Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Mitte > Frankfurt am Main


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.02.17, 04:03   #76
RYAN-FRA
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 07.04.2009
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 860
RYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiell
Hm... Nun ja... besser ist es nicht geworden. Eher...
Ich verstehe es nicht, was in den Köpfen vorgeht. Man könnte ja bei der Auswahl des Steins ein bisschen Gnädigkeit vor Eigensinn walten lassen. Und auch bei der Ausformung des Aufbaus könnte man den Bruch zwischen Alt und Neu darstellen, aber nicht übertreiben, bzw. zur Hässlichkeit mutieren lassen. Könnte...
Ich verstehe auch den Bauherren nicht. Aber, es ist nicht mein Geld, also nicht meine Wahl. Damit muss man sich wohl abfinden.
RYAN-FRA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.17, 08:36   #77
Rohne
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 17.07.2005
Ort: Frankfurt
Beiträge: 1.708
Rohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz sein
Was soll man zu dieser Verschandelung noch großartig sagen... Wenn man es nicht besser wüsste, könnte man meinen der Aufbau stammt aus der gleichen Zeit wie die ähnlich gearteten Dachaufbauten der Altbauten gegenüber des Hauptbahnhofs. Sieht ja fast genauso aus. Reiht sich auch wunderbar ein (im negativsten Sinne) in die bestialische Verschandelung der Senckenberganlage die man in noch größerer Dimension am Senckenbergmuseum fabriziert. Dabei hatte die Straße mal so viel Potenzial. Unsere Kinder werden uns völlig zu Recht Vorwürfe machen dass wir diese optischen Verbrechen nicht verhindert haben. Können wir in 10 Jahren wieder Unsummen an Geld in die Hand nehmen um diesen Mist rückgängig zu machen.
Hier wäre es eigentlich Aufgabe der Stadt, alle rechtlichen Möglichkeiten auszuschöpfen, derartiges zu verhindern. Aber was will man verlangen von einer Stadtverwaltung, die selber mit schlechtestmöglichen Beispiel vorangeht (Türme und Dächer am Rathaus), und vor allem verblendete Ideologen in ihrem Denkmalamt sitzen hat, die mit ihrem Substanz- und Nachkriegsfetischismus jegliche Stadtreparatur verhindern (Kunstverein, Bundesrechnungshof, demnächst wohl auch Schauspielhaus), aber keinen Pfifferling auf das tatsächliche bauliche Erbe dieser Stadt geben.
Rohne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.17, 13:13   #78
yyyves
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von yyyves
 
Registriert seit: 06.05.2003
Beiträge: 425
yyyves ist ein geschätzer Menschyyyves ist ein geschätzer Menschyyyves ist ein geschätzer Menschyyyves ist ein geschätzer Mensch
Standalone sind die Aufbauten ja gar nicht so schlecht, eher sogar gefällig, aber im Kontext mit dem Altbau sind sie eine echte Zumutung...

Zitat:
Wenn man es nicht besser wüsste, könnte man meinen der Aufbau stammt aus der gleichen Zeit wie die ähnlich gearteten Dachaufbauten der Altbauten gegenüber des Hauptbahnhofs. Sieht ja fast genauso aus.
...war auch mein erster Gedanke...
__________________
Grüße yyyves

....die ganze Welt ist ein Verein...
yyyves ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.17, 08:39   #79
Hausmeister
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 01.05.2014
Ort: Friedrichsdorf
Beiträge: 222
Hausmeister ist im DAF berühmtHausmeister ist im DAF berühmt
Sieht aus wie eine "moderne" Interpretation der fürchterlichen Notaufbauten der 50er-Jahre. Und passt wie die Faust auf's Auge zum verunstalteten Senckenberg-Museum! Wenn DAS die Ziele waren, würde ich sagen: Eins, setzen!
Hausmeister ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.17, 17:41   #80
archipat
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von archipat
 
Registriert seit: 14.12.2016
Ort: Dortmund/Melbourne
Alter: 20
Beiträge: 31
archipat befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Vollkommene Zustimmung! Dann sollte man gleich das Dach erstmal so lassen, wie es ist. Wenn schon ein Aufbau auf einem denkmalgeschützten Gebäude errichtet wird, dann mit Würde und Anpassung. Beim überarbeiteten Entwurf ist dies kaum zu erkennen. Wenig Mühe bei der Gliederung, zu vereinfacht und oberflächlich der Bezug zu den klassischen Formen und zum Material. Natürlich kann man den neuen Aufbau als eine Art Übergang bzw. Bezug zum Neubau nebenan betrachten. Sollte allerdings der Neubau dabei wirklich priorisiert werden? Schade!
archipat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.17, 00:38   #81
RobertKWF
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von RobertKWF
 
Registriert seit: 07.07.2008
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 496
RobertKWF sorgt für eine nette AtmosphäreRobertKWF sorgt für eine nette AtmosphäreRobertKWF sorgt für eine nette Atmosphäre
Sind Adler noch zeitgemäß oder müssen die entfernt werden?

Was geschieht wohl mit den zwei Adlern vom Portal?

Umbau Oberpostdirektion

Vielleicht wirken die zwei Adler ja auf manche Leute zu Nationaldeutsch? Oder zu Beamtendeutsch?
Kommen die vielleicht als Spolien in das Historische Museum?

Ich kann mich nicht erinnern, dass der Denkmalschutz jemals die Verunstaltung eines Gebäudes in
Frankfurt durch “Hinzufügungen“ und Auskernen beanstandet hätte. Möglicherweise liegt das ja gar
nicht in seiner Kompetenz?!
Das Entfernen der zwei Adler aber wäre doch eine Veränderung der Fassade!

So eine Gestaltung und Herangehensweise wie hier ist ja für Frankfurt so etwas wie eine typische,
lokale Tradition und Besonderheit. Siehe auch unter anderem, als neuestes Beispiel, das Kuriosum
beim ehemaligen Bundesrechnungshof an der Berliner-Straße.


__________________
Text und Gestaltung: R.KWF
RobertKWF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.17, 22:22   #82
Mitte10115kommt
Debütant

 
Registriert seit: 15.10.2014
Ort: Berlin
Alter: 25
Beiträge: 2
Mitte10115kommt befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Danke für das Foto mit Baustellenschild samt Webadresse an "Schmittchen". Auf der Prepage vom Vertrieb dieser Luxus-Apartments von ESCON sieht es noch nicht nach finaler Lösung aus.
Mitte10115kommt ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:56 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum