Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Essen/Duisburg

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.03.08, 22:31   #16
RiCoH
...
 
Registriert seit: 09.11.2004
Ort: SGN
Alter: 35
Beiträge: 1.855
RiCoH sorgt für eine nette AtmosphäreRiCoH sorgt für eine nette AtmosphäreRiCoH sorgt für eine nette Atmosphäre
Deichmann-Zentrale


Bild: Büromarkt Stadt Essen

Die Deichmann Gruppe erweitert mit einem Neubau seine Unternehmenszentrale um rd. 3.000 m² Bürofläche auf einem ca. 6.500 m² großen Grundstück an der Aktienstraße in Essen-Borbeck. Der Gebäudekomplex besteht aus einem viergeschossigen Bürobau und einem davor gelagerten eingeschossigen Bereich für Einzelhandelsflächen. Fertigstellung ist für Ende 2008 geplant.
RiCoH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.08, 19:58   #17
RiCoH
...
 
Registriert seit: 09.11.2004
Ort: SGN
Alter: 35
Beiträge: 1.855
RiCoH sorgt für eine nette AtmosphäreRiCoH sorgt für eine nette AtmosphäreRiCoH sorgt für eine nette Atmosphäre
Feuerwehr Essen

Die Feuerwehr hat das neue Lage- und Logistikzentrum in Betrieb genommen. Von dort aus wird sie künftig auch Großeinsätze in den Nachbarstädten steuern. Baukosten blieben mit 15 Mio. € im Plan.
http://www.derwesten.de/nachrichten/...52/detail.html
RiCoH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.08, 11:45   #18
Bewacher
[Mitglied]
 
Registriert seit: 06.04.2003
Ort: Rhein-Ruhr
Alter: 52
Beiträge: 877
Bewacher hat die ersten Äste schon erklommen...
Carnaperhof in Karnap

Eine Meldung vom 30. Juni 2008 berichtet über die Entwicklung des Carnaperhofs in Essen-Karnap. Vorwiegend Gewerbe wie Service für Reinigungsmaschinen usw.
Bewacher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.08, 21:07   #19
Kyrosch
[Mitglied]
 
Registriert seit: 03.06.2007
Ort: Metropole Ruhr
Beiträge: 425
Kyrosch hat die ersten Äste schon erklommen...
Hoffnung für den Hallbachhammer
Allein der Hallbachhamer hat lt. Verwaltung einen Investitionsbedarf in Höhe von 681.000 €, davon entfallen alleine 600.000 € auf die Sanierung des Stauteiches. Nun scheint der "weiße Ritter" in Sicht zu sein, denn die Emschergenossenschaft hat im Rahmen ihres Programmes "Wege zm Wasser" Hilfe in Aussicht gestellt. Voraussgesetzt, das Land stellt die in Aussicht gestellten Fördermittel in Höhe von 1,7 Mio € für die Renaturierung des Kesselbaches rechtzeitig zur Verfügung. Dann sei eine Realisierung noch bis 2010 realistisch. Minister Uhlenberg, der heute zu Besuch war, hat eine wohlwollende Prüfung zugesagt.
Derweil bleibt die Perspektive für den Deilbachhammer und den Kupferhammer unverändert besorgniserregend.
http://www.derwesten.de/nachrichten/...90/detail.html
Kyrosch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.08, 19:18   #20
Kyrosch
[Mitglied]
 
Registriert seit: 03.06.2007
Ort: Metropole Ruhr
Beiträge: 425
Kyrosch hat die ersten Äste schon erklommen...
Der Kirchenvorplatz zwischen der Apostel- und der Apostel-Notkirche im Stadtteil Frohnhausen wird endlich nach langen 15 Jahren nach den Plänen des Essener Planungsbüros für Architektur und Innenarchitektur und Design Schulschenk neu gestaltet.
Die Investitionskosten betragen etwa 300.000 € und sollen im Kulturhauptstadtjahr 2010 abgeschlossen sein.
http://www.derwesten.de/nachrichten/...32/detail.html
Kyrosch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.08, 19:13   #21
RiCoH
...
 
Registriert seit: 09.11.2004
Ort: SGN
Alter: 35
Beiträge: 1.855
RiCoH sorgt für eine nette AtmosphäreRiCoH sorgt für eine nette AtmosphäreRiCoH sorgt für eine nette Atmosphäre
Erweiterung Kraftwerksschule [Essen-Kupferdreh]


Architekt: Schröder&Kamm

Vorentwurfskonzept zum Neubau eines modernen Schulungszentrums mit Schulungsräumen, Büros und Nebenräumen.

Weitere Entwürfe und Infos findet ihr hier
RiCoH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.08, 20:02   #22
HochVomBerge
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 11.05.2008
Ort: Essen a. d. Ruhr
Beiträge: 8
HochVomBerge befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Gewerbegebiet Zeche Ernestine / Ernestinenstraße

...bin heute zufällig die Ernestinenstraße in Essen-Stoppenberg runtergefahren. Das RWE-Bürogebäude wird wohl etwas aufgepimpt, zumindest ist die straßenseitige Front eingerüstet worden.
HochVomBerge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.09, 17:37   #23
RiCoH
...
 
Registriert seit: 09.11.2004
Ort: SGN
Alter: 35
Beiträge: 1.855
RiCoH sorgt für eine nette AtmosphäreRiCoH sorgt für eine nette AtmosphäreRiCoH sorgt für eine nette Atmosphäre
Trimet Aluminium

Mitte Dezember haben die Metallhändler der TRIMET ALUMINIUM AG ihre Büros in der neuen Zentrale an der Aluminiumallee in Bergeborbeck bezogen. Der Bereich Metals&Energy wechselte vom Standort Düsseldorf nach Essen.
http://www.trimet.de/14.html?&tx_ttn...ash=2ece886c82


Bild: Trimet Aluminium

Link zur Bildquelle:
http://www.trimet.de/14.html?&tx_ttn...ash=0f81a1d74b
RiCoH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.09, 03:01   #24
RiCoH
...
 
Registriert seit: 09.11.2004
Ort: SGN
Alter: 35
Beiträge: 1.855
RiCoH sorgt für eine nette AtmosphäreRiCoH sorgt für eine nette AtmosphäreRiCoH sorgt für eine nette Atmosphäre
Ostviertel [Sammelthread]

Leute ich hab mir das Ostviertel ( ca. 200 Hektar) nahe der Innenstadt mal genauer angeschaut. Nach der Fertigstellung der Weststadt wäre es doch der ideale Nachfolger. Es grenzt direkt an dem Energie-Quartier und der Innenstadt. Denn wenn man irgendwann für eine Verlängerung der A52 entscheidet, könnte ich mir eine ähnliche Entwicklung wie das Gruga Carree vorstellen. Fabio hat schon vor nem halben Jahr das Strukturkonzept gepostet. Eine Ansiedlung hochwertiger Büroimmobilien wird wegen des Industriegebiet wohl kaum machbar sein. Siehe Etec/Technologiepark an der Münchener Straße.

Die Stadt vermarktet im eigenen Interesse de Gewerbepark „Graf Beust“ mit circa 50.000 m² Gesamtfläche und verfügt nebenbei noch das Grundstück des frühere Bauhof „Sessenberg“ ( ca. 20.000 m²). Die Bahntochter aurelis besitzt den ehemaligen Güterbahnhof Ost, wo für eine Entwicklung gewerblicher Nutzung circa 90.000 m² bereit stehen. Die Bahntöchter Vivico und aurelis bieten eine ehemalige Bahn- und Busdepotfläche an der Frillendorfer Straße von circa 30.000 m² für gewerbliche Nutzungen an.
http://www.ewg.de/Immobilien/Ostviertelbf_R.asp

Fund: Fabio

Linke Begrenzung: Herkulesstraße und Goldschmidtstraße,
Diagonale in der Mitte: Burggrafenstraße und Herzogstraße,
Rechte Begrenzung: die geplante Trasse der A52-Fortführung nördlich der Frillendorfer Straße (breite schwarz gestrichelte Linie im grünen Feld ).
Bild: atelier stadt & haus
RiCoH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.09, 15:51   #25
Kyrosch
[Mitglied]
 
Registriert seit: 03.06.2007
Ort: Metropole Ruhr
Beiträge: 425
Kyrosch hat die ersten Äste schon erklommen...
Ostviertel

Super Posting, Ricoh Mit diesen 200 ha und den 230 ha im Kruppgürtel und den 13 ha Univiertel wird mir um dieses Forum nicht bange. Wir werden auch in Zukunft noch recht viel zu schreiben haben
Kyrosch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.09, 16:24   #26
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.240
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Ostviertel

Also mich überzeugt das Projekt nicht sonderlich. Auf den ersten Blick wirkt es wie ein Versuch die üblichen Gewerbeansiedlungen auf der "Grüne Wiese" näher an den Stadtkern zu rücken. Dieses Konzept wird dann wohl das übliche "Geschmeiss" von Gebrauchtwagenhändlern, Möbelhäusern u.ä. anziehen. Das Ergebnis wird dann ein kunterbunter "Ansiedlungsbrei" ohne jedweden gestalterischen Anspruch. Gut für die Wirtschaftsförderung, schlecht fürs Erscheinungsbild...
Wenn dadurch die Weststadt/ Kruppgürtel von solchen Investments entlastet wird, soll es mir Recht sein.
Oder urteile ich hier ein bishen zu vorschnell? Gibts was ausfürliches/ schriftliches über dieses Projekt (pdf Datein etc.)?
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.09, 22:04   #27
RiCoH
...
 
Registriert seit: 09.11.2004
Ort: SGN
Alter: 35
Beiträge: 1.855
RiCoH sorgt für eine nette AtmosphäreRiCoH sorgt für eine nette AtmosphäreRiCoH sorgt für eine nette Atmosphäre
Ostviertel

Genau so sieht es zur Zeit aus Nikolas. Aber Bewegung im Quartier wird es erst geben, wenn die Verlängerung für die A52 beschlossen ist.
RiCoH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.09, 11:50   #28
Turmbauer
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Turmbauer
 
Registriert seit: 10.10.2007
Ort: Essen
Beiträge: 737
Turmbauer könnte bald berühmt werden
Ostviertel

^^^

Das sehe ich ganaus so wie RiCoH.

Was mir an der bisherigen Planung ebenfalls nicht gefällt, ist die von @nikolas bemängelte Ausweisung von Gewerbeflächen in Innenstadtlage. Das war m.E. im Nachhinein schon ein Fehler in der Weststadt (siehe Möbel Kröger und Ikea). Vielmehr sollte man das vorhandene Alfrediviertel am östlichen Rande der City als Wohnviertel stärken, indem man einerseits im Bestand aufforstet und andererseits im gesamten Ostviertel auf weitere Wohngebiete setzt. Nur das steigert, so denke ich, die Wohnqualität der City (wurde ja auch schon hier angeregt.)

Wünschenswert wäre z.B. eine Aufgabe des EVAG-Betriebsgeländes, des Großmark-/Schlachthof-Geländes. Diese Flächen müssten dann mit Wohnblöcken verdichtet werden. Weitere Gewerbeflächen bringen meiner Meinung nach eben keine Qualität, außer vielleicht direkt an der Autobahn (Graf Beust-Gelände).
Turmbauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.09, 03:14   #29
RiCoH
...
 
Registriert seit: 09.11.2004
Ort: SGN
Alter: 35
Beiträge: 1.855
RiCoH sorgt für eine nette AtmosphäreRiCoH sorgt für eine nette AtmosphäreRiCoH sorgt für eine nette Atmosphäre
Justizviertel

Seit dem Neubau der Staatsanwaltschaft 2006 ist in Holsterhausen ein Justizviertel enstanden. Die Staatsanwaltschaft, das Landessozialgericht, das Landgericht, das Amtsgericht, das Arbeitsgericht und die Justizvollzugsanstalt befinden sich künftig in enger Nachbarschaft.

Nun plant man einen Neubau Saaltrakt am Land- und Arbeitsgericht Essen. Auslober des acht Millionen Projekt ist die BLB Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW.

Hier die Ausschreibungen:
Competitionline
Baunetz
RiCoH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.09, 12:24   #30
RiCoH
...
 
Registriert seit: 09.11.2004
Ort: SGN
Alter: 35
Beiträge: 1.855
RiCoH sorgt für eine nette AtmosphäreRiCoH sorgt für eine nette AtmosphäreRiCoH sorgt für eine nette Atmosphäre
Verlagsgruppe Stegenwaller feiert Richtfest

Laut dem Wirtschaftsmagazin MEO hat die Verlagsgruppe Stegenwaller ihren Richtfest gefeiert. Auf dem ehemaligen Döllken-Gelände entsteht auf 1.560 Quadratmetern Grundfläche ein 3,5-geschossiges Bürohaus mit ca. 1.400 Quadratmetern Nutzfläche.
http://www.vgs-gmbh.de/vgs/modules/e...php?news_id=15


Kirchner&Holle Architekten
RiCoH ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:47 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum