Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Essen/Duisburg


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.02.08, 07:46   #1
Dietmar.du
Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2006
Ort: Duisburg
Alter: 58
Beiträge: 141
Dietmar.du befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Marxloh: Neubau Outlet Center

Auf dem Gelände der jetzigen Rhein-Ruhr-Halle ist eines der größen FOCs Deutschlands geplant. Als Investor tritt die German Development Group (GDL) an, Mietinteressenten und Baupartner gibt es bereits und die Finanzierung soll auch gesichert sein.
Geplant ist kein reines Einkaufsparadies für Bekleidung, Schuhe und Schmuck, sondern vielmehr eine Erlebniswelt mit Kinderparadies, Gastronomieangeboten und High-Tech-Läden für die gelangweilte Männerwelt.
Weitere Infos gibt es hier.
Dietmar.du ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.08, 17:38   #2
Westropolis
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Westropolis
 
Registriert seit: 28.11.2007
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 490
Westropolis ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Marxloh - Neubau Grillo Zentrale

Grillo baut modernste Firmenzentrale Deutschlands (laut DerWesten).

http://www.derwesten.de/nachrichten/...53/detail.html
Westropolis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.09, 13:33   #3
Stefan Junger
Culturetrotter
 
Benutzerbild von Stefan Junger
 
Registriert seit: 28.02.2007
Ort: Düsseldorf
Alter: 46
Beiträge: 1.014
Stefan Junger wird schon bald berühmt werdenStefan Junger wird schon bald berühmt werden
Hüttenheim: Moscheeneubau

Duisburg wird eine weitere Moschee bekommen.

Die Bezirksvertretung Süd, die kommende Woche Donnerstag zusammentritt, sieht von Seiten der Behörden keine Einwände mehr für einen Moscheebau an der Straße "An der Batterie".

RP
__________________
www.STEFANJUNGER.de | Fotogalerie und Blog | Nachtszenen, Street, Portrait
Stefan Junger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.09, 15:18   #4
HansBambel
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von HansBambel
 
Registriert seit: 16.06.2008
Ort: Essen
Alter: 36
Beiträge: 31
HansBambel befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
An der MSV Arena soll ein Hotel entstehen

Bei DerWesten kann man eine Computergraphik sehen. Es handelt sich dabei um den evtl. neuen Hotelbau an der MSV Arena. Gibt es da keine besseren Plätze um so ein Hotel hinzubauen? Gefällt mir irgendwie nicht

Quelle: DerWesten
__________________
Architektur beschreibt Geschichte
HansBambel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.09, 13:02   #5
RiCoH
...
 
Registriert seit: 09.11.2004
Ort: SGN
Alter: 34
Beiträge: 1.855
RiCoH sorgt für eine nette AtmosphäreRiCoH sorgt für eine nette AtmosphäreRiCoH sorgt für eine nette Atmosphäre
Duisburg: Siemens Energy [Sanierung]

Siemens hat eine Masterplanstudie und einen architektonischen Ideenwettbewerb zur Neugestaltung des des derzeitigen Standort in Auftrag gegeben. Leider ist mir nur der zweite Platz bekannt. Weitere Infortmationen...

zweiter Platz:

Bild: FSWLA
RiCoH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.09, 13:50   #6
Westropolis
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Westropolis
 
Registriert seit: 28.11.2007
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 490
Westropolis ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Siemens Energy [Sanierung]

Dabei müsste es sich um diese Fläche handeln.

Ist nicht unbedingt das schönste Viertel Duisburgs.
Westropolis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.09, 21:01   #7
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.572
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Neues aus den Stadtteilen

Hier mal zwei kleinere Projekte, die demnächst realisiert werden sollen:

* Projekt 1 – AWO Neubau in Hochheide:

An der Moerser Straße möchte die AWO einen viergeschossigen Gebäudekomplex erreichten, der seniorengerechte Wohnungen, eine Zentrale für häusliche Pflege und Tagespflege beinhalten soll. Insgesamt liegt das Investitionsvolumen bei vier Millionen Euro. Bevor mit dem Bau begonnen werden kann, muss ein ca. 100 Jahre altes Gebäude, das „Arkaden Café“, abgerissen werden. Obwohl die Baugenehmigung noch nicht erteilt wurde, sollen im Herbst die Bauarbeiten beginnen, bis Ende 2010 soll das V-förmige Gebäude fertiggestellt sein. Konkrete Pläne zu diesem Projekt sollen Ende Mai bis Anfang Juni der Öffentlichkeit vorgestellt werden. (Quelle: http://www.rp-online.de/public/artic...n-Cafe-ab.html)

Ich bin mal auf die Pläne gespannt, für Hochheide könnte das ein Projekt mit Strahlwirkung sein. Der Stadtteil gehört zu den ärmeren in der Stadt und er hat ein eher schlechtes Image. Ich hoffe, dass weitere Investoren in Hochheide investieren und den Stadtteil so aufwerten.

* Projekt 2 – Neugestaltung des Bahnhofvorplatzes in Großenbaum:

Seit Jahren wird geplant, den Bahnhofsvorplatz in Großenbaum zu erneuern, aus diesem Grund wurde ein Workshop eingerichtet, bei dem Bürger ihr Vorschläge einbringen konnten. Erste Pläne wurden jetzt vorgestellt. So soll der Kreuzungsbereich von Angermunder und Saarner Straße neu gepflastert werden, ähnlich wie der Opernplatz in der Innenstadt. Nach Abschluss der Kanalarbeiten, kann im nächsten Jahr mit dem Umbau begonnen werden, der aus Mitteln des Konjunkturpakets II finanziert werden soll.
Außerdem hat die Sparkasse bekannt gegeben, die angrenzende Sparkassenfiliale samt Fassade zu sanieren. Ebenfalls haben einige Gastronomen erklärt, ihre Betriebe zu sanieren. (Quelle: http://www.rp-online.de/public/artic...ossenbaum.html)

der Duis.burg.er
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.09, 02:23   #8
dj tinitus
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 23.07.2007
Ort: leipzig
Alter: 42
Beiträge: 1.049
dj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nett
@duis.burg.er:
dir ist aber schon klar, dass das hier ein architekturforum ist?
wenn ein 100 jahre altes, gut erhaltenes und strassenbildprägendes gebäude abgerissen werden soll, nur um für einen awo-funktionsbau (von dem es offenbar noch nicht mal renderings gibt) platz zu schaffen, sollte man sich eher fragen, was schief läuft.
oder hat duisburg zu viele identitätsstiftende altbauten? denk mal in ruhe darüber nach...
dj tinitus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.09, 23:33   #9
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.572
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
@ DJ,

so ich habe mir nun ein paar Gedanken gemacht. Duisburg hat bedingt durch die Ausbreitung der Schwerindustrie, in deren Folge einige Ortschaften von der Landkarte verschwanden, und durch den zweiten Weltkrieg viele ältere Gebäude verloren. Alte Gebäude haben natürlich ihre Reize, das will ich auch nicht absprechen.
Aber in diesem Falle geht es um ein leerstehendes Gebäude, dass zwangsversteigert wurde! Hochheide hilft es sicher nicht weiter, wenn ein 100 Jahre altes Gebäude in zentraler Lage verkommt. So ein Stillstand hilft nicht in Sachen Entwicklung. In diesem Stadtteil muss langsam was gesehen, in den nächsten 20 Jahren wird die Bevölkerung alleine um ein Viertel zurückgehen. Ich finde gut, dass hier wenigstens noch jemand investiert. Wenn es erfolgreich wird, ziehen vielleicht andere nach. Das zeigt anderen Investoren, dass noch eine gewisse Attraktivität vor Ort vorhanden ist und nur so kann man sie auch in den Ort holen.
Gegen den Bevölkerungsrückgang sollte die Stadt auf jeden Fall etwas unternehmen, du würdest mir doch sicherlich auch zustimmen, wenn ich sage, dass der für die Stadt nicht gesund ist...
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.09, 23:37   #10
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.572
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Neues aus Homberg

Es gibt Neuigkeiten zum Projekt „Neue Mitte“ in Homberg. Bei diesem Projekt geht es um die Umgestaltung des Bismarckplatzes samt Neubau des alten sanierungsbedürftigen Homberger Rathauses. Es war angedacht das Rathaus zu sanieren, doch nach einem Kosten-Vergleich favorisiert das IMD einen Neubau, der durch einen Investor finanziert werden soll. Anschließend plant die Stadt in dem Neubau Büros für die dort tätigen Mitarbeiter anzumieten. (Quelle und Grafik finden sich unter folgendem Link: http://www.derwesten.de/nachrichten/...60/detail.html)

Außerdem wird in Homberg geplant, auf einem ehemals gewerblich genutzten Areal Wohnraum am Wasser zu schaffen. Bei einer europaweiten Ausschreibung sollen potenzielle Investoren gewonnen werden.
Auf dem Haldengelände zwischen Eisenbahnhafen und PCC-Stadion ist angeblich ein weiteres Logistikzentrum im Gespräch. Eventuell könnte hier Logport III entstehen. (Quelle: http://www.derwesten.de/nachrichten/...61/detail.html )
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.09, 21:05   #11
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.572
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Rathaus Homberg

Die kleinen Parteien im Stadtbezirk sind gegen einen Neubau des Homberger Rathauses (Sitz der Bezirksvertretung) durch einen privaten Investor. Sie befürchten, dass die Stadt mit der Anmietung von Büros im neuen Rathaus auf lange Sicht das Ende des Stadtbezirkes plant. Die Partien haben allerdings unterschiedliche Löschungsvorschläge. So schlägt die FDP einen Abriss vor, will aber nur, dass ein Teil an einen Investor verkauft wird. Aus den Einnahmen soll die Stadt dann selbst den Neubau tätigen.

Mehr Informationen: http://www.derwesten.de/nachrichten/...66/detail.html
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.09, 16:57   #12
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.572
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Rheinhausen: Rohbau für neues Hallenbad steht

Unter der Woche wurde am neuen Hallenbad in Rheinhausen Richtfest gefeiert. Voraussichtlich im Frühjahr 2010 können die ersten Schwimmer ihre Bahnen ziehen. Allerdings muss während der Bauarbeiten darauf geachtet werden, dass das Budget von 6,2 Millionen Euro nicht überschritten wird. Unter anderem wird die Sonnenterasse kleiner Ausfallen als geplant. (Quelle: http://www.rp-online.de/public/artic...bad-steht.html)
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.09, 17:03   #13
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.572
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Konjunkturpaket II – Kunstrasenplätze und Böninger Park

In der letzten Woche wurden weitere Projekte des Konjunkturpakets II auf den Weg gebracht. Im nördlichen Stadtteil Vierlinden fiel der Startschuss für den Bau eines Kunstrasenplatz. Hier werden für 670.000 € ein Ascheplatz und ein Kleinspielfeld in einen Kunstrasenplatz umgewandelt. Im gesamten Stadtgebiet sollen noch elf weitere Sportanlagen mit Kunstrasen ausgestattet werden, wodurch die Wirtschaftlichkeit der Anlagen verbessert wird. (Quelle: Stadt Duisburg)

Ein weiteres Projekt ist der Böninger Park in Hochfeld, der barrierefrei gestaltet werden soll. Geplant ist es, das etwa 2100 Meter lange Wegenetz neu zu pflastern und Höhenunterschiede auszugleichen. Darüber hinaus wird eine Treppenanlage umgebaut und mit einer Rampe versehen, so dass der Zugang behindertengerecht ist. Außerdem sollen die Eingänge zum Park erneuert werden und eine neue Beleuchtung installiert werden. (Quelle: www.derwesten.de vom 06.08.2009)
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.09, 20:09   #14
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.572
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Investiert Multi Development auch im Norden der Stadt?

Am kommenden Mittwoch veranstaltet die CDU einen Informationsabend über eine zukünftige Nutzung des ehemaligen Hertie Kaufhauses am Kometenplatz in Duisburg. Auch anwesend sein wird Investor Axel Funke von Multi Development. Er wird ähnliche Projekte vorstellen, die etwa der Größenordnung Walsums entsprechen. Allerdings begrüßt der Einzelhandelsverband Walsum diese Veranstaltung nicht, da mit den Parteien abgesprochen war, den Kometenplatz nicht zu einem Wahlkampfthema zu machen. (Quelle: WAZ Duisburg-Nord vom 10. August 2009)
Interesse am Hertie Kaufhaus hatte bereits im Frühjahr Bauunternehmer Walter Hellmich angemeldet. Nach seinen Plänen soll der gesamte Kometenplatz umgestaltet werden und damit den Stadtteil aufwerten.
(Quelle: NRZ vom 12. März 2009 )
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.09, 15:22   #15
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.572
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Walsum: Lösung für ehem. Hertieimmobilie

Letzte Woche stellte Multi Development noch Pläne für die künftige Nutzung des Kaufhauses am Kometenplatz in Walsum vor, jetzt wurde aber bekannt, dass mit Kaufland ein neuer Nachmieter für Hertie gefunden wurde. Mit Kauf und Umbau investiert das Unternehmen etwa fünf Millionen Euro im Duisburg Norden, darüber hinaus sollen bis zu 90 Arbeitsplätze entstehen. Zu den Umbauarbeiten gehört unter anderem die Vergrößerung der Parkfläche auf 180 Stellplätze, wofür das oberste Stockwerk abgerissen wird soll. Außerdem will sich Kaufland auch an der Umgestaltung des Kometenplatzes zum Parkplatz beteiligen. Wie ich finde eine tolle Idee... (Quelle:WAZ vom 20. August 2009)
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:39 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum