Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Köln/Bonn


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.02.16, 12:08   #76
pauneu
Debütant

 
Registriert seit: 18.11.2015
Ort: Köln
Alter: 35
Beiträge: 3
pauneu befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Bei der erwähnten Vorstellung in der Bezirksvertretung Innenstadt Ende Januar wurde ausdrücklich gesagt, dass die Flächen, die nicht im Besitz von Momeni sind, nicht mitentwickelt werden. Das hängt unter anderem auch mit sehr langen Restlaufzeiten der bestehenden Mietverträge zusammen (>10 Jahre). Die Front zum Ring bleibt also mindestens zur Hälfte unverändert. Der Infokasten in dem Ksta-Artikel ist da unvollständig bzw. ungünstig formuliert.

In der Präsentation von Momeni wurde eine Grafik gezeigt, die die genauen Umrisse der zu entwickelnden Fläche darstellte. Diese ist aber leider nicht öffentlich verfügbar. Das dürfte aber im Wesentlichen dieser Grafik des Ksta entsprechen: http://www.ksta.de/image/view/2015/1...atz-neu-01.jpg
--------------------
Hinweis der Moderation: Die Einbindung der Bilddatei wurde in einen Link geändert. Bitte künftig auf die Richtlinien für das Einbinden von Bildern achten! Vielen Dank. rec


Quelle: http://www.ksta.de/innenstadt/london...,32433122.html
pauneu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.16, 12:47   #77
abekoeln
Mitglied

 
Registriert seit: 11.01.2013
Ort: Köln
Beiträge: 169
abekoeln hat die ersten Äste schon erklommen...
unklarheiten

irgendwie ist das alles unklar - vor ein paar tagen bin ich am rudolfplatz lang geglaufen - da war das besonders hässliche haus zum ring hin, das auf der grafik zu developement gehört und an das momeni-haus zum ring hin andockt (wo ein therapie-zentrum drin war) unten verrammelt mit holzbrettern; da dachte ich schon, dass das ein vorbote des abrisses sei) - also dieses haus MUSS weg - es würde sich in den leicht an die 50er erinnernden entwurf von caruso st john überhaupt nicht einpassen - ganz besonders aber auch das haus daneben, wo der maredo drin war - die anderen beiden - mit commerzbank und my indigo unten als läden - würden ja noch ganz gut zum neubau passen... ist das denn wirklich sicher, dass es nur die gelben häuser in der ksta-grafik werden ?! übrigens die grafik: die stimmt auch gar nicht von den zuschnitten der grundstücke her - vgl. dazu:

http://images.google.de/imgres?imgur...DK0QrQMI-AEwRw
__________________
"und dies ist das Besondere an Köln: es ist ein magischer Stein, der dort aus der Fassung brach, und der Staub, in den er fiel, hat nicht Macht über ihn gewinnen können"
abekoeln ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.16, 21:18   #78
Dooo?
Mitglied

 
Registriert seit: 14.11.2007
Ort: Köln
Alter: 29
Beiträge: 173
Dooo? befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Hier sind noch einmal in einem Rundschau-Artikel die namhaftesten Entwürfe zu sehen. Ich bin beeindruckt, wie die einzelnen Entwürfe einander gleichen.
Da sticht der Gewinner doch am originellsten und positivsten hervor, weil er nicht ausschließlich auf Vollverglasung, sondern auf etwas Struktur innerhalb der Fassade setzt.
Dass ein einzelner Baukörper entsteht, ist an der Stelle zu vertreten, auch wenn ich es ungern sehe, dass immer mehr kleinteilige Bebauung durch Monolithen ersetzt wird.

http://www.rundschau-online.de/koeln...,33795934.html
Dooo? ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.16, 15:27   #79
Luigee
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 28.09.2012
Ort: Köln-Lindenthal
Alter: 36
Beiträge: 46
Luigee befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ich habe mir gestern den Entwurf sowie das Modell von Caruso St. John im Foyer der Stadtsparkasse am Rudolfplatz angeschaut.
Da ich nicht weiß, wie das rechtlich aussieht, habe ich keine Fotos gemacht. Folgende Eindrücke möchte ich euch aber nicht vorenthalten:

1. Das Gelände, auf dem das Gebäude mit dem Therapiezentrum Köln steht, wird ebenfalls abgerissen und überbaut. Aber, was ich bisher noch nirgendwo gelesen habe: Genau an der Stelle entsteht im Erdgeschoss eine Zufahrt zur Tiefgarage! Finde ich ziemlich suboptimal, denn das würde bedeuten, dass die Autos ständig den doch sehr belebten Gehweg auf dem Ring kreuzen.

2. Die Gebäude mit dem Maredo, dem MyIndigo sowie der Commerzbank bleiben stehen. Allerdings hat Caruso St. John ebenfalls einen Entwurf vorgestellt, wie eine eventuelle Neubebauung auf dieser Fläche (betitelt als zweite Baustufe) aussehen könnte.
Interessante Aspekte dabei: Der nun kommende Neubau ist so geplant, dass ein später dazukommender Bau nahtlos an den Bestand angekoppelt werden könnte (z.B. durch Mauerdurchbrüche, Leitungen etc.). Des Weiteren schlägt das Architekturbüro vor, die Fassade der späteren Bauten anders zu gestalten, um somit einer "Monolith-Wirkung" vorzubeugen, die ihrer Meinung nach nicht zum Rudolfplatz passen würde.

3. Begibt man sich mal auf Augenhöhe mit dem Modell, wird deutlich, dass da doch ein ziemlicher "Klotz" entsteht, der die Hahnentorburg zudem noch um einiges überragt. Das kommt auf den Grafiken gar nicht so sehr rüber. Ich weiß grade nicht, ob mir das gefällt, oder nicht.

4. Grafiken der Fassadengestaltung lassen hoffen, dass hier wirklich mit hochwertigem Naturstein gearbeitet wird. Von der Farbgebung angeglichen an die Hahnentorburg. Hoffentlich wird's nicht so ein Desaster wie beim Gürzenich-Quartier...

Da auch die anderen Wettbewerbsbeiträge ausgestellt sind, konnte ich zumindest für mich persönlich feststellen, dass der nun kommende Entwurf derjenige ist, der mir am meisten zusagt.
__________________
"Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich." - Konrad Adenauer -
Luigee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.16, 17:08   #80
abekoeln
Mitglied

 
Registriert seit: 11.01.2013
Ort: Köln
Beiträge: 169
abekoeln hat die ersten Äste schon erklommen...
Rudolfplatz / Bestand - Neu

Danke Luigee.

Habe mir das auch letztens kurz vorort angeschaut - habe aber jetzt nur darauf geachtet, welche gebäude genau stehen bleiben - das mit der tiefgarage ist mir gar nicht aufgefallen - das wäre natürlich der super-gau! kann ich gar nicht glauben... wie soll das denn gehen? - und dann staut sich da mal was, ist ja direkt im kreuzungsbereich, und dann ist alles blockiert - bis hin zu blockierten bahnen, oder was?

Dass die beiden Gebäude von Commerzbank und MyIndigo stehen bleiben, finde ich sehr gut! Tatsächlich entsteht so kein Monolith und von den Fassaden her sind das noch die besten beiden Bestandsgebäude. Außerdem ist der Stil des Neubaus ja auch leicht 50er-mäßig - also das würde gut passen und hätte auch was organisches. Gerade die Fassade von dem Gebäude mit MyIndigo unten ist - wo nicht durch die Holzverkleidung der Restaurant-Kette entstellt - richtig gehend subtil und fein gestaltet, wenn man genau hinschaut. Das Maredo-Gebäude ist natürlich etwas anderes - aber wer weiß: vielleicht ist auch das nur eine Frage der Zeit - Geschmäcker und Bewertungen ändern sich... finde den vorschlag des büros, bei plan b dann nur die fassaden zu ändern, sehr weise - ein durchgehend gleiches gebäude an der stelle wäre zu krass!
__________________
"und dies ist das Besondere an Köln: es ist ein magischer Stein, der dort aus der Fassung brach, und der Staub, in den er fiel, hat nicht Macht über ihn gewinnen können"
abekoeln ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.16, 17:09   #81
abekoeln
Mitglied

 
Registriert seit: 11.01.2013
Ort: Köln
Beiträge: 169
abekoeln hat die ersten Äste schon erklommen...
anbau torburg

auch wenn das heute mein x-ter beitrag ist - aber das ist zu wichtig, um es nicht auch gleich zu posten: die ehrengarde braucht einen ersatz für die abgerissene brücke an der hahnentorburg am rudolfplatz und plädiert für einen anbau an die hahnentorburg an anderer stelle - dabei präferiert sie die nordseite - und will da 300 qm haben !!! - und die politik reagiert da auch noch, wie soll es beim karnevalsklüngel anders sein, wohlwollend drauf... wie bitte !?! nördlich der hahnentorburg ist für kölner verhältnisse zumindest im sommer so etwas ähnliches wie bescheidener platz-flair da : ein paar bänke, leute, die ihr eis essen, das sie sich an den dort gelegenen eisbuden gekauft haben, bäume, ein bisschen ruhe vom verkehr... und das soll jetzt zugebaut werden !?! - das darf doch wohl nicht wahr sein...

und noch was - mir kann keiner erzählen, dass die ehrengarde zum erhalt der torburg im jahr 70.000 EUR zahlt - DAS GLAUBE ICH NICHT ! - da gab es vielleicht einmalig eine so hohe ausgabe und die wird jetzt einfach genannt - aber jedes jahr 70.000 ... never ever ... da wird nur auf die tränendrüse gedrückt - hier muss die politik jetzt haltung bewahren

http://www.rundschau-online.de/koeln...46,item,2.html
__________________
"und dies ist das Besondere an Köln: es ist ein magischer Stein, der dort aus der Fassung brach, und der Staub, in den er fiel, hat nicht Macht über ihn gewinnen können"
abekoeln ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.16, 18:04   #82
Dooo?
Mitglied

 
Registriert seit: 14.11.2007
Ort: Köln
Alter: 29
Beiträge: 173
Dooo? befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Eine Email an die Stadtverwaltung könnte nicht schaden... vor allem wenn es mehrere Leute machen...
Dooo? ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.16, 23:16   #83
D.T.68
Mitglied

 
Benutzerbild von D.T.68
 
Registriert seit: 13.08.2013
Ort: Köln
Alter: 48
Beiträge: 197
D.T.68 ist im DAF berühmtD.T.68 ist im DAF berühmt
Unfassbar! Dann kann man doch gleich die jetzige Brücke stehenlassen! An dieser Seite stört die häasliche Brücke etwas weniger als an der Nord- oder Westseite des Hahnentors.

Der Rudolfplatz ist besonders im Sommer eine Oase:



Fotos (von mir): Nördlich und westlich des Hahnentors


Dies ist der mögliche Standort des "Erweiterungsgebäudes" des Karnevalvereins
__________________
"Überall ist man nur da wahrhaft lebendig, wo man Neues schafft" Zitat Karl Friedrich Schinkel

Geändert von D.T.68 (27.02.16 um 22:32 Uhr)
D.T.68 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.16, 00:00   #84
tieko
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 03.04.2011
Ort: Köln
Beiträge: 523
tieko könnte bald berühmt werdentieko könnte bald berühmt werden
Das Archiv, die Kleiderkammer und eventuell auch das Museum könnte man ebenso gut unter die Erde legen.
Den Raum für den Vorstand irgendwo im Neubau unterbringen.
Auf keinen Fall sollte man den Platz verbauen.
Der ist gut, so wie er ist.
Man könnte auch darüber nachdenken, ein großes Archiv für alle Karnevalsvereine an anderer Stelle zu bauen.
tieko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.16, 11:15   #85
Lunke
Mitglied

 
Registriert seit: 20.01.2005
Ort: Köln
Beiträge: 211
Lunke sitzt schon auf dem ersten Ast
Bei aller kölschen Heimatverbundenheit und Liebe zum Karneval - hoffentlich baut man keine neue Brücke!

Man könnte doch die nördliche Konche z.B gläsern schließen, und dort zwei Ebenen reinbauen (der nördliche Teil ist eh größtenteils eine Reko, war im Krieg zerstört)?

Oder den Anbau auf der südöstlichen Seite wieder komplett aufbauen, ggfls, sogar bis kurz unter den Zinnenkranz behutsam ergänzen?
Lunke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.16, 07:47   #86
Luigee
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 28.09.2012
Ort: Köln-Lindenthal
Alter: 36
Beiträge: 46
Luigee befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
In diesem Artikel des KStA gibt's die Bestätigung für das, was ich bereits weiter oben berichtet hatte:
Unter dem Gebäudekomplex entsteht eine Tiefgarage, die Zufahrt erfolgt über die Ringe.
http://www.ksta.de/koeln/innenstadt/...e-mai-23656342

Gruß
Martin
__________________
"Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich." - Konrad Adenauer -
Luigee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.16, 09:51   #87
SirWallace
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 15.03.2015
Ort: Münster
Beiträge: 38
SirWallace befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ich kann ja absolut verstehen, dass ein derartiges Projekt idealerweise auch eine Tiefgarage umfasst. Wie die Zufahrt vom Ring aus gut funktionieren soll, kann ich mir aber nicht wirklich vorstellen. Die Gründe haben andere Nutzer ja schon gut dargelegt: Zum einen die Rückstauproblematik, zum anderen - subjektiv noch viel gewichtiger - die Problematik, dass der Gehweg an der Einfahrt ja wirklich stark frequentiert ist. Alleine schon wegen der ober- und unterirdischen Haltestellen, die auch über diesen Wegebereich miteinander verbunden sind.
SirWallace ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.16, 10:27   #88
Hadrian
Mitglied

 
Registriert seit: 06.02.2012
Ort: Köln
Beiträge: 178
Hadrian könnte bald berühmt werden
Beim Baunetz sieht man die geplante TG-Zufahrt im Gebäude "Habsburger-Ring 22" angesiedelt werden soll.
Ich sehe dort auch eher die vergleichsweise hohe Anzahl an Passanten als kritisch an. Alleine schon um das Unfallrisiko so gering wie möglich zu halten wäre eine Anbindung über die Hahnenstraße deutlich sinnvoller, andere Ausweichmöglichkeiten gäbe es ja auch nicht, will man nicht auf die Tiefgarage verzichten.
Hadrian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.16, 11:59   #89
vantast
Mitglied

 
Registriert seit: 15.01.2009
Ort: Köln
Beiträge: 117
vantast befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Das Problem mit der Tiefgarageneinfahrt ist wohl, dass das Gebäude an allen anderen durch Bahnlinien begrenzt wird. Eine optimale Lösung wird es daher nicht geben. Außer, man baut diesen furchtbaren Koloss nicht.
vantast ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.16, 16:48   #90
Dominik
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 05.12.2014
Ort: Köln
Beiträge: 65
Dominik sitzt schon auf dem ersten Ast
Das 120 Mio.-Projekt mit dem neuen Namen "Wallarkaden" soll nun in die Tat umgesetzt werden. Bezüglich des Denkmalschutzes wird das Theater am Rudolfplatz abgerissen. Zudem gibt es noch eine neue Visualisierung. Geplante Fertigstellung: 2019, 14000 BGF.

Quelle: Express

--------------------
Hinweis der Moderation: Die Einbindung der Bilddatei wurde in einen Link geändert. Bitte künftig auf die Richtlinien für das Einbinden von Bildern achten! rec
Dominik ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:58 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum