Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Leipzig


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.12.08, 14:05   #76
DrZott
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 01.07.2008
Ort: Leipzig
Beiträge: 1.157
DrZott ist ein geschätzer MenschDrZott ist ein geschätzer MenschDrZott ist ein geschätzer MenschDrZott ist ein geschätzer Mensch
Die Häuser in unmittelbarer Nachbarschaft sollten entkernt werden, so daß alles, was nicht Fassade ist, in einem Block gebaut werden könnte.
So richtig glaube ich nicht mehr an das Projekt.
DrZott ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.09, 19:06   #77
LE Mon. hist.
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Leipzig
Alter: 42
Beiträge: 3.936
LE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfach
LEgende und ich waren gestern bei der Veranstaltung mit Stefan Geiss, Leiter der Abteilung Stadterneuerung Leipzig West im Amt für Stadterneuerung und Wohnungsbauförderung. Auf das Thema angesprochen meinte er sinngemäß, dass er zwar nicht sein ganzes Vermögen darauf verwetten würde, aber doch einen Beitrag von 20 Euro oder so, dass das EKZ am Lindenauer Markt in zwei Jahren steht. Der Investor ist weiterhin Kaufland, die Gespräche mit der GmbH & Co. KG und der Lindenauer Händlerinitiative sind wohl auch schon weit fortgeschritten. Wie DrZott schrieb, sollen von den drei Häusern an der Ecke der Kuhturmstraße gegenüber vom Schotten nur die Fassaden stehen bleiben. Geiss verspricht sich von dem Bau eine Signalwirkung für den Lindenauer Markt, höhere Attraktivität etc.

Nun, schauen wir mal, was kommt. Ausweichstandorte für die 33 Linden an der Kuhturmstraße werden meines Wissens auch noch gesucht.
LE Mon. hist. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.09, 20:53   #78
DaseBLN
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von DaseBLN
 
Registriert seit: 09.03.2008
Ort: Berlin / Leipzig
Beiträge: 3.594
DaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiell
^ Ich kann mir immer noch nicht genau vorstellen, auf welcher Fläche genau das Teil entstehen soll. Gab es da irgendwie Visualisierungen bzw. könnte jemand die Fläche mal genauer beschreiben?

@ LE Mon. hist.: Gab es genauere Äußerungen, wieviel kleinflächiger Einzelhandel ins Center rein soll?
__________________
Alle Bilder, soweit nicht anders angegeben, von mir.

Fotos im DAF: Moskau (Neue Bilder)
DaseBLN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.09, 21:14   #79
LE Mon. hist.
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Leipzig
Alter: 42
Beiträge: 3.936
LE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfach
Wenn ich es richtig verstanden habe relativ wenig, den allergrößten Teil soll Kaufland selbst einnehmen. Das steht dann allerdings in Konkurrenz zu meinem Lieblings-Konsum Ecke Demmeringstr./Rabenerstr. Vor allem soll der kleinflächige Handel mit den schon am Lindenauer Markt existierenden Händlern abgestimmt werden.

Zwischen Kuhturmstraße (Abriss der drei Häuser an die Ecke bis auf die Fassade), Lindenauer Markt und Henricistraße, wobei ich auch erst mal nachkucken muß, wie weit das nach Osten reichen soll. Bislang stehen da immer noch drei teils vermietete - sowohl Gewerbe als auch Wohnungen - Gründerzeithäuser, ein Imbiß mit Wurst und original Moskauer Eis, einige Textilien-Kleinhändler und eine ganze Menge Autos sowie die 33 Linden an der Kuhturmstraße.
http://maps.live.de/LiveSearch.Local...=-90&alt=-1000

Ich nehme mal an, es handelt sich im wesentlichen um die alten Planungen von vor x Jahren. Inwieweit das Ganze modifziert wurde, kann ich nicht sagen: http://www.l-iz.de/Leben/Gesellschaf...406282105.html Ich habe erst kürzlich im Internet älterere Diskussionen über die architektonische Qualität, vor allem eine lange, fensterlose Front und die Zufahrslösung gesehen und wenn ich mich nicht irre, auch Visualisierungen, aber finde die im Moment nicht. Ich halte die Augen aber offen.

Geändert von LE Mon. hist. (09.01.09 um 21:26 Uhr) Grund: ergänzt
LE Mon. hist. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.09, 21:38   #80
LE Mon. hist.
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Leipzig
Alter: 42
Beiträge: 3.936
LE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfach
Weis und Volkmann
2005 Stadtteilzentrum Lindenauer Markt, Leipzig
1. Platz
http://www.weisvolkmann.de/architekt...ettbewerbe.htm

Nur leider ohne Abbildungen
LE Mon. hist. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.09, 12:09   #81
DrZott
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 01.07.2008
Ort: Leipzig
Beiträge: 1.157
DrZott ist ein geschätzer MenschDrZott ist ein geschätzer MenschDrZott ist ein geschätzer MenschDrZott ist ein geschätzer Mensch
Eine interessante kleine pdf zum Lindenauer Markt: http://gordon-lauder.de/lindenau_1.pdf
Für Hartgesottene: http://notes.leipzig.de/appl/laura/w...66-anlagen.pdf
Für Zeichnungsfreunde: http://notes.leipzig.de/appl/laura/w...-austausch.pdf
Innerhalb einer alten Studie: http://www.uni-graz.at/karl.steininger/kurze_wege.pdf
So, genug.
DrZott ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.09, 00:33   #82
LE Mon. hist.
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Leipzig
Alter: 42
Beiträge: 3.936
LE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfach
Hier noch ein paar Bilder von der Baufläche am Lindenauer Markt, den beiden Häusern an der Ecke Kuhturmstraße, bei denen die Fassade bleiben soll, dem dazugehörigem Hinterhaus und dem für das EKZ schon länger aufgegebenen Haus in der Henricistraße:
http://www.deutsches-architektur-for...ead.php?t=7983
LE Mon. hist. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.09, 11:22   #83
LE Mon. hist.
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Leipzig
Alter: 42
Beiträge: 3.936
LE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfach
PRESSEMITTEILUNG DES STADTFORUMS VOM 19.01.2009

Stadtforum fordert Verschiebung und Nachbesserung des B-Plan zum Gohlis-Center

Am kommenden Mittwoch steht im Stadtrat der Beschluss zur Aufstellung eines Bebauungsplans für das geplante Gohlis-Center auf dem Gelände der ehemaligen Gohliser Brauerei auf der Tagesordnung. Das Vorhaben ist umstritten. Zuletzt hat die IHK erhebliche Bedenken in der Öffentlichkeit vorgebracht (siehe LVZ vom 15.1.2009)

Mittlerweile hat sich in Leipzig ein weitgehender Konsens gebildet, dass die Entwicklung der städtischen Magistralen einer der Handlungsschwerpunkte der künftigen Stadtentwicklung darstellt. Langjährige wissenschaftliche Untersuchungen bundesweit, etwa des Deutschen Seminars für Städtebau und Wirtschaft (DSSW) sowie die konkrete Erfahrung in Leipzig haben gezeigt, dass Einkaufs-Center durch Kaufkraftabzug der Entwicklung der städtischen Magistralen massiv schaden.

So ist zu befürchten, dass das von Kaufland auf dem alten Brauereigelände geplante "Stadtteilzentrum Gohlis" mit seiner innenorientierten Konzentration von 4.700 m² SB-Warenhaus, 2.000 m² Einzelhandel, 1.600 m² Gastronomie und Kultur sowie 750 m² Büros und Arztpraxen einer positiven Entwicklung und Revitalisierung des straßenbegleitenden Einzelhandels der Magistrale entgegensteht. Als autoorientierter Magnet mit 400 Parkplätzen wären zudem negative Auswirkungen auf die angrenzenden Zentren (Gohlis-Arkaden, Viadukt Wahren, Zentrum Eutritzsch) zu befürchten.

Um dem Verfall und Leerstand der Geschäftsstraße entgegenzuwirken, wurde im Dezember 2008 auf einem gemeinsamen Treffen der Stadt Leipzig mit dem sächsischen Innenminister Dr. Albrecht Buttolo beschlossen, auf der Georg-Schumann-Straße ein Modellvorhaben zur Aufwertung und Revitalisierung einer städtischen Magistrale durchzuführen. Bestandteil des Modellvorhabens wird auch die Entwicklung der Einzelhandelsstruktur, die Verteilung öffentlicher Einrichtungen, sowie die Anwendung neuer Steuerungsinstrumente sein. Bereits im Mai diesen Jahres sollen die Grundzüge der Planung erarbeitet sein, die dann rasch umgesetzt werden sollen.

Wenn der Stadtrat jetzt im Januar einen B-Plan für ein neues Center auf dem ehemaligen Brauereigelände fasst, würden vollendete Tatsachen geschaffen. Einer straßenbezogenen Gesamtplanung würden damit weitgehend die Gestaltungsmöglichkeiten entzogen.

Daher fordert das Stadtforum mit Nachdruck, zuerst Konzepte für die Geschäftsstraßenentwicklung der Magistrale zu entwickeln, den Nutzungsmix des geplanten Stadtteilzentrums daraufhin anzupassen und die Verabschiedung des B-Plans „Stadtteilzentrums Gohlis“ bis dahin zurückzustellen. Vor allem angesichts der Tatsache, dass die Planungen zum Center bereits seit 12 Jahren andauern, besteht kein Grund, wegen weniger Monate die Gestaltungsmöglichkeiten zur Planung der gesamten Magistrale dauerhaft zu verschenken.

--
www.stadtforum-leipzig.de
___________________________________ _________________________________
LE Mon. hist. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.09, 11:32   #84
LE Mon. hist.
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Leipzig
Alter: 42
Beiträge: 3.936
LE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfach
Wer will da Tatsachen schaffen? – Stadtforum fordert Verschiebung des B-Plan zum Gohlis-Center
Redaktion
heute, 06:08 Uhr
http://www.l-iz.de/Politik/Brennpunk...901191511.html

"Stadtteilzentrum" Gohlis: Nahversorgung ist etwas anderes
Ralf Julke
17.01.2009
http://www.l-iz.de/Politik/Brennpunk...901161914.html

Ältere Artikel wie immer unter "Mehr zum Thema".
LE Mon. hist. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.09, 11:43   #85
DaseBLN
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von DaseBLN
 
Registriert seit: 09.03.2008
Ort: Berlin / Leipzig
Beiträge: 3.594
DaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiell
Hoffen wir mal, dass der Alarm noch was bringt. In dem zweiten Artikel wird das am Ende gut auf den Punkt gebracht:
Zitat:
Vielleicht fehlt Leipzig nur einfach eine handvoll Stadträte, die in der Lage sind, komplexer zu denken und die Folgen einsamer und enger Beschlüsse auf scheinbar völlig themenfremde Felder zu begreifen. In diesem Fall sogar auf die beiden "Leitbilder" der Stadt: Familienfreundlichkeit und Arbeitsplätze.
IHK, Stadtforum, Händler, Anwohner wehren sich. Und Stadträte nicken (hoffentlich nicht) ab. Man darf gespannt sein, aber es wäre schon ein Schildbürgerstreich, der G-S kurz vor der Entlastung durch die B6n und der Stabilisierung durch Geschäftsstraßenmanagement den Todesstoß zu versetzen. Interessant auch dieser Leserbrief inklusive Erwiederung der L-IZ.
__________________
Alle Bilder, soweit nicht anders angegeben, von mir.

Fotos im DAF: Moskau (Neue Bilder)
DaseBLN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.09, 19:35   #86
LE Mon. hist.
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Leipzig
Alter: 42
Beiträge: 3.936
LE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfach
... nicken ab. Wie es leider zu erwarten war. Man ist ja schließlich Stadtrat und läßt sich von solchen Laien wie IHK und Stadtforum oder (dann) nicht (mehr) Betroffenen wie den ansässigen Händlern nicht das schöne Bauprojekt verhageln und auch nur verschieben. Schließlich gibt es zum ersten Spatenstich, Richtfest und Eröffnung Sekt und Schnittchen.

In Gohlis wird ein neues Einkaufszentrum gebaut.
Das hat der Stadtrat soeben mit großer Mehrheit beschlossen.

http://mephisto976.uni-leipzig.de/na...in-gohlis.html

Und nun volle Kraft voraus und ganz schnell in Connewitz und am Lindenauer Markt gebaut, bevor noch irgendwelche weiteren Studien auftauchen oder sich die Folgen in Gohlis zeigen.
LE Mon. hist. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.09, 20:00   #87
DaseBLN
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von DaseBLN
 
Registriert seit: 09.03.2008
Ort: Berlin / Leipzig
Beiträge: 3.594
DaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiell
^ Naja, keine Überraschung, war ja von den Fraktionen schon angekündigt. Trotzdem schade, dass man sich so einlullen lässt und am Ende keine Verantwortung übernehmen braucht.
__________________
Alle Bilder, soweit nicht anders angegeben, von mir.

Fotos im DAF: Moskau (Neue Bilder)
DaseBLN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.09, 20:14   #88
LEgende
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von LEgende
 
Registriert seit: 28.01.2008
Ort: Leipzig
Beiträge: 624
LEgende sitzt schon auf dem ersten Ast
"Verantwortung"? Immer wieder erstaunlich, dass Einzelne die Stimme erheben und dazwischen funken, aber sich die große Mehrheit trotzdem nicht davon abbringen lässt. Verantwortung wird, wenn überhaupt, nur nach einer verloren gegangenen Wahl gezeigt. Wenn es einen Stimmenrutsch gab.
__________________
Alle von mir gezeigten Bilder stammen, soweit nicht anders angegeben, aus meiner Digitalkamera.
LEgende ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.09, 12:53   #89
LE Mon. hist.
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Leipzig
Alter: 42
Beiträge: 3.936
LE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfach
Leipzigs Zentren-Plan: Leipziger Laden als Feigenblatt für altes Center-Denken
Ralf Julke

Manchmal heißt das Problem in der Leipziger Stadtpolitik ganz unscheinbar "Fortschreibung". Da ist vor zehn Jahren irgendwann ein schöner Plan verabschiedet worden. Ein STEP Zentren zum Beispiel. Der wird diskutiert, aktualisiert. Und eine Stadtplanungs-Malaise wird fortgeschrieben in die Zukunft.

http://www.l-iz.de/Politik/Leipzig/2...902032004.html
LE Mon. hist. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.09, 11:28   #90
DrZott
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 01.07.2008
Ort: Leipzig
Beiträge: 1.157
DrZott ist ein geschätzer MenschDrZott ist ein geschätzer MenschDrZott ist ein geschätzer MenschDrZott ist ein geschätzer Mensch
Als ob man nur auf den Stadtratsbeschluß gewartet hätte, wird das Gelände für das Gohlis-Center seit einigen Tagen freigeräumt, letzte Schuppen und Mauern werden abgerissen und überall lauern Bagger. Mich dünkt, auf den Bau "brauchen" wir nicht mehr lange warten - genauso wenig wie auf den Verkehr!
DrZott ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:03 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum