Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Essen/Duisburg

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.09.11, 00:12   #46
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.622
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Hochfeld: Grünwegenetz in Planung

Im Stadtteil Hochfeld ist zwischen Werthauser und Düsseldorfer Straße eine Grünwegeverbindung geplant. Auf der stillgelegten Trasse der Bergisch-Märkischen Hochfeldbahn soll damit ein Teil des Grünen Rings Duisburg verwirklicht werden, der dann die Stadtteile Hochfeld, Wanheimerort, Duissern, Neudorf und die Innenstadt miteinander verbindet. Noch im Herbst soll der Baubeschluss gefasst werden, so dass Anfang nächsten Jahres die Arbeiten beginnen könnten.

Quelle: Hochfeld soll schöner werden (Westdeutsche Allgemeine Zeitung vom 12. September 2011)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.11, 00:21   #47
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.622
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Hamborn: Neuigkeiten zum Factory Outlet Center


Quelle: Der Westen, Grafik: Douvil

Douvil (Abkürzung für Duisburger aber auch Designer Outlet Village) lautet der Name für das neue Factory Outlet Center im Duisburger Norden, dass nach Plänen des Entwicklers zum Weihnachtsgeschäft 2013 eröffnen soll. Die Struktur des alten Hamborner Hallenbads, das unter Denkmalschutz steht, soll erhalten bleiben und künftig eine Gastronomiemeile sowie eine Kindererlebniswelt enthalten. (siehe Rendering) Außerdem soll die Stahlkonstruktion der Rhein-Ruhr-Halle als Landmarke erhalten bleiben und ein Glasdach bekommen. Sie soll den zentralen Platz des Centers markieren.

Um das spätere Konzept mit 25.000 Quadratmetern Nutzfläche umzusetzen, muss der Projektentwickler allerdings noch weitere Flächen kaufen. Diese gehören zum Teil einem nahe liegenden Chemiekonzern, auf einem anderen Teil stehen Mehrfamilienhäuser mit rund 300 Wohneinheiten. Diese sind jedoch größtenteils bewohnt. Man plant die Anwohner umzusiedeln, nach Aussagen der Planer gebe es in der Umgebung genug leer stehende Wohnungen, die entstehenden Umzugskosten würden übernommen.

Geplant sind etwa 100 Shops, als erste mögliche Mieternamen werden seitens des Entwicklers Adidas, Boss, Prada oder Reebok genannt. Mittelfristig entstehen 600 bis 800 Arbeitsplätze.

Ob das Center kommt hängt von zwei Faktoren ab. Zunächst entscheidet am 16. Oktober die Remscheider Bevölkerung über ein Factory-Outlet-Center ab. Stimmen sie dafür, so wird in Remscheid und nicht in Duisburg gebaut. Im entgegengesetzten Fall entscheidet der Stadtrat einen Tag später, ob es nach Duisburg kommen wird.

Quellen:
Politik entscheidet Mitte Oktober über „Design Outlet Village“ in Duisburg (Der Westen vom 27. September 2011)
Investor will Rhein-Ruhr-Halle in Duisburg-Hamborn als Landmarke erhalten (Der Westen vom 25. September 2011)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.11, 13:47   #48
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.622
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Aurelis-Flächen in Wedau, Hochfeld und Hamborn

Gestern wurden auf der Expo Real ebenfalls Pläne für die ehemaligen Güterbahnhöfe in den Ortsteilen Wedau, Hochfeld und Hamborn vorgestellt.
Die größte Fläche nimmt dabei mit 300.000 Quadratmetern der Wedauer Bahnhof im Duisburger Süden ein. Geplant sind hier gewerbliche Ansiedlungen, Wohnungen und eine Erweiterung des Sportparks. Die Gewerbebetriebe sollen auf dem Gelände des alten Ausbesserungswerkes angesiedelt werden. Gewünscht ist, dass man die räumliche Nähe zur Universität nutzt und dort Unternehmen ansiedelt, die mit der Universität kooperieren. Als Beispiel wird die Produktion von Brennstoffzellen genannt. Weiter südlich sollen mindestens 600 hochwertige Wohneinheiten zwischen Stadtwald und Sechs-Seen-Platte entstehen. Vor allem sind Einfamlienhäuser und Doppelhaushälften geplant. Details zur Sportpark-Erweiterung waren noch nicht zu erfahren. Der Zeitplan sieht so aus, dass man bis 2013 das Planungsrecht schaffen möchte, ab dem 2. Quartal 2013 sollen die Bauarbeiten beginnen.

In Hochfeld steht ein eine Fläche mit einer Größe von 60.000 Quadratmetern zur Verfügung. Dort ist ein Gewerbegebiet mit Büros und kleinere Gewerbebetrieben geplant. In Hamborn will man auf dem 75.000 Quadratmeter großen Gelände ein Gewerbegebiet mit Handwerks- und Gewerbebetrieben realisieren.

Quellen:
Ausbaupläne in Wedau werden konkreter (Der Westen vom 5. Oktober 2011)
Uni-nahe Betriebe in Wedau (Rheinische Post vom 5. Oktober 2011)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.11, 23:23   #49
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.622
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Hochfeld: Siemens baut Standort aus

Für 10,5 Millionen Euro wird an der Werthauser Straße eine neue 3.500 Quadratmeter große Halle. In der Halle wird unter anderem die Service-Abteilung untergebracht, die sich in den neuen Räumlichkeiten um die Entwicklung und den Bau von Verdichtern kümmern soll. Gebaut wird das Gebäude nach EU-Umwelt-Normen.

Quelle: Siemens baut Standort Hochfeld weiter aus (Der Westen vom 12. Oktober 2011)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.11, 22:47   #50
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.082
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Hamborn: Duisburg Outlet Village (DOUVIL)


Quelle:
Home - Duisburg Outlet Village


PM:
"Duisburg Outlet Village wurde am 16. November 2011 auf der MAPIC offiziell vom Oberbürgermeister von Duisburg, Herrn Oberbürgermeister Adolf Sauerland, vorgestellt. Duisburg Outlet Village ist das Flaggschiff der Entwicklung im Herzen eines großen Stadtregenerationsprogrammes der Stadt Duisburg, Deutschland und wird von der German Development Group in Zusammenarbeit mit dem Outlet-Spezialisten Freeport Retail ausgeführt.
Das Bauland wurde verkauft von der Stadtverwaltung; der Verkauf und Start des Planungsprozesses für den Einzelhandel wurde am 17. Oktober 2011 vom Stadtrat vom Duisburg genehmigt. Dieser Standort ist Teil des Stadtzentrums und es wird erwartet, dass eine finale Zoneneinteilung und Baugenehmigungen bis März 2012 erteilt werden, was einen Baubeginn in Mai 2012 ermöglicht.
Die Eröffnung des Duisburg Outlet Village wird geplant für Oktober 2013.
Auf 19.000m2 Gesamtmietfläche werden 95 Outlet-Geschäfte und 1.950 Parkplätze geboten. In folgenden Phasen wird der Bereich auf eine Gesamtgröße von 31.000m2 und 2.500 Parkplätze erweitert."

Quelle: DOV_press_relaease2011-D.pdf

Zahlen:
  • Gesamtgrundstücksflächen: ca. 120.000 qm
  • geplante Bruttogeschossfläche: ca. 40.000 qm
  • davon Einzelhandelsflächen: ca. 26.000 qm
  • in ca. 140 Geschäften und Läden
  • Architektenorientierung: 1900-1930 als Fortsetzung der alten Hamborner Stadtentwicklung
  • Bebauungsschema: offener Boulevard,
    offene Wegeführungen
  • Besonderheiten: Erlebnisgastronomie,
    offene Kinderbetreuung,
    Green Building.
  • Beschäftigungspotential: 600-800 Teil- und Vollzeitstellen
  • Besucherpotential: 2,0-2,7 Mio. Besucher jährlich
  • Parkplätze: ca. 2.200
  • Investitionsvolumen: ca. 125 Mio. Euro
  • Zeitrahmen: 2012-2017
Quelle: Fakten - Duisburg Outlet Village
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.11, 23:15   #51
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.622
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Ungelsheim: Spatenstich für neuen Gemeindesaal


Quelle: Der Westen

Die evangelische Aufstehungsgemeinde baut im Duisburger Süden einen neuen Gemeindesaal. Im August wurde das alte Gemeindehaus abgerissen, am vergangenen Dienstag konnte nach 2 ½ Jahren Planung der Spatenstich gefeiert werden. Der neue Saal soll über 111 Quadratmeter Nutzfläche verfügen und eine Verbindung zwischen Familienzentrum und Gemeinderäumen darstellen. Neben einem Foyer und einem Flur wird das Gebäude mit Räumen ausgestattet, die funktional nutzbar sind. Beim Bau wurde darauf geachtet, dass dieser barrierefrei errichtet wurde. Investiert werden 350.000 Euro.

Die Aktivitäten stellen den dritten und letzten Bauabschnitt rund um die Ungelsheimer Kirche dar. Bisher wurde der angeschlossene Kindergarten saniert und erweitert, außerdem wurden der Innenraum und Nebenräume der Kirche umgebaut.

Quellen:
Saal soll erneuertes Zentrum abrunden (Der Westen vom 29. November 2011)
Erster Spatenstich zum „Neubau Gemeindesaal Ungelsheim“ (Lokalkompass vom 2. Dezember 2011)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.12, 18:24   #52
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.082
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Hamborn: Bebauungsplanverfahren für DOUVIL beginnt


Quelle:
Home - Duisburg Outlet Village

PM: "In Duisburg-Nord soll auf dem Gelände der ehemaligen Rhein-Ruhr-Halle ein neues Factory-Outlet-Center entstehen. Heute erläuterten die Stadt und der Investor, die Douvil GmbH, die Bebauungspläne. Der Duisburger Rat hat dem Projekt bereits im vergangenen Jahr zugestimmt.
In der ersten Bauphase sollen 95 Geschäfte mit einer Gesamtmietfläche von 19.000 Quadratmetern und 1.900 Parkplätze errichtet werden. Eine Ausweitung auf bis zu 28.000 Quadratmetern Geschäftsfläche mit 140 Shops ist in einem zweiten Schritt geplant. Rund 125 Millionen Euro Investitionen sind vorgesehen.
Das Bebauungsplanverfahren wird in diesem Jahr durchgeführt. Ende 2012 oder Anfang 2013 soll der Satzungsbeschluss vorliegen. 2017 ist die Fertigstellung geplant. Durch das Outlet-Center sollen 600 bis 800 Teil- und Vollzeitstellen entstehen. Die Stadt erhofft sich von der Ansiedlung eine Stärkung und Aufwertung des Stadtteils.
Die derzeitigen Planungen sehen auch vor, das 394 Wohnungen in unmittelbarer Umgebung abgerissen werden sollen."

Quelle: idr
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.12, 00:36   #53
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.622
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Zoo wächst

Der Duisburger Zoo erhält Flächen des Stadtwaldes und wächst dadurch um 1.300 Quadratmeter. In diesem Bereich sollen drei neue Gehege für die heimischen Wildtierarten Luchs, Wildkatzen und Uhus entstehen. Da es sich bei den Arten um Waldbewohner handelt, werden die Gehege in den Wald eingebettet, wodurch die Tiere ein naturnahes Zuhause erhalten. Ersetzt werden mit der Erweiterung alte, nicht mehr zeitgemäße Anlagen aus den 1960er Jahren.

In den Wald hinein führen künftig kleine Wege zu kleinen Beobachtungshäusern, in denen große Glasscheiben angebracht werden. An bestimmten Stellen soll es zudem möglich sein, von außerhalb in die Gehege zu schauen. Mit den ersten Arbeiten wurde bereits begonnen, noch im ersten Halbjahr sollen die Gehege fertig gestellt werden. Gefördert werden die Maßnahmen vom Projektentwickler Multi Development.

Quelle: Duisburger Zoo wächst in den Wald am Kaiserberg (Der Westen vom 2. Februar 2012)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.12, 00:40   #54
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.622
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Großenbaum: Erweiterungen im Kenia-Park


Quelle: Rheinische Post | Bauwert Investment Group

Im Gewerbepark Keniastraße wurde die vorletzte freie Fläche an die Bauwert Investment Group verkauft. Entstehen soll bis August ein Einzelhandelsgebäude mit 3.000 Quadratmetern Nutzfläche, in das die Geschäfte Dänisches Bettenlager, Fressnapf und Trinkgut einziehen sollen.

Außerdem plant die Firma Mitsubishi Gabelstapler ihre vor sieben Jahren eröffnete Niederlassung zum zweiten Europabüro neben dem Europasitz bei Amsterdam auszubauen. Bisher arbeiten am Standort in Großenbaum sieben Personen, die Anzahl soll sich durch die Maßnahme noch erhöhen. Eine Größenordnung wurde nicht genannt.

Quellen:
Nachbarn für Mediamarkt (Rheinische Post vom 2. Februar 2012)
Duisburger wird Europa-Chef von Mitsubishi-Gabelstapler (Der Westen vom 1. Februar 2012)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.12, 23:43   #55
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.622
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Neuenkamp: Neues ev. Gemeindezentrum

Die sanierungsbedürftige evangelische Kirche an der Claudiusstraße wird abgerissen. Als Ersatz ist ein neues Gemeindezentrum geplant. Neben Räumen für die Kirchengemeinde sollen in dem Bau eine Kindertagesstätte und Räumlichkeiten der Diakonie untergebracht werden. Das Angebot der Kindertagesstätte soll zukünftig ausgebaut werden. So soll die Anzahl der Gruppen nach dem Neubau von zwei auf drei erhöht und gleichzeitig die Betreuung von unter drei Jährigen angeboten werden. Mit der Maßnahme will sich die evangelische Kirche im Stadtteil besser für die Zukunft aufstellen.

Quelle: Ex-Kicker Helmut Kremers plant Gemeindezentrum (Der Westen vom 8. Februar 2012)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.12, 14:24   #56
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.622
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Demographischer Wandel: Umnutzung von aufgelösten Schulen

Die Infrastruktur der Stadt Duisburg wurde in den 1970er Jahren auf die damals 600.000 Einwohner ausgelegt. Mittlerweile ist die Zahl der Einwohner auf unter 490.000 gesunken, so dass Teile der Infrastruktur nicht mehr benötigt werden. Unter anderem wurden einige Schulen geschossen, weitere sollen in Zukunft aufgelöst werden. Zurück bleiben leer stehende Gebäude und brachliegende Flächen. In Duisburg liegt die Zahl bei 22 geschlossenen bzw. im Auslauf befindlichen Schulen oder bei 287.000 Quadratmetern. Das Immobilien-Management kümmert sich um die Vermarktung der Grundstücke. Ein Beispiel hierfür das Grundstück des ehemaligen Berufskollegs am Burgplatz, auf dem das Mercator-Quartier errichtet werden soll. In zwei Fällen sind nicht staatliche Schulträger in ehemalige Gebäude eingezogen.

Die Vermarktung ist nicht immer einfach, da es nicht einfach ist alte Klassenräume anderweitig zu nutzen. Neben Ideenreichtum ist daher Geduld bei der Suche nach Investoren gefragt. In den meisten Fällen wird seitens der Verwaltung eine Wohnbebauung bzw. Wohnnutzung angestrebt. Zwei Positive Beispiele hierfür sind die Schulen an der Haraldstraße in Hochemmerich und an der Geeststraße Friemersheim. In Friemersheim ist, neben den kleinen Appartments für Senioren, in einem Anbau der Schule zudem eine Kindertagesstätte eingerichtet worden. Für das Friedrich-Albert-Lange Berufskolleg in der Duisburger Innenstadt wird hingegen eine gewerbliche Nutzung, etwa durch ein Hotel, angestrebt.

Quelle: Wohnen statt Schule (Neue Ruhr Zeitung vom 27. Januar 2012)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.12, 14:13   #57
Japher
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 22.08.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 384
Japher ist ein hoch geschätzer MenschJapher ist ein hoch geschätzer MenschJapher ist ein hoch geschätzer MenschJapher ist ein hoch geschätzer Mensch
Geplantes Einkaufszentrum in Hamborn - Abriss einer Villa

Vielleicht gibt es zu dem Thema auch woanders einen Strang. Ich habe auf die Schnelle nichts finden können.
Im Zentrum von Duisburg-Hamborn soll ein - was auch sonst - neues Einkaufszentrum entstehen. Dafür soll eine prächtige frühere Ärztevilla abgerissen werden. Der Westen berichtet darüber (mit Bild): http://www.derwesten.de/staedte/duis...id6397754.html

Ich bin nicht nur über den Abriss an sich ersetzt (die Villa macht einen völlig intakte Eindruck und ist an dieser Stelle ortsbildprägend), sondern auch über den Umgang mit ihr ihr (erst unter Denkmalschutz stellen, schnell dokumentieren und dann für H&M, Lidl & Co abreißen), der offenbar vor Ort Konsens findet!?

Vielleicht kennt wer die genaue Situation vor Ort? Gibt es denn gegen diesen in meinen Augen skandalösen Abriss keinen Widerstand?

Bevor das neue Center überhaupt steht ist bereits abzusehen, dass hier wieder qualitätsvolle Architektur durch Allerweltsschrott ersetzt wird
Japher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.02.12, 22:34   #58
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.622
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
^^

Ich wohne leider am anderen Ende der Stadt. Daher kenne ich leider nicht die genaue Situation vor Ort und kann sie auch nicht beurteilen. In der Presse wurde bereits letztes Jahr ein möglicher Abriss thematisiert, allerdings wurde damals auch geschrieben, dass man überlegt, die Villa zu umbauen. Der von dir gepostete Artikel ist der erste Artikel den ich sehe, der sich näher mit dem Abriss auseinandersetzt.

Widerstand gegen das Vorhaben gibt es bereits, vor allem weil auch geplant ist, zwei Doppelhaushälften für das Altmarkt-Center abzureißen. In einigen wenigen Kommentaren unter Zeitungsartikeln war bereits vor einem Jahr zu lesen, dass der Abriss der Ärztevilla ebenfalls nicht erwünscht ist. Nach den Kommentaren unter dem Artikel vom Samstag kann ich mir vorstellen, dass der Widerstand gegen den Abriss größer wird.

Zum Verfahren selbst kann ich auch nur den Kopf schütteln. Erst ein Gebäude unter Denkmalschutz stellen und danach abreißen. Da erschließt sich mir nicht ganz der Sinn des Denkmalschutzes…

Hier noch eine Übersicht zu weiteren Artikeln zum Thema:
Altmarktcenter: Es gibt zwei Lager (Der Westen vom 14. Januar 2011)
Planung für Altmarkt-Center in Duisburg-Hamborn kann beginnen (Der Westen vom 24. Januar 2011)
Stadtentwickler Linne drängt auf Altmarkt-Center und FOC in Hamborn (Der Westen vom 23. März 2011)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.12, 23:08   #59
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.622
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Kasslerfeld: Neues Autohaus wird eröffnet

Der Volkswagen- Konzern eröffnet am kommenden Wochenende das neue Volkswagenzentrum Duisburg auf dem Gelände eines ehemaligen Autohauses. Herausragend ist die neue gläserne und 600 Quadratmeter große Ausstellungshalle, die im Gegensatz zur alten Halle nun zur Hauptstraße hin gerichtet ist. Das Werkstattgebäude wurde äußerlich erhalten, jedoch wurde das Innere komplett umgestaltet. Auf dem Außengelände dienen rund 22.000 der insgesamt 40.000 Quadratmeter großen Fläche als Präsentationsgelände für rund 100 Fahrzeuge. Insgesamt wurden 3,5 Millionen Euro investiert und 50 Arbeitsplätze geschaffen, wobei die Anzahl am Ende auf 70 wachsen soll.

Quellen:
Gläserne Vitrine für Golf und Passat (Der Westen vom 18. April 2012)
Duisburg hat wieder ein VW-Zentrum (Bürgerzeitung Duisburg)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!

Geändert von Duis.burg.er (19.04.12 um 00:52 Uhr) Grund: Link mit Bildern zum VW-Zentrum hinzugefügt (BZ Duisburg)
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.12, 23:12   #60
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.622
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Duissern: Neue Bärenanlage im Duisburger Zoo eröffnet

Ende März wurde die 1,5 Millionen Euro teure Bärenanlage im Duisburger Zoo eröffnet. Sie entstand auf den Flächen der einstigen Bärenanlage und des alten Streichelzoos. Insgesamt umfasst das naturnahe Gehege rund 1.600 Quadratmeter und verfügt über einen Wasserfall samt Bachlauf, sowie einige Hügel, Felsbrocken, Bambus-Pflanzen und Bäumen, die als Kletterareal dienen sollen. Für die Besucher wurden Unterstände mit Sichtfenstern angelegt, die so konzipiert sind, dass man in die Natur schaut und die Bären teilweise suchen muss. Bei den Bären handelt es sich um Brillenbären, die im Rahmen eines europäischen Zuchtprogramms aus Zürich und Aschersleben nach Duisburg gekommen sind.

Außer dem Bärengehege wurde für Zoobesucher noch ein Kiosk neben der neuen Anlage gebaut.

Quelle: Zoo Duisburg eröffnet Anlage für Brillenbären (Der Westen vom 22. März 2012)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:58 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum