Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Köln/Bonn

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.03.07, 00:18   #31
ZET-101
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 12.04.2006
Ort: Bonn
Beiträge: 529
ZET-101 wird schon bald berühmt werdenZET-101 wird schon bald berühmt werden
In der Grächt.

http://www.bonn.de/php/modules/servi...rgraecht/6.jpg

Bei der Nachbarschaft wären nicht nur Einfamilien- und Reihenhäuser möglich gewesen. Aber wenn man liest, wie der Generalanzeiger die "gute Zusammenarbeit" der Verwaltung mit der Deutschen Reihenhaus AG (und bei dieser Gelegenheit auch gleich deren "preiswerte und zugleich hochwertigen" Kataloghäuser) anpreist (vgl. Beitrag #1), mußte es wohl so kommen.
ZET-101 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.07, 00:21   #32
formschön
 
Beiträge: n/a
Danke für das aufschlussreiche Foto, ZET-101.
Wahnsinn, ich dachte, die Lage sei deutlich weniger integriert. Wenn man sich diese bauliche Struktur anschaut, passen Reihenhäuser nun wirklich garnicht dorthin. Schon der Name der ausführenden Gesellschaft lässt geballten Durchschnitt erahnen.
  Mit Zitat antworten
Alt 09.03.07, 00:22   #33
ZET-101
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 12.04.2006
Ort: Bonn
Beiträge: 529
ZET-101 wird schon bald berühmt werdenZET-101 wird schon bald berühmt werden
Ich lag bei dem Namen auch auf dem Boden vor Lachen. Satire könnte nicht besser sein.

Außerdem möchte ich gern wissen, was die Jungs dem Generalanzeiger für den Artikel bezahlt haben. Der letzte Absatz stammt doch sicherlich eins zu eins aus einer Firmenbroschüre.
ZET-101 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.07, 00:30   #34
Echnaton
DAF-Team
 
Benutzerbild von Echnaton
 
Registriert seit: 14.10.2005
Ort: Düssel vs. Rhein
Beiträge: 3.389
Echnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfach
Kapitän Haddock musste doch auch immer Leute abwimmeln, die die Metzgerei Schnitzel anrufen wollten....

- Ich kann mich nur anschließen, das klingt nach 08/15.
Echnaton ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.07, 00:36   #35
ZET-101
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 12.04.2006
Ort: Bonn
Beiträge: 529
ZET-101 wird schon bald berühmt werdenZET-101 wird schon bald berühmt werden
http://www.bonn.de/php/modules/servi...rgraecht/2.jpg
http://www.bonn.de/php/modules/servi...rgraecht/3.jpg
http://www.bonn.de/php/modules/servi...rgraecht/5.jpg
Ursprüngliche Planung: bis zu fünfstöckige Büro- und Wohnbebauung plus Hotel. Jetzt Reihenhaus AG...

Auf der Seite der Verwaltung findet man noch einige andere Ansichten zukünftiger Wohngebiete. Zum Beispiel dieses - das größte zusammenhängende Arreal auf dem ganzen Stadtgebiet, erschlossen durch die B56, ein Bündel Buslinien, Nahverkehrszüge im 15-Minuten-Takt (HVZ), direkt am Duisdorfer Ministerien-Campus gelegen, zu bebauen übrigens durch Manstein:
http://www.bonn.de/umwelt_gesundheit...x.html?lang=de

formschön,
ich denke, daß Salzburg, Genf und Basel in ihren Zentren urbaner wirken als Bonn. Genf hat stark verdichtete historistische Straßenzüge, die man hierzulande nur in Städten findet, die schon in der Gründerzeit über 100 000 Einwohner hatten. Das ist nur ein kleiner Gedanke am Rande, denn - von Salzburg abgesehen - kommt der Ruhm dieser Städte kaum auf Ihrer Architektur her.

Geändert von ZET-101 (09.03.07 um 01:01 Uhr)
ZET-101 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.07, 01:24   #36
mischakr
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 01.05.2006
Ort: Basel
Alter: 39
Beiträge: 532
mischakr wird schon bald berühmt werdenmischakr wird schon bald berühmt werden
Jeder bekommt was er will

die Architektur dieser Zeit ist nur ein Spiegel dieser Gesellschaft

zudem gehört eine große suburbane Region zu jeder (angehenden) Großstadt-wieviele kilometer Rheihenhäuser und änliches muss man durchqueren, um in das Zentrum von München oder Berlin zu gelangen??

Zum Glück haben deutsche Städte häufig kleine Unterzentren (wie auch Bonn), welche die Peripherie gliedern-fälllt mir immer wieder positiv auf, wenn ich aus dem Ausland komme

Bonns Peripherie besteht nun mal aus vielen Dörfern, die zusammengewachsen sind
mischakr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.07, 01:29   #37
ZET-101
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 12.04.2006
Ort: Bonn
Beiträge: 529
ZET-101 wird schon bald berühmt werdenZET-101 wird schon bald berühmt werden
Wer sagt, daß kein Bedarf an großstädtischem Wohraum besteht? Bebauungspläne werden von der Politik vorgegeben, und die weiß es manchmal einfach nicht besser. Wie man im Innenstadt-Strang nachlesen kann, müssen Kaufleute sie auch darauf hinweisen, daß es für die Attraktivität von Stadtplätzen abträglich ist, wenn man sie unter Schrott begräbt.
ZET-101 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.07, 02:14   #38
ZET-101
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 12.04.2006
Ort: Bonn
Beiträge: 529
ZET-101 wird schon bald berühmt werdenZET-101 wird schon bald berühmt werden
Kaufinteresse auf dem Immobilienmarkt

http://www.ksta.de/html/artikel/1173175210768.shtml

Der Bedarf an Eigentumswohnungen und die Preise seien weiterhin hoch. Wenn das nicht für eine urbanere Stadterweiterung spricht!

Preise für Geschäftsbauten rückläufig, Büromieten wegen geringer Leerstandsquote angeblich etwas höher als in Köln und Düsseldorf.
ZET-101 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.07, 02:37   #39
formschön
 
Beiträge: n/a
Interessant, dass der KSTA schon vor der Veröffentlichung der Tagesausgabe durch den GA (um 0.00 Uhr) die Artikel online hat (23.29 Uhr).
Hier ist die Rede von Ladenspitzenmieten von 85 €, in anderen Publikationen waren es doch sogar 125 €, oder? (irgendwo in einem Strang zu lesen)
Das muss nicht zwingend gut sein, da hohe Mieten oftmals mit einem hohen Filialisierungsgrad korrespondieren. Insofern sind geringere Mieten wie in der Acherstraße ein Nährboden für Einzelhändler, die noch einen persönlichen Charme einbringen.
Dass die Büromieten oberhalb derer von Köln und D`dorf liegen, wage ich zu bezweifeln - höchstens die gewichtete Durchschnittsmiete, die Spitzenmiete auf keinen Fall. Nichtsdestotrotz, wenn es stimmt, werden in Kürze Projektentwicklungen folgen. Im Bundesviertel-Strang ist ja die Rede vom artquadrat. Aber ob die Mieter sich jeden Abend im Sommer vom Museumsplatz aus beschallen lassen wollen, mit einem Stilmix von den Kasselsruther Spatzen bis Seeed?
  Mit Zitat antworten
Alt 09.03.07, 02:43   #40
ZET-101
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 12.04.2006
Ort: Bonn
Beiträge: 529
ZET-101 wird schon bald berühmt werdenZET-101 wird schon bald berühmt werden
Daß es sich bei den Büros nicht um die Spitzenmieten handelt, habe ich einfach mal vorausgesetzt.

Das mit den Ladenmieten sehe ich genauso wie Du. Ich hoffe auch, daß die alteingesessenen Geschäfte in der Friedrichstraße nicht unter der neugeschaffenen Fußgängerzone leiden werden.

Das artquadrat soll die IVG lieber vergessen und gleich die Oval Offices errichten.
ZET-101 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.07, 03:03   #41
formschön
 
Beiträge: n/a
Bei der Friedrichstraße sehe ich durchaus Potential, dass durch einzelne Renovierungen und Neuvermietungen eine echte Straße für den gehobenen Bedarf entsteht - bestens erschlossen und doch in gewisser Weise intim. Schön auch, dass sich die anschließende Sterntorbrücke zu einer kleinen Weggehmeile mausert, natürlich kein Vergleich zu Köln, aber dafür auch mit etwas weniger herbem Charme.
Sobald das UNCC steht, wird mit dem Oval Office begonnen, da bin ich sicher. Insofern vielleicht garnicht schlecht, erst mit dem artquadrat zu beginnen, als es sich dabei um das schwierigere Projekt handelt. Die oval offices werden sich bestens vermieten lassen, genauso wie das Projekt auf dem Grundstück des jetzigen Landesbehördenhauses - der Wettbewerbsbeitrag ist noch in Überarbeitung, das Hochhaus soll an die B9 gegenüber der Telekom. Warum die Architekten da nicht selbst drauf kommen? Vielleicht sollten die Mitglieder des DAF eine städtebauliche Beratungsfirma gründen, der Baukultur täte das sicher gut
  Mit Zitat antworten
Alt 09.03.07, 03:15   #42
ZET-101
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 12.04.2006
Ort: Bonn
Beiträge: 529
ZET-101 wird schon bald berühmt werdenZET-101 wird schon bald berühmt werden
Das wäre ein gutes Geschäft, denn im Einholen von Gutachten ist die Stadt ja ganz groß. Ich möchte nicht wissen, wie viele Eigentümer der Südüberbauung man mit dem für "Fachleute" vergeudeten Geld schön hätte entschädigen können.

Ein zusammenhängendes Ausgehviertel wäre schon wichtig für Bonn, nur wo? Die Altstadt ist wegen der im Gegensatz zur Südstadt fehlenden Vorgärten für die Außengastronomie ungeeignet. Es ist einfach zu eng. Die zarten Ansätze am Kaiserplatz und an der Sterntorbrücke haben der jeweiligen Umgebung wegen kaum Möglichkeiten, zu etwas Großem heranzuwachsen.

Das geschundene Rheinviertel um die Oper, wo es verteilt einige Lokale gibt, ist zu unwirtlich und bietet als Wohngebiet kaum geeignete Immobilien.
ZET-101 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.07, 03:26   #43
formschön
 
Beiträge: n/a
Hier sehe ich mit das größte Potential - das Rheinviertel wird nicht nur durch die Wohnbebauung an der Rheingasse (Wasserbahnhof) gewinnen, sondern auch durch die im Rahmen der Regionale 2010 geplante Verknüpfung mit der Innenstadt. Zu nennen wären eine Sanierung der Rheingasse nebst Bebauung, der Sprung über den Belderberg (mit einem gelungenen Neubau statt des Viktoriabades), etc. Außerdem wird die Oper selbst saniert, und die Pläne für eine Art Operncarrée auf dem Vorplatz dürften nach der Verbreiterung der Kennedybrücke wieder virulent werden.
Und erst das Viertel jenseits davon, zwischen Brücke und Beethovenhalle/Festspielhaus - auch hier ist sicher das letzte architektonische Wort noch nicht gesprochen; und wenn es eines Gutachtens dafür bedarf.
  Mit Zitat antworten
Alt 09.03.07, 03:42   #44
ZET-101
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 12.04.2006
Ort: Bonn
Beiträge: 529
ZET-101 wird schon bald berühmt werdenZET-101 wird schon bald berühmt werden
Ich bin bei solchen Maßnahmen immer skeptisch, weil ihre Wirkung auf den privaten Baubestand häufig überschätzt wird. Nur wenn alles zusammenkäme, auch der Wasserbahnhof, wird man dort - wenn auch erst nach Jahrzehnten - ein gewandeltes Viertel sehen. Es ist in seiner heutigen Nutzung und Struktur doch sehr starr. Riesige Privatinvestionen, und die wären neben den punktuellen öffentlichen nötig, um den Charakter des Rheinviertels umzukrempeln, gäbe es nur, wenn die Grundstückspreise deutlich steigen würden.
ZET-101 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.07, 15:46   #45
ZET-101
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 12.04.2006
Ort: Bonn
Beiträge: 529
ZET-101 wird schon bald berühmt werdenZET-101 wird schon bald berühmt werden
Keine Meldung, aber vielleicht interessant.
Ein alter Entwurf für die Zentrale der Post:
http://www.stolpe-ruck.de/sites/wett...nn/modell.jpeg

(http://www.stolpe-ruck.de)
ZET-101 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:08 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum