Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Mitte > Frankfurt am Main


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.11.11, 14:27   #16
RMA
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von RMA
 
Registriert seit: 07.02.2006
Ort: Frankfurt-Höchst
Alter: 35
Beiträge: 1.499
RMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle Zukunft
Zitat:
Zitat von FAZ.net
Für Zugezogene ist der hohe ideelle Wert, den viele Frankfurter dem Henninger-Turm beimessen, ein Rätsel. Der klobige Turm mit drehbarem Bierfass auf dem Dach ist architektonisch belanglos. Seine Form wirkt, als hätte ein Zweijähriger mit Bauklötzen gespielt: Auf einen Quader wurde ein Zylinder gestellt. Fertig war das Wahrzeichen der Henninger-Brauerei.
Auf wieviele Wolkenkratzer trifft das nicht auch zu? Sehr objektiv...

Ansonsten ist der Vergleich mit HM und TR Äpfel und Birnen. Beide standen in der Altstadt, und hatten weder historisch, architektonisch noch von der Baumasse irgendetwas mit dieser zu tun. Der Abriss war nur folgerichtig in einer Zeit, in der man Architektur wieder als Städtebau, und nicht als autistisches Aneinanderreihen von Solitären begreift, wie man es in den 1960er und 1970er Jahren mit Wonne praktizierte. Der Henniger-Turm steht dagegen auf der grünen Wiese und tut niemandem weh.
__________________
Meine Bilder stehen, sofern nicht explizit anders angegeben, unter der Lizenz Creative Commons „Namensnennung-keine kommerzielle Nutzung 3.0 Unported“.
RMA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.11, 17:42   #17
itchedSky
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von itchedSky
 
Registriert seit: 06.07.2003
Ort: hier
Beiträge: 1.147
itchedSky ist ein LichtblickitchedSky ist ein LichtblickitchedSky ist ein LichtblickitchedSky ist ein LichtblickitchedSky ist ein LichtblickitchedSky ist ein LichtblickitchedSky ist ein Lichtblick
Der Henninger-Turm wird - in seiner jetzigen Gestalt - wohl nur von einer Minderheit in Frankfurt ernsthaft vermisst werden, wohl aber würde es Ärger geben, wenn da nichts mehr wäre, wenn es also keinen Ersatz für das volumninöse Gebilde, welches man an dieser Stelle seit Jahrzehnten erwartet, gäbe. Also ein zweckdienlicheres Hochhaus an dieser Stelle macht einfach Sinn.
__________________
Anerkennung ist eine seltene Pflanze die meist auf Gräbern wächst
itchedSky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.11, 12:33   #18
skyliner
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von skyliner
 
Registriert seit: 17.01.2008
Ort: Niederdorfelden
Alter: 46
Beiträge: 1.325
skyliner hat eine wundervolle Zukunftskyliner hat eine wundervolle Zukunftskyliner hat eine wundervolle Zukunftskyliner hat eine wundervolle Zukunftskyliner hat eine wundervolle Zukunftskyliner hat eine wundervolle Zukunftskyliner hat eine wundervolle Zukunftskyliner hat eine wundervolle Zukunftskyliner hat eine wundervolle Zukunftskyliner hat eine wundervolle Zukunftskyliner hat eine wundervolle Zukunft
Egal was kommt: Schade wäre es mir nur um das Drehrestaurant mit dem besten Ausblick auf die Stadt (mit Rundumblick!). Und das auch noch, ohne sich dabei bewegen zu müssen.

M. E. ist absolut n i c h t davon auszugehen, daß ein Investor eine öffentliche Zugänglichkeit (gleich welcher Art) an der Spitze schaffen wird. Es rechnet sich wohl einfach nicht ("Wer soll das bezahlen...?")..

Diesbezüglich ist man in Frankfurt schon oft genug enttäuscht worden (Messeturm, KaiserKarree/TaunusTurm, Grand Hyatt schaun mer mal...)
skyliner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.12, 22:32   #19
Megaxel
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 22.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Alter: 42
Beiträge: 475
Megaxel sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMegaxel sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMegaxel sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Die FNP hat heute nochmals den Henninger Turm zum Thema:
http://www.fnp.de/fnp/region/lokales...577648.de.html

Interessant ist dabei die Info, dass der Henninger Turm anfangs gar nicht beliebt war: Verschandelt die Aussicht.

Das ist heute nicht anders: "Der Henninger-Turm muss bleiben und darf sich nicht verändern", fordern viele.

Ich bin mir sicher, wenn erstmal ein neuer (neugebauter oder umgebauter) Turm/Haus steht, werden sich die Leute daran gewöhnen. Aber man stänkert im diesem Lande halt zu gerne gegen alles Neue und jede Veränderung.

Geändert von Megaxel (07.02.12 um 22:33 Uhr) Grund: Fehler korrigiert
Megaxel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.12, 22:39   #20
RMA
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von RMA
 
Registriert seit: 07.02.2006
Ort: Frankfurt-Höchst
Alter: 35
Beiträge: 1.499
RMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle Zukunft
Zitat:
Ich bin mir sicher, wenn erstmal ein neuer (neugebauter oder umgebauter) Turm/Haus steht, werden sich die Leute daran gewöhnen
Grandiose Argumentation. Die abartigen Hinterlassenschaften v. a. der 1960er und 1970er Jahre sind ja der beste Beweis dafür: gewöhnen kann man sich an alles. Muss man deswegen alles hinnehmen, wozu man offenbar lange bereit war?

Glücklicherweise gibt es heute wieder Leute, die sich sowas wie städtische Identität und auch Wahrzeichen wünschen. Diese erst in den letzten Jahren gewonnene Mündigkeit als „Wutbürgertum“ abzustempeln ist gelinde gesagt etwas einfach gedacht.
__________________
Meine Bilder stehen, sofern nicht explizit anders angegeben, unter der Lizenz Creative Commons „Namensnennung-keine kommerzielle Nutzung 3.0 Unported“.

Geändert von RMA (08.02.12 um 21:01 Uhr)
RMA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.12, 22:52   #21
Megaxel
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 22.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Alter: 42
Beiträge: 475
Megaxel sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMegaxel sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMegaxel sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
^

Aber der Unterschied ist doch, dass man sich hier gegen etwas Neues wehrt, von dem man gar nicht weiß, wie es aussehen wird. Die aktuellen Protesten lauten doch: Alles so lassen, wie es ist. Das ist dann aber für den Henninger Turm auch keine Lösung. Der gammelt schließlich seit 10 Jahren ungenutzt vor sich her.
Megaxel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.12, 14:18   #22
Reetdachfan
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von Reetdachfan
 
Registriert seit: 01.07.2011
Ort: Bergstrasse
Alter: 48
Beiträge: 26
Reetdachfan befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
ich bin auch zweigeteilt. Als Sachsenhäuser Bub war ich Anfang der 70er oft im Drehrestaurant und habe Henninger-Bierdeckel in die hölzernen Heizungsabdeckungen gesteckt, um sie nach 1 Stunde Herumfahren wieder einzusammeln. Ich habe den Turm sehr gemocht. Aber auch im Bekanntenkreis gibt es widersprüchliche Meinungen:
- Erhalt als Wahrzeichen und identitätsstiftendes Bauwerk in Sachsenhausen
- Maroder Schandfleck
- wenn Neubau, dann kein Hochhaus
- schickes neues Hochhaus.

Ich warte mal auf die Entwürfe des ergebnisoffenen Architektenwettbewerbs.
Reetdachfan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.12, 16:11   #23
marty-ffm
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von marty-ffm
 
Registriert seit: 19.02.2011
Ort: Frankfurt am Main
Alter: 50
Beiträge: 401
marty-ffm ist im DAF unverzichtbarmarty-ffm ist im DAF unverzichtbarmarty-ffm ist im DAF unverzichtbarmarty-ffm ist im DAF unverzichtbarmarty-ffm ist im DAF unverzichtbarmarty-ffm ist im DAF unverzichtbarmarty-ffm ist im DAF unverzichtbarmarty-ffm ist im DAF unverzichtbar
Ich bin mir ziemlich sicher, dass wir zumindest ein paar gute Entwürfe präsentiert bekommen werden. Das ist auch schließlich das Mindeste, was von einem modernen, guten Architekten erwartet werden kann – aber das ist nicht das Thema.

Es geht doch vielmehr darum, wie mit einem für viele Bürger der Stadt identitätsstiftenden Bauwerk umgegangen werden soll und zwar vollkommen unabhängig davon, ob der Bau für Architektur-Experten erhaltenswert ist oder nicht (eher nicht der Fall). Hier geht es aber um das Historische Erbe und einfach auch mal darum, dass vermeintliche Architektur-Experten den Bürgern der Stadt nicht immer vorzuschreiben haben, was gut und schlecht sein soll. So spricht sich wohl die Mehrheit der Bürger gegen den Erhalt des Philosophikums aus und warum? Weil es ein potthässliches, verschmuddeltes Gebäude ist, das sich nicht in seine Umgebung einfügt und an dem daher emotional auch keiner hängt (bis auf ein paar Spezialisten, die sich an seiner „filigranen“ Bauweise erfreuen).

Jetzt ist natürlich der Henninger Turm auch ein potthässliches Bauwerk, das sich ebenfalls in keiner Weise in seine Umgebung einfügt, aber: mit dem die Leute etwas verbindet, an dem sie emotional hängen. Es gibt in der Sachsenhauser Brückenstraße T-Shirts und Sweat-Shirts zu kaufen, die der Henninger Turm ziert! Denkt man an Sachsenhausen kommt einem nach dem Apfelwein sofort der Henninger-Turm in den Sinn.

Daher bin ich der Auffassung, dass dieses Wahrzeichen nicht zerstört oder verhunzt werden darf. Es sollte saniert werden und wenn es nur als Denkmal stehen bleibt. Was ist denn schließlich der Europa-Turm heutzutage noch anderes als ein großes Denkmal - er dient seinem urspr. Zweck schon längst nicht mehr.

Natürlich steht dann die Frage der Finanzierung im Raum. Der Eigentümer Actris wird mit Sicherheit mehr als genug am Verkauf und der Entwicklung der Filet-Grundstücke des Areals verdienen, so dass man sich eine Sanierung mit Sicherheit wird leisten können.
marty-ffm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.12, 02:46   #24
RYAN-FRA
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 07.04.2009
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 882
RYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiell
@marty:
der Europaturm dient sehr viel mehr seiner ursprünglichen Bestimmung als noch zu Zeiten, als das Restaurant noch geöffnet war. Es ist der wichtigste Fernsehturm Deutschlands, wenn nicht sogar Europas. Darüber läuft der ARD-Stern und viele andere Programme und die EBU. Und dann ist da noch einer von zwei Kontenpunkten der Welt untergebracht, die geheim sind - also nicht direkt im Turm, sondern in den Gebäuden darunter. Dahingegen hat sich die Funktion des Henningerturms erledigt.
RYAN-FRA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.12, 19:00   #25
Megaxel
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 22.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Alter: 42
Beiträge: 475
Megaxel sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMegaxel sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMegaxel sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Ehrlich gesagt, gefällt mir der Henninger-Turm überhaupt nicht. Ich wünsche mir einen Neubau, wobei der natürlich kein x-beliebiges Klötzchen sein darf. Hier liegt die große Gefahr. Zum einen weil die Erwartungen zu recht sehr hoch sind. Zum anderen, weil gerade die (tatsächlichen oder vermeintlichen) Vorbehalte gegen einen Neubau die Planer daran hindern könnten, auch mal was ganz Neues vorzuschlagen.

Wenn ich daran denke, welche Vorbehalte gegen das Radisson SAS Hotel am Katharinenkreisel bestanden ("Disney-Architekur" etc.)... Heute empfinden es viele als echten Blickfang, gerade bei der Einfahrt nach Frankfurt.

Geändert von Megaxel (15.02.12 um 19:01 Uhr) Grund: Tippfehler korrigiert
Megaxel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.12, 22:00   #26
marty-ffm
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von marty-ffm
 
Registriert seit: 19.02.2011
Ort: Frankfurt am Main
Alter: 50
Beiträge: 401
marty-ffm ist im DAF unverzichtbarmarty-ffm ist im DAF unverzichtbarmarty-ffm ist im DAF unverzichtbarmarty-ffm ist im DAF unverzichtbarmarty-ffm ist im DAF unverzichtbarmarty-ffm ist im DAF unverzichtbarmarty-ffm ist im DAF unverzichtbarmarty-ffm ist im DAF unverzichtbar
Zitat:
Wenn ich daran denke, welche Vorbehalte gegen das Radisson SAS Hotel am Katharinenkreisel bestanden ("Disney-Architekur" etc.)... Heute empfinden es viele als echten Blickfang, gerade bei der Einfahrt nach Frankfurt.
Bitte entschuldige Megaxel, dass ich hier so entschieden widerspreche muss: gerade das runde Radisson SAS Hotel (hier ein Bild) ist ein gelungenes Beispiel, wie man es gerade nicht machen sollte. Wenn der Henninger-Turm doch fallen sollte, möchte ich stark hoffen, dass an seine Stelle nicht eine derartige Un-Architektur tritt, die in keiner Weise zu Frankfurt passt.

----------
Mod: Bitte thematisch Kurs halten, und keine Abdrift ins Geschmackliche.
marty-ffm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.12, 06:50   #27
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 7.492
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Wettbewerb Henninger Turm entschieden

Der Henninger Turm soll abgerissen und in ähnlicher Gestalt neu gebaut werden. Das ist das Ergebnis der Wettbewerbs, aus dem das Büro Meixner Schlüter Wendt als Sieger hervorging. Einem aktuellen FAZ-Artikel zufolge entschied sich die Jury einstimmig für den Entwurf der Frankfurter Architekten. Weitere Preise wurden nicht vergeben.

Entstehen soll ein Wohnturm in etwa der Höhe des Henninger Turms. Das Wahrzeichen wurde zwischen 1959 und 1961 erbaut und ist 119 Meter hoch (Info). Aus Blickrichtung Norden soll das neue Hochhaus dem Henninger Turm ähnlich sehen. An der Spitze ist demnach wieder ein Aufsatz vorgesehen, eine "gradlinige Neuinterpretation" des bisherigen Drehrestaurants in Form eines Bierfasses. Hier ist eine öffentliche Nutzung geplant.

Ab kommender Woche werden im Deutschen Architekturmuseum die Ergebnisse des Wettbewerbs ausgestellt. Die Eröffnung ist am 13. März 2012 um 19 Uhr. Die Ausstellung läuft dann vom 14. März bis zum 1. April 2012.

Am Wettbewerb teilgenommen haben:
  • Bjarke Ingels Group (Kopenhagen),
  • Gruber + Kleine-Kraneburg (Frankfurt am Main),
  • Martin Kohlbauer (Wien),
  • Stefan Forster Architekten (Frankfurt am Main),
  • Jourdan&Müller (Frankfurt am Main),
  • Ferdinand Heide Architekten (Frankfurt am Main),
  • KSP Jürgen Engel Architekten (Frankfurt am Main),
  • Meixner Schlüter Wendt (Frankfurt am Main) und
  • WOHA (Singapur)
Das Büro Herzog & de Meuron hat die Teilnahme abgesagt.
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.12, 14:32   #28
epizentrum
DAF-Team
 
Benutzerbild von epizentrum
 
Registriert seit: 12.04.2010
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 3.899
epizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehen
Bevor wir die Entwürfe kennen, lohnen sich keine Aussagen dazu. Von Meixner Schlüter Wendt stammt das neue Frankfurter Ordnungsamt, das ich im gesetzten Rahmen für gelungen halte. Schaumeralsoma. Abbruch oder Erhalt haben wir oben ja schon hinlänglich besprochen.

Eine Spekulation aber doch zum Restaurant im fassartigen Aufsatz, Adama. Die Wahrscheinlichkeit, dass es drehbar wird, halte ich in einer "gradlinigen" Neuinterpretation für gering
epizentrum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.12, 13:50   #29
Golden Age
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Golden Age
 
Registriert seit: 01.09.2008
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 1.053
Golden Age kann im DAF auf vieles stolz seinGolden Age kann im DAF auf vieles stolz seinGolden Age kann im DAF auf vieles stolz seinGolden Age kann im DAF auf vieles stolz seinGolden Age kann im DAF auf vieles stolz seinGolden Age kann im DAF auf vieles stolz seinGolden Age kann im DAF auf vieles stolz seinGolden Age kann im DAF auf vieles stolz seinGolden Age kann im DAF auf vieles stolz seinGolden Age kann im DAF auf vieles stolz seinGolden Age kann im DAF auf vieles stolz sein
Eine systematische Rasur der Wiederaufbau-Architektur vermag ich nicht zu erkennen und sollte man auch nicht am Henninger-Turm festmachen. Viel eher ist eine regelrechte Nostalgiewelle zu beobachten, die Stilelemente aus den 50er Jahren aufgreift (z.B. Goetheplaza, Maison 43, usw.) und ansehnliche Ergebnisse präsentiert. Zentral gelegene Bauten wie die Kleinmarkthalle, die Stadtbibliothek oder das Bienenkorb-Hochhaus werden aufwändig erhalten und ein Zeugnis ihrer Zeit darstellen. Auch stadtprägende Bauten von Poelzig und Elsaesser erhielten neue Nutzungen unter Erhalt ihrer zeittypischen Architektur. Das ist nicht verwerflich.

Auch in diesem Fall sollte man lieber abwarten und Tee trinken, denn das Ergebnis von Meixner Schlüter Wendt (MSW), die schon am Rossmarkt ihr Können unter Beweis gestellt haben, sollen den markanten Turm ja als Inspiration für ihren Entwurf genommen haben. Das Ergebnis dürfte ein spannender Hybrid zwischen modernen Anforderungen an ein Hochhaus, öffentlicher Nutzung und der von vielen lieb gewonnen Bierkrugs-Architektur werden. Natürlich darf man den Tag nicht vor dem Abend loben, aber die bisher veröffentlichten Details zur Planung von MSW geben Anlass zu vorsichtigem Optimismus.
Golden Age ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.12, 15:06   #30
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 7.492
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Erste Einzelheiten der Planung von Meixner Schlüter Wendt werden bekannt:
  • Höhe 130 Meter
  • etwas mehr Tiefe und Breite als der Henninger Turm
  • Fassade mit Rankpflanzen begrünt
  • wieder ein "Bierfass" an der Spitze des Turms
  • das "Bierfass" wird größer und erhält wieder ein Drehrestaurant
  • Passivhaus-Standard
  • ca. 130 Wohnungen, davon die Hälfte mit mehr als 100 m² Wohnfläche
  • ein Quadratmeterpreis von 4.000 Euro wird angestrebt
  • Fertigstellung bis 2015
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:51 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum