Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Überregionale und internationale Themen > Deutschland, Österreich und Schweiz


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.06.04, 18:49   #16
derstuttgarter
 
Beiträge: n/a
zurück zur Architektur

ist es tatsächlich wahr, daß sich moderne Architektur in Höhenmetern, Geschoßflächenzahlen und Betriebskosten erschöpft? und gestalterisch jeder Altbausanierung unterliegt?
Es ist ja nicht so, daß die LBBW in Stuttgart kein Geld ausgibt für überflüssige und nutzlose Spielereien wie Flugdächer und riesige Glassegel. Außer ein paar wenigen Insidern scheint dies aber keinen zu begeistern.
  Mit Zitat antworten
Alt 26.06.04, 11:12   #17
trance-x
[Mitglied]
 
Benutzerbild von trance-x
 
Registriert seit: 07.07.2003
Ort: berlin
Beiträge: 115
trance-x befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
ach, da ich das gerade sehe ...

etwas, das keineswegs nur traditionalisten mal im schnellverfahren lernen sollten ist, dass "hoehe" nicht mehr gleich "hoehe" ist. die hat sich veraendert.

dieses beispiel zeigt das nicht optimal, deutet aber an, was ich meine. achtet mal nur auf die glasgeschichte ...


besser sind andere beispiele: das lighthouse am bahnhof zoo/berlin, aber auch SAP in relation zu den altbauten der umgebung, besonders gut: am kudamm das "allianzhochhaus" und das "neue kranzlereck" ... beide aehnlich hoch, aber das eine wirkt viel hoeher ...

na, was lernen wir daraus?

Geändert von trance-x (26.06.04 um 11:38 Uhr)
trance-x ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.10, 11:29   #18
archiT
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 17.11.2010
Ort: Monheim
Beiträge: 63
archiT hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Klein Dytham

Dieser Strang ist passender, wenn man interessante Experimente zur Diskussion stellen möchte. Das preisgekrönte Büro Klein Dytham arbeitet in Japan.

Ai Cafe mit dem Techno-Muster

Moto Azabu mit dem projizierten Wald inmitten der Mega-Metropole

Heidi House, ein Niedrigpreisprojekt mit Ornamenten

Jingumae mit Blumenornamenten
archiT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.11, 16:56   #19
DaseBLN
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von DaseBLN
 
Registriert seit: 09.03.2008
Ort: Berlin / Leipzig
Beiträge: 3.617
DaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiell
Passt wohl hier am Besten rein: meine Lieblingsshirtfabrik Imaginary Foundation blogged über die Computational Architecture von Michael Hansmeyer. geht natürlich erst einmal in Richtung Skulpturen und Säulen, aber da wird in der Zukunft sicherlich noch einiges mehr drin sein. Mathematisch berechnetes Chaos als Alternative zum "erschaffenen" Chaos sozusagen.
__________________
Alle Bilder, soweit nicht anders angegeben, von mir.

Fotos im DAF: Moskau (Neue Bilder)
DaseBLN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.11, 01:40   #20
Keirey
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 05.04.2011
Ort: Wohnung im 2. OG
Alter: 32
Beiträge: 17
Keirey befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Über die Säulen des Schweizer Architekten Michael Hansmeyer gibt es einen Artikel in Spiegel-Online, sie wurden außerdem in einer Diplomarbeit beschrieben

=> http://www.spiegel.de/wissenschaft/m...751481,00.html

=> http://www.fbti.de/fileadmin/media/i...it_Janusch.pdf

Es fehlen Beispiele realisierter Bauwerke, die diesen Ansatz benutzen.
Keirey ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.11, 12:50   #21
fräulein r.
Mitglied

 
Registriert seit: 01.05.2011
Ort: Saint Louis, France
Alter: 43
Beiträge: 102
fräulein r. könnte bald berühmt werdenfräulein r. könnte bald berühmt werden
Diese Säulen sehen ja extrem gut aus, so genial :-).
Die Hausfrau in mir fragt allerdings: und wie kann man die dann putzen? Gehen die nicht schnell kaputt? Sind diese kleinen Details nicht sofort staubig?

In Basel baut die Novartis, zum Beispiel dieses Gebäude hier:



Uploaded with ImageShack.us

das ist sicher "innovativ" im Sinn von: schwierig zu bauen, mit ungewöhnlichen Formen, ästhetisch ansprechend, und ja, bestimmt auch sehr teuer und von einem berühmten Architekten entworfen.

Die Frage, die ich bisher noch nicht beantworten konnte: wie ist es denn, darin zu arbeiten? Ein (für mich) grosser Fehler ist schon der: da kann man nicht rasch die Fenster öffnen und lüften. Ich weiss auch nicht, ob und wie es an einzelnen Arbeitsplätzen möglich ist, Sonnenschutz/Licht/Schatten individuell einzustellen. und am ersten Tag nach den Weihnachtsferien in diesen hermetisch abgeschlossenen Gebäuden, wenn die Bakterien so schön Zeit hatten, die Klimaanlage gründlich zu bebrüten, als Erste reinzukommen und all dies einzuatmen... *puh* Muss ich nicht haben. Was natürlich nicht nur ein Problem von diesem Gebäude ist, sondern von allen, die so funktionieren.

wenn ich als Kontrast dazu das anschaue, eine Szene hinter der Barfüsserkirche in Basel:



Uploaded with ImageShack.us

es ist traditionell und alt, aber es ist auch menschlich, flexibel, angenehm - einfach Lebensqualität.

Ich wünsche mir mehr Neues, das nicht die Häuser von vor hundert oder zweihundert Jahren sklavisch kopiert, aber die Prinzipien begreift, die ein Haus oder einen Platz oder eine Stadt lebenswert machen.

grüsse, barbara
fräulein r. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.11, 11:57   #22
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 10.317
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
Ein Beispiel aus Frankfurt

Gestern habe ich an der Frankfurter Walter-Kolb-Straße einen Anbau fotografiert:








Ich finde, mit einfachen Mitteln wurde ein interessantes Ergebnis erreicht - es wirkt ganz besonders im Vergleich mit dem auf dem ersten Bild sichtbaren Nachkriegs-Bürohaus in der Umgebung.

Die Vorstellung auf der Webseite der Architekten - innovativ und interessant finde ich noch dieses Bankinnere in Zürich (leider nicht die dort dazugehörige Außenfassade).
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.11, 16:55   #23
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 10.317
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
Zwei Bankgebäude in Westfalen

Der Eingang zum Gebäude in Beckum wurde zwar korrekt entworfen, ist aber an sich nicht besonders originell. Interessant fand ich die prismatische Glasscheibe, die die Lichter im Innenraum zum regenbogenhaftigen Dekor macht. Das gestern gemachte Foto habe ich wenig runterskaliert, damit man den Effekt möglichst gut sieht:





Glasanbauten gibt es en Masse, doch gestern habe ich in Lübbecke welche aus gemustertem Glas fotografiert, die der Fassade besonders viel Leben einhauchen:





Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.11, 03:11   #24
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 10.317
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
Glasverzierungen im Rheingau

Ein weiteres Beispiel der verzierten Glasfassade habe ich am Samstag in Winkel (Rheingau) fotografiert - ein Gebäude der Nassauischen Sparkasse. Mit glatter Oberfläche würde dieser Anbau an das historische Haus wie ein Fremdkörper wirken:





Offiziell nicht mehr im Rheingau, aber doch in der Nähe steht dieser verzierte gläserne Wetterschutz der Bushaltestelle vor dem Wiesbadener Hauptbahnhof (ebenfalls am Samstag von mir aufgenommen):


Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.11, 17:52   #25
winnetou
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von winnetou
 
Registriert seit: 02.06.2011
Ort: Großraum Frankfurt
Alter: 54
Beiträge: 72
winnetou befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Eckhaus Lösungen bei ungünstigem Grundriß

In Frankfurt am Main Höhenstraße/Ecke Burgstraße (Bornheim) gibt es eine ähnlich phantasievolle Ecklösung wie in der Walter-Kolb-Straße s. o. Bau Lcr).


Geändert von winnetou (17.09.11 um 17:48 Uhr)
winnetou ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.11, 12:54   #26
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 10.317
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
Bäume als Fassadendekor

Dieses Foto habe ich letzte Woche auf dem Madrider Plaza de España gemacht:





An dieser Stelle erwähne ich gleich den Düsseldorfer Entwurf des Baumhauses von Karl-Heinz Petzinka.

Geändert von Bau-Lcfr (28.03.12 um 20:50 Uhr)
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.11, 20:47   #27
Tilou
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 28.05.2007
Ort: Köln/Bonn
Alter: 42
Beiträge: 427
Tilou sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreTilou sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreTilou sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Muss ich hier auch mal zeigen: Lücken-Neubau in der Kölner Florastraße, an dem die Blicke aller Passanten momentan hängen bleiben. Die filigrane Stahlfassade löst sich nach oben hin auf und gibt dem Haus einen unverwechselbaren Charakter. Hinter der EG-Verkleidung liegt eine Art Atelier, die oberen Geschosse sind Wohnraum (alle Bilder von mir gemacht)





Tilou ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.11, 19:48   #28
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 10.317
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
^ Vollständigkeitshalber muss ich darauf hinweisen, dass es im Kölner Wohnprojekte-Thread - wo das Haus ebenfalls präsentiert wurde - Zweifel gibt, ob es wirklich so sehr begeistern kann. Persönlich empfinde ich es als eher kalt.

****

Als Beispiel der originellen Verzierung eines Einkaufszentrums habe ich die in Duisburg aufgestellte goldene Leiter fotografiert - man beachte auch, dass Fassadenteile rechts und links vom gläsernen Eingang unterschiedlich (obwohl beide hochwertig) gestaltet wurden:





Nicht minder positiv empfinde ich, dass um die Ecke die alte Fassade in das EKZ integriert wurde - sie sieht gut aus und lockert die Massstäblichkeit des Ensembles auf:





In der Nähe habe ich noch diese bunte Fassade des Eckhauses aufgenommen. Es unterscheidet sich bautechnisch nicht von den Nachbarn und die Mehrkosten im Vergleich zur grauen Verputzung sind minimal - trotzdem wirkt das Gebäude viel hochwertiger und bietet eine individuelle Adresse:



Geändert von Bau-Lcfr (26.04.12 um 02:07 Uhr)
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.11, 09:31   #29
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 10.317
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
Schön bunt...

Diese Fassade der 1950er Jahre mit bunten Stühlen habe ich gestern in Hannover aufgenommen:



Geändert von Bau-Lcfr (26.04.12 um 02:08 Uhr)
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.12, 18:16   #30
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 10.317
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
Schön bunt wieder...

Erstaunlich, was etwas Farbe und Fantasie bewirken kann - dieses bunte Haus mit dem blauen Baumstamm habe ich heute in Herrath fotografiert:


Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:39 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum