Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Überregionale und internationale Themen > Deutschland, Österreich und Schweiz


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.02.07, 10:44   #1
svente9
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 11.08.2005
Ort: Hanau
Beiträge: 8
svente9 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Frage Frag das Forum

Hallo,

vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen.

http://www.all-terraring.de/angebote...rsicht=1&Id=20

So in einem Buch der bedeutenden Kulturdenkmäler Bayerns drin stehen.

Vielleicht kann mir jemand diesen Ausschnitt als PDF senden.

Danke.
__________________
Der Ball ist rund und ein Spiel dauert 90 Minuten.
svente9 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.07, 23:02   #2
Ru.Na
Debütant

 
Registriert seit: 23.03.2007
Ort: Oldenburg
Alter: 36
Beiträge: 1
Ru.Na befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Architektual Desktop

Hi weißt du wie ich am besten mir Architektual desktop beibringen kann?
Danke
Ru.Na ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.07, 22:36   #3
maegis
°
 
Benutzerbild von maegis
 
Registriert seit: 21.08.2005
Ort: _zürich
Beiträge: 678
maegis ist ein geschätzer Menschmaegis ist ein geschätzer Menschmaegis ist ein geschätzer Menschmaegis ist ein geschätzer Mensch
ich würde mal schauen obs bei video2brain ein tutorial gibt
__________________
alle von mir eingestellten photos © maegis, außer es steht was anderes dran
maegis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.07, 01:35   #4
zlonewoof
Debütant

 
Registriert seit: 21.06.2007
Ort: Bonn
Beiträge: 2
zlonewoof befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Wer kennt dieses Gebäude?

Kennt jemand dieses Gebäude? Bin in einer Zeitschrift darüber gestolpert und wüsste gerne mehr darüber!

http://img362.imageshack.us/img362/4383/bild1ca7.jpg

Danke!

Gruss

zlonewoof
zlonewoof ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.07, 06:53   #5
Tessenow
Situationist
 
Benutzerbild von Tessenow
 
Registriert seit: 30.04.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 4.031
Tessenow ist ein wunderbarer AnblickTessenow ist ein wunderbarer AnblickTessenow ist ein wunderbarer AnblickTessenow ist ein wunderbarer AnblickTessenow ist ein wunderbarer AnblickTessenow ist ein wunderbarer AnblickTessenow ist ein wunderbarer AnblickTessenow ist ein wunderbarer Anblick
Museum Principe Felipe von Calatravas in Valencia. Hier ein Bild.
Tessenow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.07, 06:57   #6
mik
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 09.04.2003
Ort: Hanau
Alter: 32
Beiträge: 622
mik ist ein Lichtblickmik ist ein Lichtblickmik ist ein Lichtblickmik ist ein Lichtblickmik ist ein Lichtblickmik ist ein Lichtblickmik ist ein Lichtblick
http://de.wikipedia.org/wiki/Ciudad_...e_las_Ciencias

Das gehört zur "Stadt der Künste und Wissenschaften" in Valencia, Spanien. Architekt ist Santiago Calatrava, dass ist sein ganz typischer einzigartiger Stil. Er baut meistens solch filigranane Strukturen und geht dabei ganz gerne an den Rand des betontechnisch möglichen...
Hab jetzt leider keine Zeit mehr, aber du findest dazu ne Menge im Netz!
mik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.07, 13:53   #7
zlonewoof
Debütant

 
Registriert seit: 21.06.2007
Ort: Bonn
Beiträge: 2
zlonewoof befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Danke für die schnelle Info!
Mann, hat der's drauf!

Gruss

zlonewoof
zlonewoof ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.07, 20:25   #8
Jens.K
Debütant

 
Registriert seit: 24.10.2007
Ort: Bielefeld
Alter: 33
Beiträge: 1
Jens.K befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Frag das Forum

hallo zusammen,
ich suche vergebens nach bildern von stahlträgern dieser art. ich meine so etwas schon mal vor einer glasfassade gesehen zu haben, nur ist mir der name nicht bekannt.
skizze ist zwar nicht die schönste, aber evtl. weiß ja jemand was ich meine.


ich bin kein architekt etc. deshlab entschuldigung für mein unwissen.

vielen lieben dank.
lg
jens

btw: falls ich in der falschen sparte gefragt habe, bitte verschieben.
Jens.K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.07, 16:18   #9
Tshibu
Debütant

 
Registriert seit: 05.11.2007
Ort: Östringen
Alter: 40
Beiträge: 1
Tshibu befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Bitte um Hilfe: welcher Baustil ist das?

Kann mir jemand helfen?
Was ist das für ein Baustil?

Tshibu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.07, 21:12   #10
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 4.088
Cowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle Zukunft
^ Am ehesten würde ich das Gebäude dem ausklingenden Heimatstil der 1940er-/1950er-Jahre zuordnen. Diese Art Gebäude wurde vorwiegend in Westdeutschland in den sog. Vertriebenensiedlungen en masse gebaut (da, wo die Straßen noch heute Teplitzer, Danziger oder Breslauer Straße heißen). Mitunter dienten solche Gebäude aber auch für stationierte Streitkräfte, dann aber meist in Riegelform und Flachdach...
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.07, 17:50   #11
Fyrb17
Debütant

 
Registriert seit: 20.11.2007
Ort: Wittenberg
Alter: 27
Beiträge: 2
Fyrb17 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Hilfe bei Hausarbeit

Huhuchen,

Ich musste mich jetzt hier anmelden, weil ich nirgends Hilfe gefunden habe:
Ich soll zu morgen ne Hausarbeit in Kunst schreiben, das hab ich heute erfahren, und nu drückt der Schuh...

Wir sollen ein gebäude aus unserer Stadt aussuchen und dazu Bauzeit, - typ, - stil, Materialien und Auftraggeber nennen und dazu noch es kunsthistorisch und in der Qualität der Ausführung zu bewerten...

Ich nehme das Leucorea-Gebäude in lutherstadt Wittenberg:

http://unterkunft.wittenberg.de/seit...ges/leuco1.jpg

So, Bauzeit hab ich rausgefunden 1502, udn Auftraggeber Kurfürst Friedrich der Weise.

1502 wäre vom Baustil die Hochrenaissance, ne?

Was ist das nun für ein Baustiel? Sakral oder Profanbau??

Und was soll ich bei Materialien schrieben? Aus Stein, oder woraus macht man so'ne Universität aus der Renaissance sonst?

Und wie soll ich das kunsthistorisch bewerten???

Ich hoffe, dass man mir hier helfen kann, bitte...

Vielen vielen Dank im Vorraus!

LG
Fyrb
Fyrb17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.07, 18:51   #12
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 4.088
Cowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle Zukunft
Man sollte dir den Kopf waschen, dass du dich erst heute mit dem Thema auseinandersetzt. Ich gebe dir ein paar Wikipedia-Links, die zwar alles andere als tiefgreifende Infos bieten, aber für 'ne 4 sollte es bei dir reichen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Univers...A4t_Wittenberg

http://de.wikipedia.org/wiki/Renaissance

http://de.wikipedia.org/wiki/Hochrenaissance

http://de.wikipedia.org/wiki/Profanbau
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.07, 18:57   #13
Fyrb17
Debütant

 
Registriert seit: 20.11.2007
Ort: Wittenberg
Alter: 27
Beiträge: 2
Fyrb17 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ich habs ja heut erst erfahren...

Danke für die Links, die hatte ich auch schon gefunden und mein Wissen draus gezogen, nur steht da ja nichts aufschlussreiches... *seufz*

Hab jetzt alle infos außer des material...


na ja und eben die kunsthistorische auseinandersetzung, wo ich eh nicht weiß, was ich machen soll
Fyrb17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.07, 15:28   #14
bachelor
Debütant

 
Registriert seit: 09.12.2007
Ort: Ahnsen
Beiträge: 1
bachelor befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Grundflächenzahl und überschreitung unter bestimmten Vorauss

Hallo,

kann mir bitte jemand diese Regelung erklären:
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
2. Überschreiten der Grundflächenzahl

Eine Überschreitung der Grundflächenzahl um bis zu 30% ist bei Grundstücken mit Doppelwohnhausbebauung zulässig. Auf allen Grundstücken darf die Grundflächenzahl für Garagen, Stellplätze und Nebenanlagen (§§ 12 und 14 BauNVO) um bis zu 30% überschritten werden, wenn gewährleistet wird, dass die Stellplätze und Zufahrten zu den Garagen und Nebenanlagen aus wasserdurchlässigen Deckschichten oder Pflasterbelägen mit mindestens 15% offenem Fugenanteil hergestellt werden.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Unser Fall:
Das Grundstück ist 690m² und GRZ ist 0.3 und GFZ auch 0.3
Heißt es jetzt, das 207m² regulär bebaut werden dürfen, wenn ich aber die Zufahrt zu der Garage aus wasserdurchlässigem Belag mache, dann darf die Garage zusammen mit der Zufahrt nochmal 30% von 207m² groß sein? Also 62,1m²?
bachelor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.07, 19:29   #15
Ferozban
Debütant

 
Registriert seit: 10.12.2007
Ort: Frankfurt
Alter: 40
Beiträge: 1
Ferozban befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Romanik und Gotik - Unterschiede in der Architektur

Hallo und grüße an alle.

Ich muss morgen ein Referat über die wichtigsten Unterscheide von Romanik und Gothik schreiben.

Ich hab nu garkeine Ahnung von Baustilen.

Wikipedia hilft mir dahingehend nicht weiter. Das einzige was ich herausgefunden habe ist dass die Romanik Rundbögen benutzt und die Gotik Spitzbögen.

Ich mein natürlich sind die Unterschiede offensichtlich. Gotik soll viel imposanter wirken und Romanik soll eher nützlich sein. Aber ich brächte ein paar Fachbegriffe für die einzlenen Aspekte (wie rundbögen - spitzbögen).

Ich weiß das ist vieleicht etwas viel verlangt jemanden etwas über Baustile zu fragen die schon seit Jahrhunderten nicht mehr aktuell sind und wissen aus dieser zeit ist ja meist verloren gegangen, aber vieleicht kann mir trotzdem jemand der sich mit der Geschichte auskennt ein paar Tips geben.

Danke.
Ferozban ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:22 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum