Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Köln/Bonn


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.10.11, 20:42   #136
Lunke
Mitglied

 
Registriert seit: 20.01.2005
Ort: Köln
Beiträge: 211
Lunke sitzt schon auf dem ersten Ast
Das was man lesen und sehen konnte hat mir auch gefallen. Auch ich habe mich über den großen Zeitrahmen gewundert, denke aber, das viele Dinge schneller realisiert werden können (im Masterplan sind die Vorschläge für die Interventionsräume auch gegliedert in "kurzfristige Maßnahmen (0-5 Jahre)", "Mittel- langfristige Maßnahmen (5-15 Jahre)", "Perspektivische Maßnahmen (15 Jahre+)).

Ebertplatz und Hansaring werden sicherlich bald in Angriff genommen, beim Barbarossaplatz befürchte ich Wartezeit... obwohl der es wohl am bittersten nötig hätte.

Aber hat jemand von Euch schon mehr als die 6 Bilder im ksta gesehen? Gibt es weitere Visualisierungen?
Lunke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.11, 23:31   #137
hardy
Mitglied

 
Registriert seit: 14.09.2006
Ort: Bundesnebenstadt
Alter: 39
Beiträge: 152
hardy hat die ersten Äste schon erklommen...
Zitat:
Zitat von Lunke Beitrag anzeigen
Aber hat jemand von Euch schon mehr als die 6 Bilder im ksta gesehen? Gibt es weitere Visualisierungen?
Hier http://www.pesch-partner.de/?p=4609

aus meiner Sicht zu wenig bestandsorientiert. Den in den 80ern umgbauten Teil der ringe sollte man weiterentwickeln und auf den kompletten Ring ausdehnen, aber doch nicht komplett umschmeißen.

-Bäume komplett erhalten und da wo keine sind, Alleen anlegen
-historisierende Laternen erhalten und auf den restlichen Abschnitten installieren, dafür könnte man auch die gleichen Modelle an Teilen der Aachener und Venloer Straße weider abbauen und an den Ring stellen
- die unsäglichen Radwege entfernen und auf der Fahrbahn markieren
- den Kleinpflasterstreifen anstelle der Radwege bis an die Bordsteine führen, Dafür könnte man die Baumscheiben vergößern und das dort überschüssige Pflaster verwenden
-die Betonplatten durch natursteinplatten oder betonstein mit Natursteinvorsatz ersetzen

Die Entwürfe für Barbarossaplatz und Sachsenring sind ansonsten prinzipiell ansprechend.
hardy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.11, 00:40   #138
tdrinko
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 10.08.2011
Ort: Köln
Alter: 27
Beiträge: 32
tdrinko befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zitat:
historisierende Laternen erhalten und auf den restlichen Abschnitten installieren, dafür könnte man auch die gleichen Modelle an Teilen der Aachener und Venloer Straße weider abbauen und an den Ring stellen
Da stimme ich Dir zu. Nur ich habe schon vermutet, dass die jetzigen Laternen (leider) nicht in das Konzept "Boulevard für das 21. Jahrhundert" passen
tdrinko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.11, 01:04   #139
RebellHAI
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 11.08.2008
Ort: Much
Alter: 28
Beiträge: 523
RebellHAI befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ist es nicht prinzipiell möglich sich an der Severinstr. zu Orientieren? Also der Neugestalteten?

Barrierefreie übergänge zwischen Bürgersteig und Fahrbahn, welche Breiter wird mit markierten Fahrradstreifen.

Die Übergänge werden durch Poller gesichert.

Ich fand und finde dies großartig, und es würde auf den Ringen sicherlich noch besser aussehen weil man hier ja Grünflächen und Bäume einbauen kann.
RebellHAI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.11, 17:40   #140
Salzufler
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Salzufler
 
Registriert seit: 03.09.2008
Ort: München
Beiträge: 447
Salzufler wird schon bald berühmt werdenSalzufler wird schon bald berühmt werden
Südlicher Heumarkt

Beim Blick auf das Gewirr des südlichen Heumarktes hofft man, dass sich hier auch bald etwas verändern wird:



Das Bild ist von mir.
Salzufler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.11, 13:58   #141
Salzufler
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Salzufler
 
Registriert seit: 03.09.2008
Ort: München
Beiträge: 447
Salzufler wird schon bald berühmt werdenSalzufler wird schon bald berühmt werden
Zitat:
Zitat von Salzufler Beitrag anzeigen
Beim Blick auf das Gewirr des südlichen Heumarktes hofft man, dass sich hier auch bald etwas verändern wird:
Und passend dazu hat die CDU im Rat einen Antrag auf Prüfung von Kosten, Auswirkungen und Möglichkeiten zum Brückenkopf Heumarkt gestellt:

Ratsinformationssystem Stadt Köln

Eine interessante Frage ist was mit den beiden Buslinien 106/132 und 978 geschehen wird, die derzeit noch die Schleife an der Stadtbahnstation durchfahren. Diese Wendefahrt sollte nach einem Umbau aber nicht mehr möglich sein...
Salzufler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.11, 09:18   #142
Lunke
Mitglied

 
Registriert seit: 20.01.2005
Ort: Köln
Beiträge: 211
Lunke sitzt schon auf dem ersten Ast
Die Dokumentation des 7. Innenstadtforums ist jetzt (endlich) online:

http://www.masterplan-koeln.de/innenstadtforen0.html

Nach Durchsicht der Präsentation muss ich hardy (#137) völlig Recht geben: zu wenig Bestandsorientiert!

Der ganze Abschnitt vom südlichen Hansaring (ab Erftstr.) bis runter zum Zülpicher Platz ist bis auf wenige Details doch total gelungen!
Klassisch elegant und zeitlos schön: das feine Kopfsteinpflaster und die historisierenden Laternen, der Park am Kaiser-Wilhelm-Ring, die Allee mit den breiten, einladenden Bürgersteigen am Hohenzollernring - alles super!

Die Lage der Radwege, und die Neugestaltung des Rudolfplatzes sollten in diesem Abschnitt Prio haben, der Rest hätte m. E. nach auch Bestandsschutz verdient.
Auch eine Fortsetzung dieses Konzeptes (Kopfsteinpflaster, Laternen) über die restliche Ringe - außer an den Plätzen, die sollten sich individuell davon absetzen - würde ich sehr begrüßen.

Dann wären "nur noch" der Mittelstreifen am nördlichen Hansaring, und die Verkehrsführung an Rudolfplatz und Barabarossaplatz die großen, neuen Projekte (Ebertplatz ist ja schon so gut wie beschlossen). Verstehe nicht, dass jetzt ALLES umgeworfen werden soll!?

Geändert von Lunke (06.12.11 um 09:20 Uhr) Grund: Fehlerkorrektur
Lunke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.11, 14:51   #143
K-Restaurieren
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von K-Restaurieren
 
Registriert seit: 04.07.2011
Ort: Köln
Beiträge: 257
K-Restaurieren könnte bald berühmt werden
Masterplan und Ringe

Es mag erfreulich anmuten, dass die Stadt nun endlich den potentiellen Prachtboulevard (auch wenn die Quantität architektonisch anspruchsvoller Gebäude leicht suboptimal ist) ganzheitlich im Sinne des MP formen will, selbst wenn - gemessen in U-Bahn-Jahren - erst Generationen später davon profitieren.

Ich persönlich finde, dass die Stadt einfach ein, zwei repräsentative Plätze neben dem Rathausplatz braucht und würde mich schon über eine (zunächst) punktuelle Fokussierung freuen. Auf den Ringen scheinen mir nur zwei Plätze geeignet, die Stadt mit ihrer Historie zu repräsentieren:
Der Chlodwigplatz (Severinstorburg, angrenzend an den schönen Ubierring, umringt von wenigstens einigen Altbauten) und der Rudolfplatz (dank Hahnentorburg). Wenn ich mir die "Vision" für den Rudolfplatz anschaue halte ich - rein persönliche Meinung - das Projekt in seiner Komplexität für überfordernd!

PS: Ein wirklich schöner Platz könnte der Reichesberger Platz werden. Ein Platz braucht eine Visitenkarte wie das OLG.
K-Restaurieren ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.11, 23:56   #144
So_Ge
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 16.03.2011
Ort: Köln
Alter: 41
Beiträge: 94
So_Ge befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Einige Dinge, die mir angesichts des Konzeptes auffallen:
- Die Zeiträume (bspw. "Boulevard 2030") halte ich für völlig unangemessen. 1. weil die Bedeutung der Ringe in meinen Augen grandios für Köln und ihr Zustand an vielen Stellen schlicht und ergreifend inakzeptabel ist. Dem muss dringendst, und also innerhalb der nächsten 5 Jahre Rechnung getragen werden. Und 2. weil doch die meisten vorgeschlagenen Neuerungen gar keine großen Sachen sind. Oft sind es Neuordnungen der Verkehre, das Anlegen von Bäumen und die Erneuerung des Straßenbelags.
- Mir fällt auf, dass keinerlei Rekonstruktionen vorgesehen sind. Man muss ja nicht gleich jeden ehemaligen Brunnen und jede Parkanlage in ihren Ursprungszustand zurückversetzen. Aber die Bilder der alten Zustände zeigen ja wirklich wunderschöne Anlagen. Warum nicht mal etwas davon wieder herstellen? Dann würden sich auch die Zeiträume verstehen lassen.
- In meinen Augen sind die wichtigsten Punkte:
-- Ebertplatz
-- Barbarossaplatz
-- Hansaring
-- Sachsenring
-- der Rest ist ja in recht gutem Zustand, oder wenigstens sehr gut besucht
- Habe ich es nicht gelesen, oder hat wirklich keiner vorgeschlagen, dass die U- Bahn auch im südlichen Teil der Ringe unter die Erde verlegt wird? Bei den genannten Zeiträumen ist das wahrscheinlich schneller verwirklicht, als die Ringe umgestaltet sind.
So_Ge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.11, 00:18   #145
Tilou
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 28.05.2007
Ort: Köln/Bonn
Alter: 42
Beiträge: 416
Tilou sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreTilou sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreTilou sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
@Lunke
Die Kritik bezüglich der Bestandsorientiertheit habe ich versucht nachzuvollziehen, kann sie aber nicht teilen. Die herausragendsten Vorzüge des Kaiser-Wilhelm-Rings (Wasserband, Parkanlage, Autoverkehr auf nur einer Seite) bleiben doch in allen Entwürfen komplett erhalten. Die breiten Gehwege werden durch Verlegung des Radweges (z.B. am Hohenzollernring) noch größer.

Und was die Beläge angeht: Wenn ich einer Sache nicht hinterhertrauern würde, dann sind das diese riesigen Kopfsteinflächen. So etwas passt in die Altstadt oder in heimelige Wohnviertel, aber nicht auf einen großstädtischen Boulevard (so es denn einer werden soll). Diese Ausführung taugt daher für mich auch in keinster Weise als Vorbild für den restlichen Ring. Bei jedem Besuch in Berlin, Wien oder München war ich neidisch auf diese großen hellen Steinplatten in Gehwegen und Bordsteinen, die schon über 100jährige Patina zeigen, aber noch immer zeitlos und hochwertig wirken. In diese Richtung geht z.B. der Vorschlag von Pesch+Partner, den ich daher absolut favorisiere.

Ich finde die Idee mutig und richtig, jetzt einen Schlussstrich unter das ewige Klein-Klein zu ziehen und eine einheitliche Gestaltungslinie zu entwickeln, die in die Zukunft weist und das Zeug dazu hat, zu einer "Visitenkarte" zu werden. Zumindest was die Materialität angeht gibt es da für mich im Bestand keinen Ringabschnitt, der diese Kriterien erfüllt.
Tilou ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.12, 15:28   #146
Salzufler
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Salzufler
 
Registriert seit: 03.09.2008
Ort: München
Beiträge: 447
Salzufler wird schon bald berühmt werdenSalzufler wird schon bald berühmt werden
Ebertplatz (Brunnen)

Ein Bericht über den Altmetallhaufen ähh... Brunnen in der Senke des Ebertplatzes:

Kölner Stadt-Anzeiger

Der "Künsler" dieses "Werkes" pocht auf sein Urheberrecht und glaubt an eine Modernisierung der Brunnentechnik und Verbleib am Ebertplatz.

Meine Meinung: ->Schrotthändler!

Wenn das Urheberrecht das verhindert: Möglichst weit weg von Menschen aufstellen; hintere Ecke des Rheinparks oder unter eine Autobahnbrücke!
Salzufler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.12, 18:33   #147
calcaneus-cgn
Mitglied

 
Registriert seit: 23.12.2008
Ort: Köln
Alter: 41
Beiträge: 130
calcaneus-cgn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Soweit muss man gar nicht fahren, in den Skulpturenpark passt die Installation hervorragend!
Weiss jemand, was der Masterplan mit dem Verkehr am Ebertplatz vorhat?
calcaneus-cgn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.12, 19:26   #148
Salzufler
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Salzufler
 
Registriert seit: 03.09.2008
Ort: München
Beiträge: 447
Salzufler wird schon bald berühmt werdenSalzufler wird schon bald berühmt werden
Genau:

Stellt den "Brunnen" im Skulpturenpark aus! Sehr gute Idee!

Zur Ebertplatz-Planung findet man hier unter Anlage 03 den aktuellsten Plan:

Ratsinformationssystem der Stadt Köln
Salzufler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.12, 19:53   #149
Salzufler
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Salzufler
 
Registriert seit: 03.09.2008
Ort: München
Beiträge: 447
Salzufler wird schon bald berühmt werdenSalzufler wird schon bald berühmt werden
In einem Interview mit dem KSTA nennt Baudezernent Streitberger das Jahr 2018 als avisiertem Fertigstellungstermin für die Neugestaltung des Ebertplatzes. In der Planung befindet sich immer noch eine Anwohnertiefgarage unter dem westlichen Teil des Platzes. Hierzu wird bis zum Sommer eine Studie erstellt.

Vorrangig vor der Umsetzung der Pläne für den Ebertplatz ist die Neugestaltung des östichen Bereichs des Domes am Baptisterium. Die Fördergelder herfür müssen bis Ende 2014 abgerechnet sein, der Bau könnte sich aber bis ins Jahr 2015 erstrecken.

Kölner Stadt-Anzeiger
Salzufler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.12, 22:45   #150
Salzufler
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Salzufler
 
Registriert seit: 03.09.2008
Ort: München
Beiträge: 447
Salzufler wird schon bald berühmt werdenSalzufler wird schon bald berühmt werden
Leitlinie zur Umgestaltung der Ringe

Der Stadtrat soll eine Leitlinie zur Umgestaltung der Ringe beschließen. Des weiteren soll ein Büro mit der Materialsuche für diese Leitlinie beauftragt werden.
Zukünfig sollen die Ringe eigene Erkennungsmerkmale bekommen, wie die Platane als Leitbaum, besondere Stadtmöblierung und Beleuchtung, eigenes Haltestellendesign für die Stadtbahn und ein 40 cm breiter Boardstein.

Die Ringe und dere Plätze sollen nach dieser Leitlinie sukzessive umgestaltet werden. In den nächsten 5 Jahren sollen das sein:

Ebertplatz, Barbarossaplatz, Salierring, Rudolfplatz.

Ratsinformationssystem der Stadt Köln (Anlage 2)
Salzufler ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:30 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum