Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Essen/Duisburg


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.05.09, 19:10   #46
RiCoH
...
 
Registriert seit: 09.11.2004
Ort: SGN
Alter: 34
Beiträge: 1.855
RiCoH sorgt für eine nette AtmosphäreRiCoH sorgt für eine nette AtmosphäreRiCoH sorgt für eine nette Atmosphäre
Aufwertung der Huyssenallee

Architekt Ruhnau stellt fest, dass die Huyssenallee den Charakter eines „Kulturboulevards“ besitzt, dass dieser Charakter allerdings durch eine intransparente Straßengestaltung nicht wahrgenommen werden kann. Deshalb schlägt er vor, durch vergleichsweise einfache ordnende Gestaltungsmaßnahmen beim Straßenbegleitgrün die Sichtbeziehungen von der Huyssenallee in die angrenzenden Bereiche zu verbessern, den Straßenraum insgesamt transparenter und großzügiger zu gestalten und somit als „Kulturboulevard“ erlebbar zu machen. Er regt an, diese Maßnahmen auch teilweise in die Nachbarstraßen, wie z.B. die Rolandstraße oder Freiheit, auszudehnen.

Rasenflächen für die Huyssenallee
Entsiegelung der Mittelinseln, Rodung von Strauchpflanzungen im Mittel- und Seitenstreifen, Anlage neuer Rasenflächen

Rosen und Narzissen für die Huyssenallee
Pflanzung weißblühender Strauchrosen im gesamten Straßenverlauf und als zusätzlichen Frühjahrsblüheffekt ca. 2000 neue Narzissen

Neue Bäume für die Huyssenallee (Ersatzpflanzung Neubau Folkwangmuseum)
11 neue Straßenbäume (im Abschnitt zwischen Hohenzollernstraße und Saalbau)

Gespräche mit möglichen Sponsoren laufen zur Zeit. Nach Kenntnisnahme bzw. Zustimmung sollen die Maßnahmen Zug um Zug durchgeführt werden, um im Frühjahr 2010 den Bereich Huyssenallee als „Kulturboulevard“ optisch besser zu präsentieren.
http://217.78.137.10/Essen_Internet/...AF0028E436.PDF
RiCoH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.09, 09:39   #47
Turmbauer
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Turmbauer
 
Registriert seit: 10.10.2007
Ort: Essen
Beiträge: 726
Turmbauer könnte bald berühmt werden
^^^

Endlich mal jemand, der sich Gedanken zur Huyssenallee macht. Ich finde, diese Strasse hat jede Menge Potenzial, nur muß sich mal jemand drum kümmern. Früher gab es so gar mal ein paar Cafés und eine Einkaufspassage dort. Meiner Meinung nach bietet die Seite an der Häuserzeile ideale Bedingungen für eine Flaniermeile. Dort könnten Cafés, Geschäfte und sogar eine großflächige Wasseranlage entstehen, an der man sitzen könnte. Genug Platz ist ja vorhanden. Zudem ist die Strasse mit vier Spuren fast schon überdimensioniert, zwei würden es auch tun.

Die jetzige Idee, die Allee umzugestalten, sollte nur ein erster Schritt sein. Man kann Architekt Ruhnau viel Glück bei der Suche nach Sponsoren wünschen.
Turmbauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.09, 17:52   #48
RiCoH
...
 
Registriert seit: 09.11.2004
Ort: SGN
Alter: 34
Beiträge: 1.855
RiCoH sorgt für eine nette AtmosphäreRiCoH sorgt für eine nette AtmosphäreRiCoH sorgt für eine nette Atmosphäre
Erweiterungsneubau für das Gymnasium Essen-Überruhr

Die Arbeitsgemeinschaft Schröder & Kamm Gesellschaft von Architekten mbH aus Essen ist von der dreizehnköpfigen Jury einstimmig mit dem 1. Preis ausgezeichnet worden. Visualisierungen von dem Neubau gibts auf der Homepage der Stadt Essen.
http://www.essen.de/module/meldungen....asp?MNR=13532
RiCoH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.09, 16:57   #49
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 2.998
nikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbar
Zollverein 4/5/11

Das letzte freie Grundstück auf dem Standort der ehemaligen Zeche Zollverein 4/5/11 [rund 74 000 m²] in Essen-Katernberg konnte vermarktet werden. Die Essener Wirtschaftsförderungegesellschaft mbH [EWG] hat für die Stadt Essen die 6200 m² große Fläche von der RAG-Montan Immobilien GmbH erworben, die nun unter Federführung der Triple Z AG (ZukunftsZentrumZolllverein) als Betreiberin des gleichnamigen Gründerzentrums entwickelt werden soll.
Insgesamt haben sich auf dem Standort Zollverein 4/5/11 bereits rund 100 Unternehmen aus den Bereichen Handwerk, Produktion und Dienstleistungen angesiedelt.

Mit dem Ankauf der letzten verfügbaren Fläche von Zollverein 4/5/11 durch die EWG für die Stadt Essen liegt für das Interkommunale Gewerbegebiet Essen-Gelsenkirchen nun Planungssicherheit vor. Die neu dazu gewonnene Fläche schließt sich unmittelbar an das Triple Z an und soll Platz für kleine und mittelständische Unternehmen bieten. Zudem sind die beliebten flexiblen Gewerbeflächen im Triple Z wieder verfügbar.

Quellen:
PROPERTY MAGAZINE
www.triple-z.de
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.09, 13:56   #50
RiCoH
...
 
Registriert seit: 09.11.2004
Ort: SGN
Alter: 34
Beiträge: 1.855
RiCoH sorgt für eine nette AtmosphäreRiCoH sorgt für eine nette AtmosphäreRiCoH sorgt für eine nette Atmosphäre
Neues Haus für Essener Gewerkschaften

Ab Oktober 2012 werden alle Essener Gewerkschaften wieder vereint sein. Wenn ich es richtig vermute, haben sie die alte Zentrale der IFM an der Teichstraße erworben und werden es nach ihren Bedürfnissen umbauen.
http://netkey40.igmetall.de/homepage...3801_195187100
RiCoH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.10, 17:50   #51
Kyrosch
[Mitglied]
 
Registriert seit: 03.06.2007
Ort: Metropole Ruhr
Beiträge: 425
Kyrosch hat die ersten Äste schon erklommen...
Wie Radio Essen heute meldet, bleibt das Jugendzentrum vorerst in der Papestraße und unsere Kinder und Jugendlichen somit weiterhin im asbestverseuchten Gebäude.

Ursprünglich war geplant, das Jugendzentrum von der Papestraße in die Weststadthalle zu verlegen. Das Gebäude in der Papestraße sollte saniert und zu einer internationalen Privatschule umgebaut werden.

Die Perspektive scheint vorerst vom Tisch zu sein, da die Schule nun laut Radio Essen nicht, wie geplant, während der Sanierungsarbeiten die ehemalige PH in der Henri-Dunant-Straße bezieht, sondern ab August mit den ersten Klassen in der Villa Koppers am Moltkeplatz eröffnen wird. In der Folge wird ein weiteres Gebäude gesucht, bis eine endgültige Lösung gefunden ist.

Guckst Du--> http://www.102.2radioessen.de/Lokaln...hten.67.0.html


Glück auf
-------------------------------
Mod: Zwei Beiträge zusammengeführt....
-------------------------------

Manche wissen es, andere nicht, aber Essen bekommt eine Privatschule mit internationaler Anerkennung. Wir hatten hier im Forum verschiedene Beiträge dazu und diverse Renderings. Wahrscheinlich war das alles in dem Thread "kleine resonanzarme Objekte" gepostet.

Ich habe von alledem nichts mehr wieder gefunden - vielleicht mein Fehler, vielleicht ist das alles auch bei den diversen Umstellungen im Forum, in letzter Zeit abhanden gekommen.

Wie dem auch sei. Da es hier neue Entwicklungen gibt und die Schule im August nun neu eröffnen wird, (siehe hierzu: kleinere oder resonanzarme Projekte) habe ich nun hierzu einen eigenen Thread eröffnet, mit dem Informationsstand vom Juni 2009, damit erst mal alle den Stand von "gestern" erfahren.

Ich hoffe, ich konnte die Problematik verständlich machen

Guckst Du alter Stand --> http://www.derwesten.de/staedte/esse...-id382598.html

Glück auf
Kyrosch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.10, 12:46   #52
Turmbauer
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Turmbauer
 
Registriert seit: 10.10.2007
Ort: Essen
Beiträge: 726
Turmbauer könnte bald berühmt werden
#156 Kyrosch

Ich finde es ebenfalls sehr bedauerlich, dass die Jungendlich weiterhin in ein asbestbelasteten Gebäude gehen müssen. Andererseits freue ich mich aber auch darüber, dass nun die Chance für die Weststadt besteht, sich doch noch als Konzertstandort in Essen zu etablieren. Für mich war nicht begreiflich, warum man dies bisher nicht geschafft hat und warum die Stadt aus dieser tollen Halle ausgerechnet ein Jugendzentrum machen wollte. Essen fehlt eine Veranstaltungshalle dieser Größenordnung. Außerdem könnte ich mir dort gut eine Alternativdisco vorstellen. Als Vorbild könnten hier das Stahlwerk oder das Tor3 in Düsseldorf dienen.
Turmbauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.10, 10:02   #53
Turmbauer
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Turmbauer
 
Registriert seit: 10.10.2007
Ort: Essen
Beiträge: 726
Turmbauer könnte bald berühmt werden
^^^

Wie die WAZ in ihrer heutigen Ausgabe berichtet, will die CDU auf jeden Fall am unstrittenen Ratsbeschluss festhalten, das Jugendzentrum in die Weststadthalle zu verlegen.

Für mich auf jeden Fall ein Fehler. Vielleicht sieht die SPD das ja ähnlich.
Turmbauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.10, 10:32   #54
Paule
Mitglied

 
Benutzerbild von Paule
 
Registriert seit: 25.01.2009
Ort: Leipzig
Beiträge: 153
Paule könnte bald berühmt werden
..ich denke, die SPD wird da nicht anders ticken.. Für den Umzug werden mit Sicherheit Kostengründe sprechen. Die Sanierung an der Papestraße macht wohl nur Sinn, wenn sich das über einen zahlungskräftigen Mieter wie sie ISR tragen würde.. Und da die SPD schon genug an ihrem unwirtschaftlichen Wahlversprechen Hesse zu tragen hat, glaube ich nicht, dass sie sich noch einen Klotz ans Bein holt.. Außer man belässt alles wie es ist und die Jugendlichen kommen weiter in einem renovierungsbedrüftigen Gebäude zusammen. Ich finde die Weststadthallen gut - dann zieht dort wenigstens Leben ein..
Paule ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.10, 10:40   #55
Kyrosch
[Mitglied]
 
Registriert seit: 03.06.2007
Ort: Metropole Ruhr
Beiträge: 425
Kyrosch hat die ersten Äste schon erklommen...
Perspektive Weststadthalle

Alsoooooooooo...........,

..................so sehr ich die Einwände von Turmbauer auch verstehe, stellt sich mir die Frage, wie sehen die verschiedenen Alternativen aus?

Wie sieht das Gesamtkonzept aus finanziellen, städtebaulichen und überhaupt sinnhaften Gründen aus.

Bisher schien klar zu sein, Jugendzentrum in die Weststadthallt und internationale Privatschule in die Papestraße. Das war für mich schlüssig und nachvollziehbar.

Jetzt werden offensichtlich die Karten völlig neu gemischt. Und da will ich erst mal Input.

Glück auf
Kyrosch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.10, 10:56   #56
Kyrosch
[Mitglied]
 
Registriert seit: 03.06.2007
Ort: Metropole Ruhr
Beiträge: 425
Kyrosch hat die ersten Äste schon erklommen...
„Internationale Schule Ruhr“ (ISR)

Hier habe ich soeben den Artikel in "Der Westen" gefunden, von dem Turmbauer weiter oben wohl gesprochen hat.

Offensichtlich sind die Anlaufprobleme wohl doch größer, als man sich das ursprünglich vorgestellt hatte. Zwischen den Zeilen ist auch zu lesen, dass das gesamte Projekt wohl auf der Kippe gestanden hat.

Macht Euch ein eigenes Bild

Guckst Du -->http://www.derwesten.de/staedte/esse...id2356643.html

Glück auf
Kyrosch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.10, 14:17   #57
Turmbauer
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Turmbauer
 
Registriert seit: 10.10.2007
Ort: Essen
Beiträge: 726
Turmbauer könnte bald berühmt werden
#161 Kyrosch

Klar gibt es eine Alternative: Das Gebäude an der Papestrasse wie geplant sanieren und weiter als Jugendzentrum nutzen. Ist vermutlich günstiger, als die Weststadthalle umzubauen.

Noch mal: Essen braucht einen Veranstaltungsort in dieser Kapazitätsgröße (...und eigentlich auch in anderer). Wir sind hier eh nicht sonderlich mit solchen Veranstaltungsorten gesegnet und müssen für Konzerte oft in die Nachbarschaft. Meiner Meinung nach muss es solche Angebote aber in einer Stadt wie Essen geben.

Zum Vergleich möchte ich mal Düsseldorf heran ziehen: Esprit-Arena Kategorie 50. - 60.000, ISS-Dom Kat. 10. - 13.000, Philipshalle Kat. 5. - 7.000, Tor 3/ Stahlwerk Kat. 1. -2.000. Was lediglich fehlt ist die Kategorie 20. - 30.000.

Was in Essen fehlt, möchte ich jetzt nicht aufzählen
Turmbauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.10, 14:45   #58
Kyrosch
[Mitglied]
 
Registriert seit: 03.06.2007
Ort: Metropole Ruhr
Beiträge: 425
Kyrosch hat die ersten Äste schon erklommen...
Weststadthalle

# 163 - @ Turmbauer

Lieber Turmbauer, das alles ist für mich noch nicht ganz zu Ende gedacht. Du ziehst hier Hallen und Stadien heran, die von Größe und Umfang in keiner Weise mit der Weststadthalle zu vergleichen sind.

1. Die Weststadthalle fasst allenfalls 1.300 Besucher. Locations dieser Kategorie haben wir mit dem Aalto, dem Colosseum, der Philarmonie gleich mehrere. Ich weiß, dass dieser Denkansatz nicht kritiklos stehen bleiben wird

Wenn man ein überzeugendes Konzept für die Weststadthalle hat, dann mit meinem Segen. Das scheint aber bisher nicht der Fall zu sein. Oder aber ich kenne es bisher noch nicht.

2. Beantwortet das nicht die Frage der ISR

und

3. ziehe ich dann mal das Mäntelchen des Essener Lokalpatrioten aus und das des Ruhris an:

Und dann sehe ich die Schalke Arena, die Köpi-Arena in Oberhausen - so, und das kannst Du dann beliebig weit herunterbrechen. Hallen und Locations einen Steinwurf weit entfernt

Soweit von mir

Glück auf

Ps.: Gute Besserung
Kyrosch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.10, 22:41   #59
Turmbauer
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Turmbauer
 
Registriert seit: 10.10.2007
Ort: Essen
Beiträge: 726
Turmbauer könnte bald berühmt werden
^^^

Erst mal danke für die Genesungswünsche!

^^^

Erst mal danke für die Genesungswünsche!

Du hast mich aber, was die Aufzählung der Hallen in Ddorf angeht, falsch verstanden. Damit wollte ich nur aufzeigen, welches Defizit Essen in Sachen Veranstaltungsort hat. In Ddorf kann man einem Veranstalter eben in unterschiedlichen Größen eine Halle anbieten, was natürlich seinen Vorteil hat, wenn der Veranstalter mangels Zuspruch z. B. umbuchen möchte. Dann besteht die Möglichkeit, am Standort zu bleiben. Und dann hätte ich es gerne, wenn es in Essen wenigstens das Angebot der Weststadthalle gäb. Natürlich sind die bisherigen Konzepte bisher gescheitert, weil man es nicht geschafft hat, den Standort bekannt zu machen und somit zu etablieren. Frage mal nen Essener nach der Weststadthalle....

Ein Konzept für die Weststadthalle gibt es natürlich nicht, weil man sich ja schon auf das Jugendzentrum versteift hat. Weder die Stadt noch der jeweilige Veranstalter der Weststadthalle waren bis her in der Lage, was Brauchbares aus der Halle raus zu holen, was nur die ganze Ratlosigkeit und Unfähigkeit genannter Parteien aufzeigt, aber nichts über die Qualität der Weststadthalle aussagt.

Ich lasse meine Patriotenjacke besser mal an, genau so wie es die Kölner und Düsseldorfer tun. Essen kann sich nämlich nichts davon kaufen, wenn es in OB und GE Hallen gibt. Das Geld, das durch diverse Events erzeugt wird, geht nach OB und GE und nicht nach Essen, womit ich mich nicht zu Frieden geben kann. Gleiches gilt für die Werbung und Außendarstellung des Veranstaltungsortes. Es gibt nämlich Grenzen zwischen den Städten und jede Stadt hat ein eigenes Konto. Anders würde ich darüber denken, wenn diese Städte zu einer Stadt vereint wären, aber das ist ein anderes Thema. So lange dies nicht so ist, müssen wir hier in Essen langsam mal selbstbewußter werden und wie die von dir ins Spiel gebrachten Städte auch unser eigenes Süppchen kochen. Zusammenarbeit ja, aber bei der Schaffung von Einrichtungen und Arbeitsplätzen geht jeder seine Wege.
Turmbauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.10, 23:05   #60
RiCoH
...
 
Registriert seit: 09.11.2004
Ort: SGN
Alter: 34
Beiträge: 1.855
RiCoH sorgt für eine nette AtmosphäreRiCoH sorgt für eine nette AtmosphäreRiCoH sorgt für eine nette Atmosphäre
@Jugendzentrum/Internationale Schule

Es ist immer noch geplant, dass man das Gebäude an der Papestraße plus zwei Neubauten für die Internationale Schule zu Verfügung stellt. Als Betreiber wählte man das Schweizer Unternehmen "SBW Haus des Lernens" aus. Die Essener Wohnungsbau- gesellschaft "Allbau" wird dieses Projekt für rund 15 Millionen Euro realisieren und der Entwurf stammt von Nattler Architekten. Der Standort soll erst zum Schuljahr 2013/2014 in Betrieb genommen werden. Die ehem. PH bzw. Villa Koppers soll doch nur ein vorläufiger Standort sein. Ist man nun von den Planungen abgewichen?
http://www.derwesten.de/staedte/esse...-id382598.html



Bilder: Nattler Architekten
RiCoH ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:31 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum