Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Essen/Duisburg

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.08.08, 20:57   #31
ollinrw
Mitglied

 
Registriert seit: 28.09.2006
Ort: Essen
Alter: 43
Beiträge: 211
ollinrw sitzt schon auf dem ersten Ast
wer mal interessante und aktuelle luftaufnahmen von essen sehen möchte, sollte mal die seite http://www.webbaviation.co.uk/Portfolio.htm besuchen.

auf der rechten seite "germany" anklicken.

weiterhin findet man auf der seite klasse luftbilder von britischen großstädten, die sehr gut den strukturwandel aufzeigen (für z.b. manchester einfach auf das county lancashire klicken)
ollinrw ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.08, 10:17   #32
Bewacher
[Mitglied]
 
Registriert seit: 06.04.2003
Ort: Rhein-Ruhr
Alter: 52
Beiträge: 877
Bewacher hat die ersten Äste schon erklommen...
Essener Bejubelungen

Die NRZ vom 4. August 2008 veröffentlicht eine ganze Reihe der Erfolgsmeldungen - z.B. die Einwohnerzahl sei im letzten Jahr nur um 1058 gesunken. Die Anzahl der Einpendler sei um 11,3% auf 41.450 gestiegen, was zehnmal mehr als für Düsseldorf sei. (Dies betrifft allerdings wohl diese 11,3% - die Einzahl der Einpendler Düsseldorfs absolut liegt irgendwo bei 200-250 Tsd.)

OK, nicht zuviel spotten - von mir aus mögen die sich freuen. Ich schätze die Zukunftsperspektiven der Hellweg-Städte (Duisburg, MH, Essen, Bochum, Dortmund) besser als jener im Norden ein - gäbe es die lokalen Eitelkeiten nicht, sollte die Bevölkerung von dort am besten möglichst gen Süden ziehen.

Eindeutig erfreulich wäre die Meldung, dass die Suburbanisierung gestoppt sei - verstünde man nur dadurch im Ruhrgebiet nicht zu häufig, dass diese lediglich in die eigenen administrativen Grenzen gelenkt wird. (BTW: Suburbanisierung? Sind die Nachbarn Essens nicht offiziell allesamt Städte? Dann sollte man es eher AbEssen'isierung nennen!)
Bewacher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.08, 11:16   #33
Turmbauer
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Turmbauer
 
Registriert seit: 10.10.2007
Ort: Essen
Beiträge: 737
Turmbauer könnte bald berühmt werden
^^^

Ja ja, Andere hängens immer an die große Glocke, warum nicht auch mal Essen. Die Ruhris sind einfach zu bescheiden. Wobei: Halte nach wie vor nicht viel von Statistiken...

---------------------------------------------------------------------------

Hier mal ein bißchen Lokalkolorit: Der Bericht wurde am Sonntag im WDR ausgestrahlt und umfaßt insgesamt 9 Themenbereiche!

http://www.wdr.de/tv/wunderschoen/se...0803/index.jsp

Ruhrmetropole Essen

Sendetermin: Sonntag, 03. August 2008, 20.15 - 21.45 Uhr .

Die Ruhrmetropole hat sich neu erfunden, sie ist das Dienstleistungszentrum der Region. Es geht aufwärts in der künftigen Kulturhauptstadt. Die Hightechhäuser der großen Unternehmen sind die Symbole der Veränderung.....[....]

http://www.wdr.de/tv/wunderschoen/se...03/05_ruhr.jsp

Von der Zeche Zollverein bis Duisburg

Sendetermin: Sonntag, 03. August 2008, 20.15 - 21.45 Uhr .

Im Norden des Ruhrtals und mitten im Revier findet sich eine der eindrucksvollsten Industriebrachen, die Zeche Zollverein. Die Ausmaße der Gebäude und Betriebsanlagen lassen noch ahnen, wie es war, als täglich tausende Kumpel zur Arbeit einfuhren und jährlich bis zu drei Millionen Tonnen Kohle förderten.....[....]

http://www.wdr.de/tv/wunderschoen/se...03/06_ruhr.jsp

Quelle: WDR
Turmbauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.08, 11:49   #34
Turmbauer
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Turmbauer
 
Registriert seit: 10.10.2007
Ort: Essen
Beiträge: 737
Turmbauer könnte bald berühmt werden
^^^

Hier auch noch mal der Fernsehbericht zum ansehen

http://www.wdr.de/themen/global/webm...tml?ref=600013

Quelle: WDR
Turmbauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.08, 17:12   #35
Kunstbetrieb
Mitglied

 
Registriert seit: 09.06.2008
Ort: Essen
Alter: 42
Beiträge: 108
Kunstbetrieb befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Der Verkauf des unter Denkmalschutz stehenden Handelshofs schreitet voran; lt. WAZ gibt es zahlreiche Interessenten für den Kauf der Immobilie.
Kunstbetrieb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.08, 15:53   #36
Kyrosch
[Mitglied]
 
Registriert seit: 03.06.2007
Ort: Metropole Ruhr
Beiträge: 425
Kyrosch hat die ersten Äste schon erklommen...
# 36 Enzo
Ich schulde Dir noch eine Antwort, der ich auch nicht ausweichen möchte. Sicher hast Du mit Deiner Aussage recht, dass die Begriffe Handlanger und Erfüllungsgehilfe unglücklich gewählt sind. Sind es zwar weniger die Worte selber als vielmehr die Assoziationen, die ich mit dieser Wortwahl hervorgerufen haben dürfte. Auch lag mir fern, mich über die Personen - also z. B. Jürgen Büssow, den ich sogar sehr schätze – despektierlich zu äußern, als vielmehr über das Amt, das ich für antiquiert und anachronistisch halte. Daher gestatte mir folgende Korrektur: Ich ersetze besagte Begriffe durch „verlängerter Arm“ oder „rechte Hand“ der Landesregierung, ich denke, dass es das auch ausdrückt ohne den überzogenen negativen Beigeschmack.
Meine grundsätzlich ablehnende Haltung gegenüber Bezirksregierungen wirst Du allerdings nur schwerlich nachvollziehen können, da Du im Gegensatz zu mir in dieser Frage auf Rosen gebettet bist. Vielleicht nur so viel: Ich wohne im Regierungsbezirk Düsseldorf habe einen Fußweg von ca. 20 Minuten und befinde mich im Regierungsbezirk Münster (Gelsenkirchen) oder aber alternativ hätte ich da noch einen Fußweg von vielleicht 30 Minuten von daheim aus anzubieten und ich befinde mich im Regierungsbezirk Arnsberg (Bochum). Ohne zu googlen könnte ich Dir nicht einmal die Namen dieser Regierungspräsidenten sagen; kannst Du es ?
Womit wir bei einem wesentlichen Punkte wären: Welchem Bürger ist überhaupt bewusst, in welchem Regierungsbezirk er wohnt? Wer kennt schon den jeweiligen Namen seines RP´s? Welcher Bürger kennt dessen Aufgaben? Welchem Bürger ist überhaupt bewusst, dass es ein Regionalparlament gibt? Wer weiß schon, wie sich dieses Parlament zusammen setzt ? etc. etc.
Kannst Du alle diese Fragen ohne zu googlen beantworten? Ich kann das nicht so ohne weiteres. Und dann noch die Landschaftsverbände, ach ja, die gibt es ja auch noch. Wer weiß schon von den Bürgen, zu welchem Landschaftsverband er gehört, wie dessen Präsident heißt oder wofür diese Verbände überhaupt gut sind. Wer weiß schon, dass auch diese Verbände nicht nur Präsidenten sondern auch noch Parlamente haben? Und auch hier wieder die Fragen, wie setzen sich die Parlamente zusammen und was haben die für Aufgaben?
Und nicht nur das, dass wie hier im Revier 2 Landschaftsverbände und 3 Regierungsbezirke haben, wir haben als Krönung on Top noch einen zusätzlichen Regionalverband, wieder mit einem Präsidenten, wieder mit einem Parlament und wieder kennt niemand die Legitimationen, die Personen oder die Aufgaben.
Ich könnte zu diesem Thema noch ganze Seiten, wenn nicht ganz Bücher füllen, daher bitte ich Dich um Verständnis, lieber Enzo, wenn einige Deiner Punkte hier unbeantwortet bleiben (müssen).
Nur noch eines: Wie haben in unserem politischen System die verschiedenen Parlamentsebenen sehr sauber und korrekt voneinander getrennt und ordentlich gegliedert. Es beginnt mit den Bezirksvertretungen als unterste vom Volke legitimierte Parlamentsebene, es folgt der jeweilige Rat einer Stadt und dann folgt der Bruch – es folgt als übergeordnete Instanz keine vom Volke legitimierte Parlamentsebene, sondern eine Behörde, dem folgt in der Hierarchie dann wieder eine vom Volke gewählte Parlamentsebene, nämlich der Landtag, die nächste Ebene ist demzufolge der Bundestag und last but not leave das Europäische Parlament. Ich habe mich hierbei an der Gliederung einer kreisfreien Stadt orientiert, in den Kreisen sieht es zwar ein kleines Wenig anders aus, ändert aber nichts an der Problematik.
Und wenn das alles mit den Regierungspräsidien und den Landschaftsverbänden so pralle wäre, bedürfte es ja auch keiner Reform. So weit von mir für heute.
Kyrosch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.08, 15:43   #37
Turmbauer
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Turmbauer
 
Registriert seit: 10.10.2007
Ort: Essen
Beiträge: 737
Turmbauer könnte bald berühmt werden
#34 Danke erstmal für Deine ausführliche Beschreibung lieber Kyrosch.


Zitat:
Zitat von Kyrosch Beitrag anzeigen
[….]…. Ein Letztes, lieber Turmbauer: Eine einheitliche Stadt wird es auf absehbare Zeit nicht geben, die Erfahrungen von Eingemeindungen in der Vergangenheit haben tiefe Wunden und Verletzungen verursacht (siehe Wattenscheid, Kettwig, Wanne Eickel etc.). Das war zu Zeiten von Berlin und Hamburg noch sehr viel einfacher. Zu diesen Zeiten ging das noch per Order de Mufti. Hier hat man aus der Vergangenheit Lehren gezogen.
Andererseits, wenn diese meine Vision Wirklichkeit werden würde, hast Du de facto das was Du willst, die Ruhrstadt, wir wären eine Stadt und niemand hätte das gemerkt und von daher hätte auch niemand Grund, dagegen zu klagen
Das es in absehbarer Zeit keine einheitliche Stadt haben werden, darüber bin ich mit Dir einig. Stimme Dir auch in dem Punkt zu, dass es vor der letzten großen Kommunalgebietsreform sicherlich leichter gewesen wäre, so eine Stadt durchzukriegen.

Ich bin aber gar nicht so ein Befürworter einer vereinten Ruhrstadt, wie Du denkst. Ich meine nur, dass, wenn man den ständigen Konkurrenzkampf zwischen den Städten und die lästige Diskussion darum beenden will, zu dem Ergebnis gelangen muß, dass nur eine Stadt ohne Grenzen und mit allen Befugnissen die Lösung sein kann. Ansonsten macht jeder sein eigenes Ding, was ich eben aus angegebenen Gründen gut nachvollziehen kann.
Turmbauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.08, 09:51   #38
Bewacher
[Mitglied]
 
Registriert seit: 06.04.2003
Ort: Rhein-Ruhr
Alter: 52
Beiträge: 877
Bewacher hat die ersten Äste schon erklommen...
Kontakthof auf dem Kirmesplatz

Über die Essener Investitionen wird oft im Jubelton berichtet, also ich versuche es: Die WAZ vom 13. August 2008 berichtet über die Planungen eines Kontakthofs auf dem Kirmesplatz. Dort solle man in Autos in einer großen Acht kreisen (muss man denn stets fahren und den teuren Sprit verbrauchen? - B.) und die Dienstleistung erfragen. Ebenfalls an RadlerInnen und FußgängerInnen sei gedacht. Das Gewerbe solle aus der Gegend der Pferdebahnstraße, der Bottroper Straße und der Helenenstraße auf Druck des Thyssen-Krupp-Konzerns verlegt werden.

Merkwürdigerweise strebe die Stadt diesmal nicht an, die freiberuflich Schaffende aus den anderen Revierstädten anzuziehen, um die Nummer Eins der Branche zu werden - wie man es z.B. bei den Einkaufszentren versucht.

Eine protestierende Anwohnerinitiative sei auch bereits da.
Bewacher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.08, 19:30   #39
Achim
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 15.04.2008
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 45
Achim befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
@ #37

Auf dem RÜ-Karree reitet der Herr Brockhoff seit fast 8 Jahren rum. Die Vermarktung hat damals auch seine - so meine ich zu wissen - rd. 2 Jahre gedauert. Brockhoff ist daran beteiligt und schiebt das deshalb immer wieder in den Vordergrund. Das RÜ-Karree ist aber nicht unbedingt ein Paradebeispiel für top-Sanierung, sondern eher nur für mittleres refurbishment.
Achim ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.08, 10:18   #40
Kunstbetrieb
Mitglied

 
Registriert seit: 09.06.2008
Ort: Essen
Alter: 42
Beiträge: 108
Kunstbetrieb befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Die Stadt Essen wird ab 2010 alle drei Jahre einen undotierten Architekturpreis verleihen; Quelle: NRZ
Kunstbetrieb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.08, 09:45   #41
Bewacher
[Mitglied]
 
Registriert seit: 06.04.2003
Ort: Rhein-Ruhr
Alter: 52
Beiträge: 877
Bewacher hat die ersten Äste schon erklommen...
Geplante Tiefgarage am Haumannplatz sorgt für Streit

Die WAZ vom 17. August 2008 berichtet über die Pläne des Baus einer Tiefgarage mit 280 Stellplätzen auf zwei Ebenen unter dem Haumannplatz (im sog. Justizviertel), gegen die es heftige Proteste gebe. Man fürchte die Vernichtung eines Parks. Als Ingenieur versuche ich immer, erst mal verschiedene Problemlösungsmöglichkeiten zu finden - wäre es z.B. möglich, die Herren Polizisten und die Damen Justizsekretärinnen zum Einpendeln mit der EVAG zu bewegen?

--------------------

Nachtrag: Die Tiefgarage solle nach der offiziellen Schätzung ca. 5 Mio. EUR kosten, einer der Projektgegner schätze die Kosten auf ca. 8-10 Mio. EUR. Gerne kann ich ausrechnen, was es pro Stellplatz kostet:

* Offiziell: Ca. 17,9 Tsd. EUR
* Gegenschätzung: Ca. 28,6-35,7 Tsd. EUR

In der WAZ vom 18. August 2008 gibt es eine weitere Meldung zum Thema (die Grünen würden die Gegend einer Kreuzung vor der Staatsanwaltschaft als Standortalternative vorschlagen).

Geändert von Bewacher (19.08.08 um 12:57 Uhr)
Bewacher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.08, 20:54   #42
Kunstbetrieb
Mitglied

 
Registriert seit: 09.06.2008
Ort: Essen
Alter: 42
Beiträge: 108
Kunstbetrieb befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Lt. einem WAZ-Artikel vom heutigen Tag wird die Tiefgarage wohl nicht mehr gebaut.
Kunstbetrieb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.08, 19:27   #43
Baumi
Ruhrgebietsfan
 
Registriert seit: 10.03.2008
Ort: Bochum Ruhrgebiet
Beiträge: 37
Baumi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Neue Projekte in Essen lassen auf sich warten, wie im DerWesten zu lesen ist erntet man jetzt die Früchte der vergangenen Jahre und wartet bis die Tinte trocken ist. Das deutet darauf hin, dass erstmal keine neuen Bauprojekte in Essen verwirklicht werden, auch wenn der Leerstand nur 4,8 % beträgt. Hoffentlich ruht man sich nicht zu sehr auf die Erfolge aus und verschläft nicht den Anschluss.

http://www.derwesten.de/nachrichten/...88/detail.html
Baumi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.08, 20:45   #44
Philip
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Philip
 
Registriert seit: 14.02.2008
Ort: Ruhrstadt
Beiträge: 498
Philip wird schon bald berühmt werdenPhilip wird schon bald berühmt werden
Momentan dürfte es wohl recht schwierig sein Kredite für neue Projekte zu erhalten.
Die Bundesregierung geht nicht davon aus, dass sich die Finanzmarktsituation in den nächsten Monaten verbessern wird. "Im Frühjahr dürfte das Umfeld auch nicht besser sein als jetzt", wird ein Regierungssprecher in der heutigen €uro am Sonntag (Ausgabe Nr. 40/S. 5) zitiert.
Philip ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.08, 23:14   #45
Adler
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von Adler
 
Registriert seit: 04.09.2007
Ort: Essen
Beiträge: 21
Adler befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Echt LANGWEILIG ist das in FORUM geworden :-(
schade schade schade...
Adler ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:41 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum