Immobilienmogul
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 31.08.2008
Ort: Frankfurt a.M.
Beiträge: 283
Immobilienmogul braucht man einfachImmobilienmogul braucht man einfachImmobilienmogul braucht man einfachImmobilienmogul braucht man einfachImmobilienmogul braucht man einfachImmobilienmogul braucht man einfach
Porteño, der beigefügte Grundriss ist uralt, z.B. sind die beiden rückwärtigen Häuser an der Schumannstraße schon vor weit über 5 Jahren wieder zu Wohnhäusern umgebaut worden.

Aber auf auch auf die Grundrisse der beiden Vorderhäuser kommt es nicht wirklich an, ein Hotelentwickler läßt sich davon beim richtigen Einstiegskurs nicht abschrecken.

Also, die Hotellösung ist bei dem Areal naheliegend, aber nicht wertschonend für die jetzigen Eigentümer, sprich, er müßte weiter abschreiben. Und hier ist des Pudelskern, Wohnen mit Hochhausausnutzung schlägt Hotel....

Deshalb die Bauvoranfrage um mit dem nun massiv erhöhten Bauvolumen den Grundstückswert nach oben zu treiben. Ein paar Entwürfe und ein wenig Öffentlichkeit und schon beißt ein Entwickler oder Investor an, so das Kalkül. Oder zumindest hat man eine Story für den Wirtschaftsprüfer oder Gutachter parat, der dann erst mal etwas Druck von der Bilanz nimmt.

Das großteils abgerissen werden muss, so oder so, ist klar ...., das Politik und Verwaltung derzeit fast alles durchwinken, wo Wohnen drauf steht, auch..., nur fehlt mir hier die Weitsicht der Stadt, stadtprägende Dinge durchzusetzen.
Immobilienmogul ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.14, 18:04   #45
Megaxel
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 22.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Alter: 42
Beiträge: 468
Megaxel sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMegaxel sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMegaxel sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Ein Wohnhochhaus in der hier vorgeschlagenen Größenordnung (14 Geschosse) halte ich für gut vertretbar. Das südliche Westend wird bereits jetzt an der Bockenheimer und Mainzer Landstraße in weiten Abschnitten und zum Teil auch nach Süden hin durch höhere Gebäude und auch richtige Hochhäuser eingerahmt. Mir gefällt das. Die optische Gestaltung - wenn sie so kommt wie auf dem Renderin dargestellt - ist dagegen ein Verbrechen. Das gilt sowohl für den Wohnturm als auch das Staffelgeschoss. Dagegen ist ja das bisherige Dach ein Prachtexemplar. Ich vermag mir auch nicht vorzustellen, wie man ein solches Gebäude dann (hochpreisig) vermarkten will.
Megaxel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:39 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum