Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Mitte > Frankfurt am Main


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.10.07, 14:29   #106
CityHai
HAIterkeitsfaktor
 
Benutzerbild von CityHai
 
Registriert seit: 11.05.2004
Ort: Cologne / FFM
Alter: 35
Beiträge: 884
CityHai ist einfach richtig nettCityHai ist einfach richtig nettCityHai ist einfach richtig nettCityHai ist einfach richtig nettCityHai ist einfach richtig nett
Schade, da müssen wir uns nochmal etwas gedulden. Besonders gespannt bin ich auf den Mäckler Entwurf. Schließlich hat er auf der Maininsel bewiesen, dass es durchaus möglich ist, als und neu optisch ansprechend zu verbinden.
__________________
Deutschland - Der Worte sind genug gewechselt - lasst mich endlich Taten sehen.
CityHai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.07, 08:37   #107
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 7.579
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Die Entscheidung des Preisgerichts wurde angeblich deswegen vertagt, weil wegen der Anschaulichkeit größere Modelle als zunächst vorgesehen gewünscht werden und den Modellbauern noch Zeit für die Herstellung gegeben werden musste.

Beim 4. Altstadtforum am 29. Oktober 2007 wird eine Planung vorgestellt, die eine an der Vorkriegsbebauung orientierte Neubebauung vorsieht. Das geringere Platzangebot soll durch ein zusätzliches Gebäude auf dem östlich anschließenden Gelände des Evangelischen Regionalverbandes (wo heute diese entsetzliche Probstei in apartem Blasslila steht) kompensiert werden. Das berichtet heute die FNP.

Da ja vermutlich welche am Montag ins Leinwandhaus zu dieser Veranstaltung gehen werden: Bitte Fotos dieser Pläne machen!
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.07, 09:45   #108
garcia
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 04.08.2005
Ort: Frankfurt
Alter: 33
Beiträge: 564
garcia ist ein geschätzer Menschgarcia ist ein geschätzer Menschgarcia ist ein geschätzer Menschgarcia ist ein geschätzer Mensch
Beim gestrigen Altstadtforum im Leinwandhaus ist der Vorschlag, den geplanten Neubau des Historischen Museums an den Vorkriegszustand anzulehnen - wie zu erwarten war - auf große Zustimmung gestoßen. Das berichtet heute zumindest die FNP in ihrer Online-Ausgabe.

Weiter heißt es dort, dass der Entwurf vorsieht, die rekonstruierten Gebäude durch ein Glasdach zu einem Gesamtkomplex zu verbinden. Für Kenner: Es handelt sich um die Gebäude alter Saalhof, das Haus Landeck und die sich anschließende kleinteiligen Bebauung an der Saalgasse.

Um die geforderten 7.500 qm Geschossfläche zu erreichen, müsste das Kindermuseum jedoch auf dem benachbarten Grundstück des Evangelischen Gemeindezentrums errichtet werden. Das ist m. E. kein wirkliches Hindernis. Für diesen Teil sei auch ein moderner Entwurf denkbar.

Jetzt kommt die wirkliche Überraschung: Laut Architekt, würden durch die historisierende Bauweise sogar geringere Kosten anfallen. Allerdings nur ohne Berücksichtigung des Kindermuseums, das 13 Mio. EUR zusätzlich erfordern würde. Statt den geplanten 29 Mio. für einen Neubau, wären nur 23 Mio. EUR erforderlich. Der Grund dafür ist, dass das Untergeschoss des Museums wohl weiter genutzt werden könnte.

Jürgen Aha vom Altstadtforum will mittelfristig sogar das gesamte „Römer-Panorama“ wieder hergestellt wissen (Dieses Fernziel sollte selbstverständlich sein!). Herr Albrecht (Einzelhandelsverband) schlägt vor, auf dem Paulsplatz die Alte Börse wieder aufzubauen. Hier finde ich dann allerdings, dass man es nicht übertreiben muss. Dann lieber mein heißgeliebtes Schauspielhaus in ferner Zukunft wieder herrichten

Zu guter letzt: Thomas Feda (Geschäftsführer der Tourismus + Congress GmbH) sieht die rekonstruierte Altstadt als zukünfitgen Touristenmagnet.
garcia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.07, 10:43   #109
Miguel
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Miguel
 
Registriert seit: 15.07.2004
Ort: Frankfurt am Main
Alter: 38
Beiträge: 790
Miguel ist essentiellMiguel ist essentiellMiguel ist essentiellMiguel ist essentiellMiguel ist essentiellMiguel ist essentiellMiguel ist essentiellMiguel ist essentiellMiguel ist essentiellMiguel ist essentiell
Ein Glasdach, das die Fachwerkhäuser miteinander verbindet??? Äh.... ich weiß jetzt nicht so recht, ob das ein schlechter Witz ist? Das kann doch wohl nicht ernst gemeint sein?
Was hätten wir dann? Ein historisiertes Allwetter-Touri-Einkaufszentrum? Totale Schnapsidee.
Miguel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.07, 11:02   #110
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 7.579
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Es geht wohl vor allem um den Museums-Innenhof. Aus funktionalen Gründen ist anscheinend eine Überdachung gewünscht, das war im Zusammenhang mit bisherigen Planungen immer zu lesen. Diesem Wunsch scheint der gestern vorgestellte Vorschlag eben zu entsprechen - wie beim Flächenbedarf ja auch. Wie kommst du denn auf Einkaufszentrum? Und Fachwerkhäuser gäbe es, soweit ich weiß, um den Innenhof herum ohnehin nicht.

Die Überdachung muss ja nicht schlecht sein. Hier eine kleine Simulation:


Bild: Jörg Ott

Jörg, dein Einverständnis habe ich mal angenommen. Könntest du vielleicht Visualisierungen in größerem Format hier reinstellen?
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.07, 11:30   #111
Miguel
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Miguel
 
Registriert seit: 15.07.2004
Ort: Frankfurt am Main
Alter: 38
Beiträge: 790
Miguel ist essentiellMiguel ist essentiellMiguel ist essentiellMiguel ist essentiellMiguel ist essentiellMiguel ist essentiellMiguel ist essentiellMiguel ist essentiellMiguel ist essentiellMiguel ist essentiell
Aha! Das hört sich schon besser an. In dem Artikel war nicht die Rede vom Museums-Innenhof, sondern sie schreiben explizit von der kleinteiligen Bebauung und nennen einige Fachwerkhäuser und die Saalgasse. Das irritiert schon - ich hatte die Befürchtung, dass das halbe Dom-Römer-Areal überdacht werden würde und die "Romantic City Arcaden" oder ähnlicher Schwachsinn daraus werden könnte.
Wenn man aber von außen nichts von diesem Glasdach sieht - wie auf der Simulation dargestellt - und es sich nur um den Bereich des Museums handelt, dann ist es ja OK.
Miguel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.07, 16:49   #112
Rohne
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 17.07.2005
Ort: Frankfurt
Beiträge: 1.737
Rohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz sein
Über der dann wiederhergestellten Saalgasse zwischen Marstall und dem Block mit dem Haus Landeck würde es auch ein Glasdach geben, da letzterer ebenfalls noch zu den Museumsräumlichkeiten zählen würde (von der Nutzung her auch überhaupt kein Problem, da die Geschossböden aller Häuser auf dem gleichen Niveau lagen und somit die Gebäude innerlich problemlos zusammengefasst werden könnten). Zwar weniger als Ausstellungsgebäude sondern für die ganzen anderen Funktionen die in einem Museum untergebracht werden müssen und auch ein Museumscafe im Haus Landeck, was natürlich damit an einer deutlich attraktiveren Stelle sein würden als bisher (geplant). Die Saalgasse wäre dann in dem Bereich quasi eine glasüberdachte Gasse für die man Eintritt bezahlen muss
Rohne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.07, 19:53   #113
RMA
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von RMA
 
Registriert seit: 07.02.2006
Ort: Frankfurt-Höchst
Alter: 35
Beiträge: 1.499
RMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle Zukunft
An dieser Stelle verweise ich gerne auf das historische Museum in Warschau, das aus 11 miteinander verbundenen, historischen (nach schwerster Kriegszerstörung aber größtenteils rekonstruierten) Gebäuden besteht:

http://www.mhw.pl/mhw/index.jsp?plac...yout=2&lang=en

Es handelt sich bei dem o. g. Vorschlag also keinesfalls um eine Schnapsidee, die noch nie realisiert worden wäre.
__________________
Meine Bilder stehen, sofern nicht explizit anders angegeben, unter der Lizenz Creative Commons „Namensnennung-keine kommerzielle Nutzung 3.0 Unported“.
RMA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.07, 20:26   #114
Futz77
Humano
 
Benutzerbild von Futz77
 
Registriert seit: 02.06.2004
Ort: Guadalajara
Beiträge: 480
Futz77 ist im DAF berühmtFutz77 ist im DAF berühmt
Das mit dem Glasdach ist doch eine sehr gute Idee. Ich möchte auch auf das British Museum in London verweisen. Die Glasdachkonstruktion (Foster) ist allein schon ein Highlight und verbindet klassizistische Bauten.
__________________
"This doesn't prove anything!"
"Well it proves one thing Mr. Hooper...it proves that you wealthy college boys don’t have enough education to admit when you’re wrong."
Futz77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.07, 01:52   #115
joerg
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2006
Ort: Darmstadt
Beiträge: 48
joerg sorgt für eine nette Atmosphärejoerg sorgt für eine nette Atmosphärejoerg sorgt für eine nette Atmosphäre
Ja, natürlich könnt ihr die Renderings einstellen. Ich habe einige Ansichten ohnehin an die Presse gegeben, die kann ich mal hochladen. Aber erst morgen, jetzt ist es schon spät!
joerg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.07, 13:54   #116
ottcgn1
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 22.04.2006
Ort: Köln
Beiträge: 465
ottcgn1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäreottcgn1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäreottcgn1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Das Historische Museum der Stadt an diesem prägnanten Ort in historisches Gewand zu hüllen ist eigentlich ein logischer Gedankenschluss. Wie könnte man historisches besser darstellen? Noch viel mehr als bei dem Gelände des Technischen Rathauses ist die Rekonstruktion hier sinnvoll, zwangsläufig und folgerichtig. Mit der bestehenden historischen Bausubstanz (Bernus-, Burnitzbau und Rententurm) würde eine charakterlich starke und beispielhafte Ensemblewirkung erzielt, die auch als Museum sehr gut nutzbar wäre.

Ich drücke die Daumen für dieses Projekt.

Geändert von ottcgn1 (02.11.07 um 13:55 Uhr) Grund: Rechtschreibung
ottcgn1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.07, 19:56   #117
Aeppler
Mitglied

 
Registriert seit: 27.04.2003
Ort: Frankfurt
Beiträge: 152
Aeppler sitzt schon auf dem ersten Ast
Ich hatte diese Woche wieder Geschäftsgäste in Frankfurt, die mit grossen Erwartungen auf City Tour mit uns gegangen sind. Ich muss sagen, die waren ziemlich enttäuscht. Wenn das mit dem Technischen Rathaus und dem Museum klappen wuerde, dann haette man eine ansehnliche Ecke geschaffen.
Die Architekten, die uns jetzt wieder als Hinterwäldler bezeichnen werden, können ja mal Vorschläge unterbreiten, wie man das Eck, welches sie vor 50 Jahren verunstaltet haben, neu beleben kann. Ich meine das Viertel von der Ostzeil zur Konstablerwache über Berliner Strasse bis zur Kleinmarkthalle. Da hat man das Gefühl man ist mitten in Russland.
Aeppler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.07, 13:07   #118
ottcgn1
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 22.04.2006
Ort: Köln
Beiträge: 465
ottcgn1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäreottcgn1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäreottcgn1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Ich bin in Frankfurt geboren und aufgewachsen und habe so ziemlich alle Frankfurter Museen besucht. Nur im Historischen Museum war ich nie, obwohl ich mich durchaus für Geschichte und Geschichten Rund um Frankfurt interessiere. Wenn ich heute daran zurück denke, lag es daran, dass mich dieser Betonbunker architektonisch stets so sehr abgestoßen hat, dass ich in dieses Gebäude schlicht nicht hereingehen wollte. So negativ kann Architektur wirken. Kurios, aber wahr.
ottcgn1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.08, 20:30   #119
RMA
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von RMA
 
Registriert seit: 07.02.2006
Ort: Frankfurt-Höchst
Alter: 35
Beiträge: 1.499
RMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle Zukunft
Die Pressekonferenz zur Bekanntgabe des Wettbewerbssiegers findet *entweder* am 29. *oder* am 30. Januar am Anschluss an die Sitzung des Preisgerichts um die Mittagszeit statt.

Quelle: http://www.frankfurt.de/sixcms/detai...nhalt]=3688811
__________________
Meine Bilder stehen, sofern nicht explizit anders angegeben, unter der Lizenz Creative Commons „Namensnennung-keine kommerzielle Nutzung 3.0 Unported“.
RMA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.08, 15:21   #120
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 7.579
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Lederer Ragnarsdóttir Oei (Stuttgart) haben den Wettbewerb gewonnen - mit einer Planung, die ein freistehendes Gebäude vorsieht. Konzipiert als Ausstellungshalle und unterirdisch mit dem Saalhof verbunden.

Nach einem Bericht der FR ist für die zweigiebelige Ausstellungshalle eine Buntsandstein-Fassade vorgesehen, in die Wandnischen werden Spolien des bis auf das Erdgeschoss zerstörten Salzhauses eingelassen (wobei es dann nur um die geschnitzten Holzrelieftafeln handeln kann, die vor den Bombenangriffen abgenommen und in ein Archiv gebracht wurden, wo sie größtenteils erhalten blieben).

Der Saalhof-Nordflügel wird "rekonstruiert", allerdings nicht dem historischen Vorbild entsprechend und nach Süden verschoben.

Hier die Pressemeldung der Stadt:
Zurückhaltend selbstbewusst

Siegerentwurf zum Neubau des Historischen Museums rekonstruiert den Saalhof

(pia) Der historische Teil des Historischen Museums wird wieder sichtbar – das ist das augenfälligste Merkmal des Siegerentwurfes des Büros Lederer, Ragnarsdóttir, Oei. Die Stuttgarter Architekten haben mit ihrem Vorschlag für den Neubau des Museums zwischen Alter Nikolaikirche, Saalhof und Haus Wertheim einen Entwurf vorgelegt, der die „städtebauliche Situation am Römerberg neu bestimmt“ und „ein Gebäude schafft, das Zuneigung auslöst“. Mit diesen Worten lobte der Vorsitzende des Preisgerichtes Prof. Carl Fingerhuth den Entwurf und sagte an Planungsdezernent Edwin Schwarz und Kulturdezernent Felix Semmelroth gewandt: „Ich möchte Sie beglückwünschen zu diesem Projekt“.

Mit 9 zu 1 Stimmen errang das Stuttgarter Büro, das die bauliche Situation schon aus den Voruntersuchungen kannte, den mit 38.000 Euro dotierten 1. Preis des Architektenwettbewerbs. Der Entwurf rekonstruiert den Saalhof am Mainufer und gibt diesem wohl ältesten Gebäude der Altstadt mit seinem Rententurm seine Eigenständigkeit zurück; sein „Nordflügel“ wird sichtbar an einen neuen Innenhof angrenzen, der den neuen Haupteingang des Museums aufnehmen wird. Der Neubau, der sich mit seinen zwei Giebeln parallel zu Saalhof und Alter Nikolaikirche erheben soll, wird damit zu einer reinen Ausstellungshalle. Einer Halle freilich, die unterirdisch mit dem Saalhof verbunden wird und zudem mit der Schirn Kunsthalle korrespondiert – was den Römerberg und das nördliche Museumsufer erheblich aufwerte, wie Kulturdezernent Felix Semmelroth sagte. Der neue Platz zwischen dem Neubau und den „reparierten“ und ergänzten Altbauten lasse zudem eine Sogwirkung zwischen den Gebäuden entstehen, die Besucher geradezu magisch anziehen werde.

„Der Haupteingang kann nicht im Neubau sein“, wurde sich die Architektin Jórunn Ragnarsdóttir nach langer „Knobelarbeit“ bewusst: „Die Bauten sollen städtebaulich nicht erdrücken, der Ort mit Zurückhaltung bereichert und aufgewertet werden“. Der Neubau muss sich einfügen und den Römerberg ernst nehmen – das war die Forderung des Wettbewerbs. „Der Entwurf hat uns überrascht“, gab Dr. Jan Gerchow, Leiter des Historischen Museums denn auch erfreut zu. Das Raumprogramm wurde von den Stuttgarter Architekten „zu einhundert Prozent“ abgebildet und bietet nun Platz für die 4.000 Gemälde und die über eine Million Ausstellungsstücke des Museums. Auf 2.700 Quadratmetern auf drei Ebenen können diese Schätze nun permanent gezeigt werden, 900 Quadratmeter kommen für Wechselausstellungen hinzu. Der Baubeginn für dieses „selbstbewusste Museumshaus mit seinen großen Öffnungen nach draußen“ – so Juryvorsitzender Prof. Fingerhuth – ist für 2012 geplant.

Modell aus südlicher Richtung:


Modell aus nördlicher Richtung:

Bilder: Presse- und Informationsamt der Stadt Frankfurt am Main

Die stolzen Eltern (Kulturdezernent Semmelroth, Museumsleiter Gerchow, Planungsdezernent Schwarz) mit dem Baby:

Bild: Ille / Presse- und Informationsamt der Stadt Frankfurt am Main

Ein spektakulärer Entwurf, das wird man sagen müssen. Die Diskussion ist eröffnet!
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:19 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum