Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Mitte > Wiesbaden/Mainz

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.02.11, 12:43   #31
bushfreak
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von bushfreak
 
Registriert seit: 13.06.2005
Ort: Mainz & Rhein-Main
Beiträge: 243
bushfreak ist im DAF berühmtbushfreak ist im DAF berühmt
Wohnen an den Römersteinen

Im Mainzer Zahlbach zwischen Innenstadt und Bretzenheim (Z. gehört zur Oberstadt) entstehen zurzeit 6 neue Wohnblöcke auf dem Gelände eines ehemaligen Altenwohnheims (60er - schon abgerissen; Neubau bereits vor einigen Jahren nebenan realisiert).

Gebaut werden die Gebäude, die meiner Meinung nach architektonisch (zugegebenermaßen schicken Realisierungen) ziemlich belanglos wirken, von der Mainzer Baufirma Fischer&Co.

Mal von der Optik abgesehen ist es allerdings sehr sinnvoll, hier eine verdichtete Wohnbebauung zu realisieren. Die Innenstadt ist um die Ecke, genauso wie Uni, Straßenbahnlinie und auch das kürzlich fertiggestellte Wohnungsbauprojekt "Moguntia Höfe". Um die Ecke finden sich außerdem die geschichtlich spannenden Römersteine und zwei schöne Wiesen mit Schafen (mitten in der Stadt!). Hier die GoogleMaps-Koordinaten: 49.991279,8.251112

Hier ein Link zur Projekt-Übersicht (hier sind auch kleinere Projekte im Mainzer Raum zu finden).

PS: Um die Ecke wurde außerdem auf dem Zentralfriedhof neulich ein ziemlich schickes Krematorium (mit Natursteinverkleidung) fertiggestellt. Außerdem wird ca. 200 Meter entfernt gerade ein kleineres Wohn/Gewerbegebäude realisiert. Werde demnächst mal ein paar Fotos machen.

Geändert von bushfreak (10.02.11 um 13:01 Uhr)
bushfreak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.11, 13:05   #32
bushfreak
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von bushfreak
 
Registriert seit: 13.06.2005
Ort: Mainz & Rhein-Main
Beiträge: 243
bushfreak ist im DAF berühmtbushfreak ist im DAF berühmt
Altenwohnheim neben den Römersteinen

Noch als kleine Ergänzung zu vorangegangenem Post: Hier ist ein Link zu einem Bild des 74-zimmrigen Neubaus aus dem "consens-seniorenmagazin". Das Gebäude wurde laut dazugehörigem Artikel übrigens wohl doch erst 2008 bezogen (die Schafe sieht man auch ).
bushfreak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.11, 11:20   #33
bushfreak
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von bushfreak
 
Registriert seit: 13.06.2005
Ort: Mainz & Rhein-Main
Beiträge: 243
bushfreak ist im DAF berühmtbushfreak ist im DAF berühmt
Neubau Feuerwache in der nördlichen Neustadt

Nach zweijährigem Hin und Her um Standort und Finanzierung wurde nun mit dem Bau der neuen Feuerwache in Mainz begonnen. Wenn sich bei den noch anstehenden archäologischen Grabungen nichts Schützenswertes findet, soll der Bau 2013 bezugsbereit sein.

In verkehrsgünstiger Lahe direkt gegenüber des noch zu entwickelnden Zollhafen-Quartiers wird der vom Land finanziell unterstützte Neubau sowohl die Berufsfeuerwehr aus der alten Hauptwache (zurzeit mitten in der Neustadt, freiwerdendes Gelände wird dann wohl für Wohnen genutzt) sowie auch die Freiwillige Feuerwehr (zurzeit noch in einem denkmalgeschützten Gebäude im Bleichenviertel) beherbergen.

Leider wurde der ursprungliche Entwurf allerdings noch einmal überarbeitet, so dass wohl ein ziemlich gesichtsloses bis hässliches Gebäude entstehen wird. Hier der Link zur aktuellen Visualisierung. Der Neubau ersetzt marode Nachkriegsbauten, die bereits 2009/10 abgerissen wurden.
bushfreak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.11, 12:44   #34
bushfreak
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von bushfreak
 
Registriert seit: 13.06.2005
Ort: Mainz & Rhein-Main
Beiträge: 243
bushfreak ist im DAF berühmtbushfreak ist im DAF berühmt
Noch ein Projekt wird demnächst in Mainz-Gonsenheim realisiert. Es hört auf den Namen "meinzhaus" und genauso wie das klingt, so wird der Brocken auch aussehen. Hier ein Link zur Homepage des Projekts. Immerhin scheinen dort nicht gerade wenige Wohnungen zu entstehen, über die Größe des Projektes zumindest bin ich positiv überrascht.

Mit folgender Koordinateneingabe bei GoogleMaps gelangt ihr zum Baugrundstück (das dort noch zu sehende Lagergebäude ist bereits abgerissen): 50.009159,8.216915

PS.: Die Einwohnerzahl von Mainz verzeichnete Ende März 2011 mit 198.544 Einwohnern (Erstwohnsitz) einen historischen Höchststand. Noch ein Jahr zuvor waren es "nur" 196.594.
bushfreak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.11, 10:51   #35
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 7.802
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Projekt "Youniq Mainz"

Die Youniq AG hat das unbebaute Grundstück Wallstraße 31-37 gekauft. Verkäufer des 7.700 Quadratmeter großen Areals in Nähe von Hauptbahnhof und Universität war die Wohnbau Mainz GmbH. Geplant ist ein Neubau mit insgesamt 395 Studentenapartments (Quelle). Wie diese üblicherweise gestaltet werden kann man auf der Website des Unternehmens sehen.
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.11, 14:23   #36
Robbi
DAF-Team
 
Benutzerbild von Robbi
 
Registriert seit: 20.11.2009
Ort: Mainz
Alter: 34
Beiträge: 1.511
Robbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes Ansehen
Updaterunde

Zunächst zu Schmittchens Beitrag, dem Projekt Youniq, Wallstr. 31-37:
Wirklich erfreulich, dass weitere Studentenwohnungen geschaffen werden sollen. Youniq hat mittlerweile den oben verlinken Artikel unter dem Titel "Wachstumsstrategie" in seine Pressemitteilungen eingefügt, mehr konnte ich zu dem Projekt noch nicht finden. Auch wenn an der FH ebenfalls einige Wohnheime fertiggestellt wurden (Fotos folgen irgendwann), ist die Wohnlage für Studenten nachwievor angespannt, so dass dieses Projekt zu begrüßen ist.
Das unbebaute Gelände liegt zwischen einem Gebäude des SWR im Nordwesten (hier noch Baustelle) und dem Grün- und Naturschutzamt im Südosten, welches sich im Fort (oder genauer: Kavalier) Prinz Holstein befindet, einem Teil des ehem. Rheingauwalls rund um die Neustadt.
Der zu bebauende Bereich Wallstr. 31-37 liegt etwa da, wo Google die „42“ platziert hat. Das Gebäude mit dem roten Dach exisitiert nicht mehr (falls ich es nicht übersehen habe).


Screenshot von Google Maps



Von der Vogelperspektive kaum auszumachen sind die großen Reste der benachbarten Befestigungsanlage, die links bei den Bäumen beginnen.



"Cavalier Prinz Holstein" auf dem Nachbargrundstück.



Das vor einer ganzen Weile erwähnte Projekt des Neubaus der Feuerwache 2 am Rande der Neustadt nimmt ganz allmählich an Fahrt auf.
Nach Fertigstellung wird die bisherige Feuerwache 2 am Barbarossaring abgerissen (Fotos). Auch die freiwillige Feuerwehr aus dem Bleichenviertel wird in den Neubau umziehen.
Umfasst ist ein ganzer Block zwischen Kaiser-Karl-Ring, Rheinallee, Wallaustr. und Moselstr. Auf dieser Karte sind die vorherigen Gebäude noch zu erkennen. Die Bauzeit wird auf 2 Jahre kalkuliert, die Kosten auf 18,6mio (Quelle).
Die Pläne; mehr dazu hier:





Foto vom 24.03.2011…



…und aktuell von heute.





-alle nicht anderweitig gekennzeichneten Bilder sind von mir-

Geändert von Robbi (13.09.12 um 11:20 Uhr) Grund: Links repariert
Robbi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.11, 11:24   #37
bushfreak
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von bushfreak
 
Registriert seit: 13.06.2005
Ort: Mainz & Rhein-Main
Beiträge: 243
bushfreak ist im DAF berühmtbushfreak ist im DAF berühmt
Neubau Umweltbildungszentrum Mainz

Großartig, danke Robbi!

Ich habe hingegen nur was kleines bis winziges zu vermelden. Wie dieser Seite zu entnehmen ist, soll anscheinend auf dem Gelände der Heidelberger-Zement-Werke ein neues Umweltbildungszentrum der Stadt Mainz entstehen. Looks okay.

Auf der verlinkten Seite finden sich übrigens noch ein paar andere, vorwiegend gewerbliche projekte aus Mainz. Reinklicken könnte sich also lohnen ...
bushfreak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.11, 12:57   #38
Robbi
DAF-Team
 
Benutzerbild von Robbi
 
Registriert seit: 20.11.2009
Ort: Mainz
Alter: 34
Beiträge: 1.511
Robbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes Ansehen
Umweltzentrum

^ Ja, sieht ganz ok aus für die Lage zwischen Gewerbegebiet und Autobahn... Die Sprengung des alten Zementwerks war ja ein Highlight, was ich zufällig live am Fernseher verfolgt habe. Vor allem als das Silo nach einem großen Rums und viel Staub auf einmal wieder aus den Wolken auftauchte. Etwas kürzer zwar und sehr schief, aber eindeutig nicht gesprengt Kleines Video dazu hier.

Geändert von Robbi (13.09.12 um 11:50 Uhr) Grund: Links repariert
Robbi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.11, 16:27   #39
bushfreak
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von bushfreak
 
Registriert seit: 13.06.2005
Ort: Mainz & Rhein-Main
Beiträge: 243
bushfreak ist im DAF berühmtbushfreak ist im DAF berühmt
Neubau / Umbau ETAP-Hotel am Hauptbahnhof?

Gerade bin ich durch die Parcusstraße geradelt und habe gesehen, dass an der Ecke zur Bachnhofsstraße ein ziemlich großer Kran installiert wurde. Bild habe ich gemacht, kann ich aber grade nicht hochladen. Jedenfalls habe ich Flux mal etwas im Netz recherchiert und bin dabei auf dieses Projekt gestoßen, welches mir bisher völlig unbekannt war (und an einer anderen Ecke liegt als das, wo jetzt der Kran steht).

Anscheinend soll das marode Bahnhofsvorplatzhochhaus, unter dem der ganze Busverkehr zum Höfchen verkehrt zum Hotel umgebaut werden. Dabei könnten die Klinker schlimmeres (man kennt ja Etap) verhindern. Wer weiß denn mehr betr. der beiden Projekte?
bushfreak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.11, 22:37   #40
morbus-mayence
Debütant

 
Registriert seit: 12.07.2011
Ort: MZ
Beiträge: 2
morbus-mayence befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Hallo erstmal! Heute, nach längerer Zeit als Mitleser, mein erster Eintrag :-)

Zitat:
Zitat von bushfreak Beitrag anzeigen
Anscheinend soll das marode Bahnhofsvorplatzhochhaus, unter dem der ganze Busverkehr zum Höfchen verkehrt zum Hotel umgebaut werden. Dabei könnten die Klinker schlimmeres (man kennt ja Etap) verhindern. Wer weiß denn mehr betr. der beiden Projekte?
Mir ist auch vor ein paar Tagen aufgefallen, dass alle Ärzte aus dem Haus umgezogen sind. Es dürfte jetzt bis auf die Einzelhandelsflächen im EG so ziemlich verwaist sein.

Der jetztige Zustand des Hauses ist desaströs. Ein Abriss wäre mir wesentlich lieber gewesen, aber zumindest tut sich überhaupt etwas. Ich bin gespannt wie sich eine Baustelle an dieser Stelle auf den Busverkehr auswirken wird. Die Linien zum Höfchen sind ja stark frequentiert.

So sah die Situation übrigens vor dem Krieg aus: http://imageshack.us/photo/my-images/505/ms042gu6.jpg/
- wurde nach Kriegszerstörung erst in den 60er Jahren endgültig abgerissen!
morbus-mayence ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.11, 09:36   #41
bushfreak
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von bushfreak
 
Registriert seit: 13.06.2005
Ort: Mainz & Rhein-Main
Beiträge: 243
bushfreak ist im DAF berühmtbushfreak ist im DAF berühmt
Willkommen im Forum! So langsam bildet sich hier ja eine richtige Mainz-Community

Also ich bin ehrlich gesagt froh, dass es nicht abgerissen, sondern umgebaut wird, da die Höhe des Gebäudes der städtebaulich markanten Stelle meiner Meinung nach durchaus angemessen ist. Mit neuem Bebauungsplan wäre sicherlich nur was "Kleineres" drin gewesen.

Danke auch für das Vorkriegsbild. Tja, war schon fein, was da vorher stand. Heute fehlt es Mainz an solchen Türmchen ...
bushfreak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.11, 10:15   #42
Gaius
Mitglied

 
Registriert seit: 15.12.2008
Ort: Rhein-Main
Beiträge: 103
Gaius könnte bald berühmt werdenGaius könnte bald berühmt werden
Etap Hotel / Unigelände

Insgesamt ist es zu begrüßen, dass das Gebäude am Hauptbahnhof saniert werden soll. Dem Hauptbahnhofvorplatz tut dies sicherlich gut.
Andererseits gefällt mir der Entwurf für die Sanierung nicht. Hier hätte man sicherlich mehr rausholen können.
Jetzt fehlt nur noch ein Investor für das Central Hotel Eden, das ja leider schon einige Zeit eingezäunt vor sich hinvegitiert.

Auf dem Campus der Universität ist der Rohbau des Sowi Hauses inzwischen fertig gestellt worden. Die Fenster werden außerdem schon fleißig eingesetzt.
Gaius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.11, 23:14   #43
Meenzer
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 04.08.2008
Ort: Mainz
Beiträge: 13
Meenzer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Da bin ich ja mal gespannt wie das Ergebnis aussehen wird. Wobei, schade dass wir in Mainz nicht mehr Gebäude haben, wie das auf dem Bild von morbus-mayence. Wieso wird heutzutage eigentlich nicht mehr so gebaut? - Finde es auch besser, dass das Hochhaus erhalten bleibt. Könnte von mir aus auch noch ein bisschen aufgestockt werden.
Meenzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.11, 19:04   #44
Gaius
Mitglied

 
Registriert seit: 15.12.2008
Ort: Rhein-Main
Beiträge: 103
Gaius könnte bald berühmt werdenGaius könnte bald berühmt werden
Etap Hotel

Anbei ein Bild des heutigen Zustands des zukünftigen Etap Hotels.
An solch exponierter Stelle hätte wirklich mehr möglich sein sollen!

Gaius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.11, 19:43   #45
Robbi
DAF-Team
 
Benutzerbild von Robbi
 
Registriert seit: 20.11.2009
Ort: Mainz
Alter: 34
Beiträge: 1.511
Robbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes Ansehen
Bahnhofplatz

Na da kommt das Forum ja endlich mal richtig in Fahrt Auch von mir ein herzliches Willkommen!

Zur Parcusstraße: ich war eben mal da und habe gesehen, dass an der Parcusstr. 10 (eigentlich Altstadt), wo auch der Kran steht, ein Gerüst aufgebaut wird. Was genau passiert, konnte ich nicht rausfinden, vielleicht kommt ja noch ein Bauaushang oder sowas.
Das Haus ist nicht weder besonders hässlich noch besonders schön. Mal sehen, was es gibt.



Ein paar Häuser weiter wurde übrigens vor einiger Zeit das mit Abstand versiffteste Haus der Straße, Parcusstr. 5 (Geburtshaus von Anna Seghers), schön saniert. Hier kann man die Kriegsschäden am obersten Geschoss noch gut erkennen, ebenso am abgeschlagenen Balkon. Dennoch kann man die Renovierung sicher gelungen nennen.



Linker Bildteil von yogibaer (2003), mit freundlicher Genehmigung Rechter Bildteil von von mir (2011)

Mit ist auch vor einer ganzen Zeit aufgefallen, dass das Haus Bahnhofplatz 2 mehr oder weniger leer zu stehen schein. Und ich hatte schon lange gehofft, dass endlich mal was passiert, der Zustand ist (gerade gegenüber vom Bahnhof) für die Stadt schon fast peinlich. Die MRZ hatte am 19.04.2011 darüber berichtet, aber damals wusste wohl noch niemand von den Etap-Plänen.

Was den Eindruck von den Entwürfen angeht kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen. Viel uninspirierter ging es wohl nicht. Ich hätte nie gedacht, dass ich das aktuelle Haus mal verteidige, aber dieses hat wenigstens viele Fenster und dadurch eine gewisse Offenheit. Der Etap-Entwurft sieht ja aus wie ein Stelzenbunker.
Und Meenzer, die Frage warum heute nicht mehr (oder viel zu selten) so schön gebaut werden kann wie zB. zur Gründerzeit, stell ich mir auch manchmal… Ich hätte auch nichts gegen einen Abriss und einen guten modernen Bau, der sich an den alten Ecktürmen orientiert, wie zB. das Frankfurt Central am dortigen Bahnhof, vielleicht eine Nummer kleiner. Eine Rekonstruktion wär sicher auch schön, ist aber natürlich illusorisch Aber das wunderschöne Bild von morbus-mayence weckt da bei mir wirklich etwas den Wunsch danach.

Bleibt zu hoffen, dass die Fassade vom Mittelteil nicht so grottig wird, wie es auf dem Entwurf wirkt. Die Ziegel an den Seitenflügeln können sicher schlimmeres verhindern, das denk ich auch. Hier mal ein paar Fotos von dem Prachtstück, ergänzend zu Gaius, der schneller war



Besonderes Highlight: (unfreiwillig) changierende Fenster



Es tut sich was im Central Hotel Eden, Bahnhofplatz 8.
Seit 2008 steht das Gebäude leer und der ohnehin traurige Zustand wurde dadurch natürlich nicht besser. Es standen immer mal wieder Container vor dem Haus, von außen war kaum etwas zu erkennen. Das auffälligste war, dass die furchtbaren leicht güldenen Alufenster entfernt und durch schöne Holzsprossenfenster ersetzt wurden. Kürzlich habe ich auch hierzu einen Artikel in der MRZ, ebenfalls vom 19.04.2011, gefunden (klick!).

Das denkmalgeschützte und 1887 von H. Ludwig errichtete Grand Hotel wird seit 2009 renoviert und soll noch dieses Jahr wiedereröffnet werden. Jedoch hapert es wohl momentan an einer nötigen Kreditvergabe. Die aufwändige Sanierung wird geleitet von Ingenieur Issmer (auf dessen Homepage das Projekt aber nicht auftaucht). Eigentümer ist die Familie Soibelmann, die – wenn ich das richtig schlussfolgere – mit ihrer Hotel Management GmbH mehrere Objekte in Deutschland betreibt. Bei Eröffnung sollen 60 Apartments mit 120 Betten entstehen. Der vorgelagerte Wintergarten soll im Stil der Belle Époque wiederentstehen.

Ganz interessant ist der Auftritt der Soibelmanns bei Facebook. Da kann man zZ. als Profilbild eine Aufnahme des Hotels von 1940 bewundern (Quelle). Ebenfalls sehr erhellend ist ein verlinktes Video auf Youtube, wo der Mainzer Musiker Geeno das Lied „Augenblick“ komplett in dem noch unsanierten Bau aufgenommen hat. Wem die Musik nicht zusagt, sollte es sich wenigstens tonlos anschauen, die Einblicke sind es wert. Ich hätte nicht gedacht, dass im Inneren überhaupt noch alte Substanz erhalten ist!

Insgesamt könnte das Gebäude wirklich zum Schmuckstück werden. Auch wenn ein Wehrmutstropfen bleibt: das entstellte Dach. Gerade wenn man sich das alte Bild anschaut, wird einem der optische Verlust deutlich, es bildete sozusagen die optische Entsprechung zum zerstörten und abgerissenen Haus Bahnhofplatz 2 (s.o.). Aber spätestens seit auch in den Staffelgeschossen neue Fenster sind, kann man recht sicher sein, dass der Zustand so bleiben wird. Und natürlich ist mir auch klar, dass eine Wiederherstellung in der to-do Liste neuer Eigentümer hinten stehen muss, wenn es schon am Kredit für die notwendige Sanierung klemmt. Schade trotzdem

Bild von August 2010



Und von heute. Im Erdgeschoss sind noch die alten Alufenster.



Und nochmal vom Bahnhof aus gesehen. Zum Vergleich mit dem Urzustand bitte hier klicken.



-Bilder, sofern nicht anders gekennzeichnet, von mir-

Geändert von Robbi (13.09.12 um 12:06 Uhr) Grund: Links repariert
Robbi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:09 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum