Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Essen/Duisburg


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.08.08, 08:54   #1
Bewacher
[Mitglied]
 
Registriert seit: 06.04.2003
Ort: Rhein-Ruhr
Alter: 51
Beiträge: 878
Bewacher hat die ersten Äste schon erklommen...
Medizinische Einrichtungen

Die WAZ vom 12. August 2008 berichtet, auf der Wiese an der Swakopmunder Straße solle ein Gesundheitszentrum mit ca. 5.000 qm Netto-Nutzfläche auf vier Etagen (16 m Höhe) entstehen. Baukosten: ca. 12,5 Mio. EUR; geplante Eröffnung: 2010. Derzeit seien 40% der Praxisflächen vermietet. Geplant seien u.a. 16-20 Praxen der Fachärzte, eine Apotheke, ein Fitness-Studio, ein Friseursalon und eine Cafeteria.

Da die U79-Bahn-Haltestelle Sittardsberg direkt neben der Wiese liegt - gut, dass dort sowas und nicht weitere EFHs wie die südöstlich von der Wiese sichtbaren entsteht.
Bewacher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.09, 23:35   #2
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.572
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Buchholz: Spatenstich Medical-Center

Mal was neues aus dem Süden der Stadt. Am Sittardsberg will ein ostdeutscher Investor ein neues Ärztezentrum errichten. Auf dem Gelände an der Ecke Altenbrucher Damm/Swakopmudner Straße soll ein dreigeschossiges Gebäude, mit viertem Staffelgeschoss, entstehen, das eine Nutzfläche von 6.000 m2 aufweisen soll. Die Fällarbeiten auf dem Gelände haben bereits begonnen, Baubeginn soll im Juli sein, 2010 soll das Zentrum dann eröffnet werden.
Auf dem Areal sollen des weiteren ein Lebensmitteldiscounter und der Erweiterungsbau eines benachbarten Hotels entstehen. Unter anderem wegen verkehrstechnischen Problemen ist das Projekt in Politik und bei Anliegern umstritten. (Mehr Informationen: http://www.derwesten.de/nachrichten/...50/detail.html)

Das Medical Center, welches zur Zeit am Sittardsberg in Buchholz entsteht, verfügt nun über eine eigene Homepage. Auf der Seite ist auch ein Rendering zum Projekt zu finden.
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.09, 16:35   #3
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.572
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Buchholz: Spatenstich Medical-Center

Auch vom Medical- Center in Buchholz gibt es Neuigkeiten, die im Rahmen des ersten Spatenstichs bekannt wurden. Auch hier ein kleiner Überblick über das Projekt.
  • dreigeschossiger Bau mit einem Staffelgeschoss
  • geplant wird der Bau vom Duisburger Architekten Büro Probst + Wilke
  • in dem Gebäude sollen Facharztpraxen in den Bereichen Onkologie, HNO, Augenheilkunde, Neurologie, Kardiologie und Kinderheilkunde untergebracht werden, sowie eine Apotheke und eine Physiotherapie
  • täglich sollen bis zu 1500 Patienten erwartet werden
  • 50 neue Arbeitsplätze sollen hier entstehen
  • der Berliner Investor RENTAmed investiert 13,3 Millionen Euro

Quelle: http://www.derwesten.de/nachrichten/...49/detail.html
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.10, 18:33   #4
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.572
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Neues Gesundheitszentrum im Süden der Stadt

Im Duisburger Süden konnte Mitte des Monats nach 14 Monaten Bauzeit und einer Investition von 13 Millionen Euro das neue Gesundheitszentrum Sittardsberg (GZS) eröffnet werden. Derzeit sind die Räume des 6.200 Quadratmeter Nutzfläche aufweisenden Baus zu 80 % belegt. Angestrebt wird, dass noch eine Kardiologie, eine Neurologie und eine Kinderarztpraxis mit in das Facharztzentrum einziehen. Ergänzt wird das Angebot bereits durch therapeutische Praxen und medizinische Dienstleister, so dass 80 neue Arbeitsplätze in 18 verschiedenen Praxen und Dienstleistungsbetrieben entstanden sind. Die Verantwortlichen gehen davon aus, dass täglich mehr als 1000 Patienten das GZS aufsuchen werden.
Quelle: Bürgerzeitung Duisburg vom 9. Oktober 2010
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.10, 21:10   #5
Le-Wel
[Mitglied]
 
Registriert seit: 01.04.2009
Ort: Duisburg
Alter: 48
Beiträge: 130
Le-Wel könnte bald berühmt werden
Krankenhausprojekte

Die RP (9.11.2010) berichtet über anstehende Krankenhausprojekte in der Stadt. Unter anderen wird das Katholische Klinikum Duisburg das Hamborner St. Johannes-Hospital um einen Neubau für 150 Mio. EUR erweitern und dafür das St. Barbara-Hospital in Neumühl sowie das St. Vincenz-Hospital im Dellviertel aufgeben. (Die letzte Immobilie liegt fast am Rande der Fußgängerzone, ein Filetstück - vielleicht wird dort künftig ein Seniorenheim eingerichtet?)

Zufällig kann ich mit zwei Fotos des St. Johannes-Krankenhauses in Hamborn dienen, die ich vor wenigen Tagen gemacht habe:



Le-Wel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.10, 16:37   #6
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.572
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Medizinisches Zentrum Duisburg-Nord

Am vor wenigen Wochen erst barrierefrei- und neugestalteten Hamborner Altmarkt im Duisburger Norden entsteht ein neues Gesundheitszentrum, das Medizinische Zentrum Duisburg-Nord (mzd). Ein leerstehendes Kaufhaus wird zu diesem Zweck umgebaut, die Kosten, die von den Ärzten selbst getragen werden, sollen im höheren einstelligen Millionenbereich liegen.

Die Nutzfläche ist bereits zu 80 % vermietet, die Mindestgröße einer jeden Abteilung soll bei 500 m2 liegen. Neben einer Gemeinschaftspraxis von fünf Ärzten ziehen eine Onkologie, eine Radiologie und ein Labor in das Gesundheitszentrum ein, hinzu kommen im Erdgeschoss eine Apotheke und ein Geschäft für Reha-Angelegenheiten. Insgesamt, so die Planer, würden in Zukunft täglich mindestens 1000 Patienten am mzd bedient.

Quelle: Gutes Rezept für Hamborn (WAZ vom 10. Dezember 2010)
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.11, 16:20   #7
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.572
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Ausbau der Krankenhäuser in Hamborn und Hochfeld


Quelle: Der Westen – Autor: Helios GmbH

Der private Klinikbetreiber Helios wird in Duisburg 176 Millionen Euro in Klinikausbauten investieren. Der neue Anteilshaber am Katholischen Klinikum Duisburg (KKD) will sich bis 2016 von zwei der insgesamt vier Krankenhäuser trennen. Konzentriert werden soll der Krankenhausbetrieb auf das St. Johannes- Hospital in Hamborn und auf das Marienhospital in Hochfeld, an denen Ausbauten vorgesehen sind. In die neuen Häuser sollen dann die Abteilungen aus den anderen beiden Krankenhäusern einziehen. Für die Neubauten sind insgesamt 155 Millionen Euro vorgesehen, hinzu kommen 21 Millionen Euro für Medizintechnik. Trotz der Umstrukturierungsmaßnahmen Anzahl der Betten zunächst bei 1034 gehalten werden.

Quellen:
KKD: Helios will investieren (Rheinische Post vom 1. November 2011)
Helios baut zwei neue Hospitäler (Der Westen vom 31. Oktober 2011)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.12, 23:19   #8
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.572
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Hamborn: Medizinisches Zentrum feiert Teileröffnung

Am vergangenen Mittwoch wurde der erste Bauabschnitt des medizinischen Zentrums Duisburg- Nord am Hamborner Altmarkt eröffnet. Im Erdgeschoss der jahrelang leer stehenden Kaufhalle zog eine Apotheke ein, bei der großen wert auf Ausstattung, Größe und Design gelegt wurde. Ebenfalls eröffnet wurde eine allgemein-medizinische Arztpraxis, in der fünf Ärzte tätig sein werden. Im Oktober werden die restlichen acht Arztpraxen eröffnen. Hinzu kommt noch ein Hörgeräte-Akkustiker. Außerdem wird bis Oktober der zweite Bauabschnitt, ein Anbau, fertiggestellt. Dann sollen täglich von rund 100 Mitarbeitern bis zu 2000 Patienten betreut werden.

Quellen und Ansichten:

Neues Ärztezentrum in Duisburg-Hamborn nimmt die Arbeit auf (Der Westen vom 2. August 2012)
Medizinisches Zentrum Duisburg geht an den Start (Lokalkompass Duisburg)
Ansichten
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.13, 15:23   #9
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.572
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Rheinhausen: Möglicher Neubau des Johanniter-Krankenhaus

Das im Jahr 1962 eröffnete Johanniter-Krankenhaus im linksrheinischen Rheinhausen entspricht nicht mehr den Vorgaben an eine moderne Klinik. Deshalb soll möglichst zeitnah eine bauliche Neuausrichtung umgesetzt werden. Es wird auch über einen Neubau des Krankenhauses nachgedacht. Zeitgleich soll dann auch der sarnierungsbedürftige Parkplatz umgebaut werden.

Quelle: Moderner und effizienter (Der Westen vom 28. Dezember 2012)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.13, 17:28   #10
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.572
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Wanheimerort: Pläne zum Ausbau des Klinikums

Das Klinikum Duisburg verhandelt mit der Stadt über den Erwerb des Grundstückes der ehemaligen Jugendherberge am Kalkweg, um auf der Fläche das Klinikum zu erweitern. Doch bevor das Grundstück verkauft werden kann, muss der Flächennutzungsplan geändert werden. Bisher war an der Stelle Wohnbebauung vorgesehen.

Quelle: Radio Duisburg Lokalnachrichten vom 2. April 2013
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.13, 00:26   #11
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.572
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Fahrn: Erweiterung des Klinikums hat begonnen

Mit dem Bau einer neuen Zufahrt begann die Erweiterung des Klinikums Niederrhein (besser bekannt als evangelisches Krankenhaus Nord) an der Fahrner Straße. Unter der Straße werden die Versorgungsleitungen zu den geplanten Anbauten verlegt. Gebündelt werden die Versorgungsleitungen in einem kleinen Mediengebäude an der Fahrner Straße.

In einem nächsten Schritt sollen die bestehenden Bettenhäuser erweitert werden. Der Bauantrag wurde bereits eingereicht, so dass mit einer baldigen Erteilung der Baugenehmigung gerechnet wird. Darüber hinaus sollen ein weiteres Bettenhaus und ein neues Verwaltungsgebäude gebaut werden, um zukünftig die Kapazitäten des Meidericher Herzzentrums übernehmen zu können. Die neuen Gebäude sollen auf Teilen des heutigen Besucherparkplatzes errichtet werden. Die wegfallenden Parkplätze sollen durch eine Tiefgarage und weitere Ersatzparkplätze auf dem Klinikgelände kompensiert werden. Mit dem Beginn des Hochbaus ist Anfang 2014 zu rechnen. Der Umzug des Meidericher Krankenhauses ist für 2017 vorgesehen.

Quelle: Baustart am Klinikum Niederrhein in Duisburg (Der Westen vom 12. August 2013)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.15, 00:02   #12
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.572
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Hochfeld: Marien-Krankenhaus-Neubau kommt später

Bereits 2011 hat der Krankenhausbetreiber Helios angekündigt, das Marien-Krankenhaus umfassend erweitern zu wollen. Die bisherige Fachklinik für Urologie, Nierenerkrankungen und Psychiatrie soll gemäß den Plänen nach dem Zusammenschluss mit dem Vincent-Hospital zu einem Vollkrankenhaus werden. Für den notwendigen Erweiterungsbau hat Helios schon 2013 einen Bauantrag eingereicht. Es wurden sogar bauvorbereitende Maßnahmen durchgeführt, wie der Abriss von Altgebäuden, Baumfällungen und der Aushub der Baugrube. Doch die Baugenehmigung wurde zum Unmut der Geschäftsführung bis heute nicht erteilt. Die Stadt erklärt die Verzögerungen damit, dass der erste Bauantrag von 2013 überarbeitet werden musste. Der zweite Bauantrag wurde schließlich im Mai 2014 eingereicht, doch auch hier wurden weitere Nachbesserungen gefordert, insbesondere in Bezug auf das Brandschutzkonzept. Sollten die entsprechenden Nachweise erbracht werden, wird die Stadt den Erweiterungsbau genehmigen. Auf ein Datum wollte sich ein Stadtsprecher jedoch nicht festlegen.

Visualisierung: Neubau Marien-Krankenhaus (Quelle: Helios)

Bild: Baugrube für Erweiterungsbau des Marien-Krankenhauses (Quelle: Rheinische Post)

Quelle: Helios will in Hochfeld zügig bauen (Rheinische Post vom 6. Februar 2015)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.15, 00:04   #13
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.572
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
DU-Wanheimerort: Klinikum soll für 100 Mio. Euro umgebaut werden

In den kommenden sechs Jahren will die Sana-Kliniken AG mindestens 100 Millionen Euro in das Klinikum Duisburg investieren. Weitere fünf Millionen Euro sollen in den Umbau des Bertha-Krankenhauses in Rheinhausen fließen.
Auf dem Gelände der ehemaligen Jugendherberge soll in einem ersten Schritt ein Neubau für die Operationssäle und die Notaufnahme entstehen. Anschließend sollen die in die Jahre gekommenen Bettenhäuser modernisiert werden. Die Voraussetzung für die umfangreichen Maßnahmen ist jedoch die Privatisierung des städtischen Klinikums. Hierüber wird der Stadtrat in seiner Sitzung am 2. März entscheiden. Eine erste Visualisierung zeigt, wie das Klinikareal in Zukunft aussehen könnte. Den Neubautrakt erkennt man am oberen linken Bildrand:

Klinikum Duisburg nach Umbau (Quelle: Rheinische Post)

Quellen:
Sana soll für 100 Millionen Mehrheit am Klinikum Duisburg übernehmen (Der Westen vom 19. Februar 2015)
Ratsmehrheit in Duisburg ist für Klinikumverkauf an Sana (Der Westen vom 19. Februar 2015)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.15, 00:06   #14
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.572
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Buchholz: BGU investiert 15 Millionen in Chirugie

Die Vereinbarung zur Privatisierung des Klinikums Duisburg beinhaltet gleichzeitig den Ausbau der Kooperation mit der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik. So soll die BGU künftig den unfallchirurgischen Versorgungsauftrag übernehmen. In diesem Zusammenhang will die Berufsgenossenschaft 15 bis 20 Millionen Euro in die Modernisierung der chirurgischen Abteilung investieren. Beide Krankenhäuser planen zudem die Bündelung der Neurochirurgie. Hierzu soll auf dem Gelände der BGU ein Neubau errichtet werden. Noch sei allerdings nicht entschieden, ob die Sana-Kliniken AG das geplante Gebäude selbst bauen wird oder ob die Berufsgenossenschaft den Neubau entwickelt und Sana als Mieter einzieht.

Quellen:
BG Unfallklinik freut sich über „die beste Lösung“ (Der Westen vom 20. Februar 2015)
BG Kliniken und SANA bauen Kooperation mit Klinikum Duisburg aus (Bürgerzeitung Duisburg)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.15, 23:39   #15
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.572
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Hochfeld: Baugenehmigung für Marien-Klinik da

Wie die WAZ gestern berichtet, hat die Stadt die Baugenehmigung für den Erweiterungsbau der Marien-Klinik erteilt. Noch im Frühjahr sollen die Bauarbeiten beginnen. In zwei Jahren soll das 360 Betten zählende Akutkrankenhaus mit angeschlossener Psychiatrie eröffnet werden. Der private Klinikbetreiber Helios will 50 Millionen Euro in den Neubau investieren.

Quelle: Helios kann Klinik in Hochfeld bauen (Westdeutsche Allgemeine Zeitung vom 28. Februar 2015)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:38 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum