Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Mitte > Frankfurt am Main


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.04.07, 18:01   #61
Rohne
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 17.07.2005
Ort: Frankfurt
Beiträge: 1.730
Rohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz sein
Hab da ein neues Modell vom Gesamtareal gefunden, glaub das hatten wir hier noch nicht:

http://www.frankfurt.de/sixcms/media...s_modell_b.jpg
Rohne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.07, 18:51   #62
vondraussen
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 15.11.2005
Ort: LONDON
Beiträge: 275
vondraussen ist im DAF berühmtvondraussen ist im DAF berühmt
Ich stehe dem grossen Ausbau von Gewerbeflächen am Flughafen eher kritisch gegenüber. Zum einen fördert dies noch mehr die Zersiedelung, da man von vielen Orten ähnlich schnell am Flughafen ist und man überhaupt nicht in Frankfurt wohnen muss. Zum anderen ist diese komplette Trennung von Wohnen und Arbeiten ja noch extremer als in amerikanischen Städten. Dort gibt es Bürostadteile (wie Niederrad), aber hier haben wir ja eine reine komplett separate Bürostadt. Dies führt doch zu einer geringeren Belebtheit und langsameren Entwicklung der Innenstadt. Dort fehlt dann Kultur und sonstiges Leben. Ein zersiedelter Grossraum ist halt nicht das Gleiche wie eine Metropole.

Nach meiner Auffassung sollten die Stadt und das Land sich eher darauf konzentriern, Gegenden wie das Europaviertel oder das Ostend zu beleben, als am Flughafen mehr und mehr neuen Büroraum zu schaffen. Klar ist es eine Versuchung, wenn dort schon Infrastruktur steht aus Amizeiten. Ich denke trotzdem, dass man den Mut haben sollte, sie auch wieder grün überwachsen zu lassen, wenn dies eher zum Wohle der "Metropole" ist. Vielleicht könnten dies ja auch "Austauschflächen" werden.
vondraussen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.07, 19:17   #63
mik
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 09.04.2003
Ort: Hanau
Alter: 32
Beiträge: 622
mik ist ein Lichtblickmik ist ein Lichtblickmik ist ein Lichtblickmik ist ein Lichtblickmik ist ein Lichtblickmik ist ein Lichtblickmik ist ein Lichtblick
^^ da sich das Projekt so nah am Flughafen befindet sehe ich hier einen Unterschied zu Niederrad, Eschborn und OF-Kaiserlei.

Wenn man das Projekt richtig entwickelt, so lassen sich hier Nutzer erschließen, die weder in der Stadt, noch im Umland wohnen - sondern mit dem Flugzeug kommen.
Gerade diese unmittelbaren Synergien, die ein solcher Flughafen potenziell hat wurden in Frankfurt bisher recht wenig genutzt.
mik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.07, 19:47   #64
ponzi
Mitglied

 
Registriert seit: 15.02.2007
Ort: Frankfurt
Beiträge: 130
ponzi ist im DAF berühmtponzi ist im DAF berühmt
@vondraussen:

Sehe ich genau so.
Im Übrigen glaube ich nicht, dass ein nennenswerter Anteil derjenigen, in den Gateway-Gardens arbeiten werden "mit dem Flugzeug kommen". Es ist klar, dass für Firmen, die unmittelbar mit dem Flaughafen zu tun haben ein gewisser Bedarf nach Büroraum am Flughafen besteht. Die Stadt Frankfurt muss aber wirklich nicht noch über ihre Bauträgergesellschaft OFB bei diesem Projekt mitmachen. Gateway Gardens wird mE zu einem Angebot führen, dass nicht von dieser Nachfrage gedeckt wird. Viele der Unternehmen werden daher gar nichts mit dem Flughafen zu tun haben, sondern ähnliche Unternehmen sein, wie die die jetzt in Eschborn etc. ansiedeln. Die Leute die da arbeiten werden wohl tatsächlich kaum in Frankfurt, sondern irgenwo im Kreis GG, OF oder noch weiter weg wohnen und mit dem Auto zur Arbeit fahren, was zu einer weiteren Verschlimmerung der Verkehrssituation im Bereich Frankfurter Kreuz führen wird.
Schlimm genug (wenn auch verstädnlich wg der Gewerbesteuer), dass die Gemeinden im Umland immer neue Gewerbegebiete an den Ausfallstraßen ausweisen, auf die dann irgendwelche hässlichen Bürokästen gestellt werden, jetzt macht auch noch die Stadt Frankfurt selbst mit. Wenn das so weitergeht, ist das Rhein-Main-Gebiet in 20 Jahren ein zersiedelter suburbander Brei. Man sollte sich wirklich mehr auf die Innenstadt konzentrieren.
ponzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.07, 11:09   #65
rako
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 17.10.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 327
rako sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärerako sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärerako sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
^^Ich kann diese Ansicht nur bedingt teilen, es gibt nun mal eine Menge Unternehemen, für die die Innenstadt als Standort uninteressant ist und für die andere Faktoren zählen. Schnelle Erreichbarkeit mit dem Auto, gute Anbindung an überregionale Verkehrsadern, das sind zum Beispiel Unternehmen wie KPMG, deren Mitarabeiter meist außer Haus tätig sind und für die Zeit Geld ist. Die haben nunmal keine Zeit sich mit dem Taxi oder PKW durch den Großstadtverkehr zum Bahnhof , Flughafen oder aus der Stadt heraus zu quälen. Für die ist so ein Standort ideal weil er drei Verkehrssysteme unmittelbar kombiniert. Was die angebliche Zersiedelung angeht, das ist immer noch Frankfurter Stadtgebiet und die Stadt tut gut daran diese Flächen zu entwickeln und zu vermarkten, um so Unternhemen, Steuereinnahmen und Arbeitsplätze in der Stadt zu halten. Das Wohnen kann man man keinem vorschreiben, die meisten Leute würden ohnehin im Umland wohnen, selbst wenn man diese Büroflächen in der Innenstadt bauen würde.
rako ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.07, 11:23   #66
Miguel
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Miguel
 
Registriert seit: 15.07.2004
Ort: Frankfurt am Main
Alter: 38
Beiträge: 786
Miguel ist essentiellMiguel ist essentiellMiguel ist essentiellMiguel ist essentiellMiguel ist essentiellMiguel ist essentiellMiguel ist essentiellMiguel ist essentiellMiguel ist essentiellMiguel ist essentiell
Ich kenne z.B. auch Leute, die am Flughafen arbeiten und trotzdem in der Stadt wohnen. Konkreter Fall hier ist Dell. Warum Dell allerdings unbedingt neben dem Flughafen sitzen muss, ist mir nicht so ganz klar - aber als die vor kurzem da hingezogen sind, werden sie schon einen guten Grund gehabt haben. Sie hätten sich ja auch jeden anderen Standort aussuchen können, der Leerstand ist bzw. war ja groß genug...
Miguel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.07, 12:38   #67
mik
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 09.04.2003
Ort: Hanau
Alter: 32
Beiträge: 622
mik ist ein Lichtblickmik ist ein Lichtblickmik ist ein Lichtblickmik ist ein Lichtblickmik ist ein Lichtblickmik ist ein Lichtblickmik ist ein Lichtblick
Alle Unternehmen in der Stadt zu halten ist hoffnungslos. Wenn man billige Bürostädte verbieten würde, so würde dies nur die Attraktivität der Region schmälern.
Insofern muss man froh sein, dass Frankfurt auf die Nachfrage reagiert und entsprechende Flächen an den Autobahnen schafft. Anderfalls würde wohl Eschborn alles abgreifen.
Mir ist außerdem eine dezentrale Positionierung mehrerer kleinerer Bürostandorte lieber, als eine Art "Superniederrad". Gerade auch, weil so eben im Angebot doch eine Diversität geschaffen wird, die je nach Unternehmensprofil unterschiedlich attraktiv ist.

Meines Wissens soll hier ja so eine Art Innenarchitekturausstellung entstehen. So etwas würde durchaus von Fluggästen profitieren. Außerdem baut die Lufthansa ja auch hier.
mik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.07, 14:37   #68
vondraussen
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 15.11.2005
Ort: LONDON
Beiträge: 275
vondraussen ist im DAF berühmtvondraussen ist im DAF berühmt
Stimmt wahrscheinlich, dass Gateway Gardens als Konkurrenz für Eschborn gedacht ist (wieso Eschborn nicht eingemeindet ist verstehe ich als Aussenstehender übrigens nicht). Und wie man bei Euch sieht, gibt es auch verschiedene Urteile darüber, was denn nun eine lebenswerte Stadt ist.

Ich fände es einfach besser, wenn die Stadt sich selbst mehr beim Europaviertel einsetzen würde und dort nicht höhere Hürden (Kulturfläche, passt dort finde ich ausserdem nicht wirklich him) als bei Gateway Gardens verlangt. Europaviertel ist doch eine Eisenbahnfläche, da ist doch eine Wohnungs- und Büromischung schon ein Plus im Vergleich. Nach meinem Empfinden greift man aus Sicht der Stadtentwicklung gleichzeitig unrealistisch hoch (Europaviertel) und unnötig tief (Gateway Gardens).
vondraussen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.07, 10:51   #69
Knotsch
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 23.02.2005
Ort: London
Beiträge: 255
Knotsch könnte bald berühmt werden
Zum diesem Thema auch noch ein Artikel in der FR. Der Flughafen will ein Gesamtkonzept für diesen "Stadtteil" (Airport City) machen - aber natürlich kein Gesamtkonzept der Stadt Frankfurt. Man will die Flächen noch optimaler ausnutzen als bisher.

Insgesamt könnte die Sache schon Sinn machen - für Unternehmen wie KMPG im Airrail Center - die auf den Flughafenanschluss angewiesen sind. Für Unternehmen, die das nicht brauchen sind aber auch dort die Mieten zu hoch, und werden in der Stadt bleiben, denke ich mal. Konkurrenz belebt das Geschäft.
Knotsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.07, 15:30   #70
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 7.492
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Bau des Quartier Alpha startet Anfang 2008!

Sehr interessante Neuigkeiten in einer aktuellen FNP-Meldung:

- Gestern war Richtfest der neuen LSG-Produktionsgebäude

- Anfang 2008 startet der Bau sechs neuer Büro- und Hotelgebäude im Westen des Geländes,
- Projektname "Quartier Alpha".
- Insgesamt rund 80.000 m² Bruttogrundfläche,
- auf einem 26.000 m² großen Areal,
- angeordnet um einen zentralen Platz mit Einzelhandel und Gastronomie.
- Drei dieser Gebäude werden Hotels unterschiedlicher Kategorien, insgesamt ca. 1.000 Betten (Quelle: IZ v. 03.05.07).
- Kosten rund 300 Millionen Euro,
- Entwürfe von Jo. Franzke, Jourdan & Müller und Schneider + Schumacher

- Insgesamt entstehen bis 2011 auf dem 350.000 m² großen Areal mindestens 10.000 Arbeitsplätze,
- in Büros, Hotels, Einzelhandel, Gastronomie und Wellnesseinrichtungen.
- Die Kosten der Neubebauung werden mit insgesamt 1,5 Milliarden Euro beziffert!
- Bis 2016 entsteht auch eine S-Bahn-Station sowie eine Autobahnausfahrt.


So könnte das "Quartier Alpha" ganz im Westen des Areals einmal aussehen:


©: OFB Projektentwicklung GmbH
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.07, 11:13   #71
Aeppler
Mitglied

 
Registriert seit: 27.04.2003
Ort: Frankfurt
Beiträge: 152
Aeppler sitzt schon auf dem ersten Ast
War für das Areal nicht einmal ein riesiges Konresszentrum geplant? Aufgrund der grossen Überkapazitäten an Büroflächen und aufgrund der räumlichen Nähe zu Flughafen haette dies dort sicher gut funktioniert. Die Bürofläche hätte ich lieber in der Innenstadt gesehen.
Wurde das Kongresszentrum nicht auch einmal mit dem UEC in Verbindung gebracht?
Aeppler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.07, 09:21   #72
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 7.492
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Quartier Alpha

Weitere Informationen zum Quartier Alpha in einem Artikel des Büroanzeigers vom 3. Mai 2007:

- Das größte der sechs Gebäude (offenbar ein Bürogebäude) erhält 15 Geschosse und einen dreieckigen Grundriss (unten Ziffer 1).
- Im Südwesten des Baufelds Alpha entstehen zwei Hotelgebäude, die durch einen Trakt verbunden werden (Ziffern 5 und 6),
- der "skulpturaler Baukörper mit einem tunnelartig anmutenden Obergeschoss" erhält zehn Geschosse,
- ganz oben werden Panoramafenster einen Ausblick auf Start- und Landebahnen bieten.
- Das dritte Hotelgebäude soll sieben Geschosse erhalten (Ziffer 2).
- Außerdem entstehen zwei Bürogebäude (Ziffern 3 und 4).
- Ferner wird eine zweigeschossige Tiefgarage mit 1.200 Stellplätzen gebaut.

Der Geschäftsführer der OFB Projektentwicklung GmbH soll zu dem Projekt geäußert haben: "Insgesamt ergibt die Bebauung in Quartier Alpha ein architektonisches Ensemble, das den mittig liegenden Platz rahmt und zu einem zentralen Treffpunkt formt. Das Ergebnis ist ein urbaner und attraktiver Arbeits- und Aufenthaltsort für Besucher und für internationale Unternehmen mit einer verkehrlich exzellenten Anbindung."

Außerdem wird erwähnt, dass die Kosten-Nutzen-Analyse für die vorgesehene S-Bahnstation "Gateway Gardens" positiv ausgefallen ist. Daher wird mit einem Start des Planfeststellungsverfahrens noch im Jahr 2007 gerechnet. Ferner ist in diesem Jahr Baubeginn für die neue Feuerwache 30, die bisher provisorisch in demnächst abzureißenden Gebäuden der US-Streitkräfte untergebracht ist.


Bild: Groß & Partner
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.07, 08:47   #73
mik
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 09.04.2003
Ort: Hanau
Alter: 32
Beiträge: 622
mik ist ein Lichtblickmik ist ein Lichtblickmik ist ein Lichtblickmik ist ein Lichtblickmik ist ein Lichtblickmik ist ein Lichtblickmik ist ein Lichtblick
Ist das Kongresscenter eigentlich komplett vom Tisch? Auf dem Areal wäre ja genug Platz und bei 45m kann man auch ordentlich in die Höhe gehen.

Mir wäre es hier lieber als als Anstelle des UEC. (Weil da ja neulich solche Vorschkäge aufgetaucht sind )
mik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.07, 10:47   #74
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 7.492
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Zum Thema neue S-Bahn-Station und Neubaustrecke bitte hier entlang.
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.07, 12:32   #75
Wagahai
DAF-Team
 
Benutzerbild von Wagahai
 
Registriert seit: 25.08.2004
Ort: Stuttgart
Beiträge: 10.318
Wagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes Ansehen
Ein fantastisches wie gigantisches Projekt, das Quartier Alpha, mit hohem architektonischen Anspruch. Die Baukörper gefallen mir alle sehr gut, endlich mal weg vom Schema F. Ziffern 1 und 6 sind sogar richtige Hingucker, so muss es sein
__________________
一犬影に吠ゆれば百犬声に吠ゆ。 (Ikken kage ni hoyureba hyakken koe ni hoyu)
Bellt der Hund einen Schatten an, bellen hundert Hunde mit.
Wagahai ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:55 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum