Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Leipzig


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.01.15, 23:22   #136
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 4.103
Cowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle Zukunft
Ich kann mich auch nicht an den Gedanken erwärmen, dass auf den Balkonen zum größten Platz der Stadt hin künftig rauchende Studenten stehen und Party machen. Die Anzahl von 461 Studentenapartments bleibt lt. LVZ bestehen, nur werden diese jetzt offensichtlich in der alten Hauptpost am Augustusplatz realisiert. Der ursprünglich dafür vorgesehene Gebäudeteil am Grimmaischen Steinweg fällt dagegen wegen der Hotelpläne aus.

Die jetzige Planänderung der KSW ist aus der Not geboren, denn die Vermarktung als erweiterten Campus ist gescheitert, da weder Universität noch andere Hochschulen mitzogen. Jetzt ist nur noch die Rede davon, dass neben einer Klinik mit Reha-Zentrum an der Querstraße mehrere Biotech-Firmen angesiedelt werden sollen. In der ehemaligen Fernsprechhalle, die als einzige denkmalgerecht saniert wird, soll ein Buffet-Restaurant eröffnen. So wie auch ich die LVZ verstanden habe, entsteht am Augustusplatz nach Demontage der Alu-Fassade ein lupenreiner Neubau, der exakt die gleichen Ausmaße wie die alte Hauptpost haben wird. Nach Fertigstellung wird die historische Fassade wieder angebracht.

Der geplante Hotelneubau wird im Budgetbereich erfolgen, so dass die Erhöhung der Geschosszahl sowie der Fensterachsen nicht verwundert. Budgethotels laufen nur mit maximaler Zimmerauslastung, siehe Motel One. In architektonischer Hinsicht ist das sicher bedauerlich.
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.15, 09:37   #137
hedges
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von hedges
 
Registriert seit: 28.08.2009
Ort: Leipzig/London
Beiträge: 1.027
hedges wird schon bald berühmt werdenhedges wird schon bald berühmt werden
Es fragt sich warum der Denkmalschutz wegen der Farbe der Metallelemente an der Fassade so einen Aufstand machte, aber nun die Austritte erlaubt. Evtl. hätte man lieber an der Fassadenfunktion festhalten, als nun die erheblich verändernden Einlässe zulassen sollen. Der Sinn erschließt sich mir nicht so richtig! Was soll denn nun die Win-Win-Situation darstellen?

Was den Hotelneubau angeht bin ich gar nicht so unglücklich. Das jetzige Gebäude hat zwar den Vorteil der großen Geschosshöhe, aber die vorgesehene Gestaltung in Anlehnung an die 1960er Jahre/Oper finde ich stimmig und wird anscheinend auch wesentlich feingliedriger.

Hoffentlich kann der Bau im Mai losgehen. 100 Mio. Euro Investition sind kein Pappenstiel.
hedges ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.15, 14:57   #138
miumiuwonwon
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von miumiuwonwon
 
Registriert seit: 29.02.2012
Ort: Leipzig
Beiträge: 847
miumiuwonwon ist jedem bekannt und beliebtmiumiuwonwon ist jedem bekannt und beliebtmiumiuwonwon ist jedem bekannt und beliebtmiumiuwonwon ist jedem bekannt und beliebtmiumiuwonwon ist jedem bekannt und beliebtmiumiuwonwon ist jedem bekannt und beliebtmiumiuwonwon ist jedem bekannt und beliebt
Nun full text online.
miumiuwonwon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.15, 18:12   #139
DieVa
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 28.11.2010
Ort: Leipzig
Beiträge: 57
DieVa könnte bald berühmt werden
die neuen Eingriffe, vor allem die geplanten Loggien sind ja wirklich gravierend. Mit dem Dachaufbau konnte ich ja noch leben, aber mit den geplanten Loggien verändert die Post ja nun vollends ihr Gesicht. Dieser Betrug läßt sich ja auch mit getönten Scheiben nicht mehr kaschieren.
Auch die Nutzung mit über 450 Studentenappartements an solch prominenter Stelle wäre unter normalen Umständen wohl nie von der Stadt genehmigt worden. Und jetzt wird -also doch- fast alles abgerissen und für die Nostalgiker zum Trost die dann zur Loggiaverkleidung umfunktionierte Glasfassade wieder angebracht. Für ein so "herausragendes Denkmal" äußerst fragwürdig.
Manchmal führen zu viele Kompromisse nur noch zu schlechten Ergebnissen.
DieVa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.15, 20:16   #140
Rundling
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Rundling
 
Registriert seit: 24.07.2008
Ort: Leipzig
Beiträge: 301
Rundling braucht man einfachRundling braucht man einfachRundling braucht man einfachRundling braucht man einfachRundling braucht man einfachRundling braucht man einfach
Zitat:
Zitat von DieVa Beitrag anzeigen
Und jetzt wird -also doch- fast alles abgerissen und für die Nostalgiker zum Trost die dann zur Loggiaverkleidung umfunktionierte Glasfassade wieder angebracht. Für ein so "herausragendes Denkmal" äußerst fragwürdig.
Sehr richtig. Man müsste sich vielleicht einfach mal entscheiden, ob die Post nun ein Denkmal ist oder nicht. Und wenn es ein Denkmal ist, dann verbieten sich derartig gravierende Veränderungen eigentlich ganz von selbst.
Angesichts der Tatsache, dass die Post mittlerweile das einzige noch halbwegs im Originalzustand erhaltene Gebäude dieser Art in Leipzig ist (jedenfalls fällt mir spontan kein anderes mehr ein ), sollte es auch weitestgehend so erhalten werden. In Bezug auf den krönenden Aufbau glaube ich nicht, dass diese zusätzliche Fläche irgendwie entscheidend für die Wirtschaftlichkeit ist, denn im Verhältnis zu den umfangreichen Neubauten im Bereich hinter der Post, dürfte dieser Anteil doch relativ gering sein.

Zitat:
Zitat von LVZ-Artikel
"Alle beteiligten Seiten sind sich einig, dass die herausragende Denkmaleigenschaft dieses Objekts mit den nun vorliegenden Plänen gewahrt ist."
Das wirft dann mal wieder ein bezeichnendes Licht auf die Beteiligten...
Rundling ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.15, 20:54   #141
lechaza
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von lechaza
 
Registriert seit: 19.07.2012
Ort: Stuttgart - Leipzig
Beiträge: 225
lechaza ist einfach richtig nettlechaza ist einfach richtig nettlechaza ist einfach richtig nettlechaza ist einfach richtig nettlechaza ist einfach richtig nett
Zitat:
Zitat von DieVa Beitrag anzeigen
(...) Auch die Nutzung mit über 450 Studentenappartements an solch prominenter Stelle wäre unter normalen Umständen wohl nie von der Stadt genehmigt worden. (...)
Du scheinst dich da ja auszukennen, wie kommst du zu dieser Vermutung? Und wie sollte man das Begründen? Ich meine was sollte die Stadt daran für ein Interesse haben?

Die Wirtschaftlichkeit kann der Stadt ja erstmal egal sein, sie ist ja nicht der Betreiber.
__________________
Wenn nichts anderes dasteht sind alle Bilder von mir.
lechaza ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.15, 14:45   #142
DieVa
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 28.11.2010
Ort: Leipzig
Beiträge: 57
DieVa könnte bald berühmt werden
Die Stadt hat sich in Bezug auf die Stadtentwicklung zu kümmern um Baukultur, städtebauliche Qualität und deren Sozialverträglichkeit. Die geplante Umnutzung der ehemaligen Hauptpost in ein Mega-Studentenwohnheim an dieser prominenten Stelle, vis-a-vis zu Oper und Gewandhaus ist m.E. nicht standortverträglich. Es scheint ein Schnellschuss zu sein, aus der Not geboren, nachdem das ursprüngliche Nutzungskonzept, ein Wissenschaftscampus vorerst gescheitert ist.

Das Projekt wird aber den öffentlichen Raum am Augustusplatz sehr sehr langfristig prägen, ein Schnellschuss ist da gar nicht nötig und m.E. auch nicht sinnvoll. Dass der Baubeginn unbedingt im Sommer 2015 sein soll, kann wohl nur im Interesse der KSW sein.

Was mich darüber hinaus irritiert ist die Tatsache, dass noch im öffentlichen Streitgespräch in der alten Nikolaischule am 25.9.2014 behauptet wurde, dass die Altbausubstanz erhalten bleibt. Die Nutzungsänderungen im Hauptgebäude wurden da gar nicht thematisiert, ebenso wie die geplanten Loggien bzw. Raucherbalkone an der Hauptfassade. Dabei müssen diese Änderungen bereits bekannt gewesen sein, anders ist jedenfalls eine so gravierende Projektänderung innerhalb von 3 Monaten, einschl. erfolgter Bauplanung, mit mündlicher erteilter Genehmigung durch die Behörden nicht vorstellbar.
DieVa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.15, 03:57   #143
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 4.103
Cowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle Zukunft
Unter dem Titel Denkmalschützer protestieren erneut gegen den Umbau der alten Hauptpost in Leipzig schildert die LVZ den erneuten Protest mehrerer Denkmalschutzorganisationen gegen den Umbau der ehemaligen Hauptpost. In einem offenen Brief an Innenminister Ulbig (als hätte der im Moment keine anderen Probleme) wehren sie sich gegen die Pläne des Investors, das unter Denkmalschutz stehende Gebäude weitestgehend abzureißen und neu wieder aufzubauen. Dadurch würde die Hauptpost entstellt und die Geschichte sowie die Baukunst der Ostmoderne ignoriert.

Wenn ihr mich fragt: Lange macht die KSW das nicht mehr mit. Umbau und Sanierung drohen auch im dritten Anlauf zu scheitern.
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.15, 10:54   #144
hedges
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von hedges
 
Registriert seit: 28.08.2009
Ort: Leipzig/London
Beiträge: 1.027
hedges wird schon bald berühmt werdenhedges wird schon bald berühmt werden
Mir ist bekannt, dass die Strapazierfähigkeit des Bauträgers nicht ewig auszureizen ist. Man wird sich auf die letzten "Abstimmungen" mit dem Denkmalbehörde in Leipzig stützen. Falls es abermals eine Veränderung geben muss welche sich auch wieder stärker auf die Planungen auswirken, wird sich die KSW zurückziehen. Das ist definitiv!

Die deutsche Eigenschaft des Kritisieren, aber nicht der Alternative wirkt hier nochmal besonders gut. Anstatt den Kompromiss des Erhalts des Gebäudes anzuerkennen, geht es um Kleinigkeiten welche die Rettung komplett in Frage stellen könnten. Wenn sich dann in 15 Jahren ein Bauherr finden sollte, kann man sicher die Abrissgenehmigung erteilen. Lange hält das Gebäude nicht mehr durch.
hedges ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.15, 11:16   #145
LEt's go!
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 20.01.2015
Ort: Leipzig
Alter: 23
Beiträge: 25
LEt's go! befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ich finde den Kompromiss-Entwurf schlimmer als den Ersten und kann mich nur deswegen mit den Denkmalschützern nur anschließen. Die Gebäude im Grimmaschensteinweg gehen bedauerlicherweise verloren, die Front zum Augustusplatz bekommt diese geöffneten Fenster/Balkone, was m.E. gar nicht geht. Der erste Entwurf hätte umgesetzt werden sollen.

Dass die Denkmalschützer schon wieder auf der Matte stehen ist natürlich problematisch, wenn man die Situation des Investors bedenkt. Vielleicht gelingt ja nochmal ein Dialog, wo man in einem gemeinsamen Prozess störende Pukte nochmal überarbeitet oder prüft ob deren Realisierung für die KSW überhaupt möglich sind. Gleichzeitig legt man aber auch fest, dass danach nicht mehr daran gerüttelt wird, damit man für der Investor eine Absicherung hat.
LEt's go! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.15, 11:38   #146
DieVa
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 28.11.2010
Ort: Leipzig
Beiträge: 57
DieVa könnte bald berühmt werden
Zitat:
Zitat von LEt's go! Beitrag anzeigen
Ich finde den Kompromiss-Entwurf schlimmer als den Ersten.........die Front zum Augustusplatz bekommt diese geöffneten Fenster/Balkone, was m.E. gar nicht geht.
das sehe ich genauso.

Und der Einwand der Befürworter, um das Gebäude erhalten zu können, seien Kompromisse nötig, ist m.E. auch nicht stichhaltig. Schon jetzt soll doch alles abgerissen werden....
Die Alu-Fassade wird man auch in 15 Jahren wieder anbringen können, aber diese verkorkste Nutzung mit den Studi-Appartements wird man nie wieder los.
DieVa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.15, 12:18   #147
hedges
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von hedges
 
Registriert seit: 28.08.2009
Ort: Leipzig/London
Beiträge: 1.027
hedges wird schon bald berühmt werdenhedges wird schon bald berühmt werden
^^ der Kompromiss-Entwurf wurde aber auf Druck der Denkmalbehörden in Leipzig erbracht. Ansonsten wäre man seitens des Investors beim ersten Entwurf geblieben und würde sicherlich schon Handwerker im Hause haben. Weiter oben im Thread liest sich ja auch das Unverständnis über die "Win-Win-Situation".

Was die "verkorkste Nutzung" des Gebäudes als Studenten-Apartments angeht, finde ich es auch nicht optimal. Aber erstens kann man sich bei einem so großen und schlecht zu entwickelnden Objekt nicht jeden Investor heraussuchen, und zweitens sind Studenten heute nicht mehr die der '68 Bewegung. Wo ein Nachteil mit dem Abriss des Gebäudes auf dem Grimmaischen Steinweg bestehen soll, erklärt sich meines Erachtens nicht. Ich finde den Entwurf des Neubaus von Fuchshuber erheblich besser!
hedges ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.15, 13:23   #148
Altbaufan_
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 05.04.2013
Ort: Leipzig
Beiträge: 1.237
Altbaufan_ ist ein geschätzer MenschAltbaufan_ ist ein geschätzer MenschAltbaufan_ ist ein geschätzer MenschAltbaufan_ ist ein geschätzer Mensch
Ich finde den Entwurf eigentlich vollkommen i.O.

Was ich nicht verstehe, ist der komplette Abriss des Gebäudes im Grimmaischen Steinweg sowie der auch nicht zu verachtende Abriss im Hauptgebäude. Ich denke, dass Denkmalschutz ein wenig mehr ist, als einen Großteil des Gebäudekomplexes abzureißen, auch wenn man das z.B. am Augustusplatz von außen gar nicht sehen wird.
Altbaufan_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.15, 02:42   #149
Rundling
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Rundling
 
Registriert seit: 24.07.2008
Ort: Leipzig
Beiträge: 301
Rundling braucht man einfachRundling braucht man einfachRundling braucht man einfachRundling braucht man einfachRundling braucht man einfachRundling braucht man einfach
Zitat:
Zitat von Cowboy Beitrag anzeigen
Hier noch einmal ein Blick in die architektonisch wertvolle Sonderschalterhalle mit den markanten Lichteinlässen.

Foto: Dave_LE

Denkmalschutz, Leipzig, 2015. Bemerkenswert, wieviel man in wenigen Monaten in Zerstörung investieren kann...

Zitat:
Ich kann mich auch nicht an den Gedanken erwärmen, dass auf den Balkonen zum größten Platz der Stadt hin künftig rauchende Studenten stehen und Party machen.

Die jetzige Planänderung der KSW ist aus der Not geboren.
Möglicherweise ist man darauf gekommen, weil es an vielen Stellen bereits so aussieht als ob dort Studenten wohnen würden...











Wer sich ein eigenes Bild vom Zustand dieses Architekturdenkmals machen will, sollte vielleicht die Gelegenheit nutzen und selbst mal dort vorbeischauen. Zur Zeit kommt man problemlos rein (und auch wieder raus ).
Rundling ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.15, 17:12   #150
LEt's go!
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 20.01.2015
Ort: Leipzig
Alter: 23
Beiträge: 25
LEt's go! befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Heute habe ich auf dem Gelände der Alten Hauptpost Vermessungen beobachten können, sowie das Auffahren von schwerem Gerät...
Bilder konnte ich leider keine machen. Ob das schon Probebohrungen und Vermessungen für den Post-Umbau sind?
Es ist ja in den vergangenen Monaten sehr still um das Projekt geworden.
LEt's go! ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:43 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum