Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.04.16, 11:00   #1
LuftbaHN
 
Beiträge: n/a
Heilbronn: BUGA 2019 & Stadtquartier Neckarbogen BA1 (in Bau)

Bundesgartenschau Heilbronn (17.04.-06.10.2019) und Bauabschnitt 1 des Stadtquartiers Neckarbogen (Fertigstellung bis zur BUGA)

Countdown: 3 Jahre


THREAD 1, letzte Seite | Liste Investoren+Architekten [Thread 1]


An Baugruppe Apollo19 ging jetzt die erste Baugenehmigung für ein Wohnprojekt raus – Anfang Juli beginnt im Stadtquartier der Bau der Tiefgaragen.


Pressemitteilung

Zitat:
[15.04.2016, Auszüge] Am 17. April 2019 wird die Bundesgartenschau Heilbronn eröffnet. Drei Jahre davor präsentiert sich das Ausstellungsgelände in einem dynamischen Wandel. Sichtbar ist das derzeit vor allem am Neckarufer, wo im Bereich Zukunftspark Wohlgelegen die Vorbereitungen für eine neue Uferlandschaft voranschreiten.

[Urbane Aue]

Das steile, durch ehemals industrielle Nutzung geprägte Ufer im Wohlgelegen wird durch die Umgestaltung zu einer urbanen Aue mit kleinteiligen Lebensräumen für eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt. Über einen Holzsteg, der etwa einen halben Meter über der Wasseroberfläche verläuft, können die Besucher während der Bundesgartenschau und auch danach die neu geschaffene Atmosphäre am Wasser erleben. Pflanzinseln schwimmen im Neckar, ein Wellenschlagschutz schlängelt sich als steinerne Linie ufernah durchs Wasser.

„Am Neckarhabitat gelingt uns eine vollkommen neue Qualität der Uferlandschaft, die es am Neckar bisher innerstädtisch kaum gibt“, sagte BUGA-Geschäftsführer Hanspeter Faas. Wasserwechselzonen, die je nach Wasserstand trocken oder überflutet sein können, bieten wertvollen Lebensraum für Flora und Fauna. Der Tierwelt bleibt durch die Planung genügend Raum für Rückzug.

Nächste Woche beginnen die Erkundungsbohrungen zur Kampfmittelsondierung für die etwa 350 Pfähle des 600 Meter langen Holzstegs. Der Steg sollte eigentlich schon fertig sein. Doch die Bauarbeiten verzögerten sich um mehr als vier Monate, weil aus einem stillgelegten unterirdischen Tank immer wieder Öl austrat und das eine aufwendige Sanierung von Grundwasser und Boden nach sich zog. Das Gelände war über Jahrzehnte industriell genutzt, bis in die 1990er Jahre produzierte dort ein Chemieunternehmen.

[Kerngelände]

Innerhalb des vorhandenen Baumbestands sind neue Blickachsen zum Wasser entstanden. Sobald der Abbruch der alten Bleichinselbrücke beendet ist, wird damit begonnen, diesen Geländebereich umzugestalten, um ihn in den Neckaruferpark zu integrieren. Gut im Zeitplan ist der Erdbau des Seeparks mit Lärmschutzwall als Landschaftskulisse zum Kanalhafen hin. Ein grüner Teppich aus Gras bedeckt die Hänge. Die im Herbst gepflanzten Zierkirschen standen erstmals in voller Blüte. Kiefern und Eichen wachsen zu Schattenspendern heran. Der Grund von Stadt- und Freizeitsee wird noch in diesem Jahr abgedichtet, die Ufer werden befestigt. Begonnen hat die Erschließung der Wege auf dem BUGA-Gelände.

Neckarhabitat


Der Bereich ist nur in den Sommermonaten zugänglich; im Winter wird er zum ruhigen Rückzugsraum für Tiere, wie die Stimme schreibt.
  • Kosten Teilprojekt: 5 Millionen Euro

Bilder zum Baufortschritt [Zukunftspark-Thread] | Radiobeitrag SWR [2:30]


Erschließung


Vermutlich als Novum in einer Großstadt gibt es in Heilbronn nur eine Allee (als Bezeichnung), nämlich die Allee. Bald erhält die Stadt eine weitere, die
Paula-Fuchs-Allee.

Wohnen kann man künftig auch »Am Neckaruferpark«. Drei von fünf Straßen im zunächst ausgebauten Bereich benennt man nach Architekten:
Theodor-Fischer-Straße, Walter-Gropius-Straße, Erich-Mendelsohn-Straße.


Luftaufnahme


Anfang April 2016.

2800 x 4100 px | © BUGA 2019 GmbH


Neueste Visualisierungen


Neckarhabitat, ein Abschnitt des Neckaruferparks (Höhe Zukunftspark Wohlgelegen), Blickrichtung Stadtquartier; Hafenplatz rückwärtig, weiter hinten.

4100 x 2600 px | © BUGA 2019 GmbH


Gebäude von weinbrenner.single.arabzadeh. (links), Motorlab Architekten (Mitte), Kauffmann Theilig & Partner Architekten (rechts).

Baumschlager Hutter (Dornbirn)


Baumschlager Hutter (links), Fink+Jocher (rechts).

Baumschlager Hutter (Dornbirn)


Potenzial auf dem Wasser


Welche Vorhaben sind auf dem Neckar geplant, temporär und darüber hinaus, wo sind Anlegestellen vorgesehen? Dazu ist noch kaum etwas bekannt.


Themen wie Zubringerboote, Hotelschiffe, Gastroschiffe oder (Ferien-)Hausboote fallen mir spontan dazu ein.

Waterloft (Schleswig) | FALC Immobilien (Lohmar)


Die Oliver Maria Schmitt-Kolumne


Die neue Heilbronner Katzenbilder-Religion – HANIX [PDF]
  Mit Zitat antworten
Alt 24.04.16, 19:45   #2
LuftbaHN
 
Beiträge: n/a
Eine »Grüne Ecke« weniger

Wilder Wein, Infraleichtbeton, viel Lärm um grün. Die Finanzierung ist leider gescheitert. H3 gab man zurück und nun soll neu ausgeschrieben werden.


Hat darüber hinaus auch noch die Zulassung des Betons für Mehrfamilienhäuser gefehlt (Spekulation)? Eines Betons, für das Ende der "fossilen Stadt"?

LuftbaHN


Eine Ecke zum Stadtsee hin braucht keine Lücke und die Zeit wird knapp. Kommt wieder der Joker, Stadtsiedlung?
  Mit Zitat antworten
Alt 27.04.16, 12:15   #3
LuftbaHN
 
Beiträge: n/a
BUGA-Kai am Neckaruferpark

Der Kai an der »Alten Reederei« soll so ertüchtigt werden, dass man mit einem Personenschiff oder auch mit einem Flusskreuzfahrtschiff anlegen kann.


Artikel Heilbronner Stimme | City-Bootsanleger


Eine frühe Darstellung des künftigen Ufers. Die Idee, diese Stelle für Ausflugsschiffe zu nutzen, reifte wohl erst danach so richtig.

Ausschnitt | Visualisierung © BUGA 2019 GmbH


Vielleicht legen hier über 2019 hinaus regelmäßig Fahrgastschiffe an; gerne moderner als der Neckarbummler (z.B. ein Wettbewerber von außerhalb).

2000 x 1250 px | 26.04.2016 | LuftbaHN


2000 x 1500 px | 19.05.2015 | LuftbaHN


Die Anlegestelle bei der Theresienwiese (Neckarkanal) ist nicht mehr öffentlich freigegeben, da die Nähe zum Leitwerk der Schleuse zu gefährlich sei.


Straßenname


Für Bauabschnitt 2 soll eine Straße nach Zaha Hadid benannt werden. Dazu würde doch ein ihrer Werke angemessener Solitär passen.


Ergänzung zu Beitrag 2


Wegen des Baumaterials sei der Rückzug nicht geschehen, sagt Architekt Franz Josef Mattes – so scheint die Innovation nicht mehr allzu fern.


Artikel Rhein-Neckar-Zeitung | Artikel Stuttgarter Zeitung
  Mit Zitat antworten
Alt 01.06.16, 20:45   #4
LuftbaHN
 
Beiträge: n/a
Quartier News

Seen und Kinderhaus. Bonus-Material: »Nahblick«.


Stadtsee & Freizeitsee


Der Aushub hat begonnen. Die beiden Seen werden künftig hauptsächlich vom Regenwasser gespeist und mit einer Schilfkläranlage natürlich gereinigt.


Meldung Wolff & Müller



Ca. 3400 x 2000 px | © BUGA 2019 GmbH


Visualisierung Kinderhaus


Vorbeitrag | Stadtsiedlung Heilbronn mit Finckh Architekten, Stuttgart.



Reinraum (Stuttgart)


»Nahblick« vom Neckar Turm


Baufelder, 04.05.2016.

2000 x 1500 px


Rollin' Stones.

2000 x 1500 px


2000 x 1500 px | LuftbaHN
  Mit Zitat antworten
Alt 15.06.16, 21:45   #5
LuftbaHN
 
Beiträge: n/a
Quartier News

Neuvergabe, Zehngeschosser, Diskussion und eine Summe.



Grüne Ecke


Mattes Riglewski bauen wie geplant die »Grüne Ecke« auf H3, aus Infraleichtbeton. Neuer Partner ist Bechtle & Widder Projektentwicklung, Heilbronn.


Pressemitteilung
Zitat:
[15.06.2016, Auszüge] Gemeinderat vergibt das Grundstück H 3 neu

Die „Grüne Ecke“ auf dem Grundstück H 3 der Stadtausstellung Neckarbogen wird wie geplant gebaut. Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am Dienstag die vor zwei Monaten zurückgegebene Fläche an die neu formierte Investorengemeinschaft „Grüne Ecke“ mit der Heilbronner Firma Bechtle & Widder GmbH & Co. KG und Mattes Riglewski Architekten GmbH vergeben. Sie wird das fünfstöckige Gebäude nach den bestehenden Plänen des Büros Mattes Riglewski realisieren. Das Architekturbüro wird dort seine Büroräume einrichten, sieben Wohneinheiten in den oberen Geschossen wird Bechtle & Widder als Bauträger realisieren.

Mit der Gemeinderatsentscheidung, die auf einer einstimmigen Empfehlung der Baukommission beruht, sind alle Grundstücke der Stadtausstellung Neckarbogen wieder vergeben. „Wir begrüßen es sehr, dass die Investorengemeinschaft die bisherigen attraktiven Planungen mit dem innovativen Baustoff Infraleichtbeton weiter vorantreiben wird“, sagt Baubürgermeister Wilfried Hajek zu der Entscheidung.


Gesamtbild | Zuschnitt | Raumlabor 3 (Karlsruhe)



Hoher Holzhybrid


Neueste Visualisierung des »Tor zum Neckarbogen« von Kaden+Lager, das noch eine Ebene dazubekam und nun zehngeschossig errichtet wird.


Artikel zum Holz-Hochbau


Im Artikel wird erwähnt, dass im Brandfall verkohlte Balken selbst dann noch tragen können, wenn Stahl schon längst schmilzt.

Kaden+Lager (Berlin) via der-daemmstoff.de



Podiumsdiskussion


Um die Vielfalt an Gebäuden zu errichten, müssen erst drei Gemeinschaftstiefgaragen gebaut werden, die man im Abschnitt 1 noch zugestanden hat...


Artikel Heilbronner Stimme | Artikel Südwest Presse


Das mittlere Baufeld, mit einer Ecke von weinbrenner.single.arabzadeh.

Bild größer | Kruck + Partner (Heilbronn) via RNZ.de



Hochbau


Die genannten 150 Millionen Euro für Hochbau, BUGA-Geschäftsführer Faas wurde in der Immobilien Zeitung zitiert, waren bisher nicht zu verifizieren.

Geändert von LuftbaHN (16.06.16 um 09:00 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 01.07.16, 12:00   #6
LuftbaHN
 
Beiträge: n/a
BUGA Stadtausstellung bzw. Bauabschnitt 1

Baubeginn für den Hochbau


Spatenstich im Stadtquartier. In Baufeld I beginnt der Bau der ersten Gemeinschaftstiefgarage (von 3 in BA 1), Baufelder H und J folgen im September.
  • Investition Hochbau: 100+X Millionen Euro

Radiobeitrag SWR | Pressemitteilung





30.06.2016, am späten Nachmittag. Baufeld I: X.

Webcam © BUGA 2019 GmbH


30.06.2016, am frühen Abend.

Webcam © BUGA 2019 GmbH



Artikel german-architects »Holz, Lehm, Stroh« – Naturbaustoffe in der Architektur – Eine Materialschau zum Stand der Dinge.


Die bisher finale Version des Zehngeschossers von Kaden+Lager.

Bild größer | Kaden+Lager (Berlin) | THIRD architectural visualization Stefan Schreck (Leipzig) | via german-architects

Geändert von LuftbaHN (01.07.16 um 23:15 Uhr) Grund: Ergänzung.
  Mit Zitat antworten
Alt 25.07.16, 07:15   #7
LuftbaHN
 
Beiträge: n/a
^

Pressemitteilung (Link im Vorbeitrag führt nicht mehr zur PM)


Darstellung J1 von der Architektenseite.

Bild größer | Kaden+Lager (Berlin)
  Mit Zitat antworten
Alt 31.08.16, 09:45   #8
LuftbaHN
 
Beiträge: n/a
Quartier News

Spatenstich für H und J


1. September ist offizieller Baubeginn in zwei weiteren Baufeldern. Zum Gartenschaujahr 2019 werden es dann zwischen 700 und 850 Bewohner sein.


Artikel Stimme.de


H3, Visualisierung aktualisiert.

Mattes Riglewski Architekten (Heilbronn)



Seilbahn temporär?


Eventuell investieren Heilbronn, Erfurt und Mannheim gemeinsam in eine Luftseilbahn, die für die BUGA's 2019, 2021 und 2023 verwendet werden soll.


Artikel Rhein-Neckar-Zeitung


Kabine der Seilbahn Koblenz, mit Bodenfenster.

Werner Sobek Engineering & Design (Stuttgart)
  Mit Zitat antworten
Alt 23.09.16, 23:15   #9
LuftbaHN
 
Beiträge: n/a
Stadtausstellung

Aktueller Stand


Über die Realisierung eines Quartiers, das sich aus den drei Themenfeldern Architektur, technische Innovation und Nutzungsmischung zusammensetzt.
  • 51% Mietwohnungsbau, 43% Eigentumswohnungen, 6% private Baugemeinschaften
  • Investition auf den 22 Grundstücken: ca. 120 Millionen Euro

Broschüre »Stadtausstellung Heilbronn« | Unterlagen Stadt »Sachstandsbericht« | HSt-Grafik Baufeld I »Vielfalt« | Artikel Stimme.de



Neue Ansichten


Die folgenden Projekte sind so zum ersten Mal zu sehen. Die Bilder stammen aus der Broschüre, mit der man die Stadtausstellung detailliert vorstellt.


H5: Finckh Architekten.

Finckh Architekten, Stuttgart | Reinraum, Stuttgart


H4: joa studio für architektur.

joa studio für architektur, Karlsruhe


I6: Harter + Kanzler Architekten.

Harter + Kanzler Architekten, Freiburg


J6: Kaden+Lager.

Bild größer | Kaden+Lager, Berlin


J3A: Müller+Huber.

Bild größer | Müller+Huber, Oberkirch | cube visualisierungen, Braunschweig


J2: Architektur 6H.

Architektur 6H, Stuttgart


Hof H: Dupper Landschaftsarchitekten.

Dupper Landschaftsarchitekten, Bad Friedrichshall


Hof I: Pfrommer + Roeder.

Pfrommer + Roeder, Stuttgart


Hof J: AG Freiraum.

AG Freiraum, Freiburg


2019 | 2030.

Bilder größer | SINAI Gesellschaft von Landschaftsarchitekten, Berlin

Geändert von LuftbaHN (26.09.16 um 11:00 Uhr) Grund: Link repariert.
  Mit Zitat antworten
Alt 28.10.16, 15:30   #10
LuftbaHN
 
Beiträge: n/a
Am Neckar lang

Die Pläne für eine BUGA-Seilbahn hat man verworfen und baut auf Schiffsverkehr. Bilder vom 27.10.2016: Neckarhabitat, mit Ufersteg auf dem Fluss.


Artikel Rhein-Neckar-Zeitung | Artikel Thüringer Allgemeine [11.+13.10.2016]



2000 x 1500 px


2000 x 1500 px


2000 x 1500 px


2000 x 1500 px | LuftbaHN
  Mit Zitat antworten
Alt 21.02.17, 14:15   #11
LuftbaHN
 
Beiträge: n/a
Quartier News

Das Gebäude »Grüne Ecke« wird zwar errichtet, aber die Verwendung von Infraleichtbeton ist im Vorfeld gescheitert.
Befürchtet man Unruhe bei den Umsätzen mit normalem Beton (siehe RNZ-Artikel)?


Artikel Rhein-Neckar-Zeitung | Info TU Berlin: Infraleichtbeton | Artikel Beton.org: Wohnhaus Schlaich



Bild größer | Raumlabor 3, Karlsruhe
  Mit Zitat antworten
Alt 02.03.17, 16:15   #12
LuftbaHN
 
Beiträge: n/a
Baubeginn Jugendherberge

Das Deutsche Jugendherbergswerk lässt ein 180-Betten-Haus errichten. Der Standort liegt südlich von der Stadtausstellung.
  • Investition: 10 Millionen Euro

Artikel HSt


Backsteinfassade. Architekten: Baumschlager Hutter, München.

Bild größer | Kruck + Partner, Heilbronn, via stimmt.de
  Mit Zitat antworten
Alt 12.03.17, 18:15   #13
LuftbaHN
 
Beiträge: n/a
Update Stadtausstellung

Blick aus Richtung der Bahnanlagen.



2000 x 1500 px | LuftbaHN
  Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:29 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum