Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Berlin/Potsdam


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.06.14, 12:18   #406
Neubau
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 09.05.2010
Ort: -
Beiträge: 254
Neubau sorgt für eine nette AtmosphäreNeubau sorgt für eine nette AtmosphäreNeubau sorgt für eine nette Atmosphäre
Weniger mit Architektur als mit Grünflächen und deren Nutzung hat ein Verstoß der Grünen in Kreuzberg zu tun. Unter dem Stichwort "Bio-Diversität" geht es darum mehr Äpfel, Quitten oder Nussbäume im öffentlichen Raum und Parks zu pflanzen um ein "essbarer Bezirk" zu werden.

Mehr dazu im Tagesspiegel: http://www.tagesspiegel.de/berlin/be.../10039746.html

Auch wenn ich mir selbst höchstwahrscheinlich nix vom Strauch pflücken würde finde ich die Idee dahinter nicht grundsätzlich schlecht. Das Gutmensch-Geschwurbel dahinter und die Tatsache das sich "bereits seit zwei Jahren ... eine Expertenkommission aus mehreren Ämtern mit dem Thema des innerstädtischen Anbaus beschäftigt..." lassen mich dann aber wieder mit dem Kopf schütteln... .
Neubau ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.14, 00:13   #407
Matte
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Matte
 
Registriert seit: 24.07.2003
Ort: Berlin
Alter: 46
Beiträge: 704
Matte sorgt für eine nette AtmosphäreMatte sorgt für eine nette AtmosphäreMatte sorgt für eine nette Atmosphäre
Heute war ja die bereits erwähnte Baukollegiumssitzung.
Zu meiner Überraschung hat sich da noch ein Thema dazugesellt, nämlich eines mit dem Namen "Alexander A. Tower" (neben dem bereits erwähnten "Central Tower").
Was es mit beiden aufsich hat . . . ?
__________________
"In the field of discovery, chance only favours a prepared mind." (L. Pasteur)
Matte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.14, 13:45   #408
allaboutmusical
Mitglied

 
Registriert seit: 04.09.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 188
allaboutmusical ist einfach richtig nettallaboutmusical ist einfach richtig nettallaboutmusical ist einfach richtig nettallaboutmusical ist einfach richtig nettallaboutmusical ist einfach richtig nett
Senat will Verdichtung der Innenstadt u. a. durch Hochhäuser

(kommt das hier hin?)

Gem. einem Bericht der Berliner Morgenpost will der Senat die Innenstadt verdichten (und weniger auf die "Erweiterung im Außenraum" setzen), um der wachsenden Stadt gerecht zu werden.
Das Wohnungsproblem soll vor allem mit der Bebauung innerstädtischer Brachflächen und dem Bau von Hochhäusern bewältigt werden.
Bei der Infrastruktur liegt der "Schwerpunkt zum einen auf der Verbesserung der Anbindung des Hauptbahnhofs, zum anderen auf der fortgesetzten Sanierung der vorhandenen Infrastruktur von S-Bahn, U-Bahn und Straßenbahn". Außerdem soll das Angebot im ÖPNV ausgebaut werden.
allaboutmusical ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.14, 11:32   #409
DickesB
Mitglied

 
Registriert seit: 03.07.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 190
DickesB ist im DAF berühmtDickesB ist im DAF berühmt
Ein Artikel in der gestrigen Morgenpost "würdigte" das mittlerweile siebenjährige Schaffen unserer Senatsbaudirektorin Lüscher.

http://www.morgenpost.de/printarchiv...ref_map=%5B%5D

(Der vollständige Zugriff auf den Artikel lässt sich für Nicht-Abonnenten herstellen, indem man die Überschrift "Alles ist möglich, alles ist diskutierbar" ergoogelt und den Ergebnis-Link anklickt)

Fazit: Lüscher wurde aufgrund der in ihrer Amtszeit in Zürich entstandenen Gebäude ("gewagte Hochhäuser, schnittige Gebäude, futuristische Planungen für das neue Fußballstadion") nach Berlin geholt und kann sich hier entweder nicht durchsetzen oder verliert sich in ewigen Diskussionen, ohne selbst einen eignen Standpunkt zu haben. Lüscher stehe für "Unsichtbarkeit, Unschärfe, Unentschiedenheit" und habe es geschafft, trotz Bauboom keine Akzente zu setzen.
DickesB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.14, 14:13   #410
Theseus532
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Theseus532
 
Registriert seit: 15.04.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 538
Theseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer Anblick
Ich finde der Artikel beschreibt ziemlich gut die Situation.
Gerade hier im Forum wird ja Frau Lüscher regelrecht von Vielen zum Feindbild erklärt. Wenn man sich aber die Realität ansieht, hat sie leider nicht allzu viel bewirken können.
Berlin ist eine Stadt der Rekonstruktion wie es im Artikel heißt. Moderne findet zu wenig statt. Das sehe ich ähnlich. Akzente oder neue auch kontroverse Projekte werden kaum beschlossen und durchgesetzt
Entweder werden bei neuen Projekten von vornherein weniger moderne oder spektakuläre Entwürfe gekürt oder wenn man ein Projekt leicht in diese Richtung gehen könnte, kann man sicher sein, dass solange herumgepfuscht wird bis eben ein verkorkstes Spreedreieck dabei herauskommt und dann denjenigen Munition liefert, die grundsätzlich gegen neue Projekte votieren.

Es wird sicherlich viel gebaut, aber zum einen der Kosten- und Renditedruck und zum anderen der mangelnde Mut kontroverse Lösungen auch mal durchzusetzen führt dann eben zu der Architektur, die wir größtenteils sehen.
In Wohngebieten sehr oft irgendwie historisierend und Bürogebäude ziemlich einfallslos und wenig spektakulär, das ganze noch oftmals eingeengt durch rigide und langwierige Bauvorschriften, und dazu die mittlerweile permanenten Bürgerbegehren, wenn es doch mal etwas dichter oder höher oder teurer werden soll.
In dieser Gemengelage großartige Architektur zu schaffen, ist eben nur sehr schwer möglich.
Anlass zum Optimismus gibt es wenig, vielleicht das ein oder andere gelungene Projekt aber insgesamt scheint die Entwicklung auf gepflegte Langeweile - ein wenig historisierend ein wenig modern und immer die alten Stadtstrukturen beachtend - hinauszulaufen.
Theseus532 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.14, 16:10   #411
TowerMaranhão
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2013
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 453
TowerMaranhão ist ein LichtblickTowerMaranhão ist ein LichtblickTowerMaranhão ist ein LichtblickTowerMaranhão ist ein LichtblickTowerMaranhão ist ein LichtblickTowerMaranhão ist ein Lichtblick
^ Klar, du schießt dich mal wieder nur auf die historisierenden Projekte ein. Dabei sind es doch gerade die nicht historisierenden Projekte, die oft enttäuschen. Es zwingt doch niemanden die Bauherren, die immergleichen langweiligen Rasterfassaden zu bauen. Das mit dem fehlenden Mut zu Höhe und Dichte stimmt natürlich und ärgert mich auch. Andererseits ist gewagte, aufregende Architektur auch im Blockrand möglich, wie z.B. der Libeskind-Entwurf am BND oder das ein oder andere Townhouse am Friedrichswerder zeigen.

Dass man sich im historischen Schlossumfeld zurückhält, empfinde ich als selbstverständlich und bedeutet nur, dass sich der Architekt ein paar mehr Gedanken machen muss als er das im ein oder anderen Fall getan hat.

Die Kritik an Frau Lüscher ist berechtigt, denn sie hat mit ihrem Baukollegium sehr wohl ihren Einfluss geltend gemacht, wenn auch nicht zum Besseren. Schau dir einfach ihre Äußerungen in der Vergangenheit noch einmal an. Die Entwürfe am Hauptbahnhof hat sie gelobt, auch die unter ihrer Mithilfe verkorkste Mercedes-Zentrale. Ganz offensichtlich ist sie ja mit derartiger Mittelmäßigkeit voll zufrieden.

Übrigens ist das alles kein Berlin-spezifisches Problem. Anderswo in Deutschland fällt die Qualität der Entwürfe noch deutlich weiter ab. London hingegen beeindruckt mich in dieser Hinsicht immer wieder, was u.A. an der größeren Höhe der Projekte dort liegt.
TowerMaranhão ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.15, 00:24   #412
jan85
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.07.2008
Ort: Berlin
Alter: 31
Beiträge: 1.430
jan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunft
Berlins höchster Punkt liegt jetzt offiziell in Pankow

Nachdem es "The Berg" nicht bis zur spektakulären Realisierung geschafft hat, löst nun ein Müllbergareal in Pankow namens Arkenberg (122m) offiziell , wenn auch nur ganz knapp, den bekannteren Teufelsberg (120,1m) als höchsten Punkt Berlins ab. Der RBB war bei dem großen Akt dabei. Ob man den stolzen Pankowern an so einem großen und historischen Tag unter die Nase reiben sollte, dass diese 122m dennoch nur ein Drittel des Fernsehturms ausmachen?
jan85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.15, 19:10   #413
mkwiteaux
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 06.02.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 275
mkwiteaux ist im DAF berühmtmkwiteaux ist im DAF berühmt
Bin gerade zurück in Berlin und sehe, dass dieses Interview mit Daniel Liebeskind im DAF noch gar nich verlinkt bzw. besprochen wurde:
http://www.tagesspiegel.de/wirtschaf.../11269532.html

Neben ein paar polemischen (jedoch nicht unwahren) Aussagen wie "Berlin war eine innovative Stadt, aber heute scheint sie eher Malmö nachzueifern" oder zum Arel am HBF "Das ist ein schreckliches Areal. Wirklich schrecklich." ist es ein sehr interessantes Gespräch.

Auch wenn er ein alter Mann ist, hat er doch ein sehr erfrischendes Denken.
Wenn ich an die Diskussionen hier im Forum denke, die sich oft nur zwischen Plattenbau und Stuck bewegen, werde ich ganz wehmütig
mkwiteaux ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.15, 09:36   #414
mkwiteaux
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 06.02.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 275
mkwiteaux ist im DAF berühmtmkwiteaux ist im DAF berühmt
http://www.morgenpost.de/berlin/arti...et-Kritik.html

Interessanter Bericht in der Morgenpost über die 2008 ins Leben gerufene Ästhetikkomission im Baukollegium und dessen intransparentes Vorgehen bei Geschmacksfragen. Die Kritik äußerst sich unter anderem darüber, dass das Baukollegium mehr Dialog einfordert, stattdessen aber genau gegensätzlich agiert.

Auch wird bestätigt, was u.a. im Nachbarforum SSC oft mit "weglüschern" tituliert wird:

Auszug:
...

Hinweis der Moderation: Die Einbindung des Zitats wurde editiert. Grund: Unerlaubtes Pressezitat.
Bitte künftig auf die Richtlinien für das Einbinden von Texten achten. Vielen Dank.
Bato
mkwiteaux ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.15, 12:12   #415
Artec
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 11.08.2004
Ort: Jena/Berlin
Alter: 31
Beiträge: 288
Artec ist einfach richtig nettArtec ist einfach richtig nettArtec ist einfach richtig nettArtec ist einfach richtig nettArtec ist einfach richtig nett
Google Earth hat die letzten Tage das Berliner Material aktualisiert:

Bilder vom 18.03.2015 sind online.
Artec ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.15, 20:59   #416
desktopstarrer
Mitglied

 
Benutzerbild von desktopstarrer
 
Registriert seit: 22.02.2009
Ort: Stuttgart
Alter: 27
Beiträge: 151
desktopstarrer ist im DAF berühmtdesktopstarrer ist im DAF berühmt
Laut de B.Z. sieht der Seant momentan leider kein Grund um weitere Hochhäuser zuzulassen auser am Alex, Hauptbahnhof und dem Anschutz-Areal. Schon gar kein Spreehattan, da wie von ihnen nach wie vor behauptet wird ab 60 meter rechne sich kein HH. Ich finde das sollten sie den Investoren überlassen ob sich ein HH lohnt oder nicht. Der Senat ist in meinen Augen einfach nur kleinbürgerlich und spießig. Für diese These spricht das Hauptbahnhof ganze bände für sich...

Immerhin scheinen die Projekte am Alex langsam aber sicher voran zu gehen und könnten noch ende des Jahres genehmigt sein.

http://www.bz-berlin.de/berlin/senat...er-berlin-mehr
__________________
Das einzig Beständige in Berlin ist der Wandel.
desktopstarrer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.15, 21:13   #417
Scaramanga
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 07.10.2013
Ort: Berlin
Alter: 32
Beiträge: 41
Scaramanga befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ziemlich abstrackter Artikel! Denn wie schon gesagt ob sich Hchhäuser rechnen muss der Investor ja selbst wissen ich glaube ist aber nur ein Sommerlochlückenfüller. Ausserdem die Tageszeitungen vor allem B.Z. und Kurier sind nicht gerade für hochwertige Bericherstattung bekannt.Da hat mann alle Restfetzen von anderen Artikeln zu einem zusammen gefasst. Denn der Kommetar von Frau Lüscher kann sich ja nur auf Senatseigene Wohnhochhäuser beziehen und die Masse der HH sind ja eh als Börogebäude geplant also alles irgendwie schlechte Presse! Und als Bild für den MonArchturm hat mann auch das alte Bild drinn.
Scaramanga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.15, 23:38   #418
Matte
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Matte
 
Registriert seit: 24.07.2003
Ort: Berlin
Alter: 46
Beiträge: 704
Matte sorgt für eine nette AtmosphäreMatte sorgt für eine nette AtmosphäreMatte sorgt für eine nette Atmosphäre
Typischer BZ - Artikel!
Also, was steht drin? Das was Bauherren selbst sagen, >60 m treibt die Preise hoch, deshalb verzichten die meisten drauf.
Von denen wenigen die es gibt, sind die Projekte größtenteils erwähnt (wenigstens am Rande, z. B. am Anschutz-Areal könnte . . . ). Es gibt einfach nicht mehr, wahrscheinlich ist der Recherche "Agromex" und "Dirk Moritz" entgangen. Selbst bei den erwähnten Projekten handelt es sich ja nur bedingt - da geringer Anteil solcher - um Wohnhäuser!?

Ach, irgendwie ist der Artikel pure Brandstiftung, es wurden offensichtlich Fragen zu Wohn-HH's und deren preisliche Mieten gestellt und am Ende kommt dann so etwas heraus . . . Wenn es konkrete Anfragen von seriösen Investoren geben sollte, dann . . .
__________________
"In the field of discovery, chance only favours a prepared mind." (L. Pasteur)
Matte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.15, 16:59   #419
Scaramanga
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 07.10.2013
Ort: Berlin
Alter: 32
Beiträge: 41
Scaramanga befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Hier mal ein anderer Artikel von Heute der genau das Gegenteil aussagt. Also war das gestern wieder nur B.Z. Hetze
http://www.berliner-zeitung.de/berli...,30982106.html
Scaramanga ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.15, 23:33   #420
Rotes Rathaus
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Rotes Rathaus
 
Registriert seit: 24.09.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 1.429
Rotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle Zukunft
30 Mio vom Senat für experimentellen Geschosswohnungsbau

Im Interview mit der FAS berichtet Regula Lüscher über ein neues Senatsprojekt. Es soll um neue Formen des hybriden Wohnens etc. gehen, d.h. um vielfältig nutzbare Gemeinschaftsbereiche oder zumietbare Bereiche sowie Verzahnung von Wohnen und Arbeiten. Außerdem ist von individualisierter Vorfabrikation zur Kostendämpfung die Rede:

http://www.faz.net/aktuell/feuilleto...-13677723.html
__________________
Alle dargestellten Abbildungen - falls nicht anders angegeben - stammen von mir (© Rotes Rathaus).
Rotes Rathaus ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:40 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum