Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Köln/Bonn


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.12.08, 22:45   #91
Citysurfer
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2005
Ort: Köln
Beiträge: 1.045
Citysurfer sorgt für eine nette AtmosphäreCitysurfer sorgt für eine nette AtmosphäreCitysurfer sorgt für eine nette Atmosphäre
@Tilou Sehe ich ganz genau so wie du. Ich bin zwar auch kein Freund von Rekonstruktionen auf Teufel komm raus - aber die in Köln spürbare ablehnende Haltung ist schon extrem.

Dies gilt auch für die Erhaltung - oder nicht - von (denkmalwerten) Gebäuden. Das wird hier in Köln ganz eng definiert. Hier wird das singuläre Gebäude betrachtet und gefragt: Steht das Gebäude stellvertretend stilbildend für einen bestimmten Gebäudetyp einer Epoche, hat es besondere, herausragende geschichtliche Bedeutung? Spielte es eine besondere Rolle bei der wirtschaftlichen Entwicklung der Stadt oder hat es ansonsten irgendein Alleinstellungsmerkmal?

Ist dies (nach Meinung der Denkmalschützer) nicht der Fall, wird ein Gebäude als nicht unbedingt erhaltenswert eingestuft.

Dies trifft leider auf viele sog. "Altbauten" (Jahrhundertwende, Gründerzeit) zu. Auch wenn die Bausubstanz gut ist, Köln nicht gerade reich mit noch erhaltenen Gebäuden aus dieser Zeit gesegnet ist, viele dieser Gebäude aus Sicht der Bevölkerung und Architekturinteressierter schön und unbedingt erhaltenswert erscheinen - wird dem Gebäude kein Alleinstellungsmerkmal beigemessen - greift in Köln der Denkmalschutz nicht.

In Köln hat dies leider dazu geführt, dass viel erhaltenswerte Jahrhundertwende-Altbausubstanz zerstört wurde. Und das eben nicht nur während des 2. Weltkrieges - wie immer wieder gerne aufgeführt - sondern auch mangels Wertschätzung in den Jahrzehnten danach.

Der Gedanke ganze Häuser-Ensembles unter Schutz zu stellen ist hier nicht ausgeprägt. Unterstützt wird dies in der Argumentationswelt der Denkmalpfleger dadurch, dass eben kaum geschlossene Ensembles vorhanden sind. In meinen Augen würde es jedoch reichen, wenn ein Straßenzug durch entsprechendeb Gebäude geprägt ist - hier ein Ensemble zu sehen, was durch Lückenbebauung/Abriss-Neubebauung nicht weiter in Wirkung geschädigt, sondern gestützt werden müsste.

Ob das dann durch Reko geschieht - oder eine erkennbar moderne Bebauung - die sich dann in das Gesamtbild einfügt, ist wieder eine andere Frage.

In Köln klaffen Selbstverständnis der Denkmalpflege und Wunsch bzw. Anspruch der Bevölkerung an Denkmalpflege besonders weit auseinander.
Verstärkt wird dies m.M. nach noch durch den Hang der Denkmalpfege, Gebäuden der 50er/60er Jahre besondere Wetschätzung zukommen zu lassen, was bei bestimmten Objekten, in den Augen sehr vieler nicht nachvollzogen werden kann.
Citysurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.08, 20:52   #92
RMA
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von RMA
 
Registriert seit: 07.02.2006
Ort: Frankfurt-Höchst
Alter: 35
Beiträge: 1.499
RMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle ZukunftRMA hat eine wundervolle Zukunft
Also meines persönlichen Erachtens muss da gar nicht erst der Begriff der Reko bemüht werden, es geht hier schlicht um die Reparatur eines Kriegschadens, wir sprechen ja nur von einem Dach! Aber gut, bei so einer Einstellung wird Köln auch noch in 100 Jahren eine der hässlichsten Großstädte mit einigen der bedeutendsten Sakralbauten Deutschlands sein. Daran wird sich auch nichts ändern, wenn die Denkmalpflege noch so viele 50er und 60er Jahre Bauten unter Schutz stellt.
__________________
Meine Bilder stehen, sofern nicht explizit anders angegeben, unter der Lizenz Creative Commons „Namensnennung-keine kommerzielle Nutzung 3.0 Unported“.
RMA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.08, 22:57   #93
Tilou
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 28.05.2007
Ort: Köln/Bonn
Alter: 42
Beiträge: 417
Tilou sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreTilou sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreTilou sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Ja genau RMA2000. Die Horden von Touristen, Studenten und sonstigen Besuchern strömen nämlich nur aus zwei Gründen nach Köln: Wegen der Hässlichkeit und wegen der Kirchen...

Warum denn so pauschal? In den letzten 10 Jahren hat sich hier städtebaulich immens viel bewegt, Lücken wurden geschlossen, Nachkriegsprovisorien beseitigt, viele weitere Verbesserungsmöglichkeiten sind erkannt und in Planung. Von daher ist mir bei der Vorstellung von Köln in 100 Jahren alles andere als bange.

Aber nochmal zum Thema: Mit dem Dach in seiner Originalform wiederaufgebaut (mit Turmlandschaft) würde das Dom-Hotel eine ziemlich herausragende Stellung in der Dom-Umgebung erhalten. Auch ich wage ohne Visualisierung nicht zu behaupten, wie sehr dadurch der Gesamteindruck des umgebenden Ensembles beeinflusst würde. Und warum dem Bauwerk nicht unbedingt ein derart überhöhter Status zugebilligt wird, hat Citysurfer ja schon eingehend erklärt. Ich selbst muss nicht unbedingt die Komplett-Reko haben, finde aber, dass selbst ein normales Mansard-Dach dem Hotel wieder einen viel harmonischeren Gesamteindruck verschaffen würde.
Tilou ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.09, 22:27   #94
vantast
Mitglied

 
Registriert seit: 15.01.2009
Ort: Köln
Beiträge: 118
vantast befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Umzug DOM-Hotel in einen Neubau am Roncalli-Platz?!

Habe einen interessanten Artikel in der FAZ gelesen und war sehr überrascht zu erfahren, dass im Jahr 2011 die Gebäude des WDRs an der Straße "Am Hof" (Roncalliplatz) einem Neubau weichen sollen in dem dann das DOM-Hotel einziehen soll. Das DOM-Hotel soll wieder eine Kuppel erhalten und anderweitig genutzt werden.

Weiß jemand etwas?

http://www.faz.net/s/RubEBED639C476B...~Scontent.html
vantast ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.09, 23:13   #95
Citysurfer
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2005
Ort: Köln
Beiträge: 1.045
Citysurfer sorgt für eine nette AtmosphäreCitysurfer sorgt für eine nette AtmosphäreCitysurfer sorgt für eine nette Atmosphäre
Ich hatte den Artikel auch gelesen und war sehr überrascht. Vor allem frage ich mich, was "... an der Ecke Am Hof/Unter Goldschmied, steht eines der größten innerstädtischen Bauvorhaben der letzten Jahre an: Das Areal soll 2011 abgerissen werden..." konkret bedeuten soll. Das klingt nicht danach an, als ob hier nur 2 Häuser abgerissen werden.
Mich würde sehr interessieren, wie groß das Projekt werden soll, bzw. welchen Bereich es genau umfasst. Evtl. der ganze Block bis hin zum Spanischen Bau?

Seltsamerweise war hiervon noch nichts in der lokalen Presse zu lesen. Das Einzige, an das ich mich erinnern kann, ist, dass wenn der WDR die "Am Hof" genutzten Gebäude aufgibt (was er wohl schon getan hat, bzw. in Kürze tut) diese zur Disposition stehen und eine Neubebauung ansteht.
Citysurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.09, 00:55   #96
Salzufler
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Salzufler
 
Registriert seit: 03.09.2008
Ort: München
Beiträge: 447
Salzufler wird schon bald berühmt werdenSalzufler wird schon bald berühmt werden
Vor Jahren wollte an dieser Stelle Galleries Lafayette ein Kaufhaus bauen. Zu diesem Projekt gab es einige Bilder im Internet, habe sie aber leider noch nicht gefunden.
Salzufler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.09, 19:45   #97
vantast
Mitglied

 
Registriert seit: 15.01.2009
Ort: Köln
Beiträge: 118
vantast befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ich finde die Bauten "Am Hof" eigentlich gar nicht so übel. Repräsentativer 50er Jahre-Bau Aber wenn man um die Ecke geht, steht man vor einem ziemlich hässlichen Gebäude mit Garage/Tankstelle im Erdgeschoss. Darum wärs nicht schlimm.
vantast ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.09, 19:56   #98
ottcgn1
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 22.04.2006
Ort: Köln
Beiträge: 464
ottcgn1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäreottcgn1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäreottcgn1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Völig neu für mich ist, dass das (Le Meridien) Dom Hotel aus seinem historischen Gebäude in den Neubau an der Roncalliplatz-Südseite ziehen will/wird/könnte.

Durchaus denkbar. Und da das Hotel gediegen und repräsentativ sein will/muss, müsste auch die Architektur an dieser prominenten Stelle ansprechend sein.

Ich würde mich freuen, wenn das alte Dom Hotel-Gebäude sein Dach wieder bekäme. Über die künftige Nutzung kann ich aber nur rätseln.

Bei der Gelegenheit könnte man auch an die Neuordnung des gesamten Areals zwischen Roncalliplatz und Kurt-Hackenberg-Platz denken. Vielleicht könnte man das RGM quasi nach Süden verschieben und damit den Abstand zum Dom verbessern. Gleichzeitig erhielte der Roncalliplatz mit einem passenden Neubau gegenüber dem dann ehem. Dom Hotel und Abriss des Backsteinbaus an der Südost-Ecke die Chance, wirklich die "Gute Stube" Kölns zu werden.
ottcgn1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.09, 12:09   #99
Kölner84
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 17.10.2008
Ort: Köln
Alter: 33
Beiträge: 68
Kölner84 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Domumgebung

Laut dem Express soll schneller als erwartet Geld für die Aufwertung des Domumfeldes fliesen.

Neu für mich auch der Vorschlag bzgl. Gastronomie.

http://www.express.de/nachrichten/re...811306131.html
Kölner84 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.09, 12:26   #100
Cologne68
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Cologne68
 
Registriert seit: 10.04.2003
Ort: Köln
Beiträge: 1.065
Cologne68 ist ein hoch geschätzer MenschCologne68 ist ein hoch geschätzer MenschCologne68 ist ein hoch geschätzer MenschCologne68 ist ein hoch geschätzer Mensch
Ansonsten kann man nur hoffen, dass die Sache schnell angegangen wird. Es hat sich zwar schon einiges getan, aber die Vorschläge hören sich gut an und würden einen deutliche Verbesserung des Domumfeldes darstellen.
__________________
www.city-skylines.de
Cologne68 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.09, 11:29   #101
Lunke
Mitglied

 
Registriert seit: 20.01.2005
Ort: Köln
Beiträge: 212
Lunke sitzt schon auf dem ersten Ast
Besonders gefreut hat mich auch die Ankündigung einer neuen Pflasterung. Was mir jedoch fehlt, sind konkrete Maßnahmen auf der Westseite:

• die Betonpilze müssten weg
• der Zugang über die Trankgasse mittels einer weiteren Treppe nach dem Abriss wäre toll
• die grauenvolle Parkhauseinfahrt sollte verlegt werden - das könnte man doch alles über die Einfahrt „Am Domhof“ abwickeln?!
• und das Nonplusultra wäre natürlich eine Absenkung auf das gleiche Niveau wie auf dem Roncalliplatz. So würde der Zugang zum Hauptportal wieder über eine Treppe erfolgen, es geht für meine Begriffe im Endeffekt nur um ca. 1,50 – 1,80 m. Da der Platz sowieso eine Neigung in Richtung Burgmauer hat, dürfte die Tiefgarage auch nicht beeinträchtigt werden.

Und wurde mal jemals über eine neue Fassade des RGM nachgedacht? Schmuckvoller, leichte Andeutungen auf die inhaltliche Ausrichtung (ohne plakativ oder historisierend zu wirken, geht in Berlin auf er Museumsinsel ja auch), weniger dunkel im offenen Erdgeschoß, und auch eine bessere Präsentation der alten Römerstraße. Das ist ähnlich gravierend und dringend wie am Baptisterium.
Lunke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.09, 19:45   #102
Salzufler
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Salzufler
 
Registriert seit: 03.09.2008
Ort: München
Beiträge: 447
Salzufler wird schon bald berühmt werdenSalzufler wird schon bald berühmt werden
Laut Mitteilingen am Bauzaun wird der neue Domaufgang am 04.04.2009 eröffnet.
Salzufler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.09, 09:19   #103
RebellHAI
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 11.08.2008
Ort: Much
Alter: 28
Beiträge: 523
RebellHAI befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
http://ksta.de/html/artikel/1238966850045.shtml

Es werde Licht...

Der hintere Teil des Doms, genauer unten an der Strasse soll Heller und damit Schöner und Einladender werden. Dafür sollen u.A. ein Teil der Domplatte abgetragen werden, was mehr Licht in die "Kellerregion" lassen würde.

Finanziert werden soll das 21 Mil. Projekt zu 14 Mil. vom Bund der 150 Millionen euro für Welterbestätten zur Verfügung stellt.

---

Es währe eine echte Bereicherung für den bereich finde ich, deshalb hoffe ich das der Bund dem zustimmt und eine entsprechende Förderung tätigt.
RebellHAI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.09, 21:00   #104
Citysurfer
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2005
Ort: Köln
Beiträge: 1.045
Citysurfer sorgt für eine nette AtmosphäreCitysurfer sorgt für eine nette AtmosphäreCitysurfer sorgt für eine nette Atmosphäre
In meinen Augen ein klarer und sachlicher Entwurf, der der östlichen Domumgebung gut täte. Verbesserte Wegeführung von Museum Ludwig zu Dom und Hbf., Wegfall der schlecht einsehbaren Schmuddelecken sowie mehr Licht auf der unteren Straßenebene.

Eine klare Verbesserung im Vergleich zur jetzigen Situation. Hoffentlich besteht eine Chance auf (zügige) Verwirklichung.

P.S. Man beachte die m.E. selten dämlichen Kommentare im KStA

Ein weiterer Artikel zur Umgestaltung der östlichen Domumgebung in der Kölnischen Rundschau:

http://www.rundschau-online.de/html/...75222832.shtml
Citysurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.09, 23:57   #105
Le-Wel
[Mitglied]
 
Registriert seit: 01.04.2009
Ort: Duisburg
Alter: 48
Beiträge: 130
Le-Wel könnte bald berühmt werden
Eine Straße soll Tageslicht bekommen, dafür aber auch stärker einsehbar werden und die Domumgebung mehr zerschneiden. Warum soll es dämlich sein, wenn die Kommentare vor Straßenlärm warnen und das Fehlen der Bäume kritisieren? Auch ich könnte mir eher Bäume als eine Straße als passend zur gotischen Kathedrale vorstellen und der Fußgängerfläche den Vorzug vor der natürlichen Beleuchtung einer Straße geben.

Die Schaufenster neben der Straße - wer würde schon lieber unten neben Autos statt oben in Ruhe gehen?
Le-Wel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:37 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum