Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Essen/Duisburg


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.08.13, 00:55   #106
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.563
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Asterlagen: Meldungen aus dem Businesspark

Ende des Jahres wird der Gabelstapler-Hersteller Clark seine Europazentrale von Mülheim nach Duisburg verlegen. Beziehen wird das Unternehmen ein 14.500 Quadratmeter großes Firmengelände, das Toyota bis zu seinem Umzug nach Hannover betrieben hat. Eine ähnlich bebaute Fläche konnte Clark in Mülheim nicht vorfinden, so dass das Unternehmen in den Businesspark zog. Neben dem Vertrieb und Service will Clark vor Ort produzieren. Zunächst ist eine Jahresproduktion von 500 Staplern und Hubwagen vorgesehen, in den kommenden Jahren soll diese auf 1500 ausgebaut werden. Derzeit beschäftigt Clark 54 Mitarbeiter, will aber auch diese Zahl in den kommenden Jahren steigern.

Eine erfreuliche Meldung gibt es zudem vom Bürogebäude „Das Bürohaus“. Nachdem bereits im Frühjahr ein Insolvenzverwalter rund 1.360 Quadratmeter Bürofläche anmietete, konnten weitere 3.000 Quadratmeter an das Jobcenter vermietet werden. Damit ist das Bürohaus vollvermietet. Einziehen wird das Jobcenter nach den derzeit laufenden Umbauarbeiten.

Quellen:
Jobcenter mietet 3.000 Quadratmeter im Objekt "Das Bürohaus" in Duisburg
(Haufe)
Gabelstapler-Erfinder Clark folgt Toyota (Westdeutsche Allgemeine Zeitung vom 4. Juli 2013)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.13, 00:39   #107
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.563
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Make up Duisburg wird 40

Der Fassadenwettbewerb Make up Duisburg wird in diesem Jahr 40 Jahre alt. Mit Hilfe des Wettbewerbes soll die Neugestaltung von Wohngebäuden gefördert werden. Veranstaltet wird der Wettbewerb von der Sparkasse, dem Verein der Haus- und Grundeigentümer Groß-Duisburg, der Maler- und Lackiererinnung sowie von der Duisburg-Marketing-Gesellschaft. Alljährlich werden die schönsten Fassaden mit bis zu 5.000 Euro prämiert. In diesem Jahr wurden folgende Häuser ausgezeichnet:

Gruppe 1 – Gebäude mit Stuck
1.Platz (Prinz-Albrecht-Straße/Duissern)
2.Platz (Lerchenstraße/Neudorf)
3.Platz (Weinhagenstraße/Ruhrort)

Gruppe 2 – Gebäude ohne Stuck
1.Platz (Kronenstraße/Homberg)
2.Platz (Lotharstraße/Neudorf)
3.Platz (Dunkerstraße/Homberg)

Gruppe 3 – Hinterfronten und Hinterhöfe
1.Platz (Duissernstraße/Duissern)

Gruppe 4 – Wohnsiedlungen
1.Platz (Mörickstraße/Neudorf)

Quelle: 40 Jahre Make Up Duisburg (Bürgerzeitung vom 3. August 2013)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.13, 17:19   #108
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.563
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Kaßlerfeld: Möbelhaus wird chinesisches Business-Center

Unweit des Innenhafens wird das ehemalige Möbelhaus an der Ruhrorter Straße zum Deutschland China Business Center umgebaut. Der chinesische Investor beabsichtigt in dem Gebäude Büros und Schauräume sowohl für chinesische als auch für deutsche Unternehmen einrichten. Auch Gastronomie soll in dem Gebäude angesiedelt werden. Nach Angaben der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung soll das neue Geschäftszentrum, das in Zukunft erweitert werden könne, noch in diesem Jahr eröffnen. Bereits im November wollen Vertreter der Stadt unter anderem dieses Projekt in der chinesischen Partnerstadt Wuhan bewerben.
Insgesamt lässt sich beobachten, dass sich in Kaßlerfeld und im Nachbarstadtteil Neuenkamp verstärkt Chinesen bzw. chinesische Unternehmen ansiedeln. So leben beispielsweise mittlerweile 60 Sprachstudenten in Neuenkamp, die am Sprachinstitut in Neudorf lernen. Allerdings stößt dieses an seine Kapazitätsgrenzen, so dass überlegt wird, das Sprachinstitut in die alte Hauptschule nach Neuenkamp zu verlagern. Da die Schule seit zwei Jahren leer steht, dürfte eine Renovierung jedoch aufwendiger werden.

Quelle: In Duisburg-Kaßlerfeld entsteht ein China-Center (Der Westen vom 15. September 2013)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.13, 18:54   #109
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.563
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Marxloh: Stadt fordert Erklärung von FOC-Entwickler

Die Stadt sorgt sich erneut um die Bonität des Investors des geplanten Factory Outlet Centers. Ursächlich hierfür sind gleich vier Haftbefehle, die gegen Roger Sevenheck vorliegen. In Zusammenhang stehen die Haftbefehle mit der Südüberbauung am Bonner Hauptbahnhof. Gleich drei Gläubiger verlangen von Sevenhecks Unternehmen, der Maximilian Center Bonn GmbH, die Offenlegung des Vermögens. Dies kann per Haftbefehl erfolgen, sollte jemand seiner Zahlungsverpflichtung nicht kommen. Außerdem läuft ein Ordnungsgeldverfahren gegen die Bonner Firma, da diese den im Dezember 2012 erforderlichen Jahresabschluss immer noch eingereicht hat. Nicht nur in Bonn mehren sich angesichts der Abläufe die Zweifel an der Zahlungsfähigkeit des Investors. Auch im Duisburger Stadtentwicklungsdezernat wachsen die Zweifel. Daher hat die Stadt Duisburg Roger Sevenheck aufgefordert eine Erklärung für diese Vorgänge abzugeben und die finanzielle Sicherheit des Projektes vorzuweisen. Nach Angaben der WAZ soll die Stadt Sevenheck hierfür eine kurze Frist gesetzt haben. Kommt Sevenheck der Aufforderung nicht nach, wird die Stadt aller Voraussicht nach den Vertrag mit dem niederländischen Investor kündigen. Dennoch will die Stadt an den Plänen für ein Einkaufszentrum auf dem Gelände der Rhein-Ruhr-Halle festhalten.

Quellen:
Stadt Duisburg setzt Outlet-Entwickler Sevenheck eine Frist (Der Westen vom 19. September 2013)
Stadt fordert Erklärung von Sevenheck (Rheinische Post vom 20. September 2013)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.13, 16:27   #110
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.563
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Hamborn: Neue Pläne für Einkaufscenter werden vorgestell

Die Stadt wird am Donnerstag im Rahmen der Sitzung der Bezirksvertretung Hamborn neue Pläne für ein Einkaufszentrum am Hamborner Altmarkt vorstellen. Ein Investor aus Düsseldorf plante im Umfeld des Altmarktes ein Großeinkaufszentrum. Aufgrund eines langsamen Genehmigungsverlaufes und Bürgerprotesten, zog der Investor Ende letzten Jahres jedoch die Reisleine. Die Stadt hält jedoch an den Plänen fest und wird am Donnerstag mehrere Varianten zur Realisierung eines Einkaufszentrums vorstellen. Man nehme aber Abstand von den Plänen eines großen Einkaufszentrums.

Quelle: Stadt hält an Einkaufscenter für Duisburg-Hamborn fest (Der Westen vom 19. September 2013)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.13, 16:33   #111
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.563
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Obermarxloh: Betriebshof Nord eingeweiht

Nach rund einem Jahr Bauzeit konnte im Holtkamp der neue Betriebshof Nord der Wirtschaftsbetriebe eingeweiht werden. Abgeschlossen sind die Arbeiten auf dem 16.500 Quadratmeter großen Gelände jedoch noch nicht. Erst ab dem Frühjahr 2014 soll der umweltpädagogische Garten Interessierten zur Verfügung stehen.

Quelle: Bürger in Duisburg werden jetzt ganz bequem ihren Müll los (Der Westen vom 19. September 2013)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.13, 01:21   #112
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.563
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Hüttenheim: Beschlussvorlage für XXL-Bad im Frühjahr 201

Laut Radio Duisburg hat der Investor des geplanten XXL-Schwimmbades in Hüttenheim der Stadtverwaltung umfangreiche Informationen zum Projekt übergeben. Diese will die Unterlagen bis Ende des Monats gesichtet haben. Ggf. müsste der Investor die Pläne noch nachbessern. Andernfalls soll die Beschlussvorlage für den Rat ausgearbeitet werden, die spätestens im Frühjahr 2014 vorliegen soll.

Quelle: Radio Duisburg Lokalnachrichten vom 8. Oktober 2013
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.13, 16:35   #113
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.563
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Meiderich: Ostermann will im nächsten Jahr bauen

In rund einem Jahr könnte mit dem Bau eines Ostermann-Möbelzentrums in Meiderich begonnen werden. Nachdem der Stadtrat das Projekt im Sommer durch gewunken hat, befindet sich nun der Flächennutzungsplan zur Genehmigung bei der Bezirksregierung in Düsseldorf. Sobald die Bezirksregierung grünes Licht für das Projekt gibt, kann das Baugenehmigungsverfahren beginnen. Es wird damit gerechnet, dass die Planungen für das 100-Millionen-Euro-Projekt in rund einem abgeschlossen werden, so dass nach einem Jahr Bauzeit 2015 die Eröffnung gefeiert werden kann.

Quelle: Ostermann und Höffner planen neue Möbelhäuser in Duisburg (Der Westen vom 9. Oktober 2013)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.13, 22:17   #114
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.563
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Duissern: Krohne baut neue Firmenzentrale


Quelle: Der Westen – Urheber: Baumhauer

Das Duisburger Familienunternehmen Krohne Messtechnik lässt an seinem Standort an der Ludwig-Krohne-Straße seine neue Konzernzentrale errichten. Entstehen soll ein siebengeschossiger Neubau, in dem ab 2015 bis zu 250 Mitarbeiter arbeiten sollen. Der ausgewählte Entwurf ist das Ergebnis eines Wettbewerbes, den ein Berliner Architektenbüro gewinnen konnte. Aus dem Hauptgebäude, das eine doppelte Glasfassade erhalten soll, ragt ein Flachbau heraus, der später einmal für Veranstaltungen oder Ausstellungen genutzt werden kann. Der Neubau soll außerdem an den neusten Energiestandards ausgerichtet werden. So sind eine Erdwärme- und eine Photovoltaikanlage geplant. Mit der neuen Konzernzentrale soll zum einen ein Eingang in die Innenstadt markiert und zum anderen ein sichtbares Zeichen entlang der A 40 gesetzt werden. Insgesamt investiert das Unternehmen in die neue Firmenzentrale sowie ein neues Parkhaus zwischen 12 und 15 Millionen Euro. Mit 3.100 Mitarbeitern, davon 550 am Standort Duisburg, und einem Jahresumsatz von fast 450 Millionen Euro, ist Krohne der Weltmarktführer im Bereich Prozessmesstechnik.

Quelle: Glashaus als Konzernzentrale (Der Westen vom 7. November 2013)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.13, 22:21   #115
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.563
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Neudorf: Noch keine genauen Pläne für Ausbesserungswerk

Für den Fall, dass die Uni ihren zweiten Campus in Hochfeld bauen wird, habe man sich laut Carsten Tum, Duisburgs Planungsdezernent, noch nicht auf genaue Pläne festgelegt. Fest stünde, dass es sich um einen attraktiven Standort handele, der sich für verschiedene Entwicklungsoptionen eigne.

Quelle: Von Mercator über Ruhrort bis Wedau (Westdeutsche Allgemeine Zeitung vom 23. Oktober 2013)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.13, 12:50   #116
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.563
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Großenbaum: Behindertenwerkstatt befindet sich in Bau


Quelle: Der Westen – Urheber: Werkstatt für Menschen mit Behinderung

Vor vier Wochen haben die Bauarbeiten für die geplante Behindertenwerkstatt an der Albert-Hahn-Straße begonnen. In den letzten Wochen wurde daran gearbeitet, eine Bodenplatte fertigzustellen. Die Bodenplatte ist notwendig, da das Grundstück vor einigen Jahren aufgefüllt wurde und so dem Neubau keinen Halt gegeben hätte. Die Duisburger Werkstatt für Menschen mit Behinderungen rechnet damit, dass die Bauarbeiten für das zweigeschossige Gebäude insgesamt 15 Monate dauern werden. Neben einer Großküche sollen am neuen Standort eine Töpferei, eine Wäscherei, eine Elektroabteilung und eine Poststelle untergebracht werden. Allerdings werden noch nicht alle Räume genutzt. Sie werden als Flächenreserve vorgehalten, um gegebenenfalls in Zukunft noch weiter wachsen zu können. Die Duisburger Werkstatt für Menschen mit Behinderungen investiert 7,9 Millionen Euro in den Neubau, in dem ab 2015 120 bis 150 Mitarbeiter arbeiten werden.

Quelle: 15 Monate Bauzeit für neue Behindertenwerkstatt (Der Westen vom 9. November 2013)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.13, 00:50   #117
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.563
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Buchholz: Kindernothilfe weiht Anbau ein

Nach einer Bauzeit von 1 ½ Jahren hat die Kindernothilfe den Erweiterungsbau ihrer Zentrale an der Sittardsberger Allee einweihen können. Feierlich wurde die Einweihung aufgrund der Katastrophe auf den Philippinen allerdings nicht begangen. Der Zeitplan konnte ebenso eingehalten werden wie der finanzielle Rahmen von 2,6 Millionen Euro. Dank des zweigeschossigen Erweiterungsbaus mit Staffelgeschoss und einer Nutzfläche von rund 1.000 Quadratmetern hat die Kindernothilfe nun ausreichend Platz für ihre mittlerweile 160 Mitarbeiter. Gebaut wurde die Zentrale 1983 ursprünglich für 100 Beschäftigte.

Quellen:
Kindernothilfe weiht Anbau ein. Gedämpfte Stimmung wegen Sorge um Taifun-Opfer (Kindernothilfe vom 12. November 2013)
Mehr Platz für die Kindernothilfe-Mitarbeiter (Der Westen vom 13. November 2013)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.13, 17:52   #118
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.563
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Hochfeld: Abrissarbeiten für Klinikneubau haben begonnen

Ab Mai 2014 soll an der Grunewaldstraße der Neubau der Marien-Klinik entstehen. Als vorbereitende Maßnahme wurde Ende letzten Monats mit dem Abriss des sogenannten Gartenhauses begonnen. Entstehen soll auf dem Grundstück ein Gebäude mit 350 Betten für Akutstationen und eine psychiatrische Abteilung. Darüberhinaus erhält der Neubau einen großzügigen Empfangsbereich und eine Cafeteria. Die Eröffnung des neuen, 50 Millionen Euro teuren Krankenhaustraktes ist für den Januar 2016 vorgesehen. Dann werden auch die Gerontopsychiatrie und die Geriatrie der St. Vinzenz-Klinik, die aufgegeben werden soll, in den Neubau umziehen. Was mit dem Hauptgebäude der Marien-Klinik nach der Eröffnung passieren soll, ist noch unklar.

Visualisierung (Helios Kliniken)
Bild der Abrissarbeiten (Helios Kliniken)

Quellen:
Gartenhaus weicht den Neubauplänen von Helios (Rheinische Post vom 26. Oktober 2013)
Bauvorbereitungen an HELIOS Marien Klinik laufen (Helios Kliniken vom 28. Oktober 2013)
Helios investiert 50 Mio. Euro in Duisburger Marien-Klinik (Der Westen vom 28. Oktober 2013)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.13, 00:14   #119
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.563
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Duisburg-Duissern: Zoo weiht neuen Pavillon ein

Der Zoo Duisburg konnte mit der Einweihung des Sparkassen-Pavillons den auf der Ostseite des Tierparks gelegenen Eingangsbereich des Tierparks aufwerten. Auf einer Fläche von etwa 500 Quadratmetern entstanden binnen zwei Monaten ein kleiner Spielplatz mit zwei Klettergerüsten und eine überdachte und windgeschützte Terrasse. Die Besonderheit des in Robinienholz gehaltenen Baus ist die Beheizung. Sobald Besucher Platz nehmen, schaltet sich durch einen Bewegungsmelder eine Deckenheizung ein. Wird der Platz wieder verlassen, schaltet sich die Deckenheizung wieder ab. Ab dem Frühjahr soll zusätzlich ein Verkaufsstand im Pavillon eröffnet werden. Finanziert wurde die Maßnahme von der Sparkasse Duisburg, die weitere in Planung befindliche Projekte im Zoo fördern will.

Quellen:
Sparkasse und Zoo mit neuer Attraktion (Sparkasse Duisburg vom 15. November 2013)
Neuer Spielplatz und beheizter Pavillon (Zoo Duisburg)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.13, 14:39   #120
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.563
Duis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfachDuis.burg.er braucht man einfach
Polizei plant regionales Trainingslager in Duisburg

Da Polizeibeamte im Dienst immer öfter angegriffen werden, plant die Polizei in Duisburg ein regionales Trainingszentrum. Dort sollen Polizisten lernen, wie sie sich in gefährlichen Situationen verhalten sollen, beispielsweise bei Ehestreitigkeiten oder tätlichen Angriffen in Treppenhäusern. Bisher fänden in der Region die Übungen in Lagerhallen und leerstehenden Gebäuden statt. Ein Antrag für ein regionales Trainingszentrum wurde bereits eingereicht, genaue Details sind jedoch noch nicht bekannt.

Quelle: Trainingszentrum für Polizisten (Rheinische Post vom 3. Dezember 2013)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:30 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum