Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Überregionale und internationale Themen > Deutschland, Österreich und Schweiz


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.08.06, 22:13   #46
Jai-C
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Jai-C
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: München
Beiträge: 3.418
Jai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebt
Ich finde die Idee mit dem "gesplitteten" Zug nicht schlecht - in der Regel werden doch ohnehin nur Doppelzüge eingesetzt. Einziges Problem dabei ist, dass die deutschen ICEs ja oft quer durch die Republik fahren und sich so die Fahrtzeiten mit den später eingetakteten Zügen überschneiden könnten.
Jai-C ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.06, 11:33   #47
Knotsch
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 23.02.2005
Ort: London
Beiträge: 255
Knotsch könnte bald berühmt werden
Mal wieder zurück zu Bauprojekten:

Ein kleines, aber wichtiges Ausbaustück der Strecke Nürnberg-Erfurt wurde begonnen, siehe die Pressemitteilung auf der Bahn Homepage: Der Abschnitt Nürnberg - Fürth wird viergleisig ausgebaut, bis 2010. Hier gibt's dann noch detailliertere Infos.
Knotsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.06, 15:47   #48
Havi83
Fast ein Mitglied

 
Benutzerbild von Havi83
 
Registriert seit: 09.08.2006
Ort: Aachen
Alter: 33
Beiträge: 18
Havi83 sitzt schon auf dem ersten Ast
Cool

Auch wurden jetzt die vorbereitenden Bauarbeiten am Bleßbergtunnel ( ca. 8km ) und Silberbergtunnel ( 7 km ) angefangen.... Damit sind jetzt auch jegliche Diskussionen bezüglich der Trassenführung vom Tisch !

Die Fertigstellung der beiden Tunnel lässt auch ungefähr den Termin der Fertigstellung des Neubauabschnitts erahnen, da die beiden Tunnel mit zusammen 15 km einen großen Batzen der noch fertigzustellenden Bauwerke darstellen. Zudem wird für das Projekt VDE 8.1, nach Abschluss der Strecke München- Nürnberg, seitens Bahn und Bund mehr Geld zur Verfügung gestellt. Auch ist das Land Thüringen bereit Teile der NBS vorzufinanzieren. Deshalb könnte zumindest die NBS schon um 2013 fertiggestellt sein.

Wann der Ausbau zwischen Lichtenfels und Nürnberg abgeschlossen ist lässt sich nur erahnen, sicher nicht im nächsten Jahrzent !

Jedoch bringt die NBS schon einen beträchtlichen Fahrzeitgewinn zwischen München und Berlin, so dass wir dem Winterfahrplan 2014 sicher gespannt entgegenblicken können !!!


Habe hier jetzt mal die Infos aus den verschiedensten Zeitungen zusammengefasst und spare mir deshalb noch die Quellen anzugeben... Sorry
Havi83 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.06, 20:00   #49
Novaearion
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 23.03.2005
Ort: Berlin
Alter: 31
Beiträge: 250
Novaearion sorgt für eine nette AtmosphäreNovaearion sorgt für eine nette AtmosphäreNovaearion sorgt für eine nette Atmosphäre
Wie sollen sich die Fahrtzeiten zwischen Berlin und München denn nach den jeweiligen Bauabschnitten denn entwickeln (und was wird im Endzustand angestrebt)?
Novaearion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.06, 21:45   #50
LugPaj
DAF-Team
 
Benutzerbild von LugPaj
 
Registriert seit: 28.08.2004
Ort: M
Beiträge: 4.380
LugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiell
Unter http://de.wikipedia.org/wiki/Schnell...E2%80%93Erfurt

steht, dass Muenchen-Berlin am Ende auf 3 h 45 gedrueckt werden soll.
__________________
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben.
LugPaj ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.06, 22:38   #51
Havi83
Fast ein Mitglied

 
Benutzerbild von Havi83
 
Registriert seit: 09.08.2006
Ort: Aachen
Alter: 33
Beiträge: 18
Havi83 sitzt schon auf dem ersten Ast
Ich denke mal das der Neubauabschnitt so 35 - 45 Minuten Fahrzeitersparniss bringt. Vielleicht ist dann auch schon ein Teil der ABS Nürnberg - Lichtenfels ( bis Führt wurde jetzt ja angefangen zu bauen) fertig, der vielleicht auch noch mal 5-10 Min bringt. Sollte dann Erfurt - Leipzig 2014 - 2015 auch mal fertig sein wird uns sicher noch mindestens eine halbe Std geschenkt.... Macht dann gute 90 Minuten fürs erste.

München - Berlin sollte dann wohl in weniger als 4h30 machbar sein.
Und nach vollendung aller Baumaßnahmen, wie LugPaj schon sagte in 3h45
Havi83 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.07, 12:46   #52
fehlplaner
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von fehlplaner
 
Registriert seit: 17.08.2006
Ort: Ludwigsburg
Alter: 30
Beiträge: 1.169
fehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfach
Nachteile des "splittens":

- Es wird mehr Personal benötigt (z.B. der 2. Lokführer)
- Die Kapazität der Strecken (vor allem der Altbaustrecken mit viel Güterverkehr und Regionalzügen drauf) reicht teilweise nicht aus, und diese wird auch weiter verringert.
- DB-Fernverkehr müsse mehr Trassennutzungsgebür an DB-Netz und Stationsnutzungsgebühren an DB-Station und Service zahlen.
- Und nennt mir mal einen Grund warum die DB Geld für etwas ausgeben soll was die Bundesländer ohne zu meckern und die Leistungen auszuschreiben zu überhöhten Preisen an DB-Regio zahlen (z.B. die IRE von S nach KA under von S nach Ulm).
fehlplaner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.07, 10:00   #53
Wagahai
DAF-Team
 
Benutzerbild von Wagahai
 
Registriert seit: 25.08.2004
Ort: Stuttgart
Beiträge: 10.323
Wagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes Ansehen
TGV: Paris-Stuttgart

10. Juni 2007: TGV Paris-Stuttgart (ICE Paris-Frankfurt)
- Mit TGV 3:40, bislang EC 6h
- Konkurrenz zu Billgfliegern
- Verdreifachung der Reisenden anvisiert auf 1,5 Mio. (S und F)
- Paris-Stuttgart Teil der "Magistrale für Europa Paris-Bratislava (1382km)"
- Hochgeschwindikeitsstrecke Paris-Beaudrecourt (400km) fertig, Verlängerung nach Straßburg in Planung, auf deutscher Seite Stuttgart-Ulm seit Jahren Hängepartie

http://www.sueddeutsche.de/,ra19m3/r...4/article.html
auch:
http://www.focus.de/reisen/urlaubsti...nid_45880.html
__________________
一犬影に吠ゆれば百犬声に吠ゆ。 (Ikken kage ni hoyureba hyakken koe ni hoyu)
Bellt der Hund einen Schatten an, bellen hundert Hunde mit.
Wagahai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.07, 21:09   #54
fehlplaner
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von fehlplaner
 
Registriert seit: 17.08.2006
Ort: Ludwigsburg
Alter: 30
Beiträge: 1.169
fehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfach
^
- Hochgeschwindikeitsstrecke Paris-Beaudrecourt (400km) fertig, Verlängerung nach Straßburg in Planung

Ich habe neulich in der Zeitung gelesen, dass die Lokalpolitiker entlang der SFS wegen der ihrer Ansicht zu hohen TGV-Fahrpreise eventuell ihre Finanzierungsanteile zurückziehen wollen.

Kommantar zu den Artikel aus der Süddeutschen:
Das der ICE in D nicht über die 300 kommt liegt nicht an den bösen Lokalpolitikern, sondern daran dass das Zugsicherungssystem der DB offenbar nur für 300 km/h zugelassen ist.
fehlplaner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.07, 22:36   #55
Max BGF
Stuttgart 19
 
Benutzerbild von Max BGF
 
Registriert seit: 07.10.2003
Ort: Staugart
Beiträge: 6.637
Max BGF hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Hochgeschwindikeitsstrecke Paris-Beaudrecourt (400km) fertig, Verlängerung nach Straßburg in Planung, auf deutscher Seite Stuttgart-Ulm seit Jahren Hängepartie

Um nicht polemisch zu sein: Auch in D werden Hochgeschwindigkeitsstrecken gebaut. Insgesamt aber gibt Deutschland seine Steuern lieber für Kriminelle als für Infrastruktur aus. Und die Franzosen scheinen in entscheidenden Punkten pragmatischer. Auch sind grüne Bedenkenträger dort eher Randgruppe als der Nabel der Meinungsbildung.
Max BGF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.07, 22:43   #56
LugPaj
DAF-Team
 
Benutzerbild von LugPaj
 
Registriert seit: 28.08.2004
Ort: M
Beiträge: 4.380
LugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiell
@fehlplaner es waere schoen, wenn 300 km moeglich waeren, aber zumindest nach
dieser Karte sieht das nicht sehr verbreitet aus.
__________________
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben.

Geändert von LugPaj (15.03.07 um 23:26 Uhr)
LugPaj ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.07, 22:47   #57
pflo777
[Mitglied]
 
Registriert seit: 10.06.2003
Ort: Köln
Beiträge: 1.051
pflo777 ist einfach richtig nettpflo777 ist einfach richtig nettpflo777 ist einfach richtig nettpflo777 ist einfach richtig nettpflo777 ist einfach richtig nett
Danke für die Karte LugPaj, sie zeigt einmal mehr, was für ein Problem der Hochgeschwindigkeitsverkehr in Deutschland wirklich hat:

Er ist so gut wie nicht existent!!

Es gibt 2 Strecken, die wirlich internationalem HGV Standart entsprechen, alles andere sind aufgemotzte IC Strecken, teilweise zwar für ein schweinegeld Gebaut, aber nichts destotrotz einfach zu langsam.

Was mich intereessiert wäre, ob man die Strecke von Würzburg nach Hannover mit Fester Fahrbahn und entsprechenden Maßnahmen auf 300-350 beschleunigen könnte...
pflo777 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.07, 20:41   #58
fehlplaner
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von fehlplaner
 
Registriert seit: 17.08.2006
Ort: Ludwigsburg
Alter: 30
Beiträge: 1.169
fehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfach
@ Max BGF:
Und die Franzosen scheinen in entscheidenden Punkten pragmatischer.

Stimmt, sie bauen die Strecken konsequent auf Paris aus. Was wo anders hin will hat Pech. In D geht das einfach nicht.

@ LugPaj:
es waere schoen, wenn 300 km moeglich waeren

Meines Wissens ist die Strecke Frankfurt - Köln für 330 km/h ausgelegt, allerdings das erwähnte Zugsicherungssystem nicht...

@ pflo777:
alles andere sind aufgemotzte IC Strecken, teilweise zwar für ein schweinegeld Gebaut, aber nichts destotrotz einfach zu langsam.

Also 250 km/h sind eigendlich schon recht annehmbar. Und diverse Neubaustrecken (z.B. Stuttgart - Ulm) sollen auch nur auf 250 km/h ausgebaut werden. Und außerdem macht es bei 100 km Entfernung gerade mal 4 Minuten aus ob man jetzt 250 oder 300 fährt. Von daher ist das Geld in Leistungsfähige Zubringerverkehre besser Investiert als in ein paar Minuten Fahrzeitverkürzung die im Bau und im Unterhalt Millionen mehr kostet. Denn das istwas viele Politiker auch immer Vergessen: Die Reisezeit von Haustür zu Haustür zählt und nicht die von Bahnhof zu Bahnhof. Da kann ein guter Zubringerverkehr wieder viel Zeit raushohlen.

Was mich intereessiert wäre, ob man die Strecke von Würzburg nach Hannover mit Fester Fahrbahn und entsprechenden Maßnahmen auf 300-350 beschleunigen könnte...

Vom Unterbau her sind schon heute 280 km/h möglich, genauso wie auf der SFS Stuttgart - Mannheim. Auch der ICE1 ist für 280 km/h ausgelegt. Doch leider sind die Tunnels auf den Strecken nur für 250 km/h ausgelegt. Angeblich ist mal bei einer Testfahrt in einen Tunnel eine Tür eingedrückt worden. Dieses kann ich aber nicht bestätigen.
fehlplaner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.07, 20:55   #59
pflo777
[Mitglied]
 
Registriert seit: 10.06.2003
Ort: Köln
Beiträge: 1.051
pflo777 ist einfach richtig nettpflo777 ist einfach richtig nettpflo777 ist einfach richtig nettpflo777 ist einfach richtig nettpflo777 ist einfach richtig nett
Es sind ja nicht die 4 Minuten unterschied zwischen 250 und 300.

Wenn man sich mal in Europa umschaut, stellt man fest, das inzwischen sehr oft 330 Standart sind, in Frankreich will man sogar auf 350 gehen.

Damit werden aus den 4 Minuten schnell mal 6 Minuten, vielleicht sogar noch mehr, wenn man an der Beschleunigung und am Abbremsverhalten arbeitet und die Stadteinfahrten besser koordiniert.

Und über mehrer Stationen summiert sich das dann auf eine halbe oder dreiviertel Stunde.
Das ist es eben, was HGV ausmacht.

Wobei ich Dir zustimme, das es vor allem eine hoche Durchschnittsgeschwindigkeit ist, auf die es ankommt.

Speziell auf der Strecke Würzburg Hannover würde es sich aufgrund der Länge der Strecke und der doch recht HGV-förderlichen Trassierung lohnen, auf europäischen Standart (330km/h) hochzurüsten.
In kombination mit der neuen Strecke München-Nürnberg könnte man dann vielleicht mit einem Express-ICE doch noch den innerdeutschen Flugverkehr angreifen.....
pflo777 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.07, 22:57   #60
fehlplaner
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von fehlplaner
 
Registriert seit: 17.08.2006
Ort: Ludwigsburg
Alter: 30
Beiträge: 1.169
fehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfachfehlplaner braucht man einfach
^
wenn man an der Beschleunigung und am Abbremsverhalten arbeitet

Sowas ist natürlich auch nicht unbegrenzt möglich, denn immerhin ist man im ICE nicht angeschnallt. Generell könnte man da pro Station höchstens ein paar Sekunden einspaaren.

die Stadteinfahrten besser koordiniert.

Wenn man keine SFS bis in den jeweiligen Hbf reinbauen will (denke da auch an die Städtebaulichen Folgen sowie die Kosten) bringt das auch nur ein paar Sekunden. In vielen Bahnhöfen gibt es auch jetzt schon für die ICE Gleise wo diese mit voller Beschleunigung bzw. Bremsvermögen reinfahren können.

auf europäischen Standart (330km/h) hochzurüsten.

Die Tunnel nachträglich auf 300 km/h zu erhöhen würde wohl bedeuten dass man diese im Querschnitt vergrößert. Und das geht unter laufenden Betrieb wohl nicht. Und das Aufrüsten auf 330 km/h würde warscheinlich auch nur ein paar Minuten bringen. Kosten und nutzen stünden in keinerlei Verhältniss.

In kombination mit der neuen Strecke München-Nürnberg könnte man dann vielleicht mit einem Express-ICE doch noch den innerdeutschen Flugverkehr angreifen.....

Tut man doch schon heute: Mit den AirRail-Service lässt die Lufthansa schon ihre Passagiere von Stuttgart und Köln mit den ICE nach Frankfurt fahren. Einen besseren Beweiß für den hohen Standart das HGV-Netzes in D gibt es wohl kaum noch.
fehlplaner ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:52 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum