Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Köln/Bonn


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.09.16, 18:22   #91
tieko
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 03.04.2011
Ort: Köln
Beiträge: 541
tieko könnte bald berühmt werdentieko könnte bald berühmt werden
^
Die Nordfassade wurde verändert.
Das Gebäude hat dadurch noch einmal deutlich gewonnen.
Absoluter Gewinn!
tieko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.16, 10:15   #92
Dooo?
Mitglied

 
Registriert seit: 14.11.2007
Ort: Köln
Alter: 29
Beiträge: 175
Dooo? befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ich weiß nicht, ob mich die Veränderungen positiv stimmen sollen.
Die oben aufgesetzten Quadrate machen zwar die Fassade ein kleines bisschen abwechslungsreicher. Auf der neuen Express-Visualisierung macht das Volumen aber einen viel klobigeren Eindruck als auf den bisherigen Darstellungen. Außerdem scheint die Fassade auch nicht mehr diesen goldenen Glanz zu haben, sondern nun grau zu werden...
Eigentlich war ich von dem Objekt anfangs ganz angetan, bin aber jetzt der Meinung, dass da wiedermal viel über die Visualisierungen getrickst wurde: das massive Bauvolumen im Vergleich zur kleinen Torburg rechts wird perspektivisch geschickt abgemildert. Außerdem kursieren nur wenige Bilder aus anderen Blickwinkeln, in denen man z.B. den schwierigen Übergang zur Bestandsbebauung an den Ringen sehen könnte.
Hoffentlich werden wir da am Ende nicht negativ überrascht sein...
Dooo? ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.16, 11:09   #93
Maik66
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Maik66
 
Registriert seit: 27.07.2003
Ort: Köln
Alter: 50
Beiträge: 310
Maik66 ist im DAF berühmtMaik66 ist im DAF berühmt
In der Rundschau ist ein ähnlicher Artikel...
Kölnische Rundschau

... mit diesem Zusatz:

Zitat:
Geklärt sind auch die nachbarschaftlichen Verhältnisse: Am Habsburgerring gehört die Immobilie mit der Hausnummer 22 bis 26 der Gruppe Development Partner. Aktuell ist diese Seite des Platzes wenig attraktiv. Für die Immobilie gibt es aber einen bestehenden Mietvertrag. Development Partner teilte mit, es sei noch zu früh, sich zu einer möglichen Neugestaltung der Ringseite zu äußern.
__________________
Städte, die sich nicht verändern - versteinern.
Maik66 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.16, 12:14   #94
abekoeln
Mitglied

 
Registriert seit: 11.01.2013
Ort: a
Beiträge: 178
abekoeln hat die ersten Äste schon erklommen...
volumen

sehe das projekt mittlerweile auch skeptisch.

der bau wird nochmal ein stockwerk mehr als das gürzenich-quartier haben - und insges. nur 5 stockwerke weniger als das hochhaus am barbarossaplatz, wenn ich richtig gezählt habe...

man muss festhalten: investoren-architektur auf einer solchen größe, in einer solchen lage und masse ist und bleibt schwierig - da können wir froh sein, dass köln eine solche masse an positiver baulicher organik und lebendigem chaos besitzt, dass auch das am ende verkraftbar sein wird - das gerede von dem respekt vor der torburg sollten sich diese momeni-leute aber sparen - genauso wie der entwickler des gürzenich-quartiers, der doch tatsächlich auf der homepage zum projekt vom städtebaulichen "wohl und wehe" der kölner altstadt spricht und dann einen solchen trümmer zw. st. maria im kapitol und den gürzenich setzt - unfasslich.

aber ich will nicht nur über die investoren meckern: was bspw. einen guten eindruck macht, sind die pläne für den friesenplatz. dort wird ja auch eine riesige baumasse abgerissen und neu gebaut, allerdings wird die fassade sehr unterschiedlich und organisch-abwechslungsreich sein.

http://haus-friesenplatz.de/de/objekt/

Geändert von abekoeln (30.09.16 um 12:47 Uhr)
abekoeln ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.16, 14:55   #95
RainerCGN
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 25.01.2008
Ort: Köln
Beiträge: 824
RainerCGN ist im DAF berühmtRainerCGN ist im DAF berühmt
Na wer wird denn gleich so skeptisch sein. Fast zeitgleich mit Momeni hat auch Development Partner seine Pläne für den Rudolfplatz vorgestellt. Allen Unkenrufen zum Trotz wird es dann wohl doch nicht bei der geschmähten Brandwand bleiben. Ich finde die Visualisierung super und bin froh, dass der Block nicht aus einem Guss gestaltet geworden ist und dadurch eine gewisse Vielfalt und Abwechslung erhalten bleibt. Das wird sicher eine richtig tolle Ecke. Ich bin da sehr zuversichtlich!



Quelle: Development Partner
RainerCGN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.16, 16:11   #96
abekoeln
Mitglied

 
Registriert seit: 11.01.2013
Ort: a
Beiträge: 178
abekoeln hat die ersten Äste schon erklommen...
block

lieber rainercgn - wo kommen die neuen bilder her bzw. wo kann man das alles im netz mal sehen? weiß jetzt ehrlich gesagt gar nicht, was ich davon halten soll, dass die den ganzen block abreißen - ich fand es eigentlich gut, dass es durch die altbauten der bank an der ecke zum ring noch etwas elegante und zurückhaltende 50er (?) gab - mochte genau die beiden häuser da auf der ecke eigentlich gerne und jetzt geht noch mehr "organik" verloren, wenn das alles ein block wird.

das hier war doch viel besser ! - man hätte für die brandwand ja auch eine lösung finden können - fenster ?

http://www.express.de/image/23547850...-vom-platz.jpg

jetzt sieht es aus wie ein völlig krass nach bruttogeschossflächen durchoptimierter kasten!

weiß denn jemand, was mit den restlichen, im gegs. zu den eckgebäuden hässlichen häusern in der mitte des blocks am ring passieren wird? wir werden sehen...
abekoeln ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.16, 16:43   #97
RainerCGN
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 25.01.2008
Ort: Köln
Beiträge: 824
RainerCGN ist im DAF berühmtRainerCGN ist im DAF berühmt
@abekoeln: Es betrifft alle anderen Gebäude. Laut Artikel konnte Development Partner die restlichen Gebäude noch erwerben. So wird der Block aus zwei Gebäuden bestehen. Ich finde es nicht schade drum. Endlich erhält dieser Platz eine Bebauung die einer Großstadt wie Köln würdig ist. Auf mich wirken die Entwürfe sehr hochwertig und großstädtisch. Das Gebäude von Momeni aus hellem Klinker und Basaltstein und die Visualisierung von Development Partner lässt auch auf einen Naturstein als Fassade vermuten.

http://m.immobilien-zeitung.de/10000...am-rudolfplatz
RainerCGN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.16, 16:53   #98
abekoeln
Mitglied

 
Registriert seit: 11.01.2013
Ort: a
Beiträge: 178
abekoeln hat die ersten Äste schon erklommen...
der ganze block?

@rainerCGN - nochmal für die ganz blöden wie mich: also es fallen sämtliche (!) gebäude des gesamten blockes? - wirklich alle? - hier aus der luft die kante zum ring, die ich komplett meine:

http://www.bilderbuch-koeln.de/Fotos/92718#139527

wie gesagt: die beiden gebäude links und das eine rechts fand ich eigentlich immer voll ok - die anderen beiden in der mitte wurden im laufe der jahrzehnte leider total "verschlimmbessert".... bis jetzt sah es ja so aus, dass genau diese beiden bleiben - also um die tut es mir nicht leid... gibt es denn schon ansichten der neuen gebäude vom ring aus? in der immo-zeitung ist ja nur das eine bild.
abekoeln ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.16, 16:54   #99
Dooo?
Mitglied

 
Registriert seit: 14.11.2007
Ort: Köln
Alter: 29
Beiträge: 175
Dooo? befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zitat:
Na wer wird denn gleich so skeptisch sein.
Ja ich muss dir Recht geben, dass ich mittlerweile den meisten größeren Bauvorhaben skeptisch gegenüber stehe. Aber, wie ich finde, aus gutem Grund, denn die großformatigeren Neubauten der letzten Jahre, die von privaten Bauherren entwickelt worden sind, konnten nicht das halten, was Visualisierungen und Verkaufstexte versprochen haben: Gürzenich-Quartier, Motel One am Mediapark, Motel One am Waidmarkt, die Wohnbebauung am Eifelplatz etc.
Ich wäre auch lieber optimistisch, aber ich meine, dass diese Lobhudelei vor jeder Realisierung etwas nüchterner bzw. ernüchternder zu genießen ist. Klar, die Entwickler wollen Rendite haben und interessieren sich erst in zweiter Linie für den Effekt für das Stadtbild.
Dooo? ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.16, 18:10   #100
Tilou
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 28.05.2007
Ort: Köln/Bonn
Alter: 42
Beiträge: 419
Tilou sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreTilou sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreTilou sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Ich bin gerade sehr unentschlossen in meiner Bewertung. Einerseits finde ich die Komplettansicht vom Ring gesehen durchaus in Ordnung und großstädtisch. Aber wie hier schon einige schreiben: Die Visualisierungen sind doch wieder reinste Vera... oder? Ich meine wie hoch ist denn etwa die Torburg? Auf beiden Visualisierungen sieht sie nicht viel kleiner als der Neubau aus. Dieser wird aber 8-geschossig ausfallen, also wohl 25-30 m hoch werden. Das passt doch irgendwie wieder nicht zusammen...
Tilou ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.16, 09:06   #101
Lunke
Mitglied

 
Registriert seit: 20.01.2005
Ort: Köln
Beiträge: 212
Lunke sitzt schon auf dem ersten Ast
Zum Glück wird es der ganze Block. Ja, die beiden nördlichen Altbestände waren ansehnliche Vertreter Ihrer Zeit, aber die Traufhöhen und die Kubatur des Eckbaus hätten neben dem Caruso-Bau doch arg zerfasernd gewirkt.

Es wundert mich zwar, daß Momeni und Development Partner jetzt getrennt entwickeln (bin mir ziemlich sicher, daß Caruso auch eine komplette Version für den gesamten Block in der Schublade haben), aber andererseits gefällt mir die Abwechslung. Und urban ist die Ecke allemal, und kann diese Architektur vertragen, auch das Hahnentor. Ich hoffe, dass der Entwurf der Ehrengarde dem Tor gerecht wird.
Lunke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.16, 10:34   #102
Maik66
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Maik66
 
Registriert seit: 27.07.2003
Ort: Köln
Alter: 50
Beiträge: 310
Maik66 ist im DAF berühmtMaik66 ist im DAF berühmt
Ich finde auch, es ist eher ein Glück, das die Beiden das so getrennt umsetzten und die Ringe Kante auch überarbeitet/ neu bebaut wird.
Es würde sonst noch viel "häßlicher" aussehen als in dieser Visualisierung es andeutet. http://www.baunetz.de/meldungen/Meld...57.html?bild=2
Varianten mit einer Teilbebauung haben immer einen unfertigen Aspekt und so muss Jahre (-zehnte) später nicht noch einmal eine Baustelle an gleiche Stelle...
Wenn Jemanden die Neubebauung / das Volumen der Platzmitte stört?! ...
Mich stört eher der angekündigte Karnevalsanbau, das finde ich eine Entwürdigung der Hahnen Torburg, mir ist dabei vollkommen egal wie der Entwurf aussieht. Die neu gewonnene Freiheit eines historischen Solitärs wird direkt wieder zerstört!
__________________
Städte, die sich nicht verändern - versteinern.
Maik66 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.16, 19:43   #103
Taddel
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 27.02.2012
Ort: Köln
Alter: 36
Beiträge: 263
Taddel sitzt schon auf dem ersten Ast
Mir gefällt die kombi beider gebäude gut. Der bereich wird sehr sehr aufgewertet. Hier wird richtig investiert. Das ganze wirkt städtisch, elegant, modern. Bin gespannt auf weitere visualisierungen von der ringseite.
Taddel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.16, 15:53   #104
Xalinai
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Xalinai
 
Registriert seit: 22.05.2008
Ort: Köln
Alter: 55
Beiträge: 1.210
Xalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiell
Zitat:
Zitat von Tilou Beitrag anzeigen
Ich meine wie hoch ist denn etwa die Torburg? Auf beiden Visualisierungen sieht sie nicht viel kleiner als der Neubau aus. Dieser wird aber 8-geschossig ausfallen, also wohl 25-30 m hoch werden. Das passt doch irgendwie wieder nicht zusammen...
Das ist eine spannende Frage, da zumindest im Web keine Höhe zur Torburg zu finden ist.
Meine Experimente mit Photoshop (Wiederholung eines Objekts bekannter Höhe aus einem Bild bis zur vollen Höhe) kommen auf 18-22m für die Torburg, das passt auch zur Vorkriegsbebauung die auf alten Bildern dahinter zu sehen ist.

Eine etwa 28m hohe Bebauung der anderen Straßenseite würde da noch passen - das gibt 7 Etagen von 3,5m Bruttohöhe plus vier Meter für das Erdgeschoss Damit erreicht der etagenübegreifende Eingangsbereich beeindruckende 7,5m was mit der Größe der Menschen in der Visualisierung hinkommt.

Die dann auf geschätzt 18m einsetzende untere Staffelung der Geschosse spiegelt den Mauerrücksprung unter der obersten Fensterreihe der Torburg, die diagonale Staffelung der obersten Etage deutet den Zinnenkranz an.
Ich find's passend.
Xalinai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.16, 16:39   #105
cpcgn
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 08.02.2011
Ort: Köln
Alter: 48
Beiträge: 84
cpcgn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
kästchen

mir gefiel der caruso bau nicht und der neue, ergänzende gefällt mir ebensowenig. beides völlig langweilige kästchenarchitektur. wo ist die qualität dieser bauten? wo das gestalterische alleinstellungsmerkmal? und das an dieser prominenten stelle! stattdessen die ewig gleichen langweiligen stützen-fenster-abfolgen, höchstens mal leicht variiert oder durchbrochen. ganz ehrlich, da nützen auch nicht lieblos hingeklatschte zinnenandeutungen - die ich ehrlich gesagt, platt und albern finde, oder ein bisschen an expressionistische bauten angelehnter zierrat. das hier ist kölner mittelmaß at it's best. ehrlich: da ist die fassade des 50er jahre-theaters des jetzigen bestandes ein ganz großer wurf.
cpcgn ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:25 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum