Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Österreich und Schweiz > Wien


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.02.13, 11:51   #46
merlinammain
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 15.08.2010
Ort: RheinMain
Beiträge: 876
merlinammain hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Du scheinst Wien nicht zu kennen, Baumeista: Wien ist nicht vergleichbar mit München:
- Erstens werden - anders als in München - sehr viele Wohnungen (seit Jahren) in Wien neu errichtet. Das schwächt die Auswirkungen des Bevölkerungswachstums/Booms deutlich.
- Zweitens befinden sich - auch anders als in München - viele Wohnungen (auch im Stadtzentrum) in der Hand kommunaler o.ä. Wohnungsgesellschaften ... das dämpft die Mietpreissteigerung erheblich.
- Drittens ist die Mentalität in Wien eine andere. In Wien ist die Bevölkerung ggü diesem Wachstum mehrheitlich positiv eingestellt. Erkennbar wird dies an Großprojekten wie hier oder an den genehmigten Hochhäusern, die allesamt ziemlich reibungs- und geräuschlos realisiert werden ... in München sieht dies bekanntlich ja völlig anders aus
__________________
Alle Bilder sind von mir, es sei denn, es ist etwas anderes angegeben.
merlinammain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.13, 12:23   #47
Baumeista
 
Beiträge: n/a
Das würdest du auch anders sehen wenn dein Stadtteil dadurch gentrifiziert wird, du irgendwo am Stadtrand in einem Betonklotz leben musst und trotzdem kaum noch hinterherkommst mit der Miete..

München leidet enorm darunter eben nicht "typisch deutsch" zu sein sondern eine Ausnahmestadt. Die Wohnbauförderung wurde vom Bund vor ein paar Jahren eingestellt, bis dahin waren das Milliardensubventionen die alljährlich floßen, und dann darf man sich nicht wundern dass die Bautätigkeit erstmal erlahmt. Man ging davon aus dass die Bevölkerung im Bundesgebiet langfristig stagniert bzw. leicht schrumpft, also braucht man im Durchschnitt ja auch nicht mehr soviel neuen Wohnraum. Dass man damit weder den besonders rasch schrumpfenden Regionen noch den wachsenden Regionen, allen voran München, einen Gefallen tut wird nicht bedacht.

Deutsche lieben Durchschnitte und Prognosen bis auf Nachkommastellen wie wissenschaftliche Fakten zu behandeln und darauf alles aufzubauen, auch wenn sich im Rückblick besonders Demografieprognosen als ebenso zuverlässig wie ein Münzwurf herausgestellt haben (Pillenknick, Mauerfall, ...). Aus der Sorge irgendwann evtl. mal zuviele Wohnungen zu haben verknappt man in der Gegenwart tatsächlich gebrauchen Wohnraum, mit allen negativen Folgen für die Bevölkerung.

Und München leidet daran erfolgreich zu sein und dafür nach bundesdeutscher Logik bestraft zu werden, indem besonders viel Steuerkraft aus der Region abgesaugt wird ("Solidarität") und umgekehrt besonders wenig Bundes- und Landesgelder dorthin gelenkt werden. Dementsprechend sind z.B. U-Bahnen chronisch überlastet, so dass München inzwischen sogar gezwungenermaßen plant die U-Bahn evtl. ganz ohne Landes- und Bundeszuschüsse auszubauen, voll auf eigene Rechnung, einfach weil es so dringlich ist. Wäre München ein sog. "strukturschwaches Gebiet" gäbe es dafür unzählige Fördertöpfe und die Finanzierung wäre kein Problem.

Mit Sicherheit haben münchner Mentalitäten in dieser Frage etwas mit dem bundesdeutschen Kontext zu tun, aber "die Münchner" einfach nur als wachstumsfeindlich oder so abzustempeln halte ich nicht für fair.
  Mit Zitat antworten
Alt 17.02.13, 13:02   #48
Malyan
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 02.04.2011
Ort: Österreich
Alter: 35
Beiträge: 1.092
Malyan ist einfach richtig nettMalyan ist einfach richtig nettMalyan ist einfach richtig nettMalyan ist einfach richtig nettMalyan ist einfach richtig nett
Ich kann die Ausführungen von merlinammain weitgehend bestätigen, in Wien sind die Auswirkungen des Wachstums in der Tat erheblich sanfter als in München (Wo ich auch einmal ein Jahr gelebt habe). Es hat in den letzten Jahren eine merkliche Steigerung der Mietpreise gegeben, die ist aber dank der sehr regen Wohnbauaktivität und den vielen kommunalen und geförderten Wohnungen eher moderat und gar nicht mit München vergleichbar. Abgesehen von einigen traditionellen Top-Luxuslagen im 1., 13. und 19. Bezirk hat Wien eigentlich überall eine gesunde soziale Durchmischung, reine Reichen- und Armenviertel gibt es kaum, und sogar in gentrifizierten und umfassend sanierten Vierteln erreichen die Mieten kaum jemals Ausmaße, dass Arbeiter und kleine Angestellte dort nicht mehr leben könnten. Wohnen ist in Wien noch erstaunlich günstig, ich konnte vor einigen Jahren sogar als Student mit ein paar hundert Euro Monatseinkommen in einem prächtigen Jugendstilbau in der Nähe des Naschmarkts wohnen. Die Entwicklung in München ist dagegen einfach nur irre.
__________________
Alle von mir geposteten Bilder sind - sofern nicht anders angegeben - von mir selbst aufgenommen und gemeinfrei
Malyan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.13, 17:32   #49
Isek
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Isek
 
Registriert seit: 26.04.2003
Ort: München - Westend
Alter: 38
Beiträge: 3.155
Isek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiell
Ich sehe keinen Zusammenhang zwischen Einwohnerzahl und Immobilienpreise. Es gibt genügend Beispiele - einschließlich Wien - die es trotz massiven Wachstum schaffen, genügend Wohnraum bei angemessenen Preisen zur Verfügung zu stellen. München hingegen betreibt künstliche Verknappung. Im Übrigen hatte München 1972 bereits über 1.3 Millionen Einwohner. Danach fand über etwa 30 Jahre lang Wachstum ausschließlich in den Vororten statt. Der Ballungsraum hat in dieser Zeit den von Wien sogar überholt. Die Bevölkerungszahl der Stadt ging zwischenzeitlich auf 1.2 Millionen zurück. Erst seit 10 Jahren wächst die Stadt wieder, was aufgrund der chaotischen Stadtplanung in München zu dieser brutalen Preisspirale geführt hat. Zur Zeit wachsen München und Wien prozentual etwa gleich schnell. Nur sehe ich in München nicht mal den Ansatz einer Lösung, die Wohnproblematik in den Griff zu bekommen. Freie Flächen werden in München sogar heute noch vorstädtisch durchgrünt sehr locker bebaut (Arnulfpark, Kasernen). Selbst für Büroflächen sind Hochhäuser immer noch tabu!
__________________
München - Stadt ohne Stadtplanung oder die Stadt der vergebenen Möglichkeiten
Isek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.14, 19:35   #50
NANI90
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von NANI90
 
Registriert seit: 23.12.2010
Ort: München
Alter: 26
Beiträge: 634
NANI90 ist ein LichtblickNANI90 ist ein LichtblickNANI90 ist ein LichtblickNANI90 ist ein LichtblickNANI90 ist ein LichtblickNANI90 ist ein Lichtblick
Wiener Rauten
Hauptbahnhof eröffnet


Das BauNetz berichtet über die Eröffnung, des neuen Hauptbahnhofs in Wien.
Dazu eine tolle Bildergalerie.

http://www.baunetz.de/meldungen/Meld...t_4074787.html
NANI90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.16, 12:21   #51
NANI90
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von NANI90
 
Registriert seit: 23.12.2010
Ort: München
Alter: 26
Beiträge: 634
NANI90 ist ein LichtblickNANI90 ist ein LichtblickNANI90 ist ein LichtblickNANI90 ist ein LichtblickNANI90 ist ein LichtblickNANI90 ist ein Lichtblick
Bitte löschen .....
__________________
Alle Bilder sind von mir selbst gemacht!
NANI90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.16, 12:23   #52
NANI90
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von NANI90
 
Registriert seit: 23.12.2010
Ort: München
Alter: 26
Beiträge: 634
NANI90 ist ein LichtblickNANI90 ist ein LichtblickNANI90 ist ein LichtblickNANI90 ist ein LichtblickNANI90 ist ein LichtblickNANI90 ist ein Lichtblick
Update von letzter Woche 1.4.16

War ihn Wien und konnte ein paar Baustellen fotografiere, darunter auch den neuen Hauptbahnhof






__________________
Alle Bilder sind von mir selbst gemacht!
NANI90 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:04 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum