Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Mitte > Wiesbaden/Mainz


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.03.11, 00:09   #1
Robbi
DAF-Team
 
Benutzerbild von Robbi
 
Registriert seit: 20.11.2009
Ort: Mainz
Alter: 34
Beiträge: 1.483
Robbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes Ansehen
Kurfürstliches Schloss (Sanierung und Umbau)

Mitte vorletzten Jahres (s. hier) hat die lang aufgeschobene Restaurierung des Kurfürstlichen Schlosses begonnen. Ermöglicht durch das Konjunkturpaket II und Spenden werden zunächst 8 Fensterachsen des Nordflügels (links) und 2 des Ostflügels restauriert. Insgesamt soll es 79 Achsen geben, es bleibt also noch viel zu tun. Die maroden Fenster werden ausgetauscht, bröckelnder Fassadenschmuck repariert. Anschließend soll das Schloss seine ursprüngliche (kräftigere) Farbgebung wiedererhalten (Quelle), auch die Fenster sind dann nicht mehr weiß, sondern braun (Foto). Wie es nach Fertigstellung dieser Achsen mit der Renovierung weitergehen soll ist unklar, da die geplanten 4,4-5 Mio. € pro Jahr, die im Stadtetat in den nächsten 3 Jahren dafür zur Verfügung gestellt werden sollten, laut AZ für 2011 gestrichen wurden. Man hofft auf eine Lösung.







-Bilder von mir-
Robbi ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.11, 09:30   #2
Robbi
DAF-Team
 
Benutzerbild von Robbi
 
Registriert seit: 20.11.2009
Ort: Mainz
Alter: 34
Beiträge: 1.483
Robbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes Ansehen
Eine erfreuliche Nachricht ist, dass neue Gelder für die Sanierung des Kurfürstlichen Schlosses zur Verfügung stehen (Rhein-Zeitung). Von den 450.000€ stammen 250.000 von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) und dem Mainzer Denkmalnetzwerk, der andere Teil von der Gebäudewirtschaft Mainz. Das Geld soll reichen, drei weitere Fensterachsen links vom aktuellen Gerüst (Foto) zu sanieren. Mehr Infos auch zur Geschichte des Schlosses gibt's bei der DSD. Die Enthüllung der fast fertigsanierten Achsen soll im Oktober erfolgen.
Robbi ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.11, 14:02   #3
Robbi
DAF-Team
 
Benutzerbild von Robbi
 
Registriert seit: 20.11.2009
Ort: Mainz
Alter: 34
Beiträge: 1.483
Robbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes Ansehen
Der für Oktober angekündigte (^) Abbau des Gerüsts ist schon fast fertig.



Links vorher, rechts nachher.







-Bilder von mir-
Robbi ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.12, 23:13   #4
Robbi
DAF-Team
 
Benutzerbild von Robbi
 
Registriert seit: 20.11.2009
Ort: Mainz
Alter: 34
Beiträge: 1.483
Robbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes Ansehen
Nach über einem Jahr ist es mal wieder Zeit für ein paar frische Aufnahmen vom Kurfürstlichen Schloss (Karte). Letztes Jahr wurden zehn Fensterachsen saniert, dieses Jahr waren es fünf. Für mehr hat das Geld nicht gereicht, aber immerhin sind es zwei mehr, als ursprünglich geplant. Es handelt sich um Fensterachsen des Isenburg-/Nordflügels, die zum Innenhof zeigen. Die Kosten beliefen sich auf 760.000€, wovon ein beachtlicher Teil gespendet wurde (Quelle). Alle Bilder lassen sich durch anklicken vergrößern.



Gut, das hier zu sehende Portal wurde bereits letztes Jahr restauriert, aber das aktuelle und mehr oder weniger baugleiche lag schon im Schatten Um dessen eigentlich zurückgestellte Restaurierung zu ermöglichen, hat ein Privatmann die erforderlichen 30.000€ gespendet.



-Bilder von mir-
Robbi ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.13, 09:54   #5
Robbi
DAF-Team
 
Benutzerbild von Robbi
 
Registriert seit: 20.11.2009
Ort: Mainz
Alter: 34
Beiträge: 1.483
Robbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes Ansehen
Nur zur Veranschaulichung des aktuellen Stands ein Foto von der Sanierung des Kurfürstlichen Schlosses. Wie ich bei einer saisonal bedingten Veranstaltung im Februar feststellen konnte, ist zumindest bei den Fenstern eine Sanierung wirklich dringend nötig gewesen. Die sind/waren nur einfach verglast und man konnte mit bloßer Hand spüren, wie es heftig durch das dünne Glas und den rissigen Kitt reinzog.



-Bilder von mir-
Robbi ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.13, 10:26   #6
Robbi
DAF-Team
 
Benutzerbild von Robbi
 
Registriert seit: 20.11.2009
Ort: Mainz
Alter: 34
Beiträge: 1.483
Robbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes Ansehen
Beim Kurfürstlichen Schloss wird voraussichtlich bald für stolze 200.000€ (50/50 bezahlt von Stadt und Land) ein Masterplan erstellt, um Nutzungsalternativen für die Zeit nach dem Umzug des Römisch-Germanische Zentralmuseums zu suchen, das bekanntlich eine neue Bleibe nahe dem Bahnhof Römisches Theater an der Neutorstraße findet. Darüber hinaus erfährt man in der AZ, dass bei der Fassadensanierung bereits 2,6 von geschätzt benötigten 11,9mio€ ausgegeben wurden, wovon man bisher 17 der 79 Fensterachsen sanierte. Wobei die bisherigen Kosten zu über einem Drittel durch Spenden gedeckt wurden, was wirklich beachtlich ist. Bald sollen vier weitere Achsen folgen.
Robbi ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.14, 21:08   #7
Robbi
DAF-Team
 
Benutzerbild von Robbi
 
Registriert seit: 20.11.2009
Ort: Mainz
Alter: 34
Beiträge: 1.483
Robbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes Ansehen
Nachdem bis Oktober 2013 die ganze Hofseite des Isenburg(=Nord-)flügels und ein kleiner Teil des angrenzenden Ostflügels des Kurfürstlichen Schlosses saniert wurde, sind jetzt wie geplant vier Achsen entlang der Diether-von-Isenburg-Straße (Karte) verhüllt. Wie man sieht, wurde die schmale Giebelseite Richtung Parkplatz ausgespart. Was glaube ich hier noch nicht erwähnt wurde: Man kann die Sanierung unterstützen, indem man Pate für die zu sanierenden Bausteine wird. Klick!



-Bild von mir-
Robbi ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.15, 14:33   #8
Robbi
DAF-Team
 
Benutzerbild von Robbi
 
Registriert seit: 20.11.2009
Ort: Mainz
Alter: 34
Beiträge: 1.483
Robbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes Ansehen
Innensanierung + geplanter Hotelneubau

Am 13.10.2015 wurde die von der Gebäudewirtschaft Mainz (GWM) in Auftrag gegebene Machbarkeitsstudie vorgestellt. Erstellt wurde das 207 Seite lange pdf-Dokument von der Firma Drees & Sommer und den Kirstein-Rischmann Architekten. Wer sich einlesen will: Klick!

Seit einer Weile werden einige Fensterachsen am Isenburg-Flügel zur Diether-von-Isenburg-Straße hin saniert. Darüber hinaus ist aber auch das Innere des Schlosses nicht mehr auf dem neusten Stand und muss überholt werden. Hinzu kommt die Frage der Nutzung nach Auszug des Römisch-Germanischen Zentralmuseums in das Archäologische Zentrum Mainz (DAF-Strang). Die von der CDU angedachte Variante das Rathaus ins Schloss zu verlegen und das alte Rathaus als Hotel zu vermieten, wurde abgelehnt. Zum einen biete das Schloss nicht annähernd genug Platz, weshalb ein Ersatzbau geschaffen werden müsste. Zum anderen sei der Arne-Jacobsen-Bau aus Denkmalgründen kaum als Hotel nutzbar. Hinzu kommt, dass diese Variante die Stadt im Endeffekt mehr Geld kosten würde. Da kommt nun die Machbarkeitsstudie ins Spiel, die den Bau eines Hotels neben dem Schloss empfiehlt, und zwar südwestlich vom Hof Richtung Amtsgericht/Ernst-Ludwig-Platz hinter der niedrigen Steinhalle (Karte).

Der Isenburg-Flügel soll dabei weiterhin Veranstaltungsort sein, der derzeit vom RGMZ genutzte Rheinfllügel zum Seminarzentrum werden. Durch den Bau eines 5-Sterne-Hotels soll zum einen die Auslastung des Schlosses als Kongresszentrum gestärkt und wechselwirkend die Auslastung des Hotels gesichert werden. Außerdem könnte das Hotel das (derzeit nicht vorhandene) Catering im Schloss übernehmen. Die Kosten für Sanierung und Umbau des Schlosses werden im Falle des Hotelneubaus auf 52,9mio€ geschätzt.
Robbi ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.17, 16:48   #9
Robbi
DAF-Team
 
Benutzerbild von Robbi
 
Registriert seit: 20.11.2009
Ort: Mainz
Alter: 34
Beiträge: 1.483
Robbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes Ansehen
Anfang Dezember 2015 hat der Stadtrat beschlossen, das Schloss als Kongress- und Tagungsort auszubauen, wenn das RGMZ (Römisch-Germanisches Zentralmuseum) aus dem Rheinflügel bis voraussichtlich 2020 in seine neue Bleibe im Archäologischen Zentrum Mainz umzieht (vgl. auch vorheriger Beitrag). Die Arbeiten im Isenburg-Flügel werden schon vorher starten, vor allem soll die hässliche Fluchttreppe, die aus Brandschutzgründen errichtet werden musste, wieder verschwinden. Dafür muss man im Inneren des Gebäudeflügels ein weiteres Treppenhaus als zweiten Fluchtweg einbauen. Auch der Große Saal, dem Fernsehpublikum vom jährlichen Fastnachtsdauerbrenner "Mainz bleibt Mainz" bekannt, wird verändert: Die fest installierte Bühne, welche die Fenster Richtung Rhein verdeckt, wird entfernt und durch eine mobile Bühne ersetzt. So ist der Saal den Rest des Jahres besser nutzbar und wird durch die freien Fenster heller und repräsentativer.

Die alten Museumsräume im Rheinflügel sollen zukünftig in fünf Säle und sieben kleinere Meetingräume verwandelt werden und als Seminarzentrum dienen. Auch hier muss aus Brandschutzgründen ein zweites Treppenhaus eingebaut werden. Außerdem wird überlegt, die Räume des Standesamts vom Stadthaus ins EG des Rheinflügels zu verlegen und daneben eine Dauerausstellung über die Geschichte des Kurfürstlichen Schlosses einzurichten. Weil das Museum rund 200.000 Objekte und Exponate hat, wird übrigens bereits jetzt begonnen, die Keller aufzuräumen und die ersten Objekte in Kartons zwischenzulagern (AZ von heute).

Die Fensterachsen des Isenburg-Flügels zur gleichnamigen Straße hin sind größtenteils fertig. Bis Herbst 2017 soll die Fluchttreppe abgebaut sein, so dass auch die drei Achsen der südwestlichen Kopfseite saniert werden können. Quellen: AZ vom 24.02.16 und AZ vom 24.10.16.





-Bilder von mir-
Robbi ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:11 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum