Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Köln/Bonn


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.01.17, 23:56   #1
fabriolo
Debütant

 
Registriert seit: 15.01.2017
Ort: Köln
Beiträge: 2
fabriolo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Fachbegriffe zum Poppelsdorfer Schloss

Hallo zusammen

Ich habe vor, ein Referat über das Poppelsdorfer Schloss (Schloss Clemensruhe) zu halten...Leider hab ich bei der Beschreibung der Außenseiten so meine Schwierigkeiten bzgl der Fachbegriffe :-/

Könnt Ihr mir vielleicht helfen?

Bei Eckpavillons sind zwischen den Fenstern so rechteckige Vertiefungen vorhanden, auf denen sich rechteckige weiße Felder befinden. Wie nennt man beide?
Also diese Vertiefungen und diese Felder?

Im Innenhof sind im Obergeschoss vor den Mittelpavillons zwei konvex angelegte Vorbauten zu sehen... Kann man dazu Zwickelbauten sagen? Falls nein, wie nennt man die sonst?

Kann man zu den vier kleinen Nebenhöfen auch Zwickelhöfe sagen?

Verschiedene Historiker schreiben, dass der Hof drei Vestibüle (Vorhallen) und eine Durchfahrt besitzt... Für mich sind es aber vier Vestibüle, da die Durchfahrt auf eine der Vestibüle trifft. Sehe ich das falsch? Weil...der Hof ist doch symmetrisch angelegt und jede gegenüber liegende Seite spiegelt sich doch wider...

Ist mit Durchfahrt der Raum gemeint, der sich direkt unter dem Mittelpavillon- also vor der Galerie- befindet gemeint? Der komplette Raum zwischen den zwei Bögen?

Ich hoffe hier findet sich jemand.

Lieben Gruß Finn

Ich häng mal zwei Bilder an. Da wird es hoffentlich klar, was ich meine...

https://de.wikipedia.org/wiki/Poppel...er_Schloss.jpg

https://de.wikipedia.org/wiki/Poppel...hloss_023-.jpg
fabriolo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.17, 14:06   #2
Jörn
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von Jörn
 
Registriert seit: 15.03.2004
Ort: Köln
Beiträge: 92
Jörn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Hey ich studiere Kunstgeschichte in Köln, mit dem Schwerpunkt Architekturgeschichte.
Falls du für versch. Dinge keinen Namen findest, was ab und zu schonmal vorkommen kann, so beschreibe sie einfach sehr exakt.

Bsp. Die Fassade der Eckpavillons werden durch Pilaster, die nach oben mit einem Rundbogen abschließen, gegliedert. (Du kannst auch von einer Scheinarkatur oder Scheinarkaden sprechen) Nach oben wird diese Gliederung beibehalten, jedoch treten an Stelle der Pilaster rechteckige Vertiefungen.

Ob es den Begriff Zwickelhöfe gibt weiß ich nicht, aber du kannst geschickt umgehen indem Du es wieder beschreibst und abschliessend sagst, ich nenne diese in meinen weiteren Erläuterung Zwickelhöfe. E voila!

Es gibt zu dem Thema natürlich einige Fachliteratur und ein kleines Reclamheft welches ich nur empfehlen kann.

Viel Erfolg

Jörn
__________________
wenn du ein haus baust, denke an die stadt _ luigi snozzi
Jörn ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:56 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum