Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Essen/Duisburg


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.09.09, 17:28   #16
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.572
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Feuerwehr- und Seehaus

In Baerl wird zur Zeit das denkmalgeschützte Feuerwehrhaus renoviert. Nötig wurde der Um- und Anbau, da das Gebäude den heutigen Anforderungen nicht mehr entsprach und weil serienmäßige Fahrzeuge nur noch mit größter Mühe in die Fahrzeughalle passten. Derzeit wird der über 100 Jahre alte Altbau umgebaut und erhält dadurch einen Multifunktionsraum sowie Umkleide- und Sozialräume im Erdgeschoss und einen Ausbildungsraum im Obergeschoss. Die Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr sind mittlerweile in der bereits fertiggestellten Fahrzeughalle untergebracht, die über einen Gang mit dem Altbau verbunden ist. Die Fertigstellung des 1,2 Millionen Euro teuren Baus ist für November geplant. (Mehr Informationen: WAZ vom 9. September 2009 und Bautagebuch der Freiwillige Feuerwehr Baerl)

Bereits Anfang Oktober soll das neue Seerestaurant im Sportpark Wedau, unweit der MSV-Arena eröffnet werden. Nachdem vor vier Monaten der Biergarten fertiggestellt wurde, wäre damit das Projekt Seehaus abgeschlossen. Allerdings plant MSV-Chef Walter Hellmich in unmittelbarer Nähe den Bau eines Hotels. (Rheinische Post vom 10. September 2009)
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.09, 17:49   #17
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.572
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburger Süden

Im Duisburger Süden wird zur Zeit eifrig rund um den Sittardsberg gebaut. Neben dem weiter oben im Thread erwähnten Medizinzentrum entsteht dort der Erweiterungsbau eines Hotels und ein U-Bahnhof wird dort ebenfalls behinderten gerecht umgebaut.

Der Bau des Medizinzentrums ist bereits weit voran geschritten, zur Zeit wird am dritten Oberschoss gebaut. Bereits im kommenden Monat könne mit den Arbeiten für ein Staffelgeschoss begonnen werden. Die Eröffnung des Ärztezentrums ist für das 2. Halbjahr 2010 vorgesehen. Mit einer Massagepraxis und einem Präsenzlabor konnten alleine im vergangenen Monat zwei neue Mieter gewonnen werden. (Quelle: Rheinische Post vom 30. Dezember 2009)
Bis Ende März entsteht auf dem gleichen Gelände ein zweigeschossiger Anbau an einem Hotel. Im neuen Trakt sollen 20 ca. 36 Quadratmeter große Doppelzimmer untergebracht werden, investiert werden etwa 2 Millionen Euro. In das Erdgeschoss wird ein Lebensmitteldiscounter einziehen. (Quelle: Der Westen vom 30. Dezember 2009)

Allerdings sind die Projekte am Sittardsberg nicht ganz unumstritten. Anwohner stören sich vor allen am viergeschossigen Medizinzentrum und reichten beim Verwaltungsgericht in Düsseldorf eine Klage ein. Doch diese wurde abgewiesen, da laut Gericht die Nachbarschaftsrechte nicht verletzt werden.
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.10, 18:03   #18
Marco Polo
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 08.02.2009
Ort: Köln / Essen
Beiträge: 20
Marco Polo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Abtei Hamborn, Spatenstich für Klostererweiterung

Im Duisburger Stadtteil Hamborn wird am 4. Januar 2009 der Spatenstich für eine Klostererweiterung, geplant vom Kölner Büro Astoc, gefeiert.

ASTOC hat den 2007 ausgeschriebenen Wettbewerb mit der Idee gewonnen, die vorhandenen Gebäude im Norden des Klostergartens zu erweitern. Hierdurch entsteht zweiter geschützter Klosterhof.

Im EG sind alle Gebäude durchgängig verbunden
Im OG gibt es eine Trennung zwischen Alt- und Neubau.

Ein helles Foyer übernimmt die Verteilerfunktion auf das Refektorium und die neuen, öffentlich zugänglichen Bereiche.

Durch den Neubau entstehen zusätzliche Technikflächen, ein Seminarraum, drei Büros, ein Rekreationsraum mit angrenzendem Archiv und eine Küche im EG sowie zehn barrierefrei erschlossene Wohnräume im OG.

Die Bauarbeiten sollen im Frühjahr 2011 fertig gestellt sein.

Quelle: Spatenstich für Klostererweiterung in Duisburg / Abtei Hamborn - BauNetz.de
Marco Polo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.10, 22:43   #19
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.572
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Zunächst einmal Neuigkeiten zu zwei kleineren Projekten aus Duisburg.

In hohen Duisburger Norden wird derzeit um den Bau eines muslimischen Gemeindezentrums gestritten. Geplant sind in dem Bau im Stadtteil Walsum, der rund vier Millionen Euro Kosten und von der Gemeinde getragen werden soll, unter anderem ein Begegnungs- und ein Kulturzentrum, sowie Läden und Übernachtungsmöglichkeiten – hauptsächlich für Wochenend- und Ferienbetreuung von Kindern. Die Walsumer Bezirkspolitiker kritisieren unter anderem die Größe des Vorhabens von 4250 m2. Außerdem wird befürchtet, dass dort ein Internat für muslimische Schüler entstehen könnte, dass, so die Politiker, zu einseitig unterrichten können. Befürworten würden sie das Projekt, wenn für sie gewährleistet ist, dass dort Integrationsarbeit geleistet wird. Ansonsten betonen die Politiker, hätten zumindest nichts gegen den Bau einer Moschee (Quellen: WAZ vom 15. Januar 2010 und WAZ vom 20. Januar 2010)

Ein anderes Projekt steht dafür in den Startlöchern. Im Duisburger Süden könnten schon im Frühjahr die Bauarbeiten für ein neues Schwimmbad beginnen. Dort will im Stadtteil Hüttenheim im Sportpark Süd ein privater Investor ein Spaßbad bauen und auch selber betreiben. Mit der Fertigstellung will sich die Stadt dann von alten Schwimmbädern in Wanheim und Großbaum trennen und ,sie wenn es geht, an einen Träger verkaufen, der im Wanheimer Bad beispielsweise ein Gesundheitsbad errichten könnte. Für die Stadt Duisburg bringt die Trennung der Schwimmbäder alleine einen Gewinn von 300.000 Euro alleine dadurch, dass Personalkosten eingespart werden können. (Quelle: WAZ 20. Januar 2010)
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.10, 22:10   #20
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.572
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Projekte im Duisburger Zoo
Der Duisburger Zoo plant den Neubau seines Streichelzoos, um an seinem alten Platz für ein neues Gehege für die Kodiakbären zu bauen. Im nördlichen Bereich des Tierparks soll in unmittelbarer Nähe zum Kinderspielplatz der neue und zudem größere Streichelzoo errichtet werden. Mit diesem Neubau soll die Attraktivität des Zoos deutlich gesteigert werden. Mit dem Bau des 1,2 Millionen Euro teuren Projektes, das zur Hälfte von der Stadtsparkasse finanziert werden soll, soll noch in diesem Jahr begonnen werden.
(Quelle: NRZ vom 5. Februar 2010)

Nach langem Warten wurde heute endlich im Duisburger Süden der Spatenstich für die neue Xella-Hauptverwaltung gefeiert. Die wichtigsten Daten zu dem Projekt stehen zwei Posts über diesem. Was noch interessant ist, dass der Baustoffhersteller Xella seine 14 Millionen Euro teure Hauptverwaltung überraschenderweise mit eigenen Produkten bauen lässt. Außerdem entscheid man aufgrund der guten Infrastruktur Ruhrort zu verlassen und sich im Duisburger Süden anzusiedeln (Nähe zur B 288/A524 und Düsseldorfer Flughafen)
(Quelle: WAZ vom 5. Februar 2010)
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.10, 19:09   #21
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.572
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Umgestaltung Dorfplatz in Bissingheim

Letzte Woche haben die Arbeiten zum barrierefreien Umbau des zentralen Bissingheimer Dorfplatzes im Duisburger Südosten begonnen. Mit Hilfe des Umbaus erhofft man sich ein Zentrum für das 3200-Seelen Dorf im Stadtwald zu schaffen. Hier einige Fakten zum Umbau:
  • der Dorfplatz wird künftig eine ebene Fläche sein, so dass die Bordsteinkannten entfallen => barrierefreier Zugang wird geschaffen
  • rund um die Bäume in der Mitte des Platzes soll es Sitzgelegenheiten und Spielmöglichkeiten geben, außerdem Parkplätze und Platz für Marktstände
  • die Bushaltestelle soll so umgebaut werden, dass die Busse künftig hintereinander und nicht mehr nebeneinander stehen werden
  • der Platz soll zudem eine Außengastronomie erhalten
  • Kosten: 660.000 Euro, die aus dem Konjunkturpaket II finanziert werden
  • Hier noch ein Link zu einer PDF-Datei, die den Umfang der Arbeiten zeigt: Dorfplatz Bissingheim
  • Quelle: Rheinische Post vom 16. April 2010
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.10, 11:57   #22
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 2.990
nikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbar
Richtfest: Abtei-Kirche in Duisburg-Hamborn



Quelle: Bildergalerie zu: Richtfest für Kloster-Anbau in Duisburg - BauNetz.de

Der von ASTOC Architects (Köln) entworfene Erweiterungsbau, für die 1136 gegründete Abtei in Duisburg Hamborn, feierte dieses Wochenende Richtfest. Das historische Ensemble wurde zum Norden hin durch einen weiteren Klosterhof ergänzt, dessen Erdgeschosszone durchgängig mit dem Bestandsgebäude verbunden ist. Zum Süden hin werden zehn barrierefreie Wohnungen mit Sicht auf den Klostergarten entstehen. Hofseitig wird ein Durchgang die neue Südkappelle mit dem romanischen Kreuzgang verbinden. Die Fertigstellung des Erweiterungsbaus ist für Dezember 2010 geplant.

Quelle: Richtfest für Kloster-Anbau in Duisburg - BauNetz.de
Update zur Fertigstellung 10|2011: Klösterliches im Ruhrgebiet » Deutsches Architektenblatt
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.10, 22:09   #23
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 2.990
nikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbarnikolas ist im DAF unverzichtbar
Neuer Bebauungsplan für ehemaliges Welker-Stift

Die Stadt Duisburg will einen neuen Bebauungsplan für das 15.000 m² große Areal des ehemaligen Altenheims im Dellviertel vorstellen. Auf dem Gelände sollen ein Hotel, Wohngebäude mit hochwertiger Ausstattung sowie entsprechende Einzelhandelsflächen entstehen. Die Villa des ehemaligen Altenstifts soll dabei erhalten werden.

Quelle: PROPERTY MAGAZINE
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.10, 14:51   #24
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.572
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburger Zoo

Vor knapp zwei Wochen wurde der Grundstein für den neuen 10.000 m2 Streichelzoo im Duisburger Zoo gelegt. Auf dem Gelände soll ein Bauernhof entstehen, daneben soll ein Entdeckerhaus errichtet werden, in dem den Besuchern die heimische Fauna bekannter gemacht werden soll. Die Kosten für das Projekt liegen bei 1,2 Millionen Euro, die unter anderem mit Hilfe der Sparkasse finanziert werden konnten.
Geplant ist zudem den Zoo um knapp 1700 m2 zu erweitern, um dafür zu sorgen, dass einige heimische Tierarten eine bessere Unterbringungsmöglichkeit haben. Mit dem Projekt will man einen verbesserten Übergang vom Zoo zum Kaiserberg schaffen, die bereits existierende Flora soll nicht beschädigt werden. Dennoch soll es bereits eine Ausgleichsfläche im Stadtteil Rheinhausen geben, die in etwa die dreifache Größe hat. Genauere Information zu dem Projekt gibt es leider derzeit noch nicht.

Quellen:
Neuer Streichelzoo soll Maßstäbe setzen (Rheinische Post vom 31. August 2010)
Der Duisburger Zoo will größer werden (Der Westen vom 9. September 2010)
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.10, 18:30   #25
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.572
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Bebauung des Welker-Stift-Geländes

Im Rahmen der Tagung des Wirtschaftsausschusses wurden neue Details zum Projekt auf dem alten Gelände des ehemaligen Altenheims bekannt. Auf dem Areal sollen Wohnungen, Büros, Dienstleistungen und ein Hotel entstehen, was vom Wirtschaftsauschuss begrüßt wird. (siehe auch #52)

Die sogenannte Welkervilla, welche 1924 gebaut wurde, soll wie geplant bestehen bleiben und Teil eines viergeschossigen Hotels werden. Außerdem sollen die Parkplätze in Form einer Tiefgarage unter der Erde verschwinden, oberirdische Stellplätze sind nur in geringer Zahl vorgesehen. In direkter Nachbarschaft befindet sich eine Filiale der Landeszentralbank, die bis Ende 2012 geschlossen werden soll. Ihr Grundstück soll im Anschluss mit in die Planungen für das neue Quartier einbezogen werden. Es soll für das Projekt bereits einen Investor geben, ein Termin für den Baubeginn wurde nicht genannt.

Quelle: Rheinische Post vom 24. September 2010
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.10, 10:04   #26
Le-Wel
[Mitglied]
 
Registriert seit: 01.04.2009
Ort: Duisburg
Alter: 48
Beiträge: 130
Le-Wel könnte bald berühmt werden
Vierfach-Sporthalle in Hamborn

Hier sieht man eine Visualisierung der Halle, die auf einer Grundfläche von 3200 qm eine 1680 qm große Spielhalle beherbergen soll - die bei Bedarf in vier Bereiche getrennt werden könnte. Auf den Tribünen soll es 800 Sitzplätze geben.

Im August 2009 gab es den ersten Spatenstich, später kam es dennoch zu Verzögerungen. Nach der WAZ (11.11.2010) gab die Bezirksregierung endgültiges grüne Licht für den Bau. Die zuerst für Frühjahr 2011 geplante Fertigstellung soll laut WAZ 2012 erfolgen.

Die Halle soll einige Veranstaltungen übernehmen, die bislang in der Rhein-Ruhr-Halle organisiert werden - welche für ein Factory-Outlet-Center abgerissen werden soll.

Hintergründe über Mehrzweckhallen im Norden (WAZ, 29.10.2010)

Alte Hintergrundinfos über das geplante Factory-Outlet-Center: "MultiCasa des Nordens" (RP, 12.12.2007) (Reichte uns ein MultiCasa-Projekt nicht? Immerhin wurden inzwischen im Zentrum zwei große Einkaufsgalerien eröffnet und die dritte wird gerade ausgebaut.)
Le-Wel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.10, 08:58   #27
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 9.556
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
Altmarktcenter in Hamborn

Die RP berichtet über die Pläne eines Einkaufszentrums der Düsseldorfer Immobilien Treuhand GmbH mit bis zu 12000 Qm Verkaufsfläche, Gastronomie und 360 Tiefgarage-Stellplätzen an Parallelstraße und Markt in Hamborn. Die Investitionsgröße beträgt 30 Millionen EUR, darunter 20 Millionen EUR Baukosten. Als Einzugsgebiet des zweiten Duisburger Hauptzentrums wird ein Areal von Neumühl bis Homberg und von Aldenrade bis Kaßlerfeld mit 150 Tsd. Bewohnern genannt.
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.10, 16:54   #28
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.572
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Neubau am Hochemmericher Markt

Auf dem Gelände einer ehemaligen Tankstelle könnte an der Duisburger Straße im linksrheinischen Stadtteil Hochemmerich (Stadtbezirk Rheinhausen) ein mehrgeschossiger Bau entstehen, in dem kleine Ladenlokale und mehrere Wohnungen untergebracht werden.
Bereits vor einem Jahr wurde die Tankstelle an der Duisburger Straße geschlossen, ehe Walter Hellmich (bekannt als ehemaliger Präsident des MSV Duisburg) vor kurzem das Grundstück mit dem Ziel erworben hat, dort eine neue Immobilie zu errichten. Es folgen einige Fakten zum Bau.
  • geplant ist ein mehrgeschossiger Bau, der zwei Geschäfte und 30 Wohnungen beinhalten soll
  • je Geschäft sollen 300 Quadratmeter Nutzfläche zur Verfügung stehen, ein Discounter wurde kategorisch ausgeschlossen
  • die Wohnungen soll seniorengerecht ausgebaut werden, wodurch Mehrgenerationenwohnen möglich wird
  • die Architektur soll sich den bereits bestehenden Gebäuden anpassen
  • das Investitionsvolumen soll bei etwa zwölf bis dreizehn Millionen Euro liegen
  • spätestens in drei Monaten sollen die Bauanträge eingereicht werden, so dass man noch 2011 mit dem Bau beginnen könnte

Quellen
Hellmich kauft Filetstück (Rheinische Post vom 28. Dezember 2010)
Radio Duisburg Lokalnachrichten vom 28. Dezember 2010
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.11, 15:05   #29
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.572
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Arkadenhof in Homberg bezugsfertig

Nach 13 Monaten Bauzeit konnten in Homberg die Bauarbeiten am Arkadenhof abgeschlossen werden. An diesem Wochenende konnten die ersten neuen Mieter in das Haus einziehen, dass über 28 seniorengerechte Wohnungen verfügt. In dem Gebäude ist zudem eine Tagespflege eingerichtet worden. Für die Wohnungen gab es zuletzt 200 Nachfragen.

Quelle: Radio Duisburg Lokalnachrichten vom 22. Januar 2011
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.11, 19:27   #30
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.572
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Pflegeheim in Laar - Umbau Thyssengas Hamborn

Seniorenheim Duisburg-Laar
In vier Wochen eröffnet im Duisburger Stadtteil Laar auf dem Gelände einer ehemaligen Feuerwache ein Pflegeheim mit 80 Wohneinheiten, aufgeteilt in sechs Wohngemeinschaften. Bei den Wohneinheiten wird es sich um Einzelzimmer mit Badezimmer handeln, die um eine Gemeinschaftsküche angelegt werden. Der Frankfurter Pflege-Dienstleister Project Cara investiert im Duisburger Norden etwa 7,5 Millionen Euro und schafft mit seinem Projekt 40 bis 50 neue Arbeitsplätze. Die Eröffnung ist für den 1. März vorgesehen.
Informationen
"ProjectCare" baut Luxus-Seniorenheim in Duisburg-Laar (Der Westen vom 07. Februar 2011)
Bilder des Neubaus (Bilder auf www.laar-am-rhein.de)

Nächste große Investition in Hamborn
Ein niederländischer Investor plant mit Hilfe eines Duisburger Architekturbüros den Umbau der ehemaligen Thyssengas-Verwaltung in Duisburg-Hamborn an der Duisburger Straße. Bisher ist in dem Gebäude ein Standort der ARGE untergebracht. In Zukunft soll zusätzlich das Hauptzollamt Duisburg in dem Bau untergebracht werden. Geplant sei, dass bereits im Mai die Abteilung Finanzkontrolle mit 50 Mitarbeitern in den Duisburger Norden zieht.
Daneben soll ein Gastronomiebetrieb in das Erdgeschoss einziehen und die ehemalige Kantine nutzen. Ein weiterer Investor plant auf dem Grundstück ein Gesundheitszentrum zu errichten. Dabei soll „gesundheitsnaher Handel“ in das Erdgeschoss ziehen, in die darüber liegenden Etagen sollen Arztpraxen und Reha-Einrichtungen einziehen, die das Angebot des ebenfalls in Bau befindlichen Medizinischen Zentrums Duisburg ergänzen sollen.
Die Arbeiten am Neubau mit 5.000 Quadratmetern Nutzfläche sollen bis zum ersten Halbjahr 2013 dauern und ein zweistelliges Millionen-Investment nach sich ziehen.
Erst vor kurzem wurde bekannt, dass eine Investorengruppe am Hamborner Altmarkt ein Medizinzentrum errichten will, ein weiterer Investor plant am selben Ort ein Einkaufszentrum. Des Weiteren ist geplant, an Stelle der Rhein-Ruhr-Halle ein Factory Outlet Center zu errichten.
Quelle: Abteilung des Hauptzollamts in Duisburg zieht ins ARGE-Gebäude in Hamborn (Der Westen vom 07. Februar 2011)
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:29 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum