Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Norden > Braunschweig


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.07.12, 17:50   #76
muse1985
Mitglied

 
Registriert seit: 03.11.2011
Ort: Braunschweig
Beiträge: 188
muse1985 wird schon bald berühmt werdenmuse1985 wird schon bald berühmt werden
Hier ein aktueller Bericht aus der BZ zum Bunkerumbau mit einigen Fotos:

http://www.braunschweiger-zeitung.de...-id708133.html

Geändert von muse1985 (21.07.12 um 15:42 Uhr)
muse1985 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.12, 02:17   #77
Ted Mosby
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 08.08.2012
Ort: Hamburg
Alter: 41
Beiträge: 370
Ted Mosby ist ein geschätzer MenschTed Mosby ist ein geschätzer MenschTed Mosby ist ein geschätzer MenschTed Mosby ist ein geschätzer Mensch
Zwischen der Wendenstraße und dem Inselwall wird derzeit das Projekt "Schuberthof" umgesetzt: http://www.schuberthof-bs.de/

Wahrlich nicht herausragend, aber ein überfälliger Lückenschluss in einem Bereich, der jahrzehntelang für den, in den 1980er Jahren glücklicherweise abgewendeten Gaußberg-Tunnel freigehalten wurde. Zum Inselwall hin wurde kürzlich eine neue Brücke gebaut. Fotos kann ich hoffentlich am kommenden Wochenende nachliefern.

Südlich des Schuberthofs wird nun, nach einigen Verzögerungen, endlich die neue Jugendherberge errichtet (http://www.djh-niedersachsen.de/jh/braunschweig/). Die Eröffnung ist jetzt für Ende 2013/Anfang 2014 vorgesehen.
Ted Mosby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.12, 22:01   #78
Architektenkind
 
Beiträge: n/a
Oh ja, Ted, das ist in der Tat überfällig. Habe als Kind, in den späten Achtzigern, in der Gegend gewohnt, und schon damals wurde über eine Bebauung diskutiert (nachdem die unsäglichen Pläne mit dem Gausberg-Durchbruch ad acta gelegt worden waren). Ewig lange war dort ein halbseidener Gebrauchtwagenhandel; später gar nichts mehr. Angesichts dessen ist es fast schon ein bisschen egal, was da gebaut wird - Hauptsache es wird gebaut.

Immerhin ist es eine der wichtigsten Einfahrten in die Innenstadt, und bis heute sieht es dort aus, als wäre man mit dem Wiederaufbau nach dem Kriege nicht fertig geworden. In diesem Sinne (und weil ich nicht mehr in Braunschweig wohne) freue ich mich schon auf Deine Fotos.
  Mit Zitat antworten
Alt 12.08.12, 22:39   #79
Ted Mosby
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 08.08.2012
Ort: Hamburg
Alter: 41
Beiträge: 370
Ted Mosby ist ein geschätzer MenschTed Mosby ist ein geschätzer MenschTed Mosby ist ein geschätzer MenschTed Mosby ist ein geschätzer Mensch
Schuberthof

Das Projekt Schuberthof ist gewiss eine zweischneidige Angelegenheit. Mit dem lärmgeschützten Hinterhaus entsteht zum Inselwall hin ein attraktives Wohngebäude in bevorzugter Lage. Das direkt an der Wendenstraße befindliche Haus kann da m.E. nicht ansatzweise mithalten, daher hat es mich etwas überrascht, dass man auch dort Eigentumswohnungen errichtet und nicht auf eine Büronutzung gesetzt hat.

Hier nun die angekündigten Bilder. Zunächst die neue Brücke, die eine direkte Verbindung vom Schuberthof zum Inselwall und dem angrenzenden Park herstellt:



Hier die Schuberthof-Baustelle von der Wendenstraße aus gesehen:



Wie zu erkennen ist, sind die Arbeiten am attraktiveren Hinterhaus schon ordentlich fortgeschritten. Der vordere Bau wächst ab jetzt über das Kellergeschoss hinaus, wofür die Wendenstraße vorübergehend verengt werden musste.

Was die städteräumliche Wirkung anbelangt, kann ich Architektenkind nur beipflichten: Wichtig ist primär, dass die offene Westseite der Wendenstraße geschlossen wird. Und diese Aufgabe erfüllen Schuberthof und Jugendherberge. Die Architekturen der Häuser sind zwar nicht herausragend, dass ist an dieser Stelle aber auch nicht notwendig (man gibt sich heutzutage ja schon mit recht wenig zufrieden;-). Immerhin dürfte der Schuberthof ganz solide geraten und der spitzwinklige Hauptbau der Jugendherberge vermag sogar einen kleinen Akzent zu setzen. Bei letzterem wird allerdings viel von der Wirkung der Fassade abhängen.

(Alle Bilder von mir)

Geändert von Ted Mosby (06.09.12 um 21:08 Uhr)
Ted Mosby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.12, 12:41   #80
muse1985
Mitglied

 
Registriert seit: 03.11.2011
Ort: Braunschweig
Beiträge: 188
muse1985 wird schon bald berühmt werdenmuse1985 wird schon bald berühmt werden
Der Forschungsflughafen Braunschweig/Wolfsburg entwickelt sich weiter prächtig.

Das Niedersächsische Forschungszentrum Fahrzeugtechnik, kurz NFF genant, bekommt einen großen Neubau in Braunschweig:

http://www.braunschweiger-zeitung.de...-id743171.html

Ein meiner Meinung nach sehr interessanter Artikel, da auch ein Ausblick in die Zukunft gewagt wird, auf die ich auch sehr gespannt bin .
muse1985 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.12, 20:00   #81
Ted Mosby
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 08.08.2012
Ort: Hamburg
Alter: 41
Beiträge: 370
Ted Mosby ist ein geschätzer MenschTed Mosby ist ein geschätzer MenschTed Mosby ist ein geschätzer MenschTed Mosby ist ein geschätzer Mensch
Neue Jugendherberge

Das Projekt verzögert sich nach Informationen der Braunschweiger Zeitung weiter: http://www.braunschweiger-zeitung.de...-id745170.html

Baubeginn, so der Bericht, werde wahrscheinlich erst 2013 sein. Als frühester Termin für die Fertigstellung wird noch immer Ende 2013 angegeben, was ich für recht optimistisch halte. Grund für die Verzögerung seien Umplanungen, die infolge der juristischen Auseinandersetzung um den Neubau notwendig wurden.
Ted Mosby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.12, 20:48   #82
Ted Mosby
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 08.08.2012
Ort: Hamburg
Alter: 41
Beiträge: 370
Ted Mosby ist ein geschätzer MenschTed Mosby ist ein geschätzer MenschTed Mosby ist ein geschätzer MenschTed Mosby ist ein geschätzer Mensch
Büro- und Geschäftshaus Kattreppeln

Das Gebäude ist mittlerweile fertig. So sieht es aus:



Der für die Fassade verwendete Stein ist nach meinem Geschmack zu dunkel. Deutlich wird dies im Vergleich zum Nachbarhaus rechts. Der Neubau wirkt düster, wenn es nicht gerade von der Sonne beschienen wird (was bei einer Nord-Ost-Fassade ja leider eher selten der Fall ist.) Die goldfarbenen Festerumrandungen wirken unpassend. Die Breite der Festeröffnungen betont die Horizontale, was das Gebäude noch breiter und damit recht monumental erscheinen lässt. Der Glasanteil ist eher zu hoch, zumal sich in dem Glas vor allem die schmucklosen Behelfsbauten der gegenüberliegenden Straßenseite spiegeln.

Insgesamt zwar ein Fortschritt gegenüber dem status quo ante, doch das war – seien wir ehrlich – auch nicht schwer. Eine kleinteilige Bebauung oder wenigstens eine die Vertikale stärker betonende Fassade wären mir lieber gewesen. Der Trend zu den großen Kisten (vgl. auch das Areal der ehem. Öff. Bücherei) in der Innenstadt hält leider weiter an.

Dennoch kann in diesem Bereich noch einiges erreicht werden. Nämlich dann wenn der Neubau als Impulsgeber für die gegenüberliegende Straßenseite mit ihren Behelfsbauten aus der Nachkriegszeit wirkt, und man sich dort etwas mehr an den historischen Grundstücksgrößen orientiert.
Ted Mosby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.12, 20:59   #83
Ted Mosby
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 08.08.2012
Ort: Hamburg
Alter: 41
Beiträge: 370
Ted Mosby ist ein geschätzer MenschTed Mosby ist ein geschätzer MenschTed Mosby ist ein geschätzer MenschTed Mosby ist ein geschätzer Mensch
Petritorwall

Auferstanden aus Ruinen...:



Kaum wiederzuerkennen ist dieses stattliche wilhelminische Wohnhaus, das jahrzehntelang als Kriegsruine dem Verfall preisgegeben war. Geht man ein paar Schritte weiter, so zeigt sich, dass die Instandsetzung nicht ohne Zugeständnisse zu haben war:



Direkt daneben ist ein neues, hochwertiges und damit der Lage angemessenes Wohnhaus entstanden:



Ich frage mich nur, warum es schon wieder eine weiße Fassade sein muss!?
Ted Mosby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.12, 21:05   #84
Ted Mosby
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 08.08.2012
Ort: Hamburg
Alter: 41
Beiträge: 370
Ted Mosby ist ein geschätzer MenschTed Mosby ist ein geschätzer MenschTed Mosby ist ein geschätzer MenschTed Mosby ist ein geschätzer Mensch
Richard-Strauss-Hof

Hier der Link zu einem ganz vielversprechenden Projekt im östlichen Ringgebiet:
http://www.volksbank-brawo.de/immobi...rauss_hof.html

Der Name Richard-Strauss-Hof steht für ein kleines Wohnquartier, bestehend aus zwei Neubauten mit Satteldächern! Warum die Fassaden auch hier wieder weiß sein müssen, verstehe ich allerdings nicht.
Ted Mosby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.12, 13:44   #85
tandu
Mitglied

 
Registriert seit: 21.03.2008
Ort: Mainz
Alter: 27
Beiträge: 116
tandu befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Danke für die Beiträge!

Bist du zufällig darauf gestoßen, oder hast du nach neuen Projekten gesucht?

Ich finde es generell gut, dass auch in Braunschweig noch solche schönen Projekte gibt!, so finde ich dass man z.B. die "Stadtvillen" an der Frankfurter Straße hätte nicht so errichten müssen. An so einer citynahen Stelle, hätte man eben auch ein schönes Projekt wie den Richard-Strauß Hof realisieren können und evtl. auch mit dem Büro komplex integrieren.

Zu der Farbe, welche schwebt dir denn so vor Ted?
tandu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.12, 01:57   #86
Ted Mosby
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 08.08.2012
Ort: Hamburg
Alter: 41
Beiträge: 370
Ted Mosby ist ein geschätzer MenschTed Mosby ist ein geschätzer MenschTed Mosby ist ein geschätzer MenschTed Mosby ist ein geschätzer Mensch
Hallo tandu, vielen Dank!

Nach den Projekten habe ich nicht gesondert gesucht. Auf den Richard-Strauss-Hof bin ich zufällig gestoßen, als ich nach näheren Informationen zum Projekt an der Ferdinandbrücke geschaut habe. Beide Projekte werden von der Volksbank BraWo betreut.

Zu den Farben: Man kann natürlich einwenden, dass Weiß in einer alten Fachwerkstatt wie BS durchaus seine Berechtigung hat. Allerdings ist von der historischen Fachwerkbebauung leider nur noch wenig erhalten und die Neubauten, um die es aktuell geht, entstehen ja auch nicht in der Innenstadt, sondern im Bereich des Wallgürtels und der Ringgebiete. Gerade in den Ringgebieten wirken weiße Häuser aber eher als Fremdkörper. Hier sind vor allem farbige Backsteine typisch (Okka, Gelb, Orange und Rot). Das macht für mich u. a. den Reiz dieser Viertel aus. Hier mal zwei beispielhafte Ansichten aus dem östlichen Ringgebiet, die dir sicher bekannt vorkommen, aber für mitlesende Nicht-Braunschweiger ganz hilfreich sein dürften:





Ich fände es wünschenswert, wenn man sich bei neuen Projekten an diesem Bestand stärker orientieren würde, zumal Backstein besser altert als Putzfassaden. Weiß geputzte Häuser sehen erfahrungsgemäß nach 10-15 Jahren infolge der Luftverschmutzung nicht mehr allzu schön aus. Dass Backsteinfassaden aus Kostengründen und aufgrund der notwendigen Wärmedämmung nicht immer zu realisieren sind, ist mir klar. Doch könnte man hier statt auf Weiß auch auf wärmere Farbtöne wie Orange oder Gelb zurückgreifen. Auch Terracotta wäre aus meiner Sicht eine Option. Soweit ich mich erinnere, gibt es dazu am Steinweg (etwa in Höhe der Bushaltestelle Staatstheater) ein gelungenes Beispiel. Dort wurde m. E. ein Bestandsbau im Zuge einer Renovierung mit Terracotta-Fliesen verkleidet und wertet das Stadtbild an dieser Stelle merklich auf. Auch das Gebiet St. Leonhards-Garten zeigt, dass es anders geht.
Ted Mosby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.12, 02:02   #87
Ted Mosby
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 08.08.2012
Ort: Hamburg
Alter: 41
Beiträge: 370
Ted Mosby ist ein geschätzer MenschTed Mosby ist ein geschätzer MenschTed Mosby ist ein geschätzer MenschTed Mosby ist ein geschätzer Mensch
Und hier noch eine ganz kleine Meldung: Das ehemalige "City"-Kino, das bis zur Errichtung des Multiplex-Hauses an der Langen Straße das Premieren-Kino der Stadt war, wird jetzt zu einem Supermarkt umgebaut: http://www.braunschweiger-zeitung.de...-id750568.html
Aüßerlich wird sich dabei wohl nicht viel tun, und es ist auch kein Trost angesichts der verloren gegangenen Kinolandschaft der Stadt, doch ein weiterer innerstädtischer Supermarkt ist m. E. absolut sinnvoll.
Ted Mosby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.12, 08:42   #88
tandu
Mitglied

 
Registriert seit: 21.03.2008
Ort: Mainz
Alter: 27
Beiträge: 116
tandu befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Restauration der zum Teil abgebrannten Roggenmühle!

In der BZ wird berichtet, dass für 6 Millionen Euro die abgebrannte Roggenmühle rekonstruiert wird.
http://www.braunschweiger-zeitung.de...-id754523.html

Auf der Seite vom Architektenbüro ist noch keine genaue Beschreibung zu finden!
http://www.adp-funke.de/41274/41283.html

Finde ich gut, das komplettiert die Optik und es werden wieder außergewöhnliche Locations geschaffen! Allerdings bezweifle ich dass das Ganze für 6 Millionen realisiert werden kann.
tandu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.12, 21:02   #89
muse1985
Mitglied

 
Registriert seit: 03.11.2011
Ort: Braunschweig
Beiträge: 188
muse1985 wird schon bald berühmt werdenmuse1985 wird schon bald berühmt werden
Ich bin auch sehr gespannt darauf, wenn die Roggenmühle wieder "aufgebaut" wird. Einiges in dem Gebiet um die Hildesheimer Straße wird ja gerade aufgewertet. Zu erwähnen sind hier beispielsweise die beiden Altbauten schräg gegenüber der Roggenmühle an der Hildesheimer Straße stadteinwärts. Ok, bei denen war es aber auch bitter nötig

Das Projekt Richard-Strauß-Hof verfolge ich fast täglich. Ich wohne dort in direkter Nachbarschaft. Der Bau solch schöner an den Wilhelminismus angelehnter Häuser sollte echt häufiger voran gebracht werden. Wenn ich diese sogenannten "Stadtvillen" sehe, wie sie gerade an vielerlei Stellen in Braunschweig gebaut werden (weiter oben auf den Bildern von Ted Mosby zum Kontorhaus zu sehen), wird mir echt schlecht. Da kann mir keiner sagen, dass die in irgend einer Weise einen besonderen ästhetischen Wert haben. Für mich sehen diese zum Teil echt hässlichen weißen Kästen total unfertig aus. Na klar, mit Backsteinen verklinkern ist teuer, aber so sieht es meines Erachtens nach echt nicht gut aus.
muse1985 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.12, 00:06   #90
Ted Mosby
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 08.08.2012
Ort: Hamburg
Alter: 41
Beiträge: 370
Ted Mosby ist ein geschätzer MenschTed Mosby ist ein geschätzer MenschTed Mosby ist ein geschätzer MenschTed Mosby ist ein geschätzer Mensch
Hallo muse1985,

vielen Dank für den Zuspruch. Im Falle der "Stadtvillen" an der Ferdinandbrücke (ein klassischer Euphemismus, denn was bitte daran ist auch nur annähernd Villen-ähnlich?) kann ich mit den schmucklosen weißen Putzfassaden sogar noch leben, da die Gebäude ja künftig vom Kontorhaus verdeckt werden und damit eher "versteckt" sind. Dort jedoch, wo Neubauten das Stadtbild prägen, an wichtigen Straßen und Plätzen, sind höherwertige Fassaden m. E. absolut wünschenswert und notwendig. Dies betrifft den Richard-Strauss-Hof ebenso wie das Steigenberger-Hotel im Kyriat-Tivon-Park. Hier ist letztlich die Politik gefragt, die entsprechende Bauvorgaben formulieren muss und bei begehrten Baugrundstücken im Innenstadtbereich auch formulieren kann. Was hätte z. B. dagegen gesprochen, die Nordfassade des Steigenbergers mit Sandsteinplatten zu versehen?

Geändert von Ted Mosby (21.09.12 um 00:25 Uhr)
Ted Mosby ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:17 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum