Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Mitte > Wiesbaden/Mainz


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.10.11, 16:42   #16
Robbi
DAF-Team
 
Benutzerbild von Robbi
 
Registriert seit: 20.11.2009
Ort: Mainz
Alter: 34
Beiträge: 1.487
Robbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes Ansehen
Es wird mal wieder Zeit, neues vom Zollhafen zu berichten Das Weinlager (Karte) nähert sich mit großen Schritten der Fertigstellung. Auf dem Dach wurden 1.134 Solarmodule installiert, die jährlich 82.000kWh Strom liefern. Das soll für 20 Vier-Personen-Haushalte reichen (Quelle). Eine wie ich finde schöne Entwicklung, gerade auf relativ flachen Dächern wie dem des Weindepots, wo das Erscheinungsbild des historischen Gebäudes dadurch nicht beeinträchtigt wird. Dazu Fotos von heute Nachmittag.



Wie man sieht, war ich nicht der Einzige, der sich das Baugeschehen anschauen wollte. Leider hatte ich sowohl Warn- als auch Tarnweste vergessen, so dass ich mich nicht unauffällig unter die Gruppe schmuggeln konnte Im Hintergrund sieht man den Altbau Am Zollhafen 12, welcher kürzlich gründlich aufgemotzt wurde, sicher im Rahmen der zu erwartenden Verbesserung der dortigen Wohn- und Bürolage. Im Ergebnis sehr gelungen, ein Vergleichsfoto hab ich aber leider nicht.



Auf dem Mittelteil kann man die Solarmodule erahnen. Und als Randnotiz, weil es thematisch grob passt: Mainz gehört jetzt, zusammen mit der Region Rheinhessen, zu den neun „Great Wine Capitals“, einem weltweiten Netzwerk großer Weinbauregionen (mehr dazu hier).



Zwischen Weinlager und Rhein klafft momentan die Grube für die oben erwähnte Tiefgarage mit 170 Stellplätzen.



-Bilder von mir-

Geändert von Robbi (19.08.13 um 11:46 Uhr) Grund: Links repariert
Robbi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.11, 12:01   #17
Chrigu_
Debütant

 
Registriert seit: 20.12.2011
Ort: Frutigen (CH)
Alter: 24
Beiträge: 2
Chrigu_ befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ist das Projekt ins Stocken geraten?

Auf der Info-Website (http://www.zollhafen-mainz.de/hauptn...n/projekt.html) zum Zollhafen sind nicht sehr viele News zu finden. Die letzte Pressemitteilung ist vom 20. September, also vor 3 Monaten.
Sind die Baubewilligungen für die Südmole jetzt erteilt?
Oder ist das Projekt ins Stocken geraten?

Wenn nicht, wann ungefähr beginnt die Bebauung der Nordmole?

Edit: Offenbar sind die Unklarheiten wegen dem Lärmschutz gegenüber dem naheliegenden Industriegebiet die Ursache für die Verzögerung: http://www.allgemeine-zeitung.de/reg...n/11613699.htm

Geändert von Chrigu_ (30.01.12 um 10:49 Uhr)
Chrigu_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.12, 18:23   #18
Beggi
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Beggi
 
Registriert seit: 25.04.2007
Ort: Rhein-Main-Gebiet
Beiträge: 2.586
Beggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes Ansehen
Die drei Kräne am Weinlager sind verschwunden. Die Tiefgarage scheint fertig zu sein, die Einfahrt ist genauso unauffällig und unpassend geworden, wie auf dieser Computergrafik zu sehen.

Das alte Weinlager selbst wird sehr schön. Selbst die neuen Fenster und Türen wirken irgendwie alt (materialbedingt) und fügen sich hervorragend in den Backsteinbau ein. Ein Terrassengang mit Holzbohlenboden (noch mit Folien abgedeckt) führt zu den Eingängen. Der alte Entladekran mit originalen Warnschildern und Verbindungsschiene zum Gebäude rundet die geschmackvoll hergerichtete Einheit ab.

Bilder von heute:







__________________
Foto(s) von Beggi, falls keine andere Quellenangabe vorhanden.
Beggi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.12, 11:32   #19
Robbi
DAF-Team
 
Benutzerbild von Robbi
 
Registriert seit: 20.11.2009
Ort: Mainz
Alter: 34
Beiträge: 1.487
Robbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes Ansehen
^ Vielen Dank für die schönen Fotos!
Hier ein paar inhaltliche Ergänzungen aus der Rhein-Zeitung:
  • Fertigstellung von Weinlager und Tiefgarage (Karte) bis Ende Mai 2012
  • Auf dem ehemaligen Rhenusgelände direkt am Rhein gilt gesondertes Baurecht, so dass die Stadtwerke Mainz hier bald Wohn- und/oder Geschäftsräume schaffen könnten. Das müsste das Gelände südöstlich (evtl. auch nordwestlich) des Weinlagers sein
  • Bezüglich des restlichen Geländes gibt es nach wie vor Klärungsbedarf was den Lärmschutz angeht (siehe auch #17), weil nördlich ein Industriegebiet angrenzt
  • Nachdem ein Großteil des Containerhafens auf die Ingelheimer Aue umgezogen ist (Frankenbach, #7ff.), wird mit dem Wegzug des letzten Containerterminals nach Gustavsburg der Hafenbetrieb bis Ende 2012 völlig eingestellt sein
  • Wenn eine Baugenehmigung vorliegt, soll zunächst der südliche Teil des ehemaligen Hafengeländes (ca. 40% der Gesamtfläche) bebaut werden, wofür man 4-5 Jahre veranschlagt. Der nördliche Teil soll – wie in vorigen Beiträgen bereits geschrieben – als Konzertfläche zwischengenutzt werden
Robbi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.12, 11:52   #20
Chrigu_
Debütant

 
Registriert seit: 20.12.2011
Ort: Frutigen (CH)
Alter: 24
Beiträge: 2
Chrigu_ befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Nachdem die Webcambilder auf der Website www.zollhafen-mainz.de schon länger nicht mehr akualisert worden waren (letztes Bild vom 16 Mai, 15 Uhr 30), habe ich heute eine Mail geschrieben und die Kontaktperson darauf hingewiesen.
Prompt kam die Antwort und die Webcam geht wieder...
http://www.zollhafen-mainz.de/hauptn...on/webcam.html
Passiert ist zwar in der Zwischenzeit nicht viel, doch es sieht ganz danach aus das auf der geräumten Fläche (hoffentlich) in nächster Zeit gebaut wird...
Nur was, etwa ein weiteres Bürogebäude?

Zitat:
Zitat von Robbi Beitrag anzeigen
[*]Auf dem ehemaligen Rhenusgelände direkt am Rhein gilt gesondertes Baurecht, so dass die Stadtwerke Mainz hier bald Wohn- und/oder Geschäftsräume schaffen könnten. Das müsste das Gelände südöstlich (evtl. auch nordwestlich) des Weinlagers sein[*]Bezüglich des restlichen Geländes gibt es nach wie vor Klärungsbedarf was den Lärmschutz angeht (siehe auch #17), weil nördlich ein Industriegebiet angrenzt[*]Wenn eine Baugenehmigung vorliegt, soll zunächst der südliche Teil des ehemaligen Hafengeländes (ca. 40% der Gesamtfläche) bebaut werden, wofür man 4-5 Jahre veranschlagt. Der nördliche Teil soll – wie in vorigen Beiträgen bereits geschrieben – als Konzertfläche zwischengenutzt werden[/LIST]
Hat jemand ev. ergänzende Bilder zum Artikel von der Mainzer-Rhein-Zeitung? (Link: http://www.mainzer-rhein-zeitung.de/...mid,13553.html)
Chrigu_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.12, 18:44   #21
Robbi
DAF-Team
 
Benutzerbild von Robbi
 
Registriert seit: 20.11.2009
Ort: Mainz
Alter: 34
Beiträge: 1.487
Robbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes Ansehen
^ In dem von dir verlinkten Artikel sind doch schon etliche anschauliche Bilder Ich kann ein paar ergänzende Eindrücke von außen liefern. Am 14.06. fand die offizielle Eröffnung des Weindepots (Lage) statt und es sind schon 80% der 4.500m² Fläche vermietet. Das noch leere Erdgeschoss soll vermutlich einmal gastronomisch genutzt werden, was sich natürlich erst dann lohnt, wenn drumherum keine Einöde mehr ist. Die weitere Planung ist nach wie vor sowohl zeitlich als auch inhaltlich schwammig. Voraussichtlich nächstes Jahr soll Baurecht geschaffen werden, nachdem die Hafennutzung Ende 2012 endgültig ausgelaufen ist. Die im Vorfeld unterschätzte Lärmproblematik des nördlich angrenzenden Industrie- und Hafengebiets wird wohl dazu führen, dass in diese Richtung riegelartig Bürogebäude errichtet werden, die den Rest des Entwicklungsgebiets vom Lärm abschirmen (AZ; siehe auch vorherige Beiträge).







-Bilder von mir-
Robbi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.12, 23:38   #22
Beggi
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Beggi
 
Registriert seit: 25.04.2007
Ort: Rhein-Main-Gebiet
Beiträge: 2.586
Beggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes Ansehen
Das alte Weinlager ist auch nachts ein sehenswertes Gebäude.
Die vertikalen Lichtsäulen verleihen der Ziegelsteinfassade eine imposante Erscheinung.

__________________
Foto(s) von Beggi, falls keine andere Quellenangabe vorhanden.
Beggi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.12, 17:00   #23
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 7.543
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Gewerbebaugrundstück verkauft

Die Projektgesellschaft Zollhafen Mainz konnte ein ca. 3.000 Quadratmeter großes Gewerbebaugrundstück am Rheinufer verkaufen. Käufer des "Rheinkai" ist der Projektentwickler Kairos, Mainz. Das Planungsrecht ermöglicht die Errichtung von 7.000 Quadratmeter Geschossfläche. Das verkaufte Areal in direkter Wasserlage liegt in der Nähe des historischen Weinlagers:


Foto: Zollhafen Mainz

Für die Bebauung soll in Abstimmung mit der Architektenkammer und der Stadt ein Architekturwettbewerb durchgeführt werden. Mit einem Ergebnis wird im 1. Quartal 2013 gerechnet. Vorgesehen ist vorwiegend gewerbliche Nutzung, aber auch einige Wohnungen sollen gebaut werden. Die Baumaßnahme soll bis zur zweiten Jahreshälfte 2015 abgeschlossen sein. Quelle ist diese Pressemitteilung. Platzhalter auf dem auf der Expo Real 2008 ausgestellten Modell:


Foto: Schmittchen
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.12, 09:40   #24
Robbi
DAF-Team
 
Benutzerbild von Robbi
 
Registriert seit: 20.11.2009
Ort: Mainz
Alter: 34
Beiträge: 1.487
Robbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes Ansehen
Bebauungsplan Zollhafen (N 84)

Hurra, ein konkreter Termin! Wie man in dieser Pressemitteilung der Stadt erfährt (mit Baumassenmodell), sollen die baurechtlichen Voraussetzungen bald soweit geschaffen worden sein, dass ab März/April 2013 die ersten Baugenehmigungen erteilt werden können. Darüber berichten auch die AZ und die MRZ. Nach momentaner Planung sollen auf dem alles in allem (inkl. Hafenbecken) 30ha großen Areal 1.400 Wohnungen für 2.500 Menschen, sowie 4.000 Arbeitsplätze entstehen (Übersichtskarte). Der notwendige und jetzt fertig ausgearbeitete Bebauungsplan soll Anfang Dezember vom Stadtrat beschlossen und bis Ende Januar 2013 öffentlich ausgelegt werden. Bereits zu Neujahr 2013 wird der Zollhafen umgewidmet und ist dann auch rechtlich kein Hafen mehr, nachdem der faktische Betrieb ja schon vor ein paar Monaten endgültig eingestellt wurde. Als vorbereitende Maßnahme wurde im November mit dem Abriss des Gewerbegebäudes Büro Wahlich an der Kreuzung Rheinallee/Gaßnerallee (ggü. der neuen Feuerwache 2) begonnen (Artikel, mit Foto).

Die schon angesprochene Lärmproblematik will man dadurch lösen, dass entlang der nördlich angrenzenden Gaßnerallee ausschließlich Gewerberiegel gebaut werden, die als Schallschutz dienen. Diese haben eine festgelegte Höhe und werden von einer 3m hohen Lärmschutzwand gekrönt, die auf (!) ihnen installierten wird. Zudem darf mit der angrenzenden Wohnbebauung erst begonnen werden, wenn dieser überdimensionale Lärmschutzwall errichtet ist. Entlang der Rheinallee werden gemischte Wohn- und Gewerbebauten entstehen. Hier wird die Lärmproblematik u.a. durch schalldichte Fenster und eine fensterunabhängige Belüftung gelöst.

Die Bebauung soll zunächst auf dem südlichen Teil des Areals rund um die Kunsthalle gestartet werden, siehe auch Schmittchens Beitrag zum "Rheinkai" oben. Laut CA Immo gibt es für das gesamte Areal des Zollhafens schon diverse interessierte Investoren. Insgesamt rechnet man mit einer Entwicklungszeit von 10-15 Jahren, bis das Projekt vollendet wird.
Robbi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.12, 18:06   #25
Robbi
DAF-Team
 
Benutzerbild von Robbi
 
Registriert seit: 20.11.2009
Ort: Mainz
Alter: 34
Beiträge: 1.487
Robbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes Ansehen
Bebauungsplan; Straßenbahnanschluss

^ Ergänzend: Wie geplant wurde gestern (05.12.) vom Bau- und Sanierungsausschuss die Offenlage des Bebauungsplans beschlossen, der endgültige Beschluss soll dann im April 2013 erfolgen. Eingesehen werden kann der Planungsentwurf vom 17.12.2012-01.01.2013, zudem gibt es am 18.12. um 19h im Weinlager am Zollhafen einen Bürgerinformationsabend. Mehr in der PM.

Inhaltlich gibt es nur ein paar Neuigkeiten: Die im Vorbeitrag erwähnten geplanten Schallschutzwände auf den Gewerbebauten sollen (glücklicherweise!) von der Straße aus nicht sichtbar sein. Entlang der Rheinallee soll sechsgeschossig, im Blockinneren viergeschossig gebaut werden.

Infrastrukturell interessant ist die Mitteilung, dass die Stadtwerke Mainz und deren Tochter MVG (Mainzer Verkehrsgesellschaft) vom Bebauungsplan unabhängig prüfen, ob das Neubaugebiet an das Straßenbahnnetz angeschlossen werden kann. Bisher verkehrt die Straßenbahn nur über den ein Stück entfernt liegenden Bismarckplatz, aber weil sich der MVG-Betriebshof quer gegenüber des Zollhafens an der Ecke Rheinallee/Kaiser-Karl-Ring befindet, liegen die Gleise vom Bismarckplatz bis zu eben jener Ecke auf dem Kaiser-Karl-Ring bereits. Bei Google kann man das bei genauerer Betrachtung erahnen. Von daher wird angedacht, die Gleise um die paar fehlenden Meter bis zur Nordmole zu verlängern, um eine gute Anbindung zum Hauptbahnhof zu ermöglichen. Eine schöne Idee, wie ich finde. Quellen: MRZ, AZ.
Robbi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.13, 16:10   #26
bushfreak
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von bushfreak
 
Registriert seit: 13.06.2005
Ort: Mainz & Rhein-Main
Beiträge: 243
bushfreak ist im DAF berühmtbushfreak ist im DAF berühmt
Rheinkai 500 - Neue Homepage

Das von Schmittchen erwähnte Projekt Rheinkai 500, welches der erste komplette Neubau auf dem Zollhafenareal sein wird, hat nun auch eine Homepage, die hier glaube ich noch nicht gepostet wurde (falls doch kann dieser Post gerne gelöscht werden).

Bald soll der Wettbewerbsgewinner bekannt gegeben werden, in der zweiten Jahreshälfte soll dann bereits der Baubeginn erfolgen. Wir dürfen gespannt sein ... Ich weiß allerdings noch nicht so ganz, was ich von der extremen Rheinnähe des Gebäudes halten soll, welche sich nicht an die am Neustadtufer durchgängige Bebauung etwas weiter entfernt hält ... was meint ihr?
bushfreak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.13, 16:45   #27
Beggi
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Beggi
 
Registriert seit: 25.04.2007
Ort: Rhein-Main-Gebiet
Beiträge: 2.586
Beggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes Ansehen
Da gebe ich dir Recht, bushfreak. In ganz Mainz fällt mir kein Gebäude ein, das so nahe am Rheinüfer steht. Der Grund hierfür dürfte in den erforderlichen Hochwasserbereichen zu suchen sein. Auch vom optischen her ist das so eine Sache. Der Neubau wird mitten auf der kilometerlangen Promenier- und Radfahrstrecke am Rheinufer liegen, sehr ungewöhnlich.
__________________
Foto(s) von Beggi, falls keine andere Quellenangabe vorhanden.
Beggi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.13, 11:02   #28
Frankfurter Bub
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 12.12.2012
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 15
Frankfurter Bub ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Sehr interessante Lage des Grundstücks!!! (Rheinkai)
Frankfurter Bub ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.13, 18:45   #29
Robbi
DAF-Team
 
Benutzerbild von Robbi
 
Registriert seit: 20.11.2009
Ort: Mainz
Alter: 34
Beiträge: 1.487
Robbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes Ansehen
Rheinkai 500; Molenköpfe

^ Rheinkai 500: Das seh ich ähnlich kritisch wie bushfreak und Beggi, ob sich die Stadt einen Gefallen tut, so nah am Ufer ein Gebäude zuzulassen – da habe ich Zweifel. Von der Süd- bis zur Nordbrücke ist der Uferstreifen auf der gesamten Länge sehr breit und bietet so einen weiten, schönen Blick auf Fluss und Landschaft. Dem wird der Neubau an dieser Stelle dann natürlich ein Ende setzen. Wobei das Gebäude dadurch, dass es schon in der Innenschleife des Rheins liegt, der hier Richtung Rheingau "abknickt", zumindest von der Altstadt aus nicht zu sehen sein wird (Lage). Bisher hat sich auf dem Gelände nichts sichtbares getan. Links angeschnitten die Zufahrt der Tiefgarage.



Vom Forum weitgehend unbemerkt wird momentan an den Molenköpfen gearbeitet. Es werden sowohl an der Nord-, als auch der Südmole die vor über 40 Jahren nachträglich installierten Stahlspundwände entfernt. Dahinter kommen wieder die aus der Erbauungszeit vor 125 Jahren stammenden Lavabasalt- und Sandsteinkaimauern, sowie zwei Brückenköpfe zum Vorschein, die nun denkmalgerecht saniert werden. Die Arbeiten werden von den Stadtwerken Mainz durchgeführt, auf deren Seite auch eine Pressemitteilung zum Thema bereitsteht. Da durch den Rückbau mehr Raum entsteht, wird das Projekt sogar im Rahmen der Hochwasserprävention von der EU zu 50% gefördert. Daneben bietet die homepage der Stadtwerke auch ein paar historische und aktuelle Aufnahmen des Hafens. Da macht sich Wehmut breit, wenn man die prächtigen Hafengebäude sieht, die teilweise erst in der Nachkriegszeit abgerissen wurden… Klick! Und hier das Bauschild, für eine größere Version bitte anklicken.



-Bilder von mir-
Robbi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.13, 15:48   #30
Robbi
DAF-Team
 
Benutzerbild von Robbi
 
Registriert seit: 20.11.2009
Ort: Mainz
Alter: 34
Beiträge: 1.487
Robbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes Ansehen
Rheinkai 500; Molenköpfe

Der Architekturwettbewerb für Rheinkai 500 ist laut Projektseite im Juli entschieden worden, im September wird der Siegerentwurf vorgestellt. Vor Ort wurde schon begonnen, alte Betonplatten im Bereich der zukünftigen Baustelle zu entfernen.



Abendstimmung an den Molenköpfen.





Die Nordmole wurde dieses Jahr wieder zwischenzeitlich als Konzertplatz genutzt. Nachdem die Bühne wieder abgebaut ist, wird deutlich, wie groß und leer das Gelände momentan ist.



Dafür macht sich langsam - wenn auch vermutlich nur vorübergehend - die Natur breit und erobert den brachliegenden Raum zurück.



-Bilder von mir-
Robbi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:49 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum