Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Mitte > Frankfurt am Main


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.06.03, 00:26   #1
BMXican
nimby's raus
 
Benutzerbild von BMXican
 
Registriert seit: 05.04.2003
Ort: frankfurt
Beiträge: 2.081
BMXican hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Gateway Gardens - neues Stadtviertel am Flughafen (in Bau)

Zitat:
An Stelle der letzten US-Siedlung in Frankfurt, "Gateway Gardens" am Rhein-Main-Flughafen, soll von 2006 an Europas größtes Kongresszentrum entstehen. Die Stadt Frankfurt verhandelt deshalb mit der Maritim-Gruppe.

Seit mehr als 53 Jahren liegt die stark gesicherte Siedlung, in der mehr als 1000 Soldaten und zivile Mitarbeiter der US-Airbase leben, ganz in der Nähe des Flugfeldes der Airbase. 2005 sollen die US-Amerikaner die Airbase samt Wohnsiedlung räumen, dann fällt die 35 Hektar große Fläche des Wohnquartiers an die Stadt. Der Leiter des städtischen Liegenschaftsamtes, Alfred Gangel, bekräftigte am Freitag, dass die Siedlung abgebrochen werden soll: "Nach deutschem Recht gibt es dort wegen der starken Lärmbelästigung durch den Flughafen keine Genehmigung fürs Wohnen."
An den Räumungskosten der Airbase muss sich die Stadt mit 45 Millionen Euro beteiligen. Deshalb zielt sie darauf, das gesamte Areal für mehr als 100 Millionen Euro zu vermarkten - das Kongresszentrum der Maritim-Gruppe würde allein mehr als ein Drittel der Fläche bedecken.

Auf dem gesamten Gelände soll eine Bruttogeschossfläche von 700 000 Quadratmetern umbauten Raumes geschaffen werden - das wäre das Siebenfache des Frankfurter Commerzbank-Hochhauses und seiner Nebengebäude. (...)
Quelle: Frankfurter Rundschau vom 14.06.2003

hört sich nach einem riesigem projekt an - vergleichbar mit dem airrail center
BMXican ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.03, 00:31   #2
Adama
...
 
Benutzerbild von Adama
 
Registriert seit: 03.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 5.267
Adama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes Ansehen
wird das nicht viel mögliche nutzfläche aus der stadt abziehen?
Adama ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.03, 00:35   #3
BMXican
nimby's raus
 
Benutzerbild von BMXican
 
Registriert seit: 05.04.2003
Ort: frankfurt
Beiträge: 2.081
BMXican hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
ich denke nicht, dass dort viele büros entstehen werden, wenn überhaupt. es handelt sich hier um ein kongresszentrum. vermutlich werden da noch ein oder zwei hotels gebaut - ähnlich dem maritm an der messe, nur halt ein paar nummern grösser. ausserdem haben büros am flughafen immer anderen mieter, als in der innenstadt (siehe main airport center zum beispiel)
BMXican ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.03, 01:49   #4
el mariachi
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 03.04.2003
Ort: Oldenburg
Beiträge: 1.379
el mariachi ist einfach richtig nettel mariachi ist einfach richtig nettel mariachi ist einfach richtig nettel mariachi ist einfach richtig nettel mariachi ist einfach richtig nett
Das wäre großartig, Frankfurt erhielte Europas größtes Kongreßzentrum. (Für diese ist ohnehin die internationale Anbindung von herausragender Bedeutung.)
__________________
Einförmigkeit ist ein Beleg mangelnder Phantasie, der Spiessigkeit und schlimmstenfalls ein Siegel der Sklaverei.
el mariachi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.03, 10:57   #5
Kaiser
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 06.04.2003
Ort: d
Beiträge: 888
Kaiser hat die ersten Äste schon erklommen...
ja, hört sich nach einem riesen projekt an, und 700000m² sind ja auch gigantisch!
mal sehen, was rauskommt
Kai
Kaiser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.03, 14:44   #6
Dirk
Mein-Tauer Fan
 
Benutzerbild von Dirk
 
Registriert seit: 16.04.2003
Ort: Schmallenberg
Alter: 53
Beiträge: 199
Dirk ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Das hört sich ja wirklich nicht schlecht an. Wenn dieses dann Europas größtes Kongreßzentrum werden wird, wo befindet sich denn eigentlich zur Zeit das weltweit größte Kongreßzentrum?
Dirk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.03, 18:08   #7
El Soberano Ffm
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von El Soberano Ffm
 
Registriert seit: 07.04.2003
Ort: Panama City/Panama
Beiträge: 72
El Soberano Ffm könnte bald berühmt werden
Das klingt sehr gut. Vor allem würde das den Druck erhöhen den Flughafenausbau noch schneller voranzutreiben.

700.000 qm sind ja monströs. Ich frage mich wieviele Konferenz- und Kongreßräume dort entstehen sollen.
El Soberano Ffm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.03, 21:16   #8
pete
Mitglied

 
Registriert seit: 10.04.2003
Ort: Paderborn
Alter: 47
Beiträge: 137
pete sitzt schon auf dem ersten Ast
die 700.000 m² möchte ich mal auf einer grundfläche von der Größe der CoBa-Zentrale sehen
__________________
http://www.modellbahn-links.de
pete ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.04, 08:26   #9
BMXican
nimby's raus
 
Benutzerbild von BMXican
 
Registriert seit: 05.04.2003
Ort: frankfurt
Beiträge: 2.081
BMXican hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Zitat:
US-Siedlung am Flughafen weicht riesigem Gewerbeareal

Gateway Gardens wird geräumt / Stadt will 100 Millionen Euro verdienen und gründet gemeinsame Gesellschaft mit privaten Investoren


Nach rund 54 Jahren wird derzeit die letzte US-Wohnsiedlung in Frankfurt, Gateway Gardens am Flughafen, geräumt. 2006 will die Stadt die Wohnhäuser abbrechen und das 350 000 Quadratmeter große Grundstück als Gewerbefläche vermarkten. 100 Millionen Euro soll das einbringen.



Frankfurt · 27. Januar · jg · Die Vorlage für diesen einschneidenden Umbruch stand am Dienstagnachmittag auf der Tagesordnung des Haupt- und Finanzausschusses im Römer, die Abstimmung wurde auf Bitte der Flughafen-Ausbaugegner (FAG) aber auf Donnerstag verschoben. Die US-Streitkräfte räumen bis Ende des Jahres 2005 den militärisch genutzten Teil des Flughafens, die US-Airbase, und Gateway Gardens als zugehörige Wohnsiedlung. Dort lebten Jahrzehnte ungeachtet der Lärmbelastung durch Flugbetrieb rund 800 Soldatenfamilien.

Die Räumung ist schon in vollem Gange, von den 800 Familien hat bereits, wie es im Römer gestern hieß, die Hälfte ihre Häuser verlassen. Nach deutschen Umweltvorschriften darf so nahe am Flughafen künftig nicht mehr gewohnt werden, deshalb ist der Weg zum Abbruch der Siedlung samt Kino, Postamt, Kinderspielplätzen und Einkaufszentren frei. Die geräumte Siedlung geht an den Bund über, der sie der Stadt übergibt.

Nach dem gestern im Ausschuss vorgelegten Konzept gründen private Investoren unter der Führung der OFB-Projektentwicklungsgesellschaft und die Stadt gemeinsam die Gateway Gardens Grundstücks-Besitzgesellschaft zur Vermarktung des riesigen freiwerdenden Geländes als Gewerbefläche für Firmen, die die Nähe zum Flughafen wollen und brauchen. Die Flughafengesellschaft Fraport beteiligt sich zu 20 Prozent. Diese public private partnership orientiert sich am Vorbild der Westhafen Gesellschaft, an der ebenfalls die OFB beteiligt ist; , das heißt: Private Partner und Stadt halten je 50 Prozent der Anteile.

Der Kommune wird vertraglich eine erste, sofort fällige Erlösrate von 45 Millionen Euro zugestanden. Das Geld, das darüber hinaus verdient wird, teilen sich Stadt und private Partner bis zu einem Betrag in Höhe von 15 Prozent der Gesamtinvestitionen im Verhältnis 50 zu 50. Ein darüber hinaus gehender Erlös wird im Verhältnis von 80 Prozent Stadt und 20 Prozent private Partner geteilt. Um die Vermarktung des lukrativen Areals hatten etliche private Investoren konkurriert, bei den vertraulichen Verhandlungen in den zurückliegenden Monaten erhielt schließlich das Konsortium unter Führung der OFB von der Stadt den Zuschlag. Durch ihre Beteiligung von 50 Prozent an der Gesellschaft will die Stadt ihren Einfluss auf die Entwicklung am Flughafen wahren.

Vorläufig gescheitet sind Verhandlungen über den Bau des größten europäischen Kongresszentrums samt Hotel auf der freiwerdenden Fläche. Es sollte Räume für Veranstaltungen mit bis zu 5000 Teilnehmern und Hotelzimmer mit 1250 Betten bieten. Doch die Stadt und die Investoren einigten sich nicht. Jetzt soll die künftige Besitzgesellschaft weiterverhandeln, um das Kongresszentrum "nach eingehender wirtschaftlicher und rechtlicher Prüfung" doch noch zu schaffen. Wenn die Stadt bis Ende 2007 nicht das Planungsrecht für die riesige Fläche erreicht, können die privaten Partner von der Gesellschaft zurücktreten. Die Sanierung von chemischen Altlasten im Boden trägt bis zu einer Höhe von zehn Millionen Euro die privaten Partner, darüber hinaus bis zu 35 Millionen Euro die Stadt.
quelle: frankfurter rundschau
BMXican ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.04, 13:21   #10
mik
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 09.04.2003
Ort: Hanau
Alter: 32
Beiträge: 622
mik ist ein Lichtblickmik ist ein Lichtblickmik ist ein Lichtblickmik ist ein Lichtblickmik ist ein Lichtblickmik ist ein Lichtblickmik ist ein Lichtblick
Schade, dass nie was auf anhieb klappen kann. Hoffentlich wird doch noch ein Megateil draus. Am schlechtesten wäre eine weitere Bürostadt mit irgend einem Popel-Kongresscenter
mik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.04, 15:53   #11
dele439
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von dele439
 
Registriert seit: 01.06.2003
Ort: Bembeltown
Alter: 34
Beiträge: 666
dele439 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Wo am Flughafen befindet sich denn dieses Areal? Wenn man auf dem Fahrradweg im Osten des Flughafens an der A5 steht, sieht man immer die ganzen Ammischlitten da vorbeifahren. Also vermute ich mal, dass das die Anlage östlich von Terminal 2 ist? Aber die ist noch voll auf dem Flughafengelände.
dele439 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.04, 15:22   #12
dele439
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von dele439
 
Registriert seit: 01.06.2003
Ort: Bembeltown
Alter: 34
Beiträge: 666
dele439 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Ah....Danke! Wieder etwas schlauer.
dele439 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.04, 09:26   #13
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 7.588
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Aus der heutigen Onlineausgabe der Frankfurter Rundschau:

Zitat:
Aus Wohnen wird Gewerbe

Vertrag zur Umwandlung der US-Siedlung Gateway Gardens

Bei der Immobilienmesse Expo Real in München verkündete Planungsdezernent Edwin Schwarz (CDU) einen wichtigen Abschluss: Die Stadt und vier private Investoren haben sich zusammengetan, um die bald geräumte US-Siedlung Gateway Gardens zum riesigen Gewerbegebiet zu wandeln. [...] Die US-Army zieht sich 2005 endgültig nach mehr als 50 Jahren aus ihrer Wohnsiedlung am Frankfurter Kreuz der Autobahnen A 5 und A 3 zurück. Vier private Gesellschaften und die Stadt sind jeweils zur Hälfte an der neu gegründeten Gateway Gardens Projektentwicklung GmbH beteiligt. [...] Auf einer Grundstücksfläche von rund 350 000 Quadratmetern sollen nach dem Abriss der alten US-Wohnhäuser Bürogebäude und ein "Trade-Center" entstehen.

Verhandelt wird derzeit hinter den Kulissen außerdem um die Errichtung des größten hessischen Kongreßzentrums, zu dem auch ein großes Hotel gehören soll. Außerdem will man "flughafenaffine Dienstleistungen" hier in unmittelbarer Nähe des Rhein-Main-Flughafens ansiedeln. Der rechtliche Rahmen für das große Gewerbegebiet sieht eine Bruttogeschoßfläche von 700 000 Quadratmetern in den neuen Gebäuden vor. Noch in diesem Jahr beginnt die Planung für das große Gewerbequartier. Im Jahre 2006 soll die Fläche von allen Überresten der US-Siedlung geräumt sein. [...] Erste neue Gebäude sollen im Jahre 2006 begonnen werden.
Hier ist der gesamte Artikel zu finden.
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.04, 16:19   #14
Thomas
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 04.05.2003
Ort: Frankfurt
Beiträge: 294
Thomas wird schon bald berühmt werdenThomas wird schon bald berühmt werden
Soll es jetzt nicht mehr zum grössten europäischen Kongresszentrum werden, sondern nur noch zum grössten hessischen?? Naja, wenn es zum grössten europäischen Kongresszentrum wird, dann beinhalted das ja auch, dass es zum grössten hessischen wird!
Thomas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.05, 12:30   #15
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 7.588
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Gateway Gardens wird in den nächsten Jahren sicherlich zu einem der interessantesten Entwicklungsgebiete außerhalb der Innenstadt werden. Daher kurz zum derzeitigen Stand der Dinge:

Die US-Army hat das Gelände, ihre letzte Wohnsiedlung auf Frankfurter Stadtgebiet, bereits teilweise geräumt. Die vollständige Räumung und Rückgabe der Flächen ist für Ende 2005 vereinbart.

Das Areal wurde bereits an eine private Grundstücksgesellschaft verkauft, hinter der die OFB (Alleingesellschafterin ist die Helaba; entwickelt u. a. den Westhafen) und weitere Partner stehen. Zur Steuerung der Entwicklung und Vermarktung des Geländes wurde außerdem eine Public Private Partnership-Gesellschaft mit dem Namen "Gateway Gardens Projektentwicklungs-GmbH" gegründet, an der die Stadt zu 50% beteiligt ist.

Die Stadt bereitet derzeit die Aufstellung eines Bebauungsplans vor. Vorgesehen ist eine "flughafenaffine" Nutzung sowie ggf. ein Kongresscenter mit großem Kongresshotel.

Hier eine Übersichtskarte aus dem Planungsverfahren, im Planbereich links oben das bestehende Steigenberger Airporthotel und das M.A.C. Main Airport Center:

Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:09 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum