Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Leipzig


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.05.08, 09:01   #61
leipziger
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 11.01.2008
Ort: ....
Beiträge: 222
leipziger könnte bald berühmt werden
(...)

Geändert von leipziger (26.11.11 um 21:52 Uhr)
leipziger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.08, 09:43   #62
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 3.975
Cowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle Zukunft
@ leipziger, ich war auch ganz verblüfft, dass die Rennbahntribüne so schnell fertig wird. Meines Wissens wurde erst im Herbst '07 mit der Sanierung begonnen. Bleibt nun zu hoffen, dass auch die übrigen Gebäude wie z.B. die um 1924 errichteten Stallgebäude wieder auf Vordermann gebracht werden.

Ein herausragendes Wohnhaus, das mir aufgrund seiner dezenten Jugendstilornamentik gefällt, wurde auch soeben von der GRK-Holding wie gewohnt vorbildlich saniert. Es steht am Nordplatz/Ecke Am Kickerlingsberg (Zentrum-Nord), direkt ggü. der im Bau befindlichen Tropenhalle Gondwana (Bilder vom Baufortschritt gibt es von mir morgen im Zoo-Thread). Einfach traumhaft.



Im Kontext zur Michaeliskirche (sorry, bisschen schräg das Bild)





Schöner Hauseingang





Balkone zum Nordplatz hin


Bilder von mir
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.08, 19:33   #63
Dr.Faust
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Dr.Faust
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: L
Alter: 40
Beiträge: 324
Dr.Faust sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreDr.Faust sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreDr.Faust sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Das ist doch mal was erfreuliches. Wiederaufbau eines Einzeldenkmales als irgendwelche Stadthäuser.






Alle Bilder von Dr.Faust
__________________
Vielleicht ist es so, daß in den Momenten, wo wir uns am stärksten fühlen, wir am schwächsten sind.
Dr.Faust ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.08, 23:57   #64
dj tinitus
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 23.07.2007
Ort: leipzig
Alter: 42
Beiträge: 1.046
dj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nett
das ist ja krass.
wird wohl vermutlich keine echte fachwerkkonstruktion sein? aber fügt sich gut in die umgebung ein. auch durch details wie die sockelzone. auf dem bauschild steht "weitere projekte in vorbereitung". mal sehen, ob da noch mehr passiert. zu wünschen wäre es.
dj tinitus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.08, 07:23   #65
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 3.975
Cowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle Zukunft
Die um 1860 errichtete Villa Karl-Liebknecht-Str. 2 in der quirligen Südmeile wird derzeit aufwendig saniert und in ihren historischen Zustand zurück versetzt. Sehr schön.

So soll das Resultat in naher Zukunft aussehen



Und so sah die Villa vor ihrer Sanierung aus. Ziemlich verstümmelt und verwahrlost









Die Sanierung erfolgt geschützt unterm Wetterdach


Erstes Bild von mir, die letzten 5 von "leipziger".
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.08, 17:03   #66
baukasten
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 16.03.2005
Ort: Leipzig
Beiträge: 70
baukasten wird schon bald berühmt werdenbaukasten wird schon bald berühmt werden
Gute Nachrichten für die Käthe-Kollwitz-Straße im Bachstraßenviertel:

Die sechs nebeneinander stehenden Gründerzeitmietshäuser Käthe-Kollwitz-Straße 91-101 werden bis Anfang 2009 durch die Markkleeberger Immobilienfirma Margaux saniert. Die Bauarbeiten haben bereits begonnen, 60 Wohnungen sollen insgesamt entstehen. Anstelle der bereits abgerissen Hinterhäuser ist eine Tiefgarage geplant, auf deren Deckel eine kleine Grünanlage vorgesehen ist.

Margaux hat in den vergangenen Jahren zusammen mit der 3D Projektentwicklungsgesellschaft im Bachstraßenviertel bereits etwa ein Dutzend Gründerzeithäuser saniert (letztes Projekt war die Schreberstraße 4 neben der alten Aromafabrik). Was die Sanierungspraxis betrifft kann ich sagen, dass diese Firma konsequent modernisiert und die historische Ausstattung (Stuckdecken und historische Innentüren) leider immer entfernt. Die Fassaden und das Treppenhaus werden allerdings wie üblich entsprechend der Vorgaben des Denkmalschutzes aufgearbeitet und wenn nötig rekonstruiert.

Angesichts der extremen Lärmbelastung in dieser Straße (Hauptverbindung zwischen City und Leipziger Westen, unsaniertes Gleisbett) kann man über die unsensible Sanierungspraxis hinwegschauen, denke ich. Hauptsache es kommt wieder Leben rein. Und darüber hinaus würde ich dieses Bauvorhaben nach den Sanierungen in der Jahnallee im vergangenen Jahr vor allem als einen weiteren Hoffnungsschimmer für die von hohem Leerstand und Sanierungsstau geprägten Leipziger Magistralen werten.

Käthe-Kollwitz-Straße 91-101, 2005:



Und auch für die Aromafabrik in der Schreberstraße deutet sich eine Lösung an. Margaux hat wie die LVZ heute berichtet, das Gelände vor kurzem gekauft und möchte es im kommenden Jahr sanieren. Von „hochwertigen Wohnungen“ die dort entstehen sollen ist die Rede. Die Jugendmusikakademie oder eine Grundschule, die der benachbarte Verein „forum thomanum“ für sein Campus-Projekt dort plante ist damit aber zunächst einmal vom Tisch. Gespräche über eine mögliche Kooperation soll es aber noch einmal geben. Selbst wenn am Ende nur Wohnungen entstehen sollten, ist das eine großartige Entwicklung für das bereits zum Abriss freigegebene Industriedenkmal.

Aromafabrik 2005:




Bilder: bauksaten
baukasten ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.08, 19:57   #67
Japher
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 22.08.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 384
Japher ist ein hoch geschätzer MenschJapher ist ein hoch geschätzer MenschJapher ist ein hoch geschätzer MenschJapher ist ein hoch geschätzer Mensch
WARUM ENTFERNT MAN DENN STUCKDECKEN UND HISTORISCHE INNENTÜREN??? Das macht die Wohungen doch gleich viel unattraktiver!!!??? in Berlin können sich Vermieter, die solche Altbauwohnungen besitzen, vor Interessenten nicht retten.
Japher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.08, 20:19   #68
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 3.975
Cowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle Zukunft
^ Ui, Berlin als gutes Beispiel von Altbausanierungen entbehrt nicht einer gewissen Komik (Stichwort: Entstuckungsprämie). Nein, in Leipzig bin ich mit der Sanierungsmoral ganz zufrieden. Was die Häuser in der Käthe-Kollwitz-Str. angeht, so zeigen schon die Bilder, dass es sich um ganz einfache Gründerzeithäuser in einer vielbefahrenen Straße handelt, wo man bei dem großen Überangebot an Wohnungen in der Stadt schon froh sein muss, dass es dort überhaupt vorwärts geht. Ich teile die Meinung von baukasten (danke für den informativen Beitrag), dass man über eine unsensible, nicht denkmalgerechte Sanierung bei diesen Häusern großzügig hinwegschauen sollte.
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.08, 22:28   #69
baukasten
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 16.03.2005
Ort: Leipzig
Beiträge: 70
baukasten wird schon bald berühmt werdenbaukasten wird schon bald berühmt werden
Cowboy: „Was die Häuser in der Käthe-Kollwitz-Str. angeht, so zeigen schon die Bilder, dass es sich um ganz einfache Gründerzeithäuser in einer vielbefahrenen Straße handelt…“

Ganz einfach oder nur nicht so stark geschmückt. Mir gefallen diese schlichten Gründerzeitler aus den 1860er und 1870er Jahren, besonders die Gestaltung der Treppenhäuser. Die finde ich häufig sogar besser als bei den vielen späteren Neo-Stil-Gründerzeitlern mit ihren imitierten Marmorsäulen und den schrecklichen Schinken im Eingangsbereich. Ich finde es deshalb grundsätzlich nicht weniger schade, wenn in solchen Gebäuden die Inneneinrichtung raus fliegt. In diesem konkreten Fall muss man aber wohl einfach der Vorreiterrolle von Margaux im Bezug auf das Beleben von Gründerzeitlern an lauten Ausfallstraßen einen gewissen Tribut zollen.
Generell muss man leider konstatieren, dass (gefühlt) bei fast 50% der Sanierungen nach der Wende der Großteil der Inneneinrichtung vernichtet wurde. Diese Firma ist also keine Ausnahme. Und was Berlin betrifft, verhält es sich dort nach meinem Eindruck genau umgekehrt. Während man in Leipzig so gut wie jede Fassade und jedes Treppenhaus (inkl. der Wohnungseingangstüren) wieder in den Originalzustand zurückversetzte, dafür aber das Innere vernachlässigte, so ist in Berlin zwar äußerlich selten rekonstruiert worden, Dielen, historische Türen und Fenster mitsamt der Beschläge und die Stuckdecken in den Wohnräumen sind aber scheinbar häufig belassen bzw. aufgearbeitet worden.
baukasten ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.08, 00:22   #70
dj tinitus
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 23.07.2007
Ort: leipzig
Alter: 42
Beiträge: 1.046
dj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nett
ist das nicht reine spekulation, darüber zu diskutieren, was in den häusern in der k-k-s vielleicht noch an originalsubstanz vorhanden ist und eventuell verschwinden könnte? das auf dem foto zweite haus von links wurde kurz nach dem krieg aus trümmerziegeln errichtet und ist bis heute unverputzt geblieben. stuck wird es da ganz sicher keinen geben. die anderen häuser machen auch nicht gerade den eindruck.

zur aromafabrik: wenn das klappen würde, wäre es super! solche ensembles sind ja überhaupt nicht reproduzierbar. sehr gut, dass margoux auch den schornstein sanieren will.
dj tinitus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.08, 01:05   #71
baukasten
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 16.03.2005
Ort: Leipzig
Beiträge: 70
baukasten wird schon bald berühmt werdenbaukasten wird schon bald berühmt werden
^^
Wie viel von der Inneneinrichtung noch da ist, weiß natürlich niemand genau. Die Häuser wurden aber seit ihrer Errichtung wenn dann nur zu DDR-Zeiten durch die Mieter in Selbstleistung modernisiert. Kann schon sein, dass da die ein oder andere Tür oder Stuckdecke verschwunden ist. Das Meiste wird sich aber erhalten haben. So etwas wieder aufzuarbeiten, daran hat Margaux/3D kein Interesse. Die haben bisher immer so genannte Neuwertmodernisierungen durchgeführt, bei der nun mal die historische Wohnungsausstattung komplett ausgetauscht wird. Das wird auch diesmal nicht anders sein.
baukasten ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.08, 09:10   #72
leipziger
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 11.01.2008
Ort: ....
Beiträge: 222
leipziger könnte bald berühmt werden
(...)

Geändert von leipziger (26.11.11 um 21:53 Uhr)
leipziger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.08, 12:07   #73
Dr.Faust
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Dr.Faust
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: L
Alter: 40
Beiträge: 324
Dr.Faust sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreDr.Faust sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreDr.Faust sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Schöne Fotos "leipziger".

Es wäre schön wenn die Sanierungswelle auch mal auf den Leipziger Osten überschlegt. Gerade im Osten ( Torgauer Platz ) sind Gebäude vom Verfall bedroht.
__________________
Vielleicht ist es so, daß in den Momenten, wo wir uns am stärksten fühlen, wir am schwächsten sind.
Dr.Faust ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.08, 12:41   #74
DaseBLN
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von DaseBLN
 
Registriert seit: 09.03.2008
Ort: Berlin / Leipzig
Beiträge: 3.594
DaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiell
Eines muss man der Firma Margaux allerdings zu Gute halten: die legen einen großen Wert auf schön gestaltete Innenhöfe, ein Faktor, den man nicht unterschätzen sollte.
DaseBLN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.08, 20:59   #75
Dr.Faust
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Dr.Faust
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: L
Alter: 40
Beiträge: 324
Dr.Faust sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreDr.Faust sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreDr.Faust sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Am Johannisplatz wird gerade das Eckhaus in der Johannisgasse saniert.






Was ich noch interessantes gefunden habe ist das alte Papierlager in der Talstraße und das Gelände gegenüber. Weiß von Euch jemand, was mit den zwei Geländen passiert? Es sind ja Grundstücke mit Vergangenheit und Sie sind Citynah.







Bilder von Dr.Faust
__________________
Vielleicht ist es so, daß in den Momenten, wo wir uns am stärksten fühlen, wir am schwächsten sind.
Dr.Faust ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:01 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum