Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.03.17, 19:07   #91
Stahli
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von Stahli
 
Registriert seit: 04.09.2010
Ort: Magdeburg
Alter: 29
Beiträge: 42
Stahli hat die ersten Äste schon erklommen...
Lt. dem Artikel in der Volksstimme ist leider wohl nicht mehr als die Fassade zu retten. Dennoch besser als nichts!

Ein Stück weiter nördlich in der Otto-von-Guericke Straße (ggü. dem Kulturhistorischen Museum) entsteht demnächst ein Hotel. Über die Gestaltung lässt sich sicher streiten, aber immerhin Verschwindet eine weitere Brachstelle. Kräne und Bagger sind schon Vorort, sodass der Hochbau wohl nicht mehr lange auf sich warten lässt. (Hier der Link zum Artikel in der Volksstimme: KLICK)

Gut geht es auch beim Dommuseum voran. An der Fassade wurde auch eine "Adlerstatue" wieder angebracht. Zwar wirkt das Gebäude dennoch recht Schmucklos, aber auf das Endergebnis darf man dennoch gespannt sein.
Stahli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.17, 20:13   #92
Saxonia
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Saxonia
 
Registriert seit: 26.08.2011
Ort: Werdau/Erfurt
Beiträge: 2.812
Saxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz sein
Ein ziemlich beachtenswerter Vorgang, das mit der Adlerfigur. http://www.volksstimme.de/lokal/magd...chsbank-adlers

Ich dachte erst, das Gebäude samt Figur sei aus der NS-Zeit. Dann wäre die Wiederanbringung ein wohl einmaliger Vorgang auf dem Gebiet der früheren SBZ/DDR. Das Gebäude stammt wie ich gelesen habe aber schon aus den 20er Jahren. Derartige Adlerdarstellungen sind ja nach 1945 ziemlich rigoros entfernt worden. NS-Darstellungen sowieso und meistens auch solche aus der Kaiserzeit und die selteneren Beispiele aus Weimarer Zeit.
__________________
Für den Erhalt der Zittauer Mandaukaserne
Kontoinhaber: Freunde der Mandaukaserne e.V.
IBAN: DE17 1207 0024 0568 8833 60 BIC:DEUTDXXX Deutsche Bank PGK
Saxonia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.17, 20:20   #93
Altbaufan_
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 05.04.2013
Ort: Leipzig
Beiträge: 1.219
Altbaufan_ ist ein geschätzer MenschAltbaufan_ ist ein geschätzer MenschAltbaufan_ ist ein geschätzer MenschAltbaufan_ ist ein geschätzer Mensch
^
O-v-G-Straße 59
Lt. Website des Investors verfügen die Wohnungen teilweise über Stuck, es wird wohl auch innen manches rekonstruiert. Insgesamt bleibt es aber aufgrund des schlechten Zustands ein weitgehender Neubau hinter alter Fassade.

Übrigens war lange unklar, ob die O-v-G 59 abgerissen werden muss, schließlich ist nur wenige 100 m entfernt genau dieser Fall eingetreten:
Sternstraße 2
Historie
https://de.wikipedia.org/wiki/Haus_Fritze
Mitteilung damals der Grünen


weitere Meldungen quer durch die Stadt

Sanierung Rayonhaus Sieverstorstraße (Alte Neustadt)
http://www.volksstimme.de/lokal/magd...verstorstrasse
Ein weiteres Gebäude mit 38 WE soll daneben entstehen.

Sanierungen Hallische Straße/Am Sudenburger Tor
http://www.volksstimme.de/lokal/magd...der-hallischen
Altbaufan_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.17, 19:28   #94
05hamburg
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 13.11.2008
Ort: Berlin
Alter: 52
Beiträge: 76
05hamburg befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Neubau Danzstraße, Motiv: © arc architekturconzept GmbH Lauterbach • Oheim • Schaper Freie Architekten BDA
05hamburg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.17, 12:25   #95
Stahli
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von Stahli
 
Registriert seit: 04.09.2010
Ort: Magdeburg
Alter: 29
Beiträge: 42
Stahli hat die ersten Äste schon erklommen...
Zum Luisenturm gibt es auch Neuigkeiten (zuletzt in #73 und #81)
Neben dem ca. 62m hohen Turm soll ein ganzes neues Viertel auf dem Areal entstehen. Baustart laut plan soll das 2 Halbjahr 2018 sein.
Wirklich begeisternd finde ich die Entwürfe immer noch nicht.

Stahli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.17, 20:01   #96
05hamburg
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 13.11.2008
Ort: Berlin
Alter: 52
Beiträge: 76
05hamburg befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Eine zusammennfassende Darstellung der geplanten Bauten aller drei Bauherren auf der Ostseite des südlichen Breiten Weges zwischen Danz- und Keplerstraße ("Domviertel") erschien am 06.05.2016 in der Regionalzeitung "Magdeburger Volksstimme". Der Artikel ist von einem der Bauherren, der MWG-Wohnungsgenossenschaft, online gestellt worden:
http://www.mwg-wohnen.de/media/downl...n-mageburg.pdf
05hamburg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.17, 21:17   #97
05hamburg
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 13.11.2008
Ort: Berlin
Alter: 52
Beiträge: 76
05hamburg befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Neubau Danzstraße, Motiv: © arc architekturconzept GmbH Lauterbach • Oheim • Schaper Freie Architekten BDA
Quelle: https://www.wobau-magdeburg.de/meine...auprojekte.asp
05hamburg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.17, 12:38   #98
Aixois
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Aixois
 
Registriert seit: 12.12.2008
Ort: BRISTOL
Alter: 31
Beiträge: 346
Aixois wird schon bald berühmt werdenAixois wird schon bald berühmt werden
Schade, dass der Blockrand nicht geschlossen wird, und vom südlichen Block am Breiten Weg bin ich nicht allzu überzeugt, das ist mir zu monoton.
Dennoch muss ich loben, was hier die Genossenschaften auf die Beine stellen, und wie sie damit die ganze südliche Innenstadt deutlich aufwerten. Hut ab!
Aixois ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.17, 19:51   #99
machteburjer
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 18.06.2015
Ort: Magdeburg
Beiträge: 16
machteburjer hat die ersten Äste schon erklommen...
Am neuen Domviertel finde ich ebenfalls den südlichen Wobau-Block mit Abstand am Schwächsten. Hier kommt die ursprünglich angestrebte Kleinteiligkeit am wenigsten zum Tragen.
Im Allgemein bin ich nicht zu 100% vom neuen Domviertel überzeugt, vor allem von der Architektur her. Natürlich aber dennoch eine klare Verbesserung zum Vorzustand.


Noch ein Hinweis an alle Magdeburger User (Stahli etc.) hier:

Am 07.04.2017 um 19:00 veranstalten wir (Stadtbild Magdeburg) unseren 3. Stammtisch im Alex. Jeder der Lust hat, in gemütlicher Atmosphäre über die Magdeburger Stadtentwicklung zu diskutieren, ist herzlich eingeladen. Wir würden uns sehr freuen.
machteburjer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.17, 21:33   #100
machteburjer
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 18.06.2015
Ort: Magdeburg
Beiträge: 16
machteburjer hat die ersten Äste schon erklommen...
Noch etwas vorneweg, der Stammtisch findet am 21.04. um 18:00 statt und nicht morgen.

Dann kann ich euch noch eine Zeichnung präsentieren, die Pake Jeyabalan (Architekt aus Potsdam) erstellt hat und unserem Verein zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt hat. Sie zeigt eine Möglichkeit der innerstädtischen baulichen Verdichtung rund um die Johanniskirche.
Was meint ihr?

machteburjer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.17, 15:14   #101
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 38
Beiträge: 2.243
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Im APH wurde zwischenzeitlich noch eine weitere Zeichnung dieses Kalibers gezeigt. Ich finde das sehr ermutigend!
Die Kritik dazu in der Presse dagegen ist enttäuschend engstirnig:

http://www.volksstimme.de/lokal/magd...-problematisch

Enge lichtarme Innenhöfe, problematische Belüftung etc. Ich erinnere mich da an die Phrasen, die mir selber in der Schule um die Ohren gehauen wurden beim Thema Gründerzeitlicher Stadtplanung. Die Wahrheit ist eine ganz andere, das erfährt jeder der mal mit offenen Augen durch solche Viertel spaziert oder eben dort wohnt. Gerade um den Hasselbachplatz tummelt sich das gehobene Magdeburger Volk und fühlt sich pudelwohl, mitten in top erhaltener, geschlossener Gründerzeitbebeauung. Ich frage mich wie sich solche rückwärtsgewandten Phrasen heute noch ernstzunehmend äußern lassen, da wird man doch schon vor dem Satzpunkt Lügen gestraft!
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:59 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum