Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.04.11, 17:31   #16
Maghaal
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 14.04.2011
Ort: MB
Beiträge: 9
Maghaal befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zeitgenössische Grünanlage statt Architektur-Disneyland

Zitat:
Zitat von Kleist Beitrag anzeigen
Man soll das Ganze auch nicht ideologisch überfrachten. Hier passiert nichts weiter,als ein Stück Architekturhistorie wieder ans Licht zu bringen.
Solange es um die Wiederherstellung von Gründerzeit, Jugendstil oder klassizistischen Fassaden geht, finden Erklärungen wie die zitierte kein Gehör. Die Erklärung der Wiederaufbauprojekte durch Traumatisierung stammt von Oswalt selbst. Er sollte es besser wissen.

Nach einer Bautradition seit der wilhelminischen Ära werden Artefakte der vorhergehenden Generation getilgt, um ein neues Geschichtsbild zu erzeugen. Der Wiederaufbau der Dessauer Meisterhäuser passt nicht ins Moderne Prinzip. Stattdessen sollten die anderen Bauhaus-Gebäude mit modernen Wärmedämmungen und mit kostensparenden Wellblechplatten versehen werden.

Wieso sollte in Dessau die Ausbildung eines besseren Standortimage der Region zulässig sein, wenn sie bei dem Wiederaufbau des alten Berliner Stadtkerns unzulässig ist? Statt der architektonisch vergangenen Meisterhäuser ist in Dessau eine Grünanlage mit zeitgenössischer Landschaftsarchitektur geboten. Für diese soll ein Wettbewerb ausgeschrieben werden.
Maghaal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.11, 22:19   #17
wmeinhart
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von wmeinhart
 
Registriert seit: 16.01.2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 501
wmeinhart ist ein hoch geschätzer Menschwmeinhart ist ein hoch geschätzer Menschwmeinhart ist ein hoch geschätzer Menschwmeinhart ist ein hoch geschätzer Mensch
Natürlich sollte auch das Gropiushaus rekonstruiert werden!

es zeigt gerade zwei Fensterlinien. Die anderen Meisterhäuser sind ja schon instand gesetzt worden. Das Gropiushaus ist ja leider zu Gunsten eines Einfamilienhauses in bester Tradion der Fünfziger niedergemacht worden.

Dessau sollte ein wenig Stolz sein auf die Zeit des Bauhauses. Bei meinem Besuch vor zwei Jahren, das das "Bauhausjahr" war, hat sich Dessau wahrlich nicht mit Ruhm bekleckert: Baustellen rund ums Bauhaus und null Hinweise auf die verbliebenen Bauten in der Straßenbeschilderung.
__________________
W.Meinhart, Hamburg
wmeinhart ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.11, 10:07   #18
Maghaal
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 14.04.2011
Ort: MB
Beiträge: 9
Maghaal befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zeitgemässer Neubau statt Gropius-Disneyland

Zitat:
Zitat von wmeinhart Beitrag anzeigen
Natürlich sollte auch das Gropiushaus rekonstruiert werden! Das Gropiushaus ist ja leider zu Gunsten eines Einfamilienhauses in bester Tradion der Fünfziger niedergemacht worden.
Dieser Bau der 1950-er ist ein Teil der Architekturgeschichte der DDR. Ihn durch Gropius-Disneyland zu ersetzen, wäre ein Versuch, das DDR-Erbe zu tilgen und die Architekturgeschichte des Landes verklärend-verniedlicht zu fälschen. Dafür gibt es keinen Bedarf.

Die Betrachtung als Baudenkmal widerspricht dem auf Wandel ausgerichteten Geist der Moderne. Ich finde es falsch, wenn die Gebäude in diesem Stil zu Denkmälern erklärt werden und richtig, wenn der Fehler wie im Fall des Frankfurter Zürich-Hauses korrigiert wird. Oskar Schlemmer zahlte in der 1920-er Jahren die Hälfte des üppigen Gehalts für die Heizung seines Hauses, das außerdem unpraktisch verwinkelt entworfen wurde. Die geringe Praxistauglichkeit der Baumeisterhäuser wurde Anfang der 1930-er Jahre vom als Sachverständiger tätigen Professor Dr. Schultze-Naumburg festgestellt, worauf sie den Anforderungen des modernen Lebens angepasst wurden. Man braucht nicht hinzuzufügen, dass diese Häuser den modernen Passivhausstandards erst recht nicht entsprechen, was einen erneuten Umbau der existierenden Häuser erforderlich macht. Funktional sind sie ebensowenig, was zusätzlich für den Umbau oder Abriss und Neubau zeitgemässer Häuser spricht.

Es handelt sich keinesfalls um echte Bauhaus-Gebäude, diese wurden im Krieg weitgehend zerstört und 1945, ab 1965, 1976 wie auch 1996 bis 2006 als unechte Kulisse erneut errichtet. Das Gebäude am Mittelring 38 ist eine 1992 errichtete Attrappe. Normalerweise reicht die Unechtheit der Bausubstanz zum Aberkennen der Denkmalprivilegien. Jetzt wird vorgeschlagen, den verniedlichenden Disneyland-Kulissen für ausgesuchte Touristen weitere hinzuzufügen. Geboten ist das Wegwerfen ideologischer Altlasten und der Ersatz längst überholter Bauten durch moderne, zeitgemässe und funktionale Gebäude.
Maghaal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.11, 10:52   #19
Maghaal
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 14.04.2011
Ort: MB
Beiträge: 9
Maghaal befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Kein Disneyland

Als im Jahr 2007 das Thema der Meisterhäuser-Kulissen aufgenommen wurde, lehnte der damalige Direktor der Stiftung Bauhaus Dessau Omar Akbar die "originalähnliche" Rekonstruktion der Meisterhäuser ab und sagte

Zitat:
ich lebe in Europa und nicht in einem Disneyland!
Ich verstehe nicht, wieso gerade derjenige Bauhaus-Disneyland weiterbauen will, der vorwiegend durch Wetteifern in etlichen Medien gegen Wiederaufbaupläne an anderen Stellen bekannt ist.

Aus dem gleichen Artikel erfahre ich, dass das ebenfalls im Stil der Moderne gebaute Olympische Dorf in München abgerissen und "ähnlich, aber nicht gleich" neu gebaut werden soll. Dieses Vorgehen soll bei allen Moderne-Gebäuden angewandt werden, natürlich auch in Dessau. Architekturwettbewerbe können moderne, zeitgemässe Entwürfe liefern.
Maghaal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.11, 19:42   #20
Kleist
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 22.09.2010
Ort: Berlin
Alter: 48
Beiträge: 1.526
Kleist hat eine wundervolle ZukunftKleist hat eine wundervolle ZukunftKleist hat eine wundervolle ZukunftKleist hat eine wundervolle ZukunftKleist hat eine wundervolle ZukunftKleist hat eine wundervolle ZukunftKleist hat eine wundervolle ZukunftKleist hat eine wundervolle ZukunftKleist hat eine wundervolle ZukunftKleist hat eine wundervolle ZukunftKleist hat eine wundervolle Zukunft
Das 50er Jahre Haus ist Massenware und kann somit wieder überformt werden.Das Gropius Haus hingegen steht für die erste Phase einer völlig neuen Architektursprache.

Ja,wieder Aufbauen
Kleist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.11, 02:17   #21
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.041
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Buchtipp! "Bauhausstadt Dessau"

Über die „Bauhausstadt Dessau“ ist unlängst ein sehr interessantes Buch erschienen.
In ihrer Studie „Bauhausstadt Dessau:. Identitätssuche auf den Spuren der Moderne“ untersucht Regina Bittner die Stadt Dessau und deren Identitätssuche nach innen wie außen. Die Autorin, Leiterin des internationalen Bauhaus Kollegs der Stiftung Bauhaus Dessau, stellt dabei das Bauhaus in den Mittelpunkt. Das Bauhaus Dessau wird im Laufe des Buches in einem breiten Bedeutungsspektrum entfaltet, das von der konkreten baulichen und architektonischen Präsenz bis hin zu seiner Einordnung als Weltkulturerbe reicht.

Inhaltsverzeichnis:
1. Theoretischer Rahmen: Städtisches Wissen und urbane Bildproduktion S.18
2. Schwierige Ortsbezüge: Sich Einrichten in Ostdeutschland S.34
3. Contested Heritage Bauhaus: Zwischen Welterbe, nationalem Leuchtturm und kulturellem Ort S.57
4. Städtischer Wandel als Programm: Stadtumbau, Geschichtspolitik und Imageproduktion S.103
5. »Hier weht schon der Geist des Fortschritts«: Figuren und Topoi der Stadterzählungen S.175
6. Dessaus Erben: Wir machen Bauhausstadt S.200
Fazit »Wo Bauhaus drauf steht, muss auch Bauhaus drin sein!« Bauhausstadt: open city oder defensive space? S.244

Ein ausführliche Rezension findet sich unter: Regina Bittner: Bauhausstadt Dessau: Identitätssuche auf den Spuren der Moderne. Frankfurt am Main 2010. - H-Soz-u-Kult / Rezensionen / Bücher
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.11, 13:26   #22
Gurke
Mitglied

 
Benutzerbild von Gurke
 
Registriert seit: 15.07.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 117
Gurke könnte bald berühmt werden
Diese Woche war in der FAZ zu lesen, dass der geplante Museums-Neubau für das Dessauer Bauhaus gescheitert sein soll.

Über etwaige Insider-Infos wäre ich sehr dankbar - Google hat mir hier leider nicht weitergeholfen.

Ich würde mich sehr gerne persönlich für dieses Projekt, aber auch für den Wiederaufbau des Gropius-Hauses einsetzen, kenne mich aber mit Bürgerinitiativen etc. überhaupt nicht aus. Weiß jemand, ob es in Dessau oder vielleicht sogar überregional Impulse gibt, denen man sich anschließen kann?
Gurke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.11, 21:40   #23
archLE
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 25.10.2009
Ort: Leipzig
Beiträge: 18
archLE befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
@gurke und alle die es interessiert....

Ja, vorerst wird es keinen Neubau für ein Besucherzentrum am Bauhaus Dessau geben, da von den veranschlagten 14Mio. knapp die Hälfte fehlt und weder Bund noch Land das Geld auftreiben können oder wollen. Alternativen werden geprüft. Unter anderem findet man hier und hier mehr darüber. Was den Wiederaufbau der beiden Meisterhäuser angeht. Da findet man unter dessau.de einen Link zur Webcam, die das Baugeschehen täglich dokumentiert.

Insgesamt ist es zur Zeit etwas unübersichtlich was das Thema angeht und wie es überhaupt weitergehen soll und was die Stadt und die Stiftung Bauhaus wirklich wollen bzw. wie sie zusammenfinden. Auch auf der Internetseite der Stiftung Bauhaus Dessau sollte man fündig werden. Über Bürgerinitiativen etc. bin ich nicht auf den neuesten Stand... Fest steht, dass Weimar sein Bauhausmuseum bekommt. Der Wettbewerb läuft gerade. Was in Dessau bis zum Jubiläum 2019 passiert ist völlig offen. Man kann sich nur überraschen lassen...
archLE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.11, 18:42   #24
Gurke
Mitglied

 
Benutzerbild von Gurke
 
Registriert seit: 15.07.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 117
Gurke könnte bald berühmt werden
Danke für die Infos!! Mir war gar nicht bewusst, dass der Wiederaufbau der Meisterhäuser bereits begonnen hat.

Sehr schade ist natürlich die Entwicklung der Dessauer Museumsplanungen: Es wäre jammerschade, wenn die reiche Bauhaus-Sammlung am Ende an Weimar verschenkt wird.... Ich würde mir wünschen, dass sich Dessau viel aggressiver als Bauhaus-Stadt vermarktet. Und dazu gehört nunmal ein repräsentatives Besucherzentrum sowie ein Museum. Mögliche Touristenströme ergeben sich ja alleine aus der relativen Nähe zu Berlin, Leipzig etc. Ich verstehe wirklich nicht, warum das Land und/oder die Stadt den Ruf des Bauhauses nicht annähernd für sich zu nutzen wissen. Dieses Geschenk nimmt Weimar natürlich dankend an und kann sich dadurch vorerst als "die" Bauhaus-Stadt auf Kosten von Dessau profilieren. Traurig....
Gurke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.12, 08:20   #25
lechaza
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von lechaza
 
Registriert seit: 19.07.2012
Ort: Stuttgart - Leipzig
Beiträge: 225
lechaza ist einfach richtig nettlechaza ist einfach richtig nettlechaza ist einfach richtig nettlechaza ist einfach richtig nettlechaza ist einfach richtig nett
Gropiushaus Webcam

Auf folgenden Link findet man ein aktuelles Bild der Baustelle:

http://www.dessau.de/Deutsch/Dessau-...eisterhaeuser/


Heute morgen um 8:


Bild: Stadtverwaltung Dessau-Roßlau
__________________
Wenn nichts anderes dasteht sind alle Bilder von mir.
lechaza ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.12, 11:59   #26
TomBuilder
Fast ein Mitglied

 
Benutzerbild von TomBuilder
 
Registriert seit: 08.11.2012
Ort: Hoyerswerda
Beiträge: 8
TomBuilder befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ich denke, der Bauhausstil ist mehr als bloß "praktische Architektur" - ich finde, er zeigt eine Entwicklung des frühen 20. Jh. sehr deutlich - die Hinwendung zur Zweckmäßigkeit und zum Alltag vor dem Hintergrund der Modernen Kunst. Dieser Stil hat heute noch Einfluss auf Architekten. Man muss sich immer auch in die Zeit versetzen aus der er stammt. Nach schnörkeligem Jugendstil und Viktorianischer Baukunst brauchte man auch Veränderung. Die Architektur ist eben auch ein Markt, wie eben andere Märkte muss sie sich anpassen. Der Automarkt musste sich auch anpassen: Ein Online-Autohaus ist wie eine virtuelle Architektur - zweckmäßig und zeitgemäß. Hab es auch schon ausprobiert und es war ein guter Griff.
__________________
Die Architektur ist die erstarrte Musik.

- Friedrich Wilhelm Joseph von Schelling -

Geändert von TomBuilder (16.11.12 um 15:21 Uhr)
TomBuilder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.12, 12:20   #27
Ben
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Ben
 
Registriert seit: 26.10.2003
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 3.904
Ben ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbar
Ist "zweckmäßig" nicht dasselbe wie "praktisch"?
__________________
Für alle von mir gezeigten Bilder gilt-soweit nicht anders angegeben-"©Ben".
Ben ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.12, 13:21   #28
TomBuilder
Fast ein Mitglied

 
Benutzerbild von TomBuilder
 
Registriert seit: 08.11.2012
Ort: Hoyerswerda
Beiträge: 8
TomBuilder befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zitat:
Zitat von Ben Beitrag anzeigen
Ist "zweckmäßig" nicht dasselbe wie "praktisch"?
Hätte mich anders ausdrücken müssen: natürlich ist die Architektur "praktisch" bzw. "zweckmäßig". Keine Frage.
Aber sie ist auch Ausdruck einer gesellschaftlichen Entwicklung damals. Wer heute Bauhaus baut, kann sich an dem berühmten "Form follows function" orientieren, aber wird nicht unbedingt (es sei denn gewollt) mit dem gleichen Bauhausstil wie damals enden. Bauhaus ist immer eine Weiterentwicklung gewesen, das macht den Stil so wandelbar.
__________________
Die Architektur ist die erstarrte Musik.

- Friedrich Wilhelm Joseph von Schelling -
TomBuilder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.14, 00:55   #29
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.041
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Meisterhäuser eröffnet

Letzte Woche wurden nach vier jähriger Bauzeit die beiden neu entstandenen Meisterhäuser Gropius und Moholy-Nagy feierlich eröffnet.

Zwei Meldungen mit zahlreichen Bildern und ein Artikel:
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.15, 21:07   #30
Central
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 16.11.2014
Ort: Leipzig
Alter: 30
Beiträge: 21
Central befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Bauhaus Museum Dessau

Aktuell gibt es ja in und um Dessau, insbesondere unter Ansässigen, eine große Diskussion über die Bebauung des Stadtparks Dessau mit dem Bauhaus Museum.

Befürworter argumentieren häufig damit, dass hierdurch Touristenströme in die Stadt geleitet werden und das Gastronomie und Einzelhandel zugute kommt. Gegner argumentieren damit, dass es wie ein Fremdkörper wirkt und auch die letzte größere gepflegte Grünfläche damit verschwindet.

Offizielle Seite:
http://bauhausmuseum-dessau.de/de/home.html


Es gibt vermeintlich über 800 Entwürfe dafür. Die Zahl klingt zunächst unglaubwürdig, aber es handelt sich wohl doch um Projekt, welches in jeder Referenzliste gut aussieht.

Anbei mal ein paar Entwürfe für das Museum:


cargocollective.com/perversi-brooks/Bauhaus-Museum-Dessau


http://divisare.com/projects/291699-...images/5169424


http://www.arkiz.com.br/#/bauhaus-museum-dessau-pt/


http://www.clairegondon.com/Bauhaus_Dessau.php


Ich persönlich bin noch unentschieden bzgl. diesem Projekt. Das was die Befürworter als Hauptargument (positiver Einfluss auf die Wirtschaft) haben darf für die Masse an Geschäften eher an angezweifelt werden.

Zumal wahrscheinlich jeder Entwurf am Ende wie ein Fremdkörper wirken wird, welcher dort nicht hingehört.

Dennoch gefällt mir der letzte Entwurf bisher am besten, obwohl er natürlich sehr "anders" ist als die anderen und das Umfeld der Bestandsbauten.

Geändert von Central (04.08.15 um 21:38 Uhr)
Central ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:14 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum